Niemals bezahlen! Die Content4U-Mahnung…

So sieht eine Mahnung der Content4U GmbH aus, einer Unternehmung, die sich in der BRD-typischen rechtlichen Grauzone bewegt und in erster Linie von der Überrumpelung von Website-Besuchern und der Irreführung über den wahren Charakter des “Geschäftes” lebt (zum Vergrößern klicken):

Letzte Mahnung der Content4U GmbH

Diese Briefe sind bewusst einschüchternd formuliert, um darüber hinwegzutäuschen, dass die Content4U GmbH es niemals auf ein Verfahren ankommen lassen wird, um ihre dreisten Abzockversuche durchzusetzen. Stattdessen wird diffus mit einem Schufa-Eintrag gedroht.

Das Geschäftsmodell sieht so aus:

Die Webseite bietet sog. Freeware zum Download an (wie z. B. OpenOffice und den Adobe Reader), bei der der User zunächst einmal davon ausgeht, dass er für diese Programme nichts bezahlen muss, da allgemein bekannt ist, dass es sich um kostenlos erhältliche Software handelt.

Auf der Startseite von download-service.de oben rechts befindet sich zwar ein relativ deutlicher Hinweis, dass der Zugang zu Download-Service 8 € im Monat kostet, aber die bisherigen Erfahrungen mit anderen Abofallen haben gezeigt, dass die allermeisten User die Startseite nicht zu Gesicht bekamen, sondern direkt auf die Anmeldeseite gelockt wurden. [...]

Mit einer Kostenpflichtigkeit muss unserer Ansicht nach wegen der irreführenden Aufmachung der Anmeldeseite nicht gerechnet werden. Der Anbieter hat es — wie schon mehrfach in der Vergangenheit (siehe z. B. Go Web Ltd., Gehaltsvergleich, Premium Content) — wieder einmal vermieden, sein Angebot transparent zu gestalten, so dass hier eine Irreführungsabsicht angenommen werden muss. Wer aber absichtlich in die Irre führt, macht sich strafbar.

Quelle des Ztates: verbraucherabzocke.info — und dort gibt es viele weitere Hinweise für Betroffene und Interessierte.

Bezahlen sollte man bei diesen Halunken niemals. Die Forderungen sind unbegründet. Die Briefe mit den unbegründeten Forderungen — wenn es sich nicht gerade um gerichtliche Mahnbescheide handelt, denen man immer fristgerecht widersprechen muss, damit daraus kein vollstreckbarer Titel entsteht — können dem Papierkorb anvertraut werden. Natürlich kann man auch weitere Schritte unternehmen, wenn man den Nerv dazu hat.

Wer mehr Informationen darüber haben will, wie diese ziemlich widerwärtigen Zeitgenossen mit Irreführung, Einschüchterung und erpresserisch anmutenden Briefen kostenlose und oft freie Software in klingende Münze umwandeln wollen, wird schon durch die einfachste Google-Suche fündig.

Typischerweise kommen nach der “Letzten Mahnung” weitere, ebenfalls bedrohlich formulierte Briefe; zu den angedrohten Schritten kommt es jedoch nicht. Nichts wäre diesen Geschäftemachern so wenig erwünscht wie eine gerichtliche Prüfung, ob die eingeforderten Entgelte auch wirklich berechtigt sind — denn dann könnten sich diese Leute ihren verfeinerten Lebensstil auf Kosten argloser und von Terrorbriefen eingeschüchterter Internetnutzer nicht mehr leisten und würde bei der Fortsetzung ihres Geschäftsmodelles zu dem, was sie von ihrem Charakter her längst sind: Zu Betrügern.

Ein Dank für den Scan an F.

Nachtrag: Wer von diesem Vorgang allein noch nicht das richtige kalte Kotzen kriegt, sollte sich unbedingt anschauen, wie die Premium-Content GmbH (mit dem gleichen “Geschäftsmodell”) jetzt für tolle Reklame sorgt. Aber Spucktüte bereithalten, es ist ekelhaft!

Nachtrag Zwei: Wer den Infos aus “irgendwelchen Blogs” nicht traut, bitte bei der Verbraucherzentale Schleswig-Holstein reinschauen. Es ist eben reine Abzocke ganz hart am Rande der Kriminalität.

About these ads

782 Kommentare

  1. Auf die Dummheit der Mitmenschen ist eben immer Verlass.

    • Habe soeben auch die letzte Mahung bekommen mit den üblichen Drohungen. Werde natürlich nicht bezahlen.
      Solche Abzocker gehören hinter Gitter.

      • Hallo,

        also der Hammer ist ja dass die Briefe in einem Fensterumschlag sind. Da stand nun unter der Adresse, dass es sich hierbei um eine Zahlungsaufforderung handelt. Also jeder xbeliebige Postbeamte konnte nun lesen was Sache ist. Bin nun echt am überlegen ob ich nicht auch noch eine Anzeige wegen Rufmord und falscher öffentlicher Anschuldigung machen soll. Natürlich schäme ich mich ja jetzt auf die Straße zu gehen, könnte ja sein, dass irgenwer das mitbekommen hat. Tja nun leide ich unter schweren psychischen Beschwerden. Vielleicht ist das mal eine Möglichkeit denen ans Bein zu pissen.
        Leider muss man für ein Beratungsgespräch bei der Verbraucherzentrale 30,–€ bezahlen und das ist mir die Sache nicht wert. Dann würde ich im Endeffekt ja doch was bezahlen.

      • Hallöle Mitgeschädigte :–)
        Auch ich habe gestern die letzte Mahnung erhalten, und wollte mich eben gerade einloggen, um den Betrag online zu überweisen….
        Vorher kam ich GOTT SEI DANK auf die Idee, im Internet nach der Firma Conten4U zu schauen. Siehe da, ich kam zum Glück auf diese Seite!
        Nun werde ich diese Rechnung auch nicht bezahlen, ich habe also 101 Euro gespart ^^
        Vielen Dank Euch ALLEN und schauen wir mal, was noch kommt.

        Gruß Uwe

      • Hallo “fangemeinde”,
        habe die Bank angeschrieben,
        die distanzieren sich (siehe Brief von Tom)
        habe den gleichen erhalten,
        deffinitniv nicht Zahlen,
        schreibt auch an die Bank…..
        und die Mahnungen, sind gut um den Ofen anzumachen,
        vielö Spaß euch allen,
        wenn es sonst noch Aktionen gibt…ich mache mit!!!!

      • War gerade bei der Verbraucherberatung, ich soll die 96 Euro nicht bezahlen, weil das ein verdeckter Betrug ist. Habe dann noch ein Vordruck erhalten, mit dem ich um eine evt. Genehmigung (die es nicht gibt) bitte und gleichzeitig den Vertrag auf arglistige Täuschung anfechte. Zum Schluß forderrre ich die Firma auf meine Daten gemäß Datenschutz zu sperren!

      • Hi,

        schau auch mal unter diesem Link nach. Hier sind wertv olle Tips, wie u. a. auch Musterbriefe,. http://www.swr3.de/info/computer-und-netz/sicherimnetz/So-funktioniert-die-Abo-Falle/-/id=506654/did=907690/4qyo7j/index.html

        lg
        Conny

      • habe heute auch die letzte Mahnung bekommen, werde sie aber nicht überweisen…das ist ein Betrag von101€ mit Mahnkosten(5€).Auf deren Seite war ich gar nicht.Die totale Abzocke,was die da machen,aber es sind auch einige, die lassen sich von solchen Mahnbriefen ,einschüchtern und bezahlen. ICH WERDE DAS NICHT ÜBERWEISEN !!!!

      • Nicht zahlen! Mein bruder kriegte so ne Mahnung und wir schickten n Brief hin wodrin steht das das ungültig ist (was auch so ist), und die tun so als kriegen sie nichts mit und schiken uns noch ne Mahnung.
        Doch jetzt kommst:

        In der E-Mail Mahnung ist ein Anhang, indem ein Trojaner drin ist um die Kontodaten herauszufinden, und sie schreiben “Der Anhang ist absolut Virenfrei”. Also ich will ja jetzt mal nichts sagen, nur das das die verfickten Viixxxxa Fürn Arsch sind.

        Also:
        NICHT ZAHLEN!!!!!!!!!
        sONDERN VERKLAGEN ;)

      • Hallo,

        nachdem ich die erste Mahnung von Content4U weggeworfen habe, haben sie es mit einer Nachnahme versucht. Da ich nie gegen Nachnahme etwas kaufe, habe ich diese dem Postboten mit dem Hinweis “Annahme verweigert” gleich wieder mitgegeben.

        Jetzt erhielt ich das besagte “letzte” Mahnschreiben. Auch dieses wird entsorgt.

        Warten wir mal ab, was passiert.

      • Ist ein Scherz,

        ich hab von der Deutsche Zentral Inkasso jetzt nen Brief bekommen, ich soll umgehend 156,39 € bezahlen -.-

        sonst negativen Schufa-eintrag…

        Sind die bescheuert?!? was nun?

        ICh arbeite bei einer Bank.. Da kann ich mir keinen, negativen Schufaeintrag leisten!!

      • bei diesen seiten muss man sich keine sorgen machen…tatsache ist das dieses angebot uneinsichtig seitens des beschuldigten (Dir/Uns) ist und durch die irreführung kein übersichtliches angebot besteht. ich empfehle also nicht zu antworten. allerdings sollte man spätestens nach der 2ten mahnung einen kleinen brief aufsetzten in dem man dieses “unternehmen” darauf aufmerksam macht, das ihm durch diese falschangaben ein bußgeld von bis zu 240.000 euro droht. danach wird ein brief kommen der euch erleichtern wird…. hab es 2 mal erlebt. also macht euch keinen kopf….die bellen nur solange ihr nicht zurück bellt….

      • Ich habe mit dieser Firma sowie auch mit der Firma Arcareus solche Erfahrungen gemacht. Aber ich gebe den Rat die Schreiben nicht wegzuschmeissen, auf keinen Fall Reaktionen zeigen, die angedrohten Mahnbescheide kamen nie.

        Thomas

    • Hallo, ich habe auch vor einigen Tagen die 2. Mahnung bekommen, von den jeweiligen Abzockern.
      Bei der Anmeldung habe ich den Namen von mein Freund angegeben aber mit einer falschen Anschrift.
      Und die E-mail adresse hat meiner Mutter gehört, da ich die Zeit meine eigene gelöscht hatte, wegen gewisse Personen.
      Naja ich hab zwar die bisherigen Kommentare von den ganzen Content4you Nutzern oder nicht Nutzern gelesen, aber leider bin ich immer noch verzweifelt.

      Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich den Betrag über 96,- zahlen soll oder nicht?!?!
      Die Kommentare sind zwar erleichternd, aber ob die BGB´s wirklich Rechtsungültig sind?

      Hat jemand eine längere Zeit mit den Abzockern durchgemacht?
      Irgendwie schreibt jeder das sie eine oder mehrere Email bekommen haben, doch kein einziges Kommentar schreibt über die Schlussgeschichte ? !

      Kann mir jemand helfen?

      • Hallo,

        mach Dir mal keine Sorgen, es wird nichts kommen. Natürlich sind diese Briefe immer einschüchternd aber ja nichts machen.
        Ich selbst habe das jahrelang erlebt. Da ging es um eine angebliche Anmeldung bei Profiwin. Die hatten sogar die Frechheit hier anzurufen. Der hab ich so die Meinung gegeigt, das kannst mir glauben. Lass Dich nicht einschüchtern. Die können gar nicht den Weg des Mahnbescheides gehen, dann dann schaltet sich das Gericht ein und das können die gar nicht wagen. Das sind schlicht Betrüger, die versuchen die Menschen mit Ihren Briefen einzuschüchtern.

        Vor etwa einem Jahr hat sich auch die Akte auf Sat 1 um solche Betrüger gekümmert. Dort haben sie auch klipp und klar gesagt, ja nicht bezahlen.
        Überleg mal die schicken täglich Briefe an 10000ende Leute und wenn nur 100 davon bezahlen überleg mal wieviel die an Gewinn haben.

        Ich kann Dir nur sagen ich habe 3 Jahre lang Mahnung, letzte Mahnungen mit Androhung eines Mahnbescheides von einem bekannten Inkassobüro wegen Profiwin bekommen, seit einem halben Jahr ist Ruhe und ich hab nie mehr von diesen gehört. Erst wenn Du einen Mahnbescheid erhälst mussst Du diesem widersprechen, alles Andere ist nur heiße Luft. Ich kann Dir aber eines versprechen, es wird nie ein Mahnbescheid kommen.
        Du möchtest gerne eine Schlussgeschichte, sorry die wird es nicht geben, solange unser Staat solchen Betrügern eine Lebensberechtigung gibt.
        Reg Dich nicht auf schmeiß die Mahnung weg und genieß Dein Leben.

      • Ein guter grund nicht zu zahlen!

        http://www.abzocknews.de/abgezockt-was-jetzt/verbraucherzentrale-auf-rechnungen-von-abzockern-nicht-reagieren/

      • hallo lieber Eingeschüchterter,
        ich habe auch diese Mahnungen von content4u an der Backe, ich zahle auf keinen Fall, weil ich schon einige Mahnverfahren durchhabe, z.B. von Lumedia um ca. 2004, die drohten mir mit Inkassounternehmen und mehreren Rechtsanwälten, glaub mir, ich hatte bammel ohne Ende, da auch die eingeforderden Beträge immer höher wurden, habe tagelang recherchiert, am Ende aber nicht bezahlt, Dank der Beiträge anderer User. In diesem Fall werde ich der Mahnung per Fax + Mail gleichzeitig wiedersprechen (wie sonst auch), denn selbst 2,60 € für´n Einschreiben sind mir für diese Parasiten zu teuer. Ich möchte mich als ehrlichen Menschen bezeichnen, der Rechnungen umgehend bezahlt, wenn ich Leistungen in Anspruch genommen habe, aber diesen Unternehmen gilt es, dass Hanwek zu legen. Also zahle auf keinen Fall!!!

        Gruß, rg

      • Hallo. Eine Mahnung habe ich noch nicht erhalten. Erst die Zahlungsaufforderung.
        Dann habe ich heute bei meinem Versicherungsvertreter nachgefragt, wegen meinem Rechtsschutz. Daraufhin hat er mir die kostenl. Servicenummer meiner Versicherung gegeben. Da sollte ich dann mal anrufen. Was ich auch sofort getan habe. Die haben mir geraten, auf jedenfall ein Brief zu schreiben, um die Sache zu widerrufen. Dazu habe ich mir einen Musterbrief bei der verbraucherzentrale-bayern.de herunter geladen. Den habe ich mir dann zurecht gemacht und gleich heute per Einschreiben mit Rückantwort abgeschickt.
        Sollte demnächst noch eine Mahnung oder ein schreiben eines Inkassobüros kommen, dann werde ich Sie mit hinweis auf das Schreiben an Content4u hinweisen. Und das ich mich schon darauf freuen würde, deshalb mit Ihnen vor Gericht zu gehen. Grünes Licht von meiner Versicherung habe ich. Aber da wird sicher nichts mehr kommen. Drei Jahre soll man die Sachen aufbewahren. Auf der Homepage der Verbraucherzentrale stehen auch noch mehr Tips.

      • Hatten auch so eine Rechnung, haben die Bank angeschrieben und sogar eine Antwort bekommen. Die Bank hat der Firma das Konto schon gekündigt, hat auch schon gerichtliche Schritte eingeleitet, durch eine einstweillige Verfügung müssen die aber das Konto noch 2 Monate auflassen. Da können wir ja bald mal wieder mit Post rechnen mit einer neuen Bankverbindung.
        Bezahlt das auf keinen Fall, wenn Ihr Post mit einer neuen Bankverbindung bekommt, dann schreibt die Bank an, dass es sich hier um betrügerische Machenschaften handelt, nehmt Euch die Zeit und zeigt die Kerle an. Ihr könnt dadurch helfen, dass Menschen, die einfach Angst haben und bezahlen, nicht in diese Falle gehen.

      • Hi,also ich kann dich beruhigen,den ich hab die selben mahnungen per e-mail erhalten und auch noch die rechnung per post!
        Darauf hin habe ich bei der kripo für betrug angerufen und die haben mir gesagt ich solle mir keine sorgen machen und den brief nicht beachten den sie sind schon dran an den fall!
        Ich hoffe ich konnte dich ein bißchen beruhigen

      • Hallo!Habe auch eine Mahnung bekommen.Ich bin auch unsicher,werde aber auch nicht bezahlen!Das sind Betrüger!

      • schreib denen einen netten aber auf den punkt gebrachten brief….die einzigen die sich strafbar machen und mit konsequenzen rechnen müssen sind diese “unternehmen”….wenn die mahnungen nicht aufhören wirst du nanzeige erstatten und das kann hässlich werden bei nem guten anwalt. bis zu 240.000 euro geldstrafe… dann werden die ganz ruhig ;)

    • Auch ich habe ein paar bedrohende mails erhalten, die Mahnung eines Inkasso-Anwalts wird sicher bald folgen. Rat: Sofort per Einschreiben antworten, folgendermaßen: ” Ich mache hiermit von meinem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch, sollte ein rechtsgültiger Vertrag überhaupt zustande gekommen sein. Die 14-tägige Frist hat mangels ausführlicher Belehrung in Schriftform bis jetzt noch gar nicht begonnen. Vorsorglich behalte ich mir vor, wegen arglistiger Täuschung gegen Sie vorzugehen.”
      Alle mails und Schreiben sammeln, kopieren, damit zur Polizei und Anzeige erstatten.
      Keine Angst, die Polizei kennt die Leute schon!
      Grüße
      Ingeborg

      • Hallo, Ingeborg, warum so einen Aufwand? Ich könnte mit deren Mahnungen und Inkasso Schreiben schon mein Büro tapezieren.
        Darum kein Aufwand, einfach die Mahnungen dahin befördern wo sie hingehören In den Reißwolf.
        Schöne Grüße S.W.

      • Habe heute per mail hr3 informiert. Sowohl ich als auch meine Eltern (85 Jahre) haben 6 Briefe auf 1x bekommen. Jeweils 96.00 Euro. Hoffentlich verschicken Sie noch mehr Briefe das geht doch ganz schön ins Geld.
        Gruß heike

    • Danke für die Internetinfo hier. Ich habe heute die erste Zahlungsaufforderung dieser Firma erhalten. Dann sollten wohl noch einige Mahnungen folgen ! Ich werde den Betrag niemals überweisen. Da es aber viele solcher Betrugsfirmen gibt, scheint dieses “Geschäftsmodell” ja in Deutschland zu funktionieren. Das da unser Bundeskartellamt keinen Riegel davorschiebt verstehe ich nicht.
      Klaus R.

    • Ich hab heute so eine letzte Mahnung bekommen. Bloß gut das ich diese Seite gefunden hab. Abzocke ohne gleichen.

      • Hallo,
        es ist ja unglaublich, wieviele Kommentare ich hier finde.
        Danke für die Bestätigung, nicht zu zahlen.
        Nur wie geht man gegen solche Kriminell-Nötiger vor???

        Jeder müsste portofrei einen “Liebesbrief” im Rechnungs-/Mahnstil
        an diese Firma schicken oder deren Fax-Gerät zum glühen bringen
        ( nee doch nicht – kostet ja….)

        Schade nur, dass unser Rechtsstaat gegen derartige Dreistigkeit nicht
        vorgeht

    • habe gerade letzte Mahnung erhalten und werde auch nicht zahlen.

      • Wann wird diesen Verbrechern endlich das Handwerk gelegt man muß wissen das der Frankfurter Kreisel burad neugeboren adamca
        dahinter stecken Mahnungen ratenzahlungen und drohungen sind deren masche.

    • Habe bereits die Zahlungsaufforderung sowie zwei Mahnungen bekommen. Das lächerlichste ist ja, dass ich mich angeblich angemeldet hätte, aber die in ihren verfassten E-mails nicht mal wissen, ob ich Herr oder Frau bin xD einfach nur lachhaft. Aber ich finde es auch eine Frechheit, dass unser Rechtsstaat nichts dagegen unternimmt. Man kann doch diese Verbrecher nicht fortlaufend gewähren lassen. Im Grunde weiss zwar jeder, dass es sich nur um Abzocke handelt und dass man nicht bezahlen muss, aber das ärgerlichste an der Sache ist ja, dass man trozdem stets ein mulmiges Gefühl hat, das einen den Tag verdirbt, wenn man mal wieder so eine Mahnung im E-mail-Postfach oder im Briefkasten findet. Einfach nur das letzte, solche Abzocker! Ich hoffe, dass unsere Kommentare mal ein Mitarbeiter dieser dubiosen Gesellschaft liest und mal darüber nachdenkt, was die den Menschen antun!

      • Habe von CONTENT4U auch die 2.Mahnung am 26. 2. 11 erhalten mit der Androhung die Sache einem spezialisierten Inkasso-Unternehmen zu übergeben. Nach dem Lesen der zahlreichen schreiben anderer Betroffener werde ich auch nicht zahlen. Man wird dazu erzogen ein dickes Fell zu bekommen.
        Danke für die zahlreichen Artikel

    • Habe am 9.2.2011 den zweiten Brief “Zahlungserinnerung” erhaltichten.
      Natürlich, so dass dies auch durch das Klarsichtfenster für je-den ersichtlich ist -
      toller Trick!
      Content4U soll bei mir ruhig noch etwas Porto verschleudern, das leider von dummen Opfern stammt.
      Ich melde mich wieder.
      mc.k

      • hallo,
        habe am 26.1.11 eine zahlungserinnerung bekommen von content4u über 96,00 €……
        …am 9.2.11 bekam ich eine rechnung von contents4 U mit den betrag von 101 € mit …letzte mahnung …..und einen überweisungsschein dabei…und mitdabei ist eine ratenzahlungsvereinbarung ohne mehrkosten von WEBTAINS ?

        ……..gleichzeitig lag mit dabei im brief …….datiert vom 10.2.11 noch eine zahlungsaufforderung mit ..absender
        WEBTAINS GmgbH.. julius lippoldstr 18, 99817 99817 eisenach……

        bei dieser zahlungsaufforderung steht eine andere kundennummer drauf als auf der zahlungserinnerung …..und eine andere bankverbindung…
        ………………..alles im selben Schreiben…….entweder die sind bekloppt oder halten mich für begkloppt.!!
        ……also das sind mittlerweilen zwei verschiedene dinge….was soll man denn dah machen sagt mal…..
        wäre euch dankbar wenn einer mir da einen tip gibt!
        lg

      • WEBTAINS
        ..auch da steckt Burat hinter… guckt mal ind iese Links ….

        http://www.gutefrage.net/frage/webtains
        http://www.abzocknews.de/2010/11/26/die-webtains-gmbh-eroffnet-die-nachste-grossoffensive/

    • Ich bin grad am We. reingefallen! Ich bin wirklich nicht auf der Hauptseite gewesen! Außerdem war ich auch der Meinung alles wäre kostenlos…
      Kann man Briefe auch einfach als nicht angenommen zurück schicken?!
      Kann ich das bei diesen Forderungen?
      Ich habe direkt 10 min. später einen Widerruf an die Firma per Mail verschickt, jetzt bekomme ich die Antwort und bin geschockt! Ich hätte auf mein Widerrufsrecht verzichtet als ich den Vertrag einging! Ich bin so wütend…

      • Hallo,
        als ich dieser Betrag: 96,00€ bekommen habe von Content4u,habe ich sofort angerufen. Die haben mir gesagt es ist spät Wiederspruch zu stellen.Ich hatte angst bekommen, wegen dem Mahnung. Nächste Tage habe ich nochmal angerufen gefragt “ich kann zahlen aber mit Raten”. Sie haben mir den Raten Antrag geschikt, ich habe unterschrieben, und erste Rate schon bezahlt.16,00€. Aber habe diese Monat 01.04.11wieder 16,00€ überwiesen,das Geld ist zurück gekommen.Bitte geben Sie mir einen Tipp. Ich habe unterschrieben.Was soll ich jetz machen?

      • Hallo!Ich bin zwar kein Jurist,aber soweit ich weiss,ist jeder Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufbar!Oder machen die sich ihre eigenen Gesetze?Bei mir haben sie erst 3 Wochen später ne Mail geschickt in der auch irgendwo genau die gleiche Behauptung steht!Wahrscheinlich bekomme ich bald Post vom Inkasso-Büro aber ich lass es drauf ankommen.Franz Beckenbauer würde sagen:Schaun mer mal.

    • Hat nichts mit Dummheit zu tun. Google mal.

      Hallo alle miteinander.
      HIER STEHT HILFE UND KONSEQUENZEN FÜR DAS UNTERNEHEMN IN´S HAUS. ! ! ! ! ! !
      http://www.seo-woman.de/content4u-gmbh/

      Schaut Euch doch mal diese Seite an. Vielleicht könnt und wollt Ihr ja helfen den Content…. das Handwerk zu legen.
      Meine Bekannte hatte das selbe Problem, wir gehen jetzt mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen dagen vor. MIT ALLEN !

      NICHT EINCHÜCHTERN LASSEN

      Lg Casi

      • Habe seo-woman schon vor einem halben Jahr angeschrieben um mich der dort benannten Sammelklage anzuschließen.

      • Wenn das Geld zurückgekommen ist, liegt die Vermutung doch nahe, dass das Konto der Abzocker seitens der Bank aufgelöst wurde. Natürlich ist es nicht gut, dass Du die Ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben hast. Meines Wissens ist damit durch die Unterschrift der Vertrag rechtskräftig geworden. Aber bitte gehe zur Verbraucherzentrale und schildere den Sachverhalt. Da dass Geld zurückgekommen ist, ist nicht Dein Verschulden. Lasse Dich auch hier beraten, wie Du weiter vorgehst.

        lgco

    • Ich habe heute eine Rechnung von 96,00 EUR erhalten,an Content werde ich keinen Euro bezahlen.Ich möchte möchte mich bei allen für die gute Information über diese Betrüger Firma bedanken.Auch ich werde wie von Euch geraten Anzeige bei der Polizei machen. Danke

    • Hallo Mitgeschädigte,
      ich habe gestern einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso GmbH erhalten, in dem in aufgefordert werde, nun einen Betrag von 163,43 € bis 2.5.2011 zu überweisen. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus 96€ Downloadgebühren für 1 Jahr, 5 € Mahnkosten, 73ct Verzugszinsen und Inkassogebühren von 51,70€.
      Ich werde natürlich nicht bezahlen. Ich warte nun auf den Gerichtsbescheid, den ich natürlich beantworten werde. Bis dahin halte ich die Füße still. Hat jemand schon einen Brief vom Inkassobüro oder Gericht erhalten?
      Danke für eine Antwort
      Elke

      • Hallo Mitgeschädigte!
        Habe auch vom Inkasso-Unternehmen einen Brief bekommen!Bei mir sind es 153,82€!Ist schon verwunderlich 10€uro weniger!Werde jedenfalls nicht bezahlen!Werde warten bis sich das Gericht meldet!Dann sehn wir weiter!
        Gruß Ingolf

      • HABE DEN BRIEF HEUTE AUCH BEKOMMEN. MACHE ES GENAUSO WIE SIE. ERST NACH EINEMGERICHTSBESCHEID,werde ICH REAGIEREN UND EINSPRUCH EINLEGEN.

      • Hallo Abzockopfer,

        Auch bei mir war heute Morgen ein Brief von der “Deutsche Zentral Inkasso” in Berlin. Oben rechts im Briefkopf steht: “Durch das Kammergericht Berlin zugelassenes Inkassounternehmen”.

        Ich muss mich doch immer wieder wundern was für Gangsterkartelle hier in Deutschland zugelassen werden (vorausgesetzt wenn es überhaupt stimmt).
        Aufgrund der vielen Forenbeiträge über Content4u und diese Inkasse Bagasche werde ich auch nicht reagieren und warten bis etwas von einem Gericht kommt, um dann direkt zum Anwalt zu gehen.

        Gruß und gute Nerven
        Klaus

      • ich habe auch -gestern den 30.04.-ein Inkasso Schreiben bekommen.
        Zu zahlen bis 01.05.Und datiert ist der Brief auf den 17.04.Muss ich noch was sagen.Wer bezahlt hat verloren(vielleicht!).Denn es steht ja eindeutig drinn,dass man aufgefordert wird,mit seiner Unterschrift die
        Forderung anzuerkennen.Ich fühle mich genauso betrogen u.hatte nach der 1.Mahnung ein Widerspruchsschreiben per Einschreiben hin geschickt.Ich werde doch als nächstes zur Polizei gehen.Grüsse Bu…

      • Hallo Elke, es ist ja unglaublich, welchen Schindluder Viliam Adamca & Co. international betreiben. Die agieren auch in Österreich und in der Schweiz. Bei mir fing es so an, ich bekam niemals eine Rechnung, sondern im Dezember, 4 Wochen nach meinem vermeintlichen Abo-Abschluss eine Zahlungsaufforderung, auch noch für jedermann im Fenster-Umschlag lesbar. Ich habe nachdem ich mich kundig gemacht habe, Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gestellt. Habe aber nie etwas davon gehört. Nach mehreren Mahnungen bekam ich gestern, 30.4.11, auch einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso. Der Brief war datiert vom 18.4.!!! Und soll zahlen bis 2.5.11.! Werde ich natürlich nicht tun. Aber da ich die hartnäckige Aufdringlichkeit nun wirklich Leid bin, werde ich morgen eine Anzeige bei der Polizei machen! Würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben könnten, um zu sehen, wie es weiter geht! Wenn du magst, kannst du mir gerne schreiben.
        Liebe Grüße
        Walter Hansing
        w.hansing@versanet.de

      • Hallo, auch uns (meiner Nachbarin und mir) ist oben beschriebenes passiert…. Mahnungen – letzte Zahlungsaufforderung – Deutsche Zentral Inkasso etc… Daten sind vergleichbar mit den hier beschriebenen. Auch hier werden wir vorerst keine Reaktion zeigen. Erst wenn ein Mahnbescheid vom Gericht kommen sollte, werden wir Einspruch einlegen. Vielleicht sollte man hier schon mal einen Musterbrief für das Schreiben an das Gericht aufsetzen und für uns alle hier veröffentlichen, dann hat es das Amt etwas leichter… wie wäre es noch mit einem Verweis auf solche Seiten wie diese hier! Wie lange muss man denn noch warten, bis hier mal was passiert und gegen Content4u und Konsorden gerichtliche Schritte eingeleitet werden…
        Gruß
        2 Nachbarn aus Nürnberg

      • Moin, moin,
        auch ich habe heute den Inkasso-Brief bekommen. Datiert am 18.4.2011, Zahlungstermin 2.5. Habe bisher keinen Finger gerührt und werde es auch erst beim Mahnbescheid tun. Bin vor einigen Jahren schonmal in dieselbe Falle gelaufen und habe gezahlt. Nach einem Jahr schrieb mich die Kripo Hamburg an und ich habe ihnen allle Unterlagen zukommen lassen. Vor ca. 6 Monaten habe ich aus der Presse erfahren, dass das die Verantwortlichen verurteilt wurden.

      • Hallo Ihr Betroffenen,
        auch ich bin nunmehr seit Zahlungsaufforderung, Zahlungserinnerung und letzte Mahnung in Besitz eines Schreibens der Deutschen Zentral Inkasso GmbH mir Datum vom 18.04.11 mit Zahlungstermin zu heute.
        Mal sehen, wie es weitergeht. Auch ich halte die Füsse still, nachdem ich dieses Forum mit seinen Hilfen nach dem ersten Schreiben gefunden habe.

      • diesen Inkasso-Bescheid habe ich heute bekommen, habe aber Erfahrung mit einer ähnlichen Abzock-Firma gemacht.Irtgendwann hört der Terror auf, also Nerven behalten und die Ratschläge der Mitbetrogenen beherzen.Ich weiß nämlich nicht mal, ob ich jemals auf dieser Seite war, geschweige denn etwas heruntergeladen habe, da ich aus Sicherheitsgrüngen sowieso alles bei computerbild.de beziehe
        Rainer

      • Gleichfalls! heute (2.05.11) Post bekommen von der Deutschen Zentral Inkasso….zahlen sie bis spätestens 02.05.11 den Betrag von 153,82 Euro…blablabla…NIX wird bezahlt – ist ja logo!

      • Auch ich habe von der Deutschen Zentral Inkasso am 18.4.11 den Bescheid erhalten. 153,64 € … no way! Ich bleib genauso eisern wie ihr, werde aber heute Nachmittag bei der Polizei vorbeifahren und Anzeige erstatten.
        LG Regina

      • Hallo zusammen. Doch noch schön ds es das <internet gibt :-) Nach mehreren Mahnversucen und belästigungen durch diese Sche…. Firma dachte ich eigentlich, das das Tehma vom Tisch ist. Weit gefehlt. Heute kam von der Deutsche Zentarl Inkasso die offensichtlich nichts von den Betrügereien ihres Mandanten weiß oder sich auf die gleiche Schiene stellt, der Brief in dem dann doch sage und schreibe 15,43 € mit Zahlung 02,05,2011 forderten. Schade eigentlich das ein Betrag Zahlungseingang gefordert wird zum gleichen Zeitpunkt wie der Brief kommt. Ich werde nicht bezahlen !!! Meine ehemalige Geliebte jetzige Frau macht sich sorgen ich sitze es aus. Ich hole mir von solchen Seiten wie dieser immer Rückendekung und gehe dann davon aus das die Entscheidungen die wir gemeinsam treffen die richtigen sind. Haltet durch …..

      • Hallo Regina. Warst Du bei der Polizei ??? Hast Du Anzeige erstattet ??? Wenn ja in welcher Angelegneheit und mit welcher Begründung ?? Vielen Dank

      • Hallo zusammen!
        schön zu wissen das ich mit diesem Scheiß nicht alleine dastehe…auch ich habe gestern einen Brief vom Inkassobüro erhalten und es steht genau das selbe drin wie bei allen anderen hier. Ich muß sagen so langsam bekomme ich zwar Bauchschmerzen von dem Scheiß, aber wenn ich das hier alles so lese macht ihr mir Mut durchzuhalten.
        Ich werde halt auch durchhalten müßen und auf ein Schreiben vom Gericht warten dann kann ich immer noch Einspruch einlegen.
        Liebe Grüße
        Yvonne

      • Hallo
        habe am 18.04.2011 eine rechnung vom der Deutschen Zentral Inkasso bekommmen.Weiß jetzt nicht ob ich zahlen soll???
        danke für einen Tipp
        Beate

      • Bei mir ist heute eine Mahnung vom Deutschen Internetinkasso GMBH eingetroffen mit der aufforderung 156,94 zu zahlen.
        Ist schon etwas komisch,werde den Betrag aber nicht Überweisen.
        Habe schon Überlegt vllt doch mal zum Anwalt zu gehen,denke aber das ich mir das geld sparen kann
        LG Torsten

    • Hi,
      auch ich habe heute die le. Mahnung für den kostenlosen Download von dem CC-Cleaner erhalten. Sauerei von Kosten stand da gar nichts! Ich werde nicht bezahlen!

      • Schau Dir diesen Link an, darin wird alles gesagt.

        http://www.swr.de/marktcheck/finanzen/abzocke-deutscheinkasso/-/id=2249106/nid=2249106/did=6911712/1n9lcny/index.html

      • Hallo geschädigte Leute, mein Name Eugen Heßberger,
        wollte dummerweise bezahlen ( heute) und dachte schaumal nach über CONTENT 4U , und habe entdeckt ich bin nicht der einzige.
        Vielen Dank für Eure Meinungen.
        Gruß Eugen

      • Ich bin Petra , auch mir wurde 3Mahnungen zugesand ich bleib eisern und zahle nicht bei inkasso werde ich die polizei einschalten . Ihr da drausen bezahlt bitte nicht bleibt eisern nur lehre Luft bla, bla 11.7.2011

    • Also ich hab heute eine letzte mahnng bekommen obwohl ich noch nie vorher diese seite benutzt gesehen oder sonst irgend etwas gesehen hab ich weiß gar nicht was die von mir wollen!!!!da gibt es zich seiten z.b outlets.de die genauso abzocken wollen !!!ich überweiß gar nichts und wenn die mir 10000 briefe schreiben ich pack sie in meinen kamin und zünde sie an !!!wenn irgendwas ist ich gehe da auch gerichtlich gegen vor also habt keine angst!!!!

    • Ich habe auch so eine Mahnung erhalten und ich, nachdem was ich in diesem Forum lesen kann verwundert wo hier unsere Rechtsstaatlich bleibt. Anscheinend werden Verbrecher geschützt und es dauert ewig bis sich etwas tut. Ich hoffe darauf das dieser kranke Geschäftsführer sich meldet um mit Ihm vor Gericht abzurechnen (pardon, mir fällt dazu kein passenderes Wort ein).

      Ich kann für diese Geschäftsleute nur hoffen das diese im Kanst schmoren und hinterher die Pest bekommen.

      • Liebe Leute,
        danke für Eure Kommentare, die mich vor einer weiteren Zahlung gerettet haben! Hier kurz, was geschehen ist: Letztes Jahr erhielt ich per mail eine Rechnung auf den Name von BLANCO VON SPAETZLE UND ZU WOLFENHAUSEN von Content4U für ein Download-Service.de. Ich war total überrascht, da ich weder Adressat noch ein Download-Service kenne. Das habe ich Content4U geschrieben. Die Antwort war eine erste Mahnung, die mich vor der Alternative gestellt hat, einen Anwalt einzuschalten oder gleich zu zahlen. Zu dieser Zeit hatte ich wenig Zeit und habe mich bequem, leider, leider, für den zweiten Weg entschlossen. Nun war ein Jahr Ruhe. Aber gestern bekomme ich NOCH EINE RECHNUNG über 96 Euro. Per mail habe ich diese Verbrecherbande beschimpft, auch telephonisch. Die Antwort der sicherlich Sklavin der Bande war, dass der Vertrag ZWEI jahre läuft und dass, wenn ich einmal bezahlt habe, die Annerkennung des “Vertrags” bedeute… Es ist wirklich eine Schande, dass solche Praktiken einfach von den Behörden zugeassen werden. Sollen wir nicht gleich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten?

      • Ja, ich denke 90 % der hier Geschädigten sind zur Polizei und haben Anzeige erstattet.

      • Hallo!Hab heute in wdr2 einen Bericht dazu gehört.Ruft doch mal wdr2 Abofalle auf! Es lohnt sich!

    • Vielen Dank für den hohen Rank deines Blogs bei google! War ja schon vorgewarnt, aber nun haben Sie wieder geschrieben.
      Bin froh dass ich hier reingesehen habe und nun ein schönes Feuerchen machen kann!
      Vielen lieben Dank an Euch alle!

      ; )

    • Ich da auch mal so was von reingefallen. Habe kurz nach meiner Anmeldung aber auch schon meine Abmeldung veranlasst.
      Nie eine Antwort darauf bekommen..
      Dann kam nach 3 Monaten die erste Zahlungsaufforderung. War natürlich eingeschüchtert und hab blöd wie ich war geantwortet und betont dass ich weder diese Summe einsehe zu bezahlen noch dass ich einsehe, dass die Abmeldung ignoriert wird.
      Tag drauf bekomme ich ein Protokoll und die Bestätigung meiner Abmeldung ab 2013. Bezahlen werde ich trotzdem nicht. ..

      Hoffe das hört bald auf..

    • Hallo,

      habe vor ein paar Wochen eine Rechnung bekommen. Obwohl ich dort gar nicht downgeloaded habe…. hab nicht bezahlt… dann kam 1. Mahnung nun die 2. Mahnung. Ziemlich unfreundlich verfasst.
      Gibt es bei euch neue Erkenntnisse?
      Bei denen auf der Internet seite sind ja urteile wo es heisst man müsse bezahlen!

      Bitte um Rat und Hilfe

      Danke

      • Es gibt eigentlich keine Frage die hier nicht schon gestellt und ausführlich beantwortet wurde. Da gibt es auch nichts Neues zu berichten. In diesem Sinne: alles hier lesen, verstehen und dann handeln.

    • ich muss 160€ bezahlen obwohl ich nix gemacht habe und ich bin erst 10 Jahre alt und ich habe für einen ganzen jahr kein Taschengeld

      • Wieso musst du? Wenn du erst 10 Jahre bist, bist du noch nicht geschäftsfähig. Aber wenn du schreiben kannst, kannst du sicher auch lesen. In diesem Sinne: Hausaufgabe:
        1. mach dich hier juristisch schlau, warum weder du noch deine Eltern irgendetwas an diese “Firma” bezahlen müssen.
        2. Frag deinen Sozialkundelehrer o.ä. warum Jura und Psychologie kein Schulfach ist und berichte hier, welche Ausrede er gefunden hat

    • Hallo, ich habe heute eine sogenannte letzte 2. Mahnung von dieser “Firma” erhalten in dem man mir wenn ich nicht sofort zahle mit einem gerichtlichen Mahnverfahren droht. Ich bin nicht bereit zu zahlen kriege aber langsam Panik. Soll ich mich jetzt an einen Anwalt wenden. Die Summe wird auch immer höher und die Mahnung sieht genauso aus wie die oben.
      Gruss Rona

      • Warte das Mahnverfahren ab, wenn es denn jemals in Gang gesetzt wird. Dann musst Du allerdings reagieren – Du brauchst nur anzukreuzen, dass Du widersprichst (ohne Begründung!) und das Ganze an das Gericht zurücksenden, innerhalb der Frist, meist sind das zwei Wochen. Wenn dann nochmal was nachkommt, kannst Du immer noch einen Anwalt einschalten.

        Ich vermute mal, da kommt nichts – es wird nur eine gewaltige Drohkulisse aufgebaut, um die Opfer einzuschüchtern. Die meisten kennen sich in Sachen Mahnverfahren nicht aus und befürchten gleich das Schlimmste. Also – ruhig bleiben und das Mahnverfahren abwarten und warten und warten…

      • Hallo,
        es ist alles in diesem Forum schon beschrieben. Also ließ es Dir durch und handel danach. Übrigens ich war auch einer der “Leittragenen”, der über 1,5 Jahren bedroht wurde, habe allerdings nie bezahlt. Eigenartig, die Bedrohungen ließen bei mir vor ca. 1/2 Jahr nach und ich bekam keine Einschüchterungs- und Drohbriefe mehr. Über diese Briefe konnte ich eh nur herzhaft lachen!!!! Ich komme aus einem Beruf, wo ich öfters mit solchen Ganoven zu tun habe.
        Mach es doch so wie ich. ich habe die ganze Sache ausgesessen und nun ist Ruhe. Sollte die Säcke wieder Drohen, werden sie von mir mit Sicherheit K e i n Geld bekommen. Ich würde es immer auf ein gerichtliches Mahnverfahren ankommen lassen.
        Ich hoffe, Du weißt jetzt, wie Du Dich eintscheiden sollst.
        Gruß
        Till

      • Mein Tipp: spar dir den Anwalt (der arbeitet auch nur für Kohle) und bilde dich hier völlig kostenlos juristisch selbst weiter. Da kannste wirklich Geld sparen, weil du nicht wegen jedem Furz zum Anwalt rennen musst. Anwälte halten sich oft für unentbehrlich und raten immer zur Klage (kein Wunder, nur daran verdienen sie). Dabei lassen sich die meisten Fälle außergerichtlich regeln, wenn man ein bisschen Ahnung hat wie dieses Justiz-System tickt.

    • Alles nur fake-.- ey ich schwöre die sind doch krank ey unterstellen einer 18 jährigen so einen scheis-.- ich könnte die schlagen wo ich diesen scheis brief bekommen habe habe ich fast geheult 100.. euro für nichts!!!bezhalt diesen scheis nicht das sind alles nur lügner!!!

    • ich hatte meine erste rechnung bezahlt und die arschlöcher haben dann immer weiter geld verlangt dann hab ich einfach nich mehr bezahlt das sind echt dreckskerle

    • irgendwann wollte ich in Zeitnot ein normal kostenloses Programm herunterladen und tappte in die Falle. Am 24.02.2011 bekam ich die bekannte letzte Mahnung.Ich sandte den empfohlenen Brief der Verbraucherzentrale Bayern per Rückschein am 3. März 2011 an Content.Die Schreiben der “Deutsche Zentral Inkasso” begannen regelmäßig ab 17.08. 2011, die letzten mit der Drohung des “Negativen Schufa Eintrags”.Die letzte Einschüchterung des Schufa-Eintrags kam am 23.12.2011 mit dem Hinweis der “kurzfristigen gerichtlichen Verfolgung und Vollstreckung”.-
      Bis heute war Ruhe und einen BMW habe ich mir auch gekauft.
      Also : wenn weiterhin gedroht wird — bleibt gelassen. NIEMALS BEZAHLEN, die Dummchen, die aus Angst oder dem “ach SScheisse

    • Ich wurde von der deutschen Internetinkasso darüber informiert, dass die Content4U GmbH beabsichtigt das gerichtliche Mahnverfahren einzuleiten. Content4U wird dafür erst einmal 24 Euro in die Hand nehmen müssen. Dem Mahnbescheid werde ich selbstversändlich wiedersprechen. Dann muss Content4U klagen und 115 Euro + Anwaltsgebühren in die Hand nehmen. Und dann schaun mer mal. Ich sehe die Auseinandersetzung mit dieser Internetzecke inzwischen ausschließlich unter sportlichen Gesichtspunkten.

  2. Hab gerad meine Mahnung bekommen, danke für den Hinweis :)

    • Danke auch habe grade auch die zahlungaufforderung bekommen.
      Ganzschön dreiste Abzocke un den fuck adope reader hab ich noch nicht ma…. passt auf wer euch linken will… gruß

    • …………habe heute eine rechnung bekommen von content4U gmbH über 96 eur!…. habe denen zurückgeschrieben per e mail , dass ich gerne wüsste für was ich diese 96 euro bezahlen soll!
      ………….denn ich habe niemals irgend ein kostenpflichtiges programm herunter geladen…..und dann noch für ein jahr und vorauszahlung…also da hört sich ja alles auf…bin ich denn bescheuert?…. ja so siehts aus.!!!
      ..ich bin bescheuert, denn ich ging denen auf den leim!
      …………menno wie kommt man da wieder rauss?
      ……….. ich weiss garnicht wie ich denn da überhaupt reingefallen bin!!
      ………..so raffinierte banditen !
      …wutentbrannt habe ich denen gedroht , dass ich gerichtlich gegen diese unseriöse firma vorgehen werde.und dass sie sich auf eine rückwirkung gefasst machen können…denn das was die machen ist betrug!
      sie sagten mir dass ich ja 14 tage zeit gehabt hätte zu kündigen!
      ….wie denn wenn man garnicht mal weiss wie es zu so einer bestellung kam!
      …..man denkt , dass man sich ja ein kostenloses programm herunterlädt und dann gerädt man in so eine gacka!
      ….sie drohten mir dann auch gleich mit schufaeintrag ect….dann entdeckte ich diese seite hier….danke

      • Danke für eure Einträge. Habe auch einen bekommen und musste erstma schauen was das überhaubt ist. Sagt mir ob einfach in den Papierkorb oder zum Anwalt.

      • Guten morgen an alle
        Ja,ich habe auch einen Brief bekommen von dieser “Firma”mit einer Drohung,das man einen Schufaeintrag machen will wenn ich nicht bezahle,obwohl ich diese Firma nicht kenne.Man hat mich 2 mal übers Internet aufgevordert,96,00€ zu bezahlen,da ich sie nicht kannte habe ich sie immer gelöscht und nun dieser Brief mit einer Summe von 101,00€,ich war endsetzt,was sich die herausnemen.
        Ich werde einen Anwalt zu Rate ziehen ,wenn noch was kommen sollte,denn sie sollen merken das man mich nicht so leicht aufs Kreutz legen kann.

      • obwohl ich immer aufgepasst habe, bin ich auch in die Falle getappt. Mir hat man mitgeteilt, das ich gar kein Widerrufsrecht habe.

  3. Auch ich habe von diesen feinen Herren eine letzte Mahung erhalten, erst per Mail dann per Post.

    Vor ein paar Jahren habe ich schon mal so einen Müll bekommen, da soll ich illegal ein Spiel runtergeladen haben, es ging bis zum Mahnbescheid, seit dem Widerspruch kam dann nichts mehr. Auch wenn es schwer ist, nicht zahlen und nicht einschüchtern lassen.

    • Hallo leute! ich bin auch drauf reingefallen,und habe ne letzte mahnung bekommen. und dann habe ich im internet gelesen,das man es ignorieren muss. danke dafür!

      • Hallo zusammen! Bei mir ist gestern eine “Letzte Mahnung” von Content4U im Briefkasten gelandet – vielen Dank für Eure Hinweise!!! Bei mir landet der Brief nun im Papierkorb.

  4. So einen Brief haben wir erst vor ien paar Wochen bekommen..
    Haben natürlich nciht reagiert… aber sicher gitb es viele Leute die drauf reingefallen sind. Naja, selber schuld.
    gruß,
    Roberto – http://provenremedy.wordpress.com/

  5. Bin such auf die Arschlöcher reingefallen.Diesen Leuten muß das Handwerk geleckt werden.meldet euch wär mitmacht.
    Danke St.Kl.

    • hi heise michael habe auch von kontent 4u ein brief erhalten die woche am 17.9.2010 habe schon jetzt die driette bekomme ich jetzt den gerichtvollzieher auf den hals oder wie geht es weiter habe kein geld dennen gegeben was soll ich machen

      • Hallo,
        auch ich bin dieser Betrügerseite zum Opfer gefallen. Ich werde nicht zahlen und würde es sogar zum Gerichtsprozess kommen lassen.
        Nun zu Deinem Problem:
        ein Gerichtsvollzieher kann nur dann tätig werden, wenn ein vollstreckbarer Titel vom Amtsgericht vor liegt. Und das wird nicht der Fall sein. Weder eine Abzock-Fa. noch ein Inkosso können eine Vollstreckung durch ziehen ohne das Gericht zu beteiligen. Vor Gericht wird man nicht ziehen, weil dann die Sache genau durchleuchtet wird und auch die Hintermänner nicht mehr anonym sind. Daher kann ich nur sagen: Auf keinen Fall bezahlen, denn dann hätten die ihr Ziel erreicht und nach einem Jahr veranstalten die die gleiche Prozedur!
        Ich würde aber in deiner Stelle aber noch eine Strafanzeige bei deiner Staatsanwaltschaft stellen.

    • ich habe vor 2 wochen genau diesen bescheid bekommen war bei der kripo
      sie sagten nichts bezahlen ok dann schauen wir mal des is a schweinerei
      und noch was man kann sie nicht belangen weil sie meistens 8wochen
      oder noch länger warten man kann dann sie nicht mehr verfolgen

      • doch doch, wie gesagt, die Widerspruchsfrist beginnt erst “nach auführlicher Belehrung in Schriftform”, so die juristische Formulierung, und dauert dann 14 Tage! Also keine Bange!

    • Habe gerade die Rechnung unserer Freunde “Content4you” erhalten und einen geharnischten Brief zurückgeschickt. Bin gerne bereit mitzumachen, denen das Handwerk zu legen, ist ja eine Schweinerei, das ganze. Also, ween du eine Idee hast, wie wir sie ein bisschen ärgern können, ich bin dabei.

      • Hallo Jürgen,
        habe heute auch diese 2. Mahnung bekommen!
        Du sagtest du hast einen Brief zurück geschrieben… Sollte ich das auch machen oder gar nicht reagieren? Und wenn, was sollte drinnen stehen?

        Gruß Roy

      • Ich kann Euch nur sagen, dass die Rechtshinweise des BGB zum Teil ausser Kraft sind! oder in anderen Vorschriften neu geordnet sind. Mithin haben sie gerichtlich keinen Bestand mehr, sodaß ich davon ausgehe, dass sie zum Zeitpunkt der Rechtsbelehrung schon wirkungslos waren.
        Ich bin übrigens heute auch zur Zahlung aufgefordert worden. Ich habe auf meinen sofortigen Widerspruch per Email verwiesen. 10 Minuten nachdem ich den Absendebutton betätigt hatte, bekam ich Zweifel, denn eine Kostenpflicht konnte ich auf der Seite von “download-service” nicht erkennen! Deshalb habe ich vorgsorglich widersprochen. Mal sehen was passiert?

      • Bin diesen Betrügern auch auf den Leim gegangen, aber die werden von mir keinen Cent sehen!
        Denen das Handwerk zu legen wird schwer, aber denen in die Suppe spucken und denen das “Leben” ´n bisl schwerer machen, das kann jeder, der von denen eine Rechnung/Mahnung erhalten hat.

        Schreibt einfach die Banken an, die Kontoverbindungen habt ihr ja…

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        ich habe den Verdacht, dass über das Konto …… bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen. Ich appelliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.
        Mit freundlichem Gruß

        Ich habe das jetzt schon zum zweiten Mal gemacht, weil sich deren Kontoverbindung geändert hat, warum wohl…?! ;o)

      • Hallo,
        habe auch die 2. Mahnung erhalten,
        habe jetzt die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
        angeschrieben mit was für dubiosen Kunden sie
        zusammenarbeiten,
        mal schaun was oder ob die Antworten,
        werde auch nicht bezahlen,
        habe keine mails von denen erhalten,
        meine Adresse ist auch noch falsch geschrieben,
        …abwarten,
        melde mich wieder

      • @ surfer….
        die antworten!!! habe ich heute erhalten…

        “wir bedanken uns bei Ihnen für die Hinweise zu einer möglichen kriminellen Handlung im Internet, betreffend unseren Kunden mit der Kontonummer 320 002 263 8.

        Durch unser Haus wurde bereits im Dezember 2010 eine umfangreiche Prüfung veranlasst und weitere rechtliche Schritte unternommen, um diesem Handeln Einhalt zu gebieten. Das Konto wurde unsererseits außerordentlich und fristlos gekündigt. Durch die Content4U GmbH wurde vor dem Landgericht Neubrandenburg eine einstweilige Verfügung erwirkt, die uns bedauerlicherweise zwingt das betreffende Konto weitere zwei Monate zur Verfügung zu stellen.

        Wir bitten Sie, eine Anzeige bei der Polizei zu veranlassen, falls dies nicht bereits geschehen ist.”

        Zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten wird sicher nich viel bringen, die werden sicher das gleiche sagen, wie in allen Foren zu lesen iss, abwarten und auf KEINEN FALL bezahlen, aber vielleicht mach ich mir den Spaß….´gg

      • Mit der ganzen Sache an die Medien gehen. Und die Verbraucherzentrale informieren. Zusätzlich bei der Polizei Anzeige erstatten. Ich habe am 15.02.11 die Zahlungsaufforderung von Content4u bekommen. Werde aber auch nicht bezahlen.

  6. habe diese scheiße auch gestern bekommen, und danke für die vielen Hinweise !!
    die Leute sollte man wegschliesen!!!

    • Ich habe heute die zweite Inkassomahnung über 154,73 Euro bekommen und wenn ich nicht bis Jahresende bezahle soll Gerichtlich gegen mich vorgegangen werden. Es ist eine Riesenschweinerei das sich im Internet solche Abzocker ungeniert breit machen. Warum wird nichts gegen solche Machenschaften unternommen?

      • hallo leute,haben heute post von der inkasso bekommen.werde morgen zur verbraucherzentrale gehen.kann nicht sein das wir das zahlen.hoffe die gehen ´schell unter’.werd morgen berichten was die zentrale vorschlägt.man weiß ja nicht wie man damit umgehen soll.

  7. Wann kommen endlich härtere Gesetze und vor allem Maßnahmen gegen solche Abzocker? Nicht jeder hat ein dickes Fell. Ich denke an eingeschüchterte Ältere, Jugendliche, die ihren Eltern nichts sagen wollen… Mütter..

    Mannomann….

    Durch Drohung halblegal Geld machen… So was sollte auf der Abschussliste unserer Führenden stehen… nicht den Sch.. Kleinkram, den die immer beschließen…

  8. Ich habe heute per Post die letzte Mahnung bekommen und per E-Mail die 2. Mahnung.

    Das sind Verbrecher welche eingesperrt gehören. Warum kümmer sich unser Rechtsstaat nicht sofort um solche? Die Datenschützer schützen z.t. die Verbrecher, weil den Ihre privatsphäre wichtiger ist, aber wer schützt uns?

    • Na, grundsätzlich sind “wir” geschützt, denn diese unberechtigten Forderungen können nicht durchgesetzt werden. Das Problem ist eben nur, dass das viele Menschen in der BRD nicht wissen — und das sie auch nicht darüber aufgeklärt werden.

      Dass allerdings jemand “gratis” oder “kostenlos” oder gar “frei” an seine Angebote schreiben kann, und dann anschließend eine Rechnung stellen kann, ohne dass er wegen dieser Irreführung wie das gewöhnliche Arschloch Betrüger behandelt wird, das sind politisch gewünschte Zustände, wenn mir dieser Schluss nach fast einem Jahrzehnt dieser Abzockereien ohne jede gesetzgeberische Tätigkeit einmal erlaubt ist. Für die Gesetzgebung ist der Deutsche Bundestag zuständig. Die meisten Abgeordneten sind gut erreichbar (okay, ihre Büros sind gut erreichbar) und sollten ruhig einmal danach gefragt werden, warum das so ist und warum zum schwefelkackenden Höllenhund das so lange so bleibt. Aber bitte höflicher fragen, als ich angesichts dieses Abschaums von Volkszertretern bleiben möchte, wenn auch eine Antwort gewünscht ist.

      Mit Datenschutz hat das übrigens gar nichts zu tun. Die Content4U GmbH ist ja gut bekannt, und wer beim Download freier oder kostenloser Software persönliche Daten angibt, trägt tatsächlich auch eine kleine Mitschuld. Ich würde jedem Menschen empfehlen, mit seinen eigenen Daten so vorsichtig wie nur irgend möglich zu sein und im Zweifelsfall falsche Daten anzugeben. Vor allem, wenn irgendwelche Downloads von “freier” oder “kostenloser” Software mit einer Registrierung verbunden werden — da hört die Freiheit schon ein bisschen auf. Das ist übrigens auch einer Gründe, weshalb ich in meinem eigenen Lizenztext zu meinen ebenfalls frei veröffentlichten Musik die zwangsweise Verbindung einer Downloadmöglichkeit mit einer persönlichen Registrierung explizit verbiete, um derartigen “Geschäftsmodellen” irgendwelcher Abofallensteller das Wasser abzugraben.

      • Zu der “kl. Mitschuld” beim Registrieren auf download-service.de: Eine nicht unerhebhliche Zahl angeschriebener Opfer war (angeblich) nie auf deren Seite. Dies trifft auch für meinen Anschluss zu!
        Besagter Tag ist hier komplett protokolliert. IP von diesem Tag stimmt, aber download-service.de oder Umleiterseite wurde definitiv nicht aufgerufen!
        Mein Name und Adresse stimmen auch (Schreibweise wie bei denic hinterlegt). ES KANN SICH NUR UM DATENKLAU HANDELN!!!

      • Virenscanner wie Avira oder Avast verlangen grundsätzlich eine Registrierung, obwohl sie frei zugänglich sind und auch ich auch noch nie gehört habe, dass sie eine Rechnung stellen für Ihre Free-Download Produkte. Übrigens, ich habe mich auf der Siete Content 4you niemals registriert. Ich weiß noch nicht einmal, ob ich überhaupt auf dieser Seite war. Allerdings hatte ich einen dicken Computervirus (Alureon A) auf dem Bootsektor. Merkwürdigerweise fragte mein Computer dauernd, ob er Veränderungen durch das (bereits installierte) Adope zulassen solle, was ich ablehnte. Ich glaube unsere Freunde haben noch mehr Dreck am Stecken.

  9. Ich habe die Rechnung 193852 bekommen. Da fließt jede Menge Geld.
    Wir sollten solche Betrüger öffentlich beim Namen nennen. Dies ist aber wieder schon verboten.

    • mein minderjähriger Sohn hat am 16.9. den allseits bekannten Brief bekommen mit der Rechnungsnummer 242272.
      Ganz schöne Menge Euros, selbst wenn nur jeder 2. zahlt…..
      Hab auch eine Mail an die Bank geschickt. Je mehr die bekommen umso eher unternehmen sie was gegen ihren Kunden.

  10. habe am freitag 23.Juli ebenfalls einen derartigen Brief ” Letzte Mahnun g ” erhalten. Habe ebenfallls nie einen Vertrag abgeschlossen! Die angeblichen Daten von bereits verschickten Rechnungen, Zahlungsaufforderungen und Mahnsdchreiben sind völlig aaus der Luft gegriffen. Nicht ein Schreiben hat mich vorher erreicht. Hier liegt die Nachweispflicht beim versender, nicht beim Empfänger. Damit sind alle Anschuldigungen für mich haltlos. Eigentlich könnten die mit der Methode jeden Bürger beliebig aus dem Telefonbuch auswählen und eine derartige Rechnung verschicken. Nach 4 Monaten weiß niemand mehr genau ob er irgendwann mal auf diese Webseite gestoßen ist. Aber alle wissen genau, ob sie einen Vertrag eingegangen sind oder nicht. Also Ruhe bewaren und wenn esdarauf ankommt sich alle erstellten Behauptungen beweißen lassen, was sie nicht können.
    Trotz allem werde ich, sobald ein neuer Brief mich erreichen sollte, eine Strafanzeige wegen Betrug, Belästigung und unlauterer Erpressung, erstatten. Die rechtlichen Grundlagen dafür sind gegeben.

  11. Senden den Herren doch zu Hauf tote Mäuse zu. 1000 würde genügen!!!

  12. Guten Tag miteinander

    Wir haben ebenfalls bis in die Schweiz von einen letzte Mahnung bekommen. Die behaupten, dass sie uns via IP Adresse indenifiziert haben und wir bei ihnen ein Online Programm bestellt haben.
    Wir lassen uns nicht einschüchtern und werden diese letzte Mahnung dem Papierkorp weiterleiten. Danke den vielen Nachrichten im Netz sind wir erst recht überzeugt, dass es eine grosse Abzockerei ist.
    Gruss aus Bern Schweiz

    • Guten Tag aus Thun (Schweiz)
      Hatte heute gerade eine Diskusssion mit unserem minderjährigen Sohn, an den ebendie ‘letzte Mahnung’ von CONTENT4U verschickt wurde; weder ist er einen Vertrag eingegangen (minderjährig) noch ist eine Rechnung bzw. 1. Mahnung eingetroffen. Wir werden diese Geschichte dem Kassensturz (TV Schweiz) weitergeben und ansonsten gar nichts tun.

      Danke für die Meldungen.

      • Hallo & grüsse aus dem Laufenthal! JA, machen Sie das! Wäre auch dabei! habe soeben auch diese Mahnung bekommen!
        Zum Glück gibt es Internet mit Foren! :)

      • Grüsse aus Oberwangen ( Schweiz )
        Habe vor kurzem einen Brief von der Deuschen Zentrale Inkasso erhalten . In dem sie mir Gerichtlich drohen . Was soll ich jetzt tun ? Soll ich mich an meinen rechtsschutz wenden.

      • da er minderjährig ist, ist der vertrag schwebend unwirksam und erst wirksam mit dem einverständnis des gesetzlichen vertreters.ab § 107ff BGB. Die können so lange schreiben wie sie wollen.ein schweigen gilt in dem fall so gar als verweigern und somit muss und ist der vertrag von anfang an nichtig.gruß studiere zurzeit Wirtschaftsrecht

  13. Herzlichen Dank für die Plattform.
    Offensichtlich wird gerade die Schweiz beackert. Habe eben eine letzte Mahnung erhalten….
    Aber der Boden im Berner Oberland ist steinig.
    Ein lieber Gruss von dort

    • Ergänzung meines gestrigen Kommentars als Erfolgsmeldung!
      Gestern habe ich die Stadtsparkasse Freudenberg auf die Firma Content4U als Abzocker aufmerksam gemacht, mit dem Hinweis, die Plattform Google unter diesem Namen zu konsultieren und auf die vielen Klagen zu achten. Ich habe dieser Bank empfohlen, das Konto jenes “Kunden” gegebenenfalls zu sperren. Heute habe ich von der Stadtsparkasse dieses Mail erhalten:

      vielen Dank für Ihren Hinweis zu der Geschäftsbeziehung mit der Firma Content4U.
      Aus rechtlichen und formalen Gründen wird das Konto nur noch bis zum 16.08.2010 in unserem Haus weiter geführt werden und anschließend aufgelöst. Nach Auflösung des Kontos werden wir keinerlei Geschäftsbeziehung mit der Firma oder von dieser beauftragten Person mehr unterhalten.
      Mit freundlichen Grüßen

      Stadtsparkasse Freudenberg
      Trulichstrasse 2
      57258 Freudenberg

      • Hallo ueli,

        habe mir erlaubt deinen Beitrag an die “neue” Bank Wirecard weiterzuleiten.

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        vielleicht wissen Sie schon, dass Sie einen Betrüger als Kunden haben.
        Kontoinhaber: Content4u GmbH
        Kontonummer: 15357
        Bankleitzahl: 512 308 00
        Bankinstitut: Wirecard Bank

        Die content4U GmbH schädigt damit nachhaltig Ihren Ruf als Bank, wie sie im Internet nachlesen können.

        Andere Banken (Stadtsparkasse Freudenberg) vor Ihnen haben die Beziehung zu dieser betrügerischen GmbH bereits beendet.
        Vielleicht sollten sie dort Rücksprache halten.
        Dies dient nur zu Ihrer Info,
        mit freundlichen Grüssen,
        (Name)

        siehe auch:
        https://wwwut.wordpress.com/2010/07/15/niemals-bezahlen-die-content4u-mahnung/

  14. Meine Tochter hat heute auch so eine ” Letzte Mahnung” bekommen. Zuvor sogar 2 per Mail. Die Welle hat auch Österreich erreicht. Wann wird mit diesen Leuten endlich Schluß gemacht?????

  15. Danke für die aufschlussreiche Seite, hatte echt schon bisschen Schiss bekommen von wegen Inkasso usw. Werde auf keinen Fall bezahlen! Bin froh, dass ich nicht die einzige Betroffene bin. Hoffentlich zahlen Wenige oder besser Keiner, über Google wird man ja zu dem Thema reichlich informiert, zum Glück!

  16. Ich habe alles an die Staatsanwaltschaft nach Leipzig geschickt, diese ermittelt wegen Betrugs. Macht es bitte ebenso!

  17. set april dieses Jahres werde ich mit Mahnungen bombardiert.zu erst per e-Mail.seit Montag per Brief.ich war bei der Polizei und habe Verbraucherschutz nach Hilfe gefragt.auf keinen Fall bezahlen.die content4u sind als betrüger bekannt.

  18. Hallo!
    Gut dass ich auf diese Webseite gestossen bin. Diese Abzockerei ist in Österreich auch schon angekommen!! Diese Hunde können mich gern haben und die “letzte Mahnung wird sofort in den Papierkorb weiter geleitet. Ich werde mit sicherheit nicht bezahlen und wenn ich noch einmal was von denen höre wird es sofort an den Rechtsanwalt weiter gegeben.
    Tip: Bleibt standhaft und dann können diese Betrüger gar nichts machen.

    • Hi,

      wie ich lese, hast Du bereits Ende Juli “die letzte Mahnung” von den Abzockern erhalten. Mir wurde heute eine solche per Post zugestellt. Mich würde interessieren, was nach der Zeit, also bis heute noch von Content an Dich geschickt wurde und überhaupt daraus geworden ist.
      Danke
      Gruß Conny

      • Hallo Conny,

        die hier abgebildete “letzte Mahnung” ist nicht an mich adressiert, ich habe gar keine Postanschrift (bin obdachlos). Sie wurde mir von jemanden zugesteckt, der gern eine größere Öffentlichkeit für diese unverschämte, mit viel verbrecherischer Energie durchgeführte Sauerei haben wollte. Typischerweise folgen auf einen derartigen Brief weitere, ebenfalls sehr scharf und einschüchternd formulierte Bullshit-Mahnungen, später auch von fragwürdigen Inkasso-Büros, mit denen die Justiz nicht richtig klarkommt. Daraus wird gar nichts, wenn man derartige Briefe — so lange es sich nicht um einen gerichtlichen Mahnbescheid handelt, dem man fristgerecht widersprechen muss — einfach in den Papierkorb wirft. Eine Forderung “überweisen sie uns grundlos 100 Euro” wird auch nicht wirksamer, wenn sie von einem Inkasso-Erpresser auf geduldiges Papier gedruckt wird. Eine gerichtliche Überprüfung der Forderung ist das Letzte, woran diese Halunken Interesse haben.

        Ich hoffe, das beruhigt Dich.
        Eilas

      • Hallo Conny und Nachtwaechter!
        Mein Sohn hat auch so etwas bekommen. Erst per Mail 2X als Zahlungsaufforderung, und heute steckte auch bei uns, unter einem Fantasievornamen, die sogenannte “letzte Mahnung” über 101,-€ im Kasten. Er ist völlig duch-den-Wind mit seinen 12 Jahren und kann sich das nicht erklären. Wir werden das weiter verfolgen!!! Vielen Dank, an Euch!!!
        Gruß
        Henry

      • Hallo Elias,

        vielen lieben Dank für Deine Antwort und einen lieben Gruß aus Aachen.

        Conny

  19. Vielen Dank aus Österreich !!

    Auch Ich habe eine ” Letzte Mahnung” erhalten . Doch Dank dieser Seite werde ich weiter gut Schlafen.Ich finde es müßte doch möglich sein etwas gegen solche Internetverbrecher tun zu können ?

  20. Hallo alle Geschädigten, habe am 19.07.2010 ebenfalls “LEtzte Mahnung” bekommen. Bitte nicht zahlen, voller Betrug, ich weiß gar nicht was ich von dieser Firma bestellt hätte, bzw. mir ist nicht bewusst einen Download gemacht zu haben. Ich hatte schon einmal etwas ähnliches, ebenfalls nicht bezahlt, irgendwann kam auch nichts mehr. Ich werde das Schreiben an die Polizei weiterleiten, die dieses dann gegebenfalls an die Staatsanwaltschaft Frankfurt weiter leitet, wenn ich Lust habe mache ich auch noch eine Anzeige wegen Betrug.

  21. schaut euch mal die angegebene IP-Adresse an. Bei mir ist die völlid daneben.

    • Ja bei mir war es genauso mit der IP-Adresse

  22. Da sind diese Paraziten auch schon in der Schweiz tätig. BRAVO Was ist es für eine Welt in der es keine Gesetze gibt, die diese Assfressermethoden nicht verbieten? Einfach an die dummen nichts ahnenden Internet Benützer Rechnung verschicken und einschüchtern??? NICHT ZAHLEN !!! Nur nicht aufregen, hoffentlich kommt ein Gesetz der solchen Erpressern das Handwerk verbietet und bestraft.

  23. Ein Hoffnungsschimmer? die Sparkasse Freudenberg teilte mir auf Anfrage mit dass sie die Geschäftsbeziehung mit Herrn Adamca und seinem “geschäftsmodell” am 16.8. 2010 beendet. Also : Wenn ihr Zahlungsauuforfderungen bekommt schreibt der angegebenen Bank mal mit was für sauberen Leuten sie Beziehungen( oder auch beihilfe) unterhalten. Banken sind äusserst empfindlich was ihren eigenen Leumund betrifft. Und wenn diese Internetgeier nirgends mehr ein Konto kriegen sollten, siehts für die ja recht mau aus. Keine bankvernindung- kein Geld. Also : Lasst sie uns schlagen, wo wir sie treffen können. Schreibt den Banken !!

  24. Hallo,
    hab auch soeben eine letzte Mahnung der Conten4u erhalten und bin etwas misstrauisch gegenüber dem “nicht reagieren” ist es denn wirklich so das Sie mich auch nicht irgentwie sonst dazu bringen zahlen zu müssen??

    • Hallo Kevin,

      reagieren musst du erst auf einen gerichtlichen Mahnbescheid, um innerhalb der Frist einen Widerspruch einzulegen. Diese Betrügerfirma wird es nicht auf ein Verfahren ankommen lassen.

      Wenn du mir das nicht glaubst, frag mal die nächste Verbraucherzentrale. Oder die nächste Polizeidienststelle, denn da dürfte diese dreiste Abzock-Nummer auch schon ein bisschen bekannt sein.

    • Okay, noch ein ganz kleiner Nachtrag, eben in meinem Feedreader in der Morgenkost gefunden.

      Wer immer noch einen deutlichen Beweis dafür sehen will, dass die Premium Content GmbH und die Content4U GmbH schäbige Betrüger sind, die niemals etwas vor Gericht durchsetzen werden, der lese bitte mal bei der Dreckschleuder, was so eine angegebene IP-Adresse in der Mahnung wert ist.

      Und dann wegwerfen, das Altpapier. Ja? Ja! :mrgreen:

  25. Ich habe auch einen Brief von dieser Firma bekommen (und ich bin minderjährig)…
    Meine Eltern schalten einfach den Anwalt ein, und er schreibt ein netten Brief an die herren, die nicht mal wissen ob ich ein Herr oder eine Frau bin (Müsste bei der Anmeldung angegeben werden, wie bei anderen seiten auch).
    Ein Verwandter von mir hat auch mal einen solchen Brief bekommen und wenn es ums Gericht geht sind sie ruhig… Da bekommen die Schiss und nicht wir!…. A****löcher halt…

  26. [...] der Text über die massenhaft versendeten, betrügerischen Mahnschreiben der Content4U GmbH auch jetzt noch, einen Monat später, jeden Tag zwischen 200mal und 500mal gelesen wird, scheint [...]

  27. Auch mir ist es so ergangen, wie hier schon so oft beschrieben:
    Im Mai 2010 via Google die kostenlose AntiVir-Version gesucht und so auf die download-Seite von conten4you geraten. Beim Ausfüllen ist mir die Sache etwas suspekt geworden und habe den Vorgang abgebrochen.
    Das Besondere in meinem Fall:
    Ende Juni fand ich (eher zufällig) in meinem Spam-Ordner die Zahlungsaufforderung. Diese war jedoch auf den Vornamen meiner Frau ausgestellt!!! (Meine Frau ist selber im Internet nicht aktiv – ich wiederum habe im Internet NOCH NIEMALS die Daten meiner Frau angegeben…) Wie die aber auf den Namen meiner Frau gekommen sind, ist mir bis heute ein völliges Rätsel!!!
    Ich habe mich mit dem Konsumentenschutz (Oberösterreich) in Verbindung gesetzt, die die diese Firma und deren Vorgangsweisen schon recht gut kennen. Man mir geraten, einen (eingeschriebenen) Brief zu senden, mit dem Inhalt, dass man sich auf das bei – Internetgeschäften eu-weit geltenden verlängerten Rücktrittsrecht (3 Monate) beruft.
    Die Reaktion von content4you war ein email mit dem Inhalt, dass man die “Kündigung des Abos zum frühestmöglichen Zeitpunkt – also in 2 Jahren – zur Kenntnis nimmt.” Diese Frechheit wurde noch dadurch getoppt, dass man dieses email mit einer “noreply-Adresse versandt hat – also eine email-Adresse, auf die man nicht antworten kann!!!
    Mittlerweile mahnt man mich nicht nur per email, sondern auch bereits per Brief. Egal was da noch kommt, ich ziehe das durch – auf eine gerichtliche Auseinandersetzung freue ich mich (wird eh einmal Zeit, dass ich für meine Rechtsschutzversicherung, die ich seit 15 Jahre bezahle, auch einmal eine Gegenleistung bekomme)

    Grüße Fritz

  28. [...] sieht es einen monat aus, nachdem die abzockerei mit einschüchternd formulierten mahnungen erstmals an mein ohr drang. Es ist eben der p’litisch gewünschte zustand, dass die BRD ein [...]

  29. Hallo, habe heute einen Brief von einem Rechtsanwalt bekommen (Olaf Tank). Er fordert mich nun auf diese Rechnung von 138.00 zu bezahlen. Da ich aus der Schweiz komme und das Deutsche Rechtssystem nicht ganz verstehe, weiss ich nicht was ich tun soll ??? Kann mir Iemand helfen ?

    • Hallo Marco,

      gehe zur hiesigen Polizei und erstatte Anzeige wegen Internetbetrug,Bedrohung
      und Nötigung.Ich habe es auch getan.Du kannst auch Widerspruch einlegen
      und du hörst nie wieder etwas.Niemals bezahlen.
      Freundlichen Gruß
      S.Hanke

  30. Hallo Leute

    Sind Gestern vom Urlaub wieder gekommen und wie ich den Briefkasten lehre kommt mir der Brief ( letzt Mahnung) in die Hand!!! Habe alle 37 Kommentare gelesen und muss sagen teu teu teu zum glück gibt es noch solche Leute wie euch!!!!

    Durch das lesen ist mir aufgefallen das die Firma Content 4U von der letzten Hausbank geflogen sind und mittlerweile eine neue Bank gefunden haben!!

    Adresse alte Bank
    Stadtsparkasse Freudenberg
    Trulichstrasse 2
    57258 Freudenberg

    Adressen neue Bank

    Adresse direkt habe ich nicht zitat Überweisung/Zahlschein

    Konto nr. 15357
    BLZ. 51230800
    Kreditinstitut. WIRECARD BANK

    nun volgende Frage und anregung :

    Es gibt bei der Verbraucherzentrale / Bayern einen Vordruck über unberechtigte Forderungen soll ich das per einschreiben Absenden ??

    Oder

    soll ich in jeglicherweise was tun außer die Rechnung in den Papierkorb zu werfen ??

    Bitte schreibt wie und was man machen soll!!!!

    Mfg Christian

    • Die unbegründete Forderung wird nicht einen Deut mehr oder weniger begründet, wenn man dazu irgendwie Stellung nimmt. Natürlich werden da noch ein paar Briefe kommen, im Schnitt so fünf bis sechs, zunehmend patziger und bedrohlicher formuliert. Aber die können ruhig in den Papierkorb.

      Erst auf einen zugestellten gerichtlichen Mahnbescheid — wenn der jemals kommt — muss reagiert werden.

  31. Ich habe nun ein Mail an Herrn Tank und die Anbieter geschriben. Dessen Inhalt sich auf die K-Tipp beratung beruht. dies sollte Reichen. Hoffe ich

    • Ich habe mir unter “http Olaf Tank Rechtsawalt” bei Google die Seite
      aufgerufen. Diese Seite sollte sich jeder durchlesen,der vom Rechtsanwalt Post bekommt.
      Viele Anzeigen bei der Polizei hilft der Staatsanwalt der Conten4u diese Abzocker
      und Betrüger das Hanwerk zulegen.

      Mgf.

  32. [...] Nichts ist so attraktiv wie ein Thema, dessen Zeit gekommen ist Was habe ich schon geschrieben, und wie viel Mühe habe ich mir mit einigen Texten gegeben! Was liegen diese Texte unbeachtet in einem Blog herum! Aber ein schnell „hingerotzter“ Text zu einem Thema, dessen Zeit gerade gekommen ist, findet trotz qualitativer Defizite zehntausende von Lesern, etwa diese Hinweise zu den Mahnungen der Content4U GmbH. [...]

  33. hab nicht alle beiträge gelesen deshalb weiss ich nicht ob schon jemand die Wildcard Bank angeschrieben hat..
    Ich habs getan und je mehr umso besser :-)
    Das wars dann auch schon, keine weitere Zeit mehr verschwenden und alles ignorieren

    Hier zu Eurer Info:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielleicht wissen Sie schon, dass Sie einen Betrüger als Kunden haben.
    Kontoinhaber: Content4u GmbH
    Kontonummer: 15357
    Bankleitzahl: 512 308 00
    Bankinstitut: Wirecard Bank

    Die content4U GmbH schädigt damit nachhaltig Ihren Ruf als Bank, wie sie im Internet nachlesen können.

    Andere Banken (Stadtsparkasse Freudenberg) vor Ihnen haben die Beziehung zu dieser betrügerischen GmbH bereits beendet.
    Vielleicht sollten sie dort Rücksprache halten.
    Dies dient nur zu Ihrer Info,
    mit freundlichen Grüssen,
    (Name)

    siehe auch:
    https://wwwut.wordpress.com/2010/07/15/niemals-bezahlen-die-content4u-mahnung/

    • Danke für die Information. Deine Aktivität, lieber Tom, ist lobenswert und sie wird Wirkung zeigen. Für Content 4u wird es mit der Zeit frustrierend sein, immer wieder eine neue Bank suchen zu müssen.
      Ein lieber Gruss von Interlaken CH

    • Hallo Tom,

      habe Deinen Rat beherzigt und sofort die Bank (Wirecard Bank) informiert. Bisher allerdings noch kein Feedback erhalten. Darüber hinaus habe ich die Verbrauerberatung Frankfurt informiert mit der Bitte um Stellungnahme. Es muss doch einen Weg geben, diesen Halunken das Handwerk zu legen.
      Gruß aus Kahl/IUfr.

  34. [...] der Text über die massenhaft versendeten, betrügerischen Mahnschreiben der Content4U GmbH auch jetzt noch, einen Monat später, jeden Tag zwischen 200mal und 500mal gelesen wird, scheint [...]

  35. Heute kam schon die Antwort, ziehen sich auf Datenschutz zurück, ist ja legitim.
    Da sag ich nur:
    Bombadiert sie mit Beschwerdebriefe ;-)

    —–Ursprüngliche Nachricht—–
    Von: Wirecard Bank Service Team [mailto:service@wirecardbank.com]
    Gesendet: Donnerstag, 2. September 2010 04:33
    An: Name@t-online.de
    Betreff: Re: [Ticket#20100901333006152] Wirecard Bank – Ihre Anfrage

    Sehr geehrter Herr (mein Name),

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Wir haben Ihre Mitteilung dankend zur Kenntnis genommen, sind als Bank im
    Rahmen des Kundenverhältnisses jedoch verpflichtet, Buchungen unabhängig von
    den zugrunde liegenden Gründen oder Grundgeschäften auszuführen.

    Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir Ihnen aus dem o.g. Grund
    keine weiteren Daten bezüglich unserer Kontoinhaber oder bei der Wirecard Bank
    geführten Konten mitteilen dürfen. Weiterführende Auskünfte können wir
    ausschließlich den Ermittlungsbehörden erteilen.

    Wir empfehlen Ihnen daher, Anzeige bei der Polizei zu erstatten und zur
    Ergreifung weiterer Maßnahmen eine Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen. Wir
    versichern Ihnen, dass wir mit den Behörden zusammenarbeiten werden, um diesen
    Fall aufzuklären.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

    Bitte antworten Sie bei Rückfragen direkt auf diese E-Mail. Auf diese Art und
    Weise hat unser Serviceteam alle Informationen auf einen Blick und kann Ihre
    Anfrage schneller bearbeiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    F. Solga
    Ihr Serviceteam der
    Wirecard Bank AG

    ***********************************************************************
    E-Mail: service@wirecardbank.com
    Internet: http://www.wirecardbank.de
    Tel: +49(0)1805 558390*
    Fax: +49(0)1805 470499*

    Wirecard Bank AG
    Service Team
    Postfach 31 05 44
    04163 Leipzig

    Registergericht: Amtsgericht München
    HRB Nummer: 161178
    Bretonischer Ring 4
    85630 Grasbrunn

    Vorstände: Franz Brücklmeier, Burkhard Ley, Rainer Wexeler
    Aufsichtsratsvorsitzender: Wulf Matthias

    • Sehr geehrter Herr [...],

      vielen Dank, dass Sie uns auf den von Ihnen dargestellten Sachverhalt aufmerksam gemacht haben. Wir nehmen Ihren Hinweis sehr ernst und werden diesen gewissenhaft prüfen.

      Wir möchten Ihnen versichern, dass wir die uns zur Verfügung stehenden vertraglichen Möglichkeiten nutzen werden, sofern wir feststellen, dass das Geschäftsgebaren der Content4U GmbH nicht mit der Philosophie unserer Sparkasse vereinbar ist.

      Gleichzeitig bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund des Bankgeheimnisses zum Sachverhalt selbst keine weiteren konkreten Auskünfte geben dürfen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden

  36. Hallo alle zusammen, bei mir war es so: ich wollt mir skype runterladen und bin dann bei content 4U gelandet, da stand eindeutig kostenlos, ich bin nie auf einer startseite gelandet bei der stand das man etwas zahlen muß, zumal skype eh kostenlos ist. nun hab ich 2 e-mails erhlaten die in meinem spamfilter gelandet sind, bei der 2. hab ich mal geöffnet und hatte eine zahlungsaufforderung bekommen, dachte die firma kenn ich nicht, und hab se gelöscht, jetzt hab ich vor 2 tagen post von content 4U bekommen, wieder eine zahlungsaufforderung, und ich kann mich erinnern, das die glaub ich schonmal bei akte im tv waren, ich hab mich sofort an meinen pc geklemmt und die firma gegooglet und zum glück auf diese seite gestoßen, ich hab soeben auch die wirebank angeschrieben und sie gebeten diese betrüger rauszuwerfen und mir eine stellungnahme zu schicken, kann man nicht alle banken irgendwie wahrnen, damit diese betrüger keine möglichkeit mehr haben ihre schwarzen geschäfte abzuwickeln, was meint ihr?

    • nachtrag zu meiner vorangegangenen mail, meinte naturlich wirkcard bank ;-)

  37. [...] und ihren einschüchternd formulierten Serienbriefen niemals ankommen lassen. (Siehe auch hier, und nicht die vielen Kommentare [...]

  38. deposit slip,withdrawal slip&etc. for requisitions to helper&worker[Por pabor]..

  39. bin von den assis auch angeschrieben worden. Werde nicht zahlen. Ich wünsch denen abgefaulte eier.

  40. Hallo zusammen,
    hab mir schon gedacht, dass es sich hierbei um eine reine Abzocke handelt. Bekam am 18.09. ebenfalls die berüchtigte “letzte Mahnung”, nachdem ich ca. 10 Tage vorher eine Mail mit einer entsprechenden Zahlungsaufforderung in den Spam-Ordner verschoben habe. Zugegeben, die Textformuliuerungen sind in der Tat recht einschüchternd, so dass man glauben könnte, in den nächsten Tagen stehen die berühmten Kerle mit den Baseball-Schlägern vor deiner Tür. Bin dankbar für die vielen Beiträge, die mich in meiner Meinung bestärkt haben, nicht darauf zu reagieren.
    Aber etwas Gutes hat die Geschichte doch: als EDV-Trainer warne ich zwar meine Teilnehmer immer vor solchen Machenschaften, aber jetzt kann ich diese Abzockmasche auch einmal an einem realistischen Beispiel demonstrieren. Die Idee, die angegebene Bank zu informieren, finde ich Klasse. :-))
    Würde mich interessieren, ob die sich darauf einlassen.

    • Hallo,Leute
      habe heute auch die Zweite Mahnung bekommen.
      Von der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin. Ich werde eine Anzeige
      erstatten.
      Vielen Dank für die vielen Infos

      • Hallo ,Leute
        habe gestern auch einen Brief von der Content 4U erhalten mit dem Satz letzte Mahnung hab mich natürlich auch sehr darüber aufgeregt bin dann auch gleich zur Polizei und die sagten mir auf keinen Fall zahlen , erst wenn was vom Gericht kommt soll man sofort reagieren .bin auch froh das ich diese seite gefunden habe werde auch einen Briefe an die Bank schicken .danke für die infos

  41. das wochende war für mich der absolute untergang. als ich samstag mit einer freundin meinen briefkasten leerte fand ich diese “letzte mahnung” im briefkasten. ich dacht gott weiß was das ist und ich viel aus allen wolken. das gaze liebe wochenende habe ich darüber nach gedacht, was angestllt haben könnte, habe dann mit jemanden drüber gesprochen und haben im internet den firmennamen eingegeben, da ich selbst mit dem ncihts anfangen konnte und schwupps da fand ich euch^^.

    aber woher haben die unsere daten, selbst wenn meine postleitzahl falsch ist;)

    • Das würde ich auch gerne wissen!!!!!!!!!!!!!!

      • Deine IP Adresse ists!

        Gr. Alfred

  42. Mir ging es letztes we genau so. Und die Einschüchterung funktioniert, meine frau hat den ganzen Sonntag Panik geschoben. Ich hab den brief zerrissen und der wirecard Bank eine Email geschrieben- in cc: Staatsanwaltschaft, Verbraucherschutz und die Bundesbehörde für bankenaufsicht. Mal sehen was kommt!

    Kann man da nicht mal was anderes machen!? Jan keine Ahnung, aber sowas wie massenbedtellungen, Email-Bomben oder sowas?! Oder alke mitglieder des bundestages dort anmelden?! (naja, doofe idee, die zahlen das am ende noch von steuerheldern:))Einfach mal mit selben Mitteln zurück schlagen?! Auf dem normalen weg bekommt unsere justitz die Jungens ja nicht! Machen einfach immer weiter , und eins sollte jedem klar sein, sollte es sich nicht lohnen würden sie es nicht tun!!

    • Ich habe die erste Zahlungsaufforderung heute bekommen und bin froh, Euer Forum gefunden zu haben.

      Könnte man dort nicht mal die Hells angels oder das “Gremium” anmelden? GRINS

  43. nachdem ich vor ca. 1 Monat die letze Mahnung von conten4u weggeworfen habe, ist heute eine neue Zahlungsaufforderung gekommen, Absender ist: ‘Deutsche Zentral Inkasso GmbH, Bundesallee 47, Berlin’, einem vom Kammergericht Berlin zugelassenen Inkassounternehmen. Natürlich mit Mahnspesen, Verzugszinsen, Vorgerichliche Inkassogebühren, total 153.49 Euro. Auf der Rückseite ist ein Vorschlag für Ratenzahlungsvereinbarung.
    Habe zuerst fast etwas Angst bekommen, aber dieses Inkassobüro gehört bestimmt auch diesen Abzockerbrüdern, oder? Weiss jemand was darüber?

    • ja die hängen zusammen, die teilen sich sogar die gleiche Türklinke und sind überall.
      http://antiabzocknet.blockspot.com/2010/09/mahnungen-von-der-deutsche-zentral.html
      ich hab auch einen Wisch von der Zentral Inkasso bekommen. Dreister gehts nicht.
      Freu mich schon auf den gerichtlichen gelben oder roten Mahnbescheid, da kreuz ich Widerspruch an und schicke den ans Gericht zurück. Morgen erstatte ich erst mal Strafanzeige wegen versuchter Erpressung §§253,22StGB bezüglich Schufaeintrag, versuchte Nötigung §§240,22StGB. Dann warte ich mal ab.

  44. Auch ich habe vor kurzen har genau den selben Brief erhalten…….. und jetzt sogar schon einen Brief vom Inkasso….

    • habe ich auch heute schon bekommen.
      Was ist zu tun?

    • jo ich auch – einen Tag nach Weihnachten kommt das Inkassoding da reingeflattert
      da muß man wohl reagieren…

      “Sie sollten zugleich hilfsweise den angeblich geschlossenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung gem. 123 BGB anfechten und den Widerruf erklären §§ 355, 312d BGB .”
      hört sich ja immer gut an wenn man tausend Paragraphen rezitieren kann

  45. Ich habe am 30.04.10 auch so ein Schreiben bekommen das ich mir etwas runtergeladen hätte,angeblich.Heute bekomme ich ein schreiben vom inkasso das ich Geld bezahlen soll.Die sind doch nicht mehr ganz frisch im Kopf.Ich finde sowas von ekelhaft das man so Menschen auf so einer Art verarschen will.

  46. Ich habe heute schon eine Mahnung vom Inkasso Büro bekommen und muss € 153,62
    bezahlen.
    Wie gehe ich nun vor.?
    Kann mir jemand helfen?

  47. hallo!
    ich habe im juli eine “letzte mahnung” von content4u bekommen. habe darauf nicht reagiert. heute habe ich allerdings post von ” deutsche zentral inkasso” bekommen. was soll ich denn jetzt machen? muss ich da jetzt reagieren oder einfach ignorieren?

    bitte um hilfe!

  48. Erhalt des Schreibens am 25. September 2010

    Hallo Mittbetroffene,

    heute habe ich ein Schreiben vom zugelassenen Ikasso-Unternehemen, Deutsche Zentral Inkasso bekommen.
    Wie soll ich mch verhalten. Genügt ein Einspruch und wie soll er aussehen?
    Einschreiben bzw. Rückschein bestimmt erforderlich.

    Danke für fachkundige Hilfe.

    Gruß von der Bergstraße, Peter Nittel

    • Hallo, ich habe heute ebenfalls von der deutschen Zentral Inkasso einen
      Brief bekommen. Ich werde Nichts machen…einfach ignorieren.

      Sollte ein Mahnbescheid kommen, dann werde ich widersprechen…
      aber vorher absolut keine Reaktion zeigen.

      Viele Grüße

      Hilde

    • Hallo Peter,
      haben heut auch ein Schreiben vom Deutsche Zentral Inkasso Unternehmen bekommen, wir sind uns auch unsicher was wir machen sollen. Nicht das die einen Schufa Eintrag machen.
      LG Evelyn

      • Hallo Evelyn
        Habe heute auch ein Schreiben vom Deutsche Zentral Inkasso Unternehmen bekommen. Ich werde mit meiner Versicherung reden und dann überlegen ob ich einen Rechtsanwalt einschalte,das sind ja Verbrecher
        LG achim

    • Habe heute auch einen Inkassobrief bekommen. Die letze Mahnug war aber vor 2 Monaten oder so.
      Außerdem bin ich erst 14 und noch nicht Geschäftsfähig.
      Bitte um Hilfe weil ich nicht weiß, was ich tun soll.

      Im Vorraus schon mal Danke :)

      • Hallo, auf ich hab heute Post bekommen von der Deutschen Zentral Inkasso.. die sammeln wohl und schicken gebündelt raus.

  49. Hallo,nun habe ich bereits ein Schreiben von einem “Deutschen Zentral Inkasso” Unternehmen bekommen. Im Adressfeld stand u. a. PERSÖNLICH – VERTRAULICH-
    dabei war das Kuvert nicht mal verschlossen…
    Habe mir das Schreiben “Wirecard Bank” kopiert und an die Bank gemailt!

    Alfred

  50. Habe heute auch ein Schreiben von der Deutsche Zentral Inkasso erhalten. Kann mich nicht erinnern jemals etwas runtergeladen geschweige denn meine Daten eingegeben zu haben.
    Werde nicht bezahlen und wenn gerichtlicher Mahnbescheid kommt Widerspruch einlegen. Überlege mir noch Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

  51. Hallo zusammen,
    habe auch gerade den Bescheid von der Deutschen Zentral-Inkasso erhalten.Allerdings weiss ich auch noch nicht,wie ich mich verhalten soll !Weiss jemand Rat,was man in dem Fall macht?

    Dank im voraus
    Claudia

  52. Hallo
    Habe eben einen Brief von der Inkasso Bank bekommen, die mir wie auch unten schon so oft beschrieben drohen. Bin aber erst 14 und somit nicht Geschäftsfähig. Außerdem habe ich nie etwas da runtergeladen.
    Brauche nun Hilfe,weil ich nicht weiß was ich tun soll und bei allen Kommentaren, die einen Inkassobrief bekommen haben, steht nicht, was denn letztendlich passiert ist.

    Bitte um schnelle Antwort..
    Vielen Dank
    Jenny

  53. Hallo
    # habe heute von zentral Inkasso eine weitere Zahlungsaufforderung bekommen mit der Drohung dass es bei nicht bezahlen noch teurer wird.
    War bis jetz echt standhaft nicht zu zahlen, bekomme aber langsam zweifel.
    WEM geht es ähnlich und was macht ihr?

  54. Hallo
    # habe heute von zentral Inkasso eine weitere Zahlungsaufforderung bekommen mit der Drohung dass es bei nicht bezahlen noch teurer wird.
    War bis jetz echt standhaft nicht zu zahlen, bekomme aber langsam zweifel.
    WEM geht es ähnlich und was macht ihr?

    Antworten

    • Hallo,
      mir gehts genauso, ich habe heute ebenfalls eine Zahlungsaufforderung von zentral inkasso bekommen. Weiß alerdings noch nicht was ich machen soll. Nach den ganzen Mahnungen habe ich bei der Polizei anzeige erstattet und dachte die Sache wäre damit erledigt. War heute ganz schön schockiert, als der Brief kam. Aber ich werde auf keinen Fall bezahlen!
      Wie sollte man als nächstes vorgehen?
      Ich brauche dringend einen Rat.
      Aber ist es nicht komisch dass so viele gleichzeitig eine Zahlungsaufforderung von zentral Inkasso bekommen?

      • Hallo!
        Ich habe im Juli eine erste und letzte Mahnung bekommen. Nie eine Rechnung, nie eine weitere Mahnung. Bin mir, wie alle hier keiner Bestellung bewußt. Und oh Wunder, auch bei mir lag heute der Brief der Deutschen Zentral Inkasso, bedrohlich und mit der Drohnung der Schufe Eintragung. Bisschen Bange ist mir schon, allerdings wenn ich sehe wie viele heute dieses Schreiben bekommen haben und in der gleichen Situation sind wie ich beruhigt mich das ein wenig. Bisher sah ich mich nicht gezwungen etwas zu tun, wollte die ganze Sache nur aussitzen. Aber jetzt werde ich einen befreundeten Anwalt zu Rate ziehen in der Hoffnung das er sich damit auskennt und event. auch eine Anzeige bei der Polizei machen.
        Weiß jemand ob man bei der Dt. Inkasso Zentrale reagieren muss und ob diese Einrichtung staatlich ist?
        Danke für ne kurze Info.

  55. Hallo wurde seit februa 2010 bis heute samstag 25.09.2010 von der content4U auch
    abgezockt. haber erst eine rechnung von 96.00 euro , dann nach monaten eine mahnung von 101.00 bekommen. nie gazahlt und jetzt hat deutscher zentral inkasso gmbh eine rechnung von 153,63 geschickt, mit drohung .habe nie was runter galaden
    nur seite download-service.de reingschaut .kein vertrag und nicht angemeldet nix runter geladen.

  56. Hallo habe von den Unternehmen auch schon 2 Mahnungen bekommen. Jetzt habe ich ein Brief vom Deutsche Zentral Inkasso bekommen u soll da zahlen. Habe schon einige briefe von Abzockern bekommen bloß keiner ist soweit gegangen mit den Inkasso Büro.

    Was soll ich jetzt machen???

  57. Hallo!
    Habe im Juli die erste und einzige Mahnung bekommen und nicht reagiert. Heute lag oh Wunder der Brief der Deutschen Zentral Inkasso in meinem Briefkasten, schön mit Schufa Drohnung. Bisher war ich zeimlich entspannt und hab einfach nicht reagiert. Weiß jemand ob die dt.Zentral INkasso eine staatliche Einrichtung ist und ob man darauf reagieren muss? Ich werde versuchen über einen befreundeten Rechtsanwalt etwas heraus zu finden und event. auch eine Anzeige bei der Polizei machen. Aber ich werde NICHT zahlen, da ich mir keiner Bestellung oder Zustimmung zu einem kostenpflichtigen Abo bewußt bin. Nachdem wir hier schon so viele sind kann ich mir nur schwer vorstellen das tatsächlich Ärger zu erwarten ist. Übrigens was mir aufgefallen ist, diese Briefe kommen offensichtlich immer Samstags. So hat der Empfänger nur die Möglichkeit über das Internet Rat zu suchen und ist bis Montag event. so verunsichert das er zahlt. Ich hoffe keiner der hier schreibt macht diesen Fehler, denn am Ende können wir nur alle gemeinsam etwas ausrichten.

  58. Hallo an alle !
    Also mir reicht was ich heut hier gelesen habe.
    Ich werde definitif nichts bezahlen und bitte alle das gleiche zu tun, die heute Post von der Inkasso Zentrale bekommen haben. Selbst bei einem gerichtl. Mahnbescheidt sind diese Verbrecher in der Beweispflicht, was schweeer werden dürfte.

    • Hallo, habe heute den Brief von der Deutschen Zentral Inkasse erhalten. Ich habe nicht die Absicht zu zahlen. Was kommt als nächstes?
      Beste Grüße, Gerd Wolf

      • Wahrscheinlich noch ein paar weitere Briefe, die vielleicht sogar noch etwas schärfer und einschüchternder formuliert sind — und sonst wohl nichts weiter.

  59. Habe auch von von deutsche Zentralinkasso eine letztte Mahnung erhalten wg. content4u.

    Sie haben einen link zitiert mit einigen Urteilen .:www.deutsche-zentral-inkasso.de/aktuelles.php

    Biei den Urteilen, die zugunsten content4u ausgegangen sind, handelt es sich um .- was völlig ungewöhnlich ist, um negative Feststellungsklagen,die offensichtlich von content4u mit “Strohleuten” angestrengt worden sind, um ihnen genehme Urteile zu erhalten.

    Bei diesen negativen Feststelungsklagen besteht eine sog. Umkehr der Beweislast, d.h. der angebliche Kläger ( also der Geschädigte) muss nachweisen, dass kein Vertrag zustande gekommen ist un nicht umgekehrt. Es ist klat dass er beweisfällig bleibt.

    Klagt content4u muss diese beweisen, dass ein Vertrag zustande gekommen ist, was nicht gelingt.

    Ich werde nicht zahlen und auch bestimmt keine Eigeninitiative in Form eiber ngativen Feststelungsklage erheben.

    Ich hofe etwas Mutgemacht zu haben.

    U.Lüftner, Ass. Jur.

  60. Hallo nochmal, wie ich sehe sind(nur in diesen Forum) eine ganze Menge betroffen.

    Ich hab auch noch ein wenig geschaut und bin auf ganz was interressantes gestossen.

    Doch schaut es euch selber an…ist direkt von der Verbraucherzentrale…hier der Link

    http://www.abzocknews.de/abgezockt-was-jetzt/verbraucherzentrale-auf-rechnungen-von-abzockern-nicht-reagieren/

    Ich werde weder bezahalen, noch reagieren…und wie einer meiner Vorgänger schon sagte…nur zusammen sind wir stark!!!

  61. [...] immer noch geht die abzocke unter dem namen „content4u“ weiter, jetzt mit fiesen [...]

  62. Ich habe gestern ein schreiben von einer Inkasso erhalten werde aber auch diese Zahlung nicht leisten.Es ist eine Frechheit was hier läuft.Werde das der Polizei übergeben

  63. Hallo an alle Mitleider. Es kann ja kein Zufall sein, das so viele Surfer sich betrogen fühlen, alle in der gleichen Zeitspanne – Anfang bis Ende Febr. 2010. Leider spielen diese Abzocker mit der Angst der Betrogenen. Wenn nur jeder zweite die Forderungen erfüllt, haben die ein Bombengeschäft gemacht. Ich gebe zu, es ist nervig.Man hat Wut und würde diesen Betrügern an liebsten ans Bein Pinkeln. Ich kenne mich auch nicht aus wie so eine Sache endet, ich kann mir einfach nicht vorstellen das ein Richter so einer Verbrecherbande recht gibt. Ich habe der Deutschen Inkasso klar gemacht das ich nicht zahle. Habe Ihnen das Recht abgesprochen diese Forderung ein zutreiben, da diese strittig ist. Schade das sich nicht alle betroffene zusammen gegen diese Abzocker vorgehen können, ich wäre gerne dabei.
    MfG. Peter Fischer

    • hallo alle mitbetroffene, hallo peter,
      habe nun auch die stufe der “deutschen inkasso” erreicht. sehe das genauso
      mit der spielerei der angst etc. selbst wenn nur 25% aus angst bezahlen, machen die noch ein dickes geschäft.
      der vorschlag v. hilde betr. abzocknews.de ist gut, bsp. das kleine filmchen bzw. die aussage des anwalt´s ist doch überzeugend. ich werde auch nicht weiter schreiben, alles nur zeitverschwendung > portoverschwendung >.
      die hier zitierten 14järigen unter uns sollen aufhören zu zittern.

      mfg Atze

  64. Habe noch etwas vergessen. Ich wohne in Hamburg, bestimmt sind hier und im Umfeld mehrere Betroffene. Sollte es notwendig werden, einen Anwalt zu konsultieren, wäre ein gemeinsames Vorgehen evtl. sinnvoll. Nur wie wir in Kontakt kommen ist mir noch nicht klar.
    MfG. P. Fischer

  65. Hallo ihr alle Betroffene,

    ich bzw. meine Freundin hatten am 16.08.2010 die sogenante letzte Mahnung bekommen!
    Gestern am 25.09.2010 haben wir den Brief der Inkasso Fima bekommen ich habe mitlerweile ein wenig Recherchieret mit der IP Adresse, die IP adresse ist jedesmal eine andere wenn man ins Internet geht ( zuteilung ).(ich kann mir mitlerweile das nur noch so erklären das wenn man Punkte karten oder der gleichen hat die adresse angibt und somit in falsche Hände gerät. Meine Freundin kann sich nicht oder nicht mehr daran erinnern, das sie jemals auf der seite war oder ihre daten bei einer solche angegeben hat. Eine reine seite für conntent4u gibt kann ich gar nicht, man kommt nur über free dawnload oder der gleichen auf solche seite wo man dann auch weiter geleitet wird!!!! Meine Cuusine hat auch schon einen Brief der Firma content service bekommen und wir fanden heraus das es hierbei auch um so eine Firma handelt!!!! Wir werden keine regung zeigen und auf den Gerichtlichen MAhnbescheid warten (Gelber Brief).
    Und hoffe ich das es endlich ein ende Hat !!!!!!!!
    PS: Wenn es wirklich soweit kommen sollte wie Herr P.Fischer schon erwähnt werde ich sofort dabei sein !!!!! Das mit dem Kontakten bekommt man schon ( Weiß schon wie ohne sie im Internet breiß zugeben !!!!

    Mfg Christian

    • Hallo ihr alle da draussen ich habe von euch gehört mein cousa hat ja über mich schon geschrieben nur bei mir ist es die firma content services auch als softwarensammler bekannt kam schon einige male in AKTE09 sowie bei anderen tv sendern. Wenn ihr wollt könnt ihr euch den film unter http://www.akte09.de anschauen könnt ihr alles eingeben was ihr anschauen wollt oder schreibt an akte 10 einen brief. Ich war auch dumm habe im vergangen jahr von denen eischuchtern lassen und habe 96 euro und mahngebür bezahlt angeblich habe ich einen 2jahre vertrag abgeschlossen alles nur eine masche das eine jahr habe ich bereits bezahlt bis ich drauf kam wer das ist das jetztige geld bekommen sie nicht von mir. Warte auch auf einen brief von denen von ihren anwalt dann schalte ich meinen ein dann ist was los. P.s. Rechtschutz ist in der sache gut der bezahlt dann.
      dennoch last euch nicht nieder machen wir helfen zusammen.

      MFG eure caro

      • geht mir im Moment genauso. hab das erste mal bezahlt und jetzt angst, das sie das als Vertragsbestätigung auslegen können. Bei dir, caro ists ja schon etwas länger her. kam da was konkretes raus, was meine angst etwas lindert?
        ich möchte mir eigentlich nicht auch noch einen anwalt leisten müssen!
        lg lisabell

      • Hallo Lisabell, vielleicht wird dich dieser Link etwas beruhigen.

  66. Anzeige erstatten.

  67. Was mir noch aufgefallen ist, dass die Bank immer woanders ist. Hier ist sie in Leipzig, bei mir ist sie in Berlin….
    Ich weiß nur nicht was ich machen soll.
    Bin erst 14 und noch nicht Geschäftsfähig. Soll ich Anzeige erstatten? Einen Brief an diese komische Inkassobank schreiben ?!?!
    Bitte um dringende Hilfe!!!
    Danke im Vorraus.

    • keine Panik du bist erst 14, die könn dir GAR NICHTS. Nicht bezahlen,nicht bezahlen, nicht bezahlen. Nur für den Fall das ein gelber Brief vom Gericht kommt, Kreuzchen bei Widerspruch und zurück ans Gericht schicken.

    • hi jenny,

      da du erst 14 jahre alt und daher noch nicht volljährig bist, solltest zu am besten alles mit deinen Eltern anzuschauen und mit ihnen dann umgehend die polizei einzuschalten und ja NICHT zu bezahlen.
      ansonsten gehst zu zur verbraucherzentrale und erkundigst dich da nach einer lösung…

      liebe grüsse anonymus

      • Danke sehr :)
        Ja ich war auch schin bei der Verbraucherzentrale…die haben da so Druckvorlagen, wie man einen Brief an diese scheiß Betrüger schreiben könnte. Man kann sich aber auch mit denen Verabreden und den Brief
        zusammen erstellen.
        Der sollte dann per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt werden, bei nichtmeldung könnte sonst ein Schufa Eintrag drohen.

        Alles Liebe
        Jenny

  68. Hallo Zusammen,

    wie es aussieht hat es Content4u geschafft sich wieder eine neue Bank und vor Allem wieder ein neues Kassenbüro an Land zu ziehen.
    Etwas zu einem negativen Eintrag in die Schufa. Laut Amtsgericht Halle ist es unter dem Aktenzeichen 105 C 4636/09 grundsätzlich nicht zulässig umstrittene Forderungen bei der Schufa einzutragen.
    Wenn sich die Gerichte auf die Seite dieser Gauner stellen, wäre es das Ende der Gerechtigkeit.
    Zusammen sind wir stark…… .

  69. [...] wenn eine Firma namens „Deutsche Zentral Inkasso“ jetzt die unberechtigen, dreisten und an der Grenze zum Betrug stehenden Forderungen einer Firma namens Conten… einfordert und dabei weder mit deftig drohenden Worten noch mit gepfefferten Zusatzforderungen [...]

  70. Einen fröhlichen guten Morgen an alle Leidesgenossen,
    diese Abzocker Firmen verbreiten sich anscheinend wie die Pest. Mein Vater ( ist fast 80 j. alt ) haben Sie auch am wickel, aber nicht unsere Content4u sondern die Antassia GmbH. Die Namen sind verschieden, Ihre Vorgehensweise genau die gleiche. Einen Kollegen hat es auch erwischt, wollte ein kostenlosen Routenplaner runterladen, welche Abzockerfirma sich da eingeklinkt hat, weiß ich nicht.
    Es ist mir unverständlich warum nicht irgendeine Aufsichtsbehörde oder sonstige Institution eingreift. In Deutschland bekommt man langsam den Eindruck, die kleinen fleißigen werden geschröpft, die Faulen und Großen können machen was Sie wollen. Werden sogar belohnt ( siehe Bankmanager ).

    • Diese Art von “Rechtlosigkeit” in der BRD ist p’litisch gewollt. Diese Abzockereien gibt es innerhalb Europas nur in der BRD, in jedem anderen Land gilt jemand, der etwas “gratis” und “frei” anbietet und anschließend Forderungen stellt, als ein Betrüger, der auch mal ein Gefängnis von innen sieht. Zu Recht.

      Und wenn unsere sauberen P’litiker, denen ich allesamt und jedem jede Nähe zur Mafia zutraue, davon sprechen, dass das Internet kein “rechtsfreier Raum” sein dürfe, denn meinen die damit eher, dass Websites wie diese hier verschwinden sollen.

      Übrigens: Wenn Schurken und Halunken zu Einfluss und Ämtern kommen, kann es durchaus zur Ehre gereichen, wenn man ins Gefängnis kommt.’

  71. Einfach zur Verbraucherzentrale gehen. Ich war heute da und die konnten mir wunderbar helfen.

  72. Hallo,

    obwohl eigentlich erfahrener Internet-User, bin ich auf diese Abzocker hereingefallen (Februar 2010). Es kamen diverse Zahlunsaufforderungen (mit Drohcharakter) per E-Mail und Post. Da ich weder einen Vertrag eingegangen bin noch wollte, habe ich alle Schreiben ignoriert.

    Im Mai 2010 kam dann von Rechtsanwalt Olaf Tank eine weitere Zahlungsaufforderung. Aber auch dadurch habe ich mich nicht beeindrucken lassen. In Folge erhielt ich weitere Zahlungsaufforderungen (“Letzte Mahnung”) von content4u.

    Vor einigen Tagen erreichte mich eine Zahlungsaufforderung von der Deutschen Zentral Inkasso GmbH. Da ich beim DAS rechtsschutzversichert bin, ließ ich mich diesmal von einem Rechtsanwalt beraten. Es stellte sich heraus, daß das erwähnte Unternehmen und auch der RA Tank dort “gut” bekannt sind.

    Mein Anwalt riet mir, auch solche Schreiben, wie zuvor, einfach zu ingnorieren. Tätigwerden müßte man nur, wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt. Er bestätigte mir ausdrücklich meine persönliche Auffassung, daß kein Vertrag zustande gekommen sei.

    Es ist schon ärgerlich, daß man solchen Abzockern auf den Leim gegangen ist. Ich habe mir daher etwas einfallen lassen, sollte es tatsächlich zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Da bin ich schon gespannt…

    Übrigens, diese Webseite ist sehr informativ und hilfreich in dieser Angelegenheit

    • Hallo Heiko,
      wie ist der weitere Verlauf bei dir,hast du jetzt noch weitere Mahnungen
      oder Drohungen erhalten?
      Vielen Dank für deine Antwort

      Gruß Thomas

  73. hallo,leider gehen mir die netten leute von Content4u auf die nerven.ich sollte erst 96 euro zahlen die dann im laufe der zeit bis jetzt auf 153,62 euro angewachsen sind nach einer benachrichtigung und einschaltung der deutschen zentral inkasso.

    wie soll ich mich weiterhin dieser bombadierung von schreiben und androhungen verhalten?

    sollte ich den angepriesenen musterbreif der verbraucherzentrale NRW an die content4u und die deutsche zentral inkasso schicken?

    langsam nervt das alles.

    bitte helf mir da wieder heraus zu kommen.

    danke peter

  74. Hallo. ich habe heute einen Brief von der Content4u GmbH erhalten,…

    Das dies die letzte mahnung sei und ich umgehend 101,00 EUR bezahlen sollte…

    komisch, komisch, da ich diesen dienst weder kennen noch je genutzt habe, daraufhin habe ich mich im internet schlau gemacht und erfahren das diese firma eine echte abzockfalle ist…

    Ich Ermahne hiermit jeden und jede diese mahnungen zu ignorieren, NICHT zu bezahlen und umgehend die polizei einzuschalen!

    liebe grüsse

    anonymus

  75. Was haben denn die bei der Verbraucherzentrale gesagt , oder wie soll man sich weiterhin verhalten ????? Wie gesagt ich warte weiterhin auf den gerichtlichen Mahnbescheid oder ist das falsch???

    Mfg

    • Am besten einen Brief per Einschreiben mit Rückantwort schreiben, das Sie das nicht bezahlen werden. Auf der Website meiner Verbraucherzentrale in Essen ist ein Vordruck wie mans machen könnte.
      Habe den Link von der Seite kopiert.
      Unten ist eine Datei zum Herunterladen ► Musterbrief zur Abwehr unberechtigter Forderungen gegenüber Erwachsenen, bzw. Kindern. Einfach herunterladen, ihn mit ihren Daten füllen und per Einschreiben mit Rückantwort wegschicken.
      Auch stehen auf der Seite nützliche Infos, die Sie sich durchlesen sollten. Sie werden Sie bestimmt beruhigen :)

  76. Hallo ihr alle,

    Ich bin auch ab Februar 2010 in die Falle getabbt.

    Habe am 25.09.2010 ein schreiben vom Inkasso bekommen, was mir aufgefallen ist das die IP-Adresse auf dem Brief anders ist als meine obwohl ich immer von Zuhause aus ins Netz gehe.
    Ich habe echt schieß das die mich rechtskräftig verklagen weil diese sich auf ein Aktuelles Gerichtsurteil verweisen.
    Was soll ich machen?

    • das aktuelle Gerichtsurteil , auf das die Inkasso verweist, soll Dich nicht nervös machen. Es liegt offensichtlich eine sog. negative Feststellungsklage zugrunde, die wohl von der Inkasso Firma absichtlich inszeniert worden ist, um ein aus der Sicht des Kunden klageabweisendes Urteil zu erhalten( Kunde muss berweisen, dass kein ABO-Vertrag zustande gekommen ist, was mißlingt.) Genauso ist es umgekehrt, wenn Content4U klagt, müsssen die beweisen, dass Vertrag zustande gekommen ist, was ebenfalls misslingt Diese letztgenannten Urteile werden natürlich von der Inkasso nichgt zitiert.

      Aussitzen !!!

      • Vielen vielen Dank, für deinen Kommentar.

        Was mich denoch schwer beschäftigt ist, da dieser Vorfall im Februar passiert ist weiß ich nun nicht mehr ob ich tatsächlich auf dieser Seite meine Daten eingegeben habe oder nicht.

        Denn sollte ich tatsächlich so blöd gewesen sein meine Daten dort eigegeben zu haben, und man mir das nachweisen kann werde ich wohl zahlen müssen und davor habe Angst.

  77. [...] des Tages ist Deutsche Zentral Inkasso – eine tolle Firmierung, um irgendwelche windigen Abzockereien mit einschüchternden [...]

  78. Hi Leute,
    bekomme auch immer wieder Breife und E-Mails mit Mahnungen. Hab diese bisher auch ingnoriert. Jetzt kam aber ein Breif von einem Inkassounternehmen heringeflattert. Die Kosten sind natürlich auf einmal viel höher! Wie soll ich weiter verfahren. Weiter ingorieren?

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Basti

    • Erst wenn Mahnbescheid kommt dann gleich reagieren und zwar zum Anwalt! Nie zahlen!

  79. DATENKLAU??
    Die mahnen auch bei mir, nun mit Inkassobüro, nachdem meine eMails nach unberechtigter Forderung ignoriert wurden (mahnen einfach weiter, statt zu klären).
    Da ich aber defintiv NIE auf deren Seite war, auch nicht versehentlich, und definitiv keine Daten eingegeben habe, frage ich mich, woher die nur meine Daten haben??
    IP, eMail-Addi und Adresse stimmen ……..
    Natürlich zahle ich nicht, habe statt dessen mit einer (sinnlosen) Strafanzeige reagiert (die von den Behörden vermutlich nur abgeheftet wird).

    • Da ich aber defintiv NIE auf deren Seite war, auch nicht versehentlich, und definitiv keine Daten eingegeben habe, frage ich mich, woher die nur meine Daten haben??
      IP, eMail-Addi und Adresse stimmen

      Da gibt es durchaus einige (recht illegale) Wege. Zum Beispiel werden gelegentlich Webforen gehackt, die entsprechende Daten beinhalten, und die Daten werden dann an Spammer und anderes Geschmeiß verkauft. Auch sind die Computer, mit denen man im Internet unterwegs ist, bei den meisten Menschen nicht so sicher, und auch dann können beliebig Daten abgegriffen und in den “Handel” gebracht werden. Angesichts der beachtlichen kriminellen Energie, mit der Content4U und Deutsche Zentralinkasso hier vorgehen, würde es mich gar nicht wundern, wenn die ihre Daten auch aus solchen Quellen beziehen.

      Dass ein Vertrag zustandegekommen ist, werden sie ja niemals beweisen müssen, da sie einfach nur auf Einschüchterung bauen — denen reicht es, wenn 5 bis 15 Prozent der Empfänger ihrer arschlochhaften Drohbriefe eingeschüchtert sind und zahlen, denn von dem Geld kann man sich schon eine Menge verfeinerten Lebensstiles finanzieren.

      Vielleicht sollten die mal einen T5F bekommen.

      • Ich weiss, dass man relativ leicht an Daten von Netzusern kommen kann und man die IP sowieso wie ein Schild vor sich herträgt, sei denn man geht vollkommen anonym ins Netz. Ich finde es bemerkenswert, dass etliche Opfer angeben nie auf deren Seite gewesen zu sein (also Datenklau, da bin ich bei weitem nicht der Einzigste), aber bisher nie ein “Loch” (z.B. durch Übereinstimmungen) gefunden wurde. Es bleibt erstmal unklar, wo und wie die nach Daten fischen.
        T5F gefällt mir gut :-), sehe aber keine Zwangsmöglichkeit, dies durchzusetzen, so dass das nur Geld kostet. Ausserdem: Je häufiger mich die Content4U oder Inkassefirma mahnt, desto teuerer wird es für die! :-)
        Schönen Tag @ all.

  80. Nach Rücksprache mit meinem Anwalt: Auf keinen Fall zahlen! Wenn Mahnbescheid kommen sollte dann Anwalt kontaktieren. Briefwechsel mit denen ist reine Geld- und Zeitverschwendung. Ic h habe inzwischen Post von der Deutschen Inkasso bekommen, bisher auch total einschüchternde Mahnungen.

  81. habe heute auch vom Zentral Inkasso gleiche Post erhalten. Das ist jetzt schon die dritte von einander unabhängige Zahlungsaufforderung von Annastasia und Konsorten an mich und meine Familie (einmal meine 14 jährige Tochter). Die beiden vorigen sind auch durch NICHTANTWORTEN von mir im Sande verlaufen.
    Ich werde auch diesmal nicht reagieren bis zum gerichtlichen Mahnbescheid – falls der überhaupt kommt.

  82. hallo, auch in Österreich bekommt man solche tollen Briefe dieser Firma!!
    Habe eine Mahnung erhalten die aber gleich als letzte Mahnung betittlet war und vor 3 Tagen habe ich einen Brief eines Inkasso Büros aus Berlin erhalten mit einer Zahlungsforderung von 153,48 Euro.
    Bin im moment schon ein wenig verunsichert ob ich es weiter ignorieren soll oder mal zum Konsumentenschutz gehe!
    Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich.
    Danke

  83. hallo zusammen

    ich habe eine zahlungserinnerung bekommen, dann die letzte mahnung und danach einen brief von der deutschen zentral inkasso

    bei mir ist es das erstemal, dass ich in so etwas herein gefallen bin -.-
    nur ich wundere mich warum ich zuerst eine zahlungserinnerung bekomme und keine rechnung? danach kam direkt die letzte mahnung, ich dagegen dachte man würde drei mahnungen bekommen?!? und jetzt das mit dem inkasso! wenn ich ehrlich bin war ich echt am überlegen, ob ich überweisen soll, bevor noch höhere kosten entstehen!

    aber ich habe mir hier eure meinungen und erfahrungen durch gelesen und habe beschlossen ab zu warten! wenn es vor gericht geht nagut aber ich wüsste keine guten argumente außer:
    - ich habe nix bestätigt

    es wäre lieb von euch wenn ihr mir nochmal ein kurzes feedback geben könntet nur damit ich mich etwas sicherer fühle

    schon mal danke im vorraus

    • Hallo,

      man kann alle Schreiben und EMails gelassen abheften. Auf keinen Fall zahlen! Erst wenn der Mahnbescheid eines Amtsgerichts eingeht, muß man mit Hilfe eines Anwalts tätig werden.

      Viele Grüße
      Heiko Behrends

  84. Hallo Mitleider,
    heute habe ich mit einem Fachanwalt telefoniert und unser Problem ( ist ja bei alllen ähnlich ) geschildert. Der Anwalt war sehr freundlich, er bestätigte mir, das man nicht zahlen soll. Wenn ein Mahnbescheid vom Gericht kommt, den Vermerk ” Ich widerspreche den Anspruch Insgesamt ” ankreuzen. Achtung:!! Frist einhalten – 14 Tage, danach kann der Anspruchsteller Vollstrecken, gegen ein Vollstreckungsbescheid kann man nichts mehr machen. Der Anwalt bestätigte mir, nach einem Widerspruch ist die Angelegenheit in der Regel erledigt.
    Dann sollten wir es mal probieren.
    Auf der einen Seite wäre ich froh wenn das generve vorbei ist, andererseits werde ich mich ärgern, das man diesen Banditen keinen Denkzettel verpassen kann, aber man kann nicht alls haben.
    MfG. P. Fischer

    • Genauso ist es. Auch ich ärgere mich über solche Dreistigkeit. Daher werde ich, sollte es tatsächlich zu einer Gerichtsverhandlung kommen, Öffentlichkeit herstellen (Verbraucherschutz, “Markt im Dritten”, Presseorgane usw.).

      mfG
      Heiko Behrends

  85. Bin auch reingefallen, zahle aber nicht.
    Müssen diese Herren eigentlich keine Mehrwertsteuer auf die Rechnungen
    zahlen. Wie ich meine, muß die MWST von jeder Rechnung abgeführt
    werden, unabhängig davon, ob diese bezahlt ist oder nicht.
    Erst wenn es zum tatsächlichen angemeldeten Zahlungsausfall kommt,
    kann man sich die MWST erstatten lassen.
    Bei dieser Fülle von schwebenden Vorgängen müßten die Herren doch
    schon Pleite sein.
    Evtl sollte man das Finanzamt mal informieren.
    Wohlweislich ist diese Firma aber erst wieder einmal umgezogen.
    mfG Dieter

  86. Bin auch reingefallen.
    Wünsche den Herren die Pest an den Hals.

    Frank

  87. Müssen die Herren eigentlich keine Mehrwertsteuer vorauszahlen.
    Bei der Fülle von Rechnungen müßten die doch schon Pleite sein.
    Evtl. sollte man das Finanzamt mal informieren.
    Aber die Firma ist ja wieder mal umgezogen.

    mfg Frank

  88. Auch ich war bei einer Verbraucherzentrale, und die haben mir auch geraten nicht zu zahlen.
    Die haben mich auf eine Internetseite hingewiesen die ihr mal besuchen solltet.
    Die Seite heißt: http://www.Computerbetrug.de

    Mfg
    Streuner

  89. hi
    meine freundin hat auch nen brief von der deutschen zentral inkasso (content4u) bekommen sie war gestern bei der polizei, die meinten man solle bezahlen den am ende müssen alle bezahlen! sie hat auch mit der sparkasse geredet die haben gemeint man soll nicht bezahlen (contet4u hat sein konto bei der sparkasse).
    noch hat sie nicht bezahlt aber was sollen wir tun wenn es selbst die polizei sagt?
    mfg dominic.j

    • Polizisten sind manchmal schlecht ausgebildet, der Auskunftgeber hat offensichtlich den falschen Job. Vergiss das oder informiere Dich im Netz; diese Auskunft der Polizei ist schlichtweg FALSCH! Sollte man der Wache oder Direktion oder Präsidium sagen, auch sind Polizisten als Helfer der Staatsanwaltschaft gar nicht befugt, eine solche Auskunft zu geben (und dann noch ein falsche).

    • Die Polizei ist grundsätzlich nur für das sogenannte öffentliche Recht (Strafgesetzbuch, Strafprozeßordnung, Straßenverkehrsrecht usw.) zuständig und entsprechend ausgebildet. Eine Zuständigkeit im Privat- bzw. Zivilrecht (und darum geht es hier) ergibt sich für die Polizei nurf in absoluten Ausnahmefällen. Entsprechend ist da auch der Ausbildungsstand der Polizei. Die Auskunft der Polizei (s. o.) ist daher nach meiner Auffassung inkompetent.

      mfG
      Heiko Behrends

  90. Hallo an alle “Mitkämpfer”
    ich hatte mich beim Kammergericht Berlin über die Deutsche Zentral Inkasso beschwert. Heute bekam ich folgenden Brief von der Präsidentin des Kammergerichts.
    Text 1 : 1
    Sehr geehrter Herr Fischer,
    ich bedanke mich für Ihr Eingangs erwähntes Schreiben und kann Ihnen in dieser Angelegenheit mitteilen , dass das Widerrufsverfahren zur Registrierung des Inkassounternehmens DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH läuft. Derzeit ist vor dem Verwaltungsgericht Berlin ein Klageverfahren anhängig. – Ende

    Ich denke mal, wir alle können wieder ruhig schlafen, zu mal selbst unsere Regierung eine Gesetzesänderung gegen Internetabzocker plant.
    Ich denke die Sache ist gelaufen, ich wünsche allen alles Gute, erholt Euch von den Stress.
    MfG. P. Fischer

  91. Hallo Zusammen,

    schaut Euch mal den link an. Einer von den Abzockern packt bei Stern aus.

    http://www.stern.de/tv/sterntv/ein-aussteiger-berichtet-die-tricks-der-abofallen-betreiber-1618808.html

    MfG R. Brink

    • Sehr guter Hinweis. Vielen Dank!

      mfG
      Heiko Behrends

  92. Hi,
    habe auch Nachricht von Content4U bekommen, obwohl ich sofort als ich merkte
    das ,es nicht kostenlos ist Widerspruch eingelegt. Ohne Reaktion.
    Pünktlich 4 Wochen später kommt Rechnung über 96,00€.
    Wider hat sich die Bankverbindung geändert.
    Es ist die : Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
    Kontoinhaber: Content4U GmbH
    Kontonummer:57307
    Bankleitzahl:46250049
    Danke für die Hinweise der vielen betroffenen, werde auch Anzeige erstatten und Bank informieren und nicht zahlen.

  93. Hallo, habe heute auch (18.11.10) von der Fa. Content4U eine Rechnung erhalten per E-Mail. Ausser Name und Anschrift stimmt nichts. Habe nie etwas von dieser Seite geladen. Die Polizei rät nicht reagieren, und nicht bezahlen. Erst bei einem Mahnbescheid vom Gericht reagieren.
    Gibt es sonst noch etwas was ich unternehmen kann?
    Vielen Dank schon im voraus für die Hilfe

  94. also einfach nicht beachten oder wie?

    • absolut nein

  95. mich hat es heute erwischt ,ich werde nicht zahlen.
    ein betroffener aus düsseldorf ps. sparkasse olpe ist die neue bank
    mfg

    • hallo zusammen,mich ebenso,werde es auch so machen.ebenso olpe

      gruß joerg

    • Ich habe der Sparkasse eine E-Mail geschrieben, solltest Du vielleicht auch, desto mehr solche E-Mails schreiben deto genauer wird diesem Problem nachgegangen!
      Hier meine Mail an die Sparkasse Olpe:Sehr geehrte Damen und Herren,
      ich habe den Verdacht, dass über das Konto 57307 bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht dabei um Abofallen, also Internetseiten, auf denen arglose Verbraucher mit versteckten Kosten um ihr Geld gebracht werden. Dabei wird obiges Konto bei ihrem Unternehmen verwendet.
      Ich appelliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.
      Mit freundlichem Gruß

  96. Hallo,
    ich bin Tabi und 13 Jahre alt.
    Ich bin auch auf die Abzocker von Content4U reingefallen :(
    ich habe jetzt schon die ganzen Beiträge gelesen und jetzt wollte ich noch fragen ob ich meinen Eltern Bescheid sagen muss oder ob ich es ihnen irgendwie verheimlichen kann, denn ich habe mir schon etliche Vorträge angehört, dass ich im Internet vorsichtig sein soll undso. Aber ich habe mir ja auch nie träumen lassen, dass ICH auf so etwas Peinliches reinfallen würde.
    Zum Glück habe ich wenigstens einen falschen Namen und eine falsche, frei erfundene Adresse angegeben.
    Können die (sie haben nur meine E-Mail und eine falsche IP-Adresse) irgendwie meine richtige Adresse/Telefonnummer/… rauskriegen ?
    Heute kam die zweite Mail von denen.
    Diese Seite hat mir zwar etwas Angst genommen aber ich bin trotzdem ziemlich beunruhigt!
    Kann mir vielleicht jemand helfen ?
    Dankeschön!!!

    • Hallo Tobi,

      würde an deiner Stelle Eltern informieren und gleich die Plattform Ihnen mal
      zeigen wie die Fima Content4U die Leute abzockt.
      Auf keinen Fall solten Deine Eltern zahlen.
      Bei WUT kannst du dir ja alles erlesen.

      MFG

      Roland

    • Hi Tabi,
      mein Sohn ist ebenfalls 13 und hat diese Z-Aufforderung erhalten, Zuerst habe ich so reagiert, wie du es von deinen Eltern erwartest. Nachdem mein Sohn mir diverse Foren gezeigt hat, habe ich mich beruhigt. Da auf jeden Fall weitere Briefe kommen werden, die du nicht immer abfangen kannst, würde ich unbedingt mit deinen Eltern reden.
      Gib dir einen Ruck!

  97. Hallo zusammen

    Auch ich erhielt heute eine Rechnung über 96 Euro, geschickt an, original zitiert:
    Matteo + richtiger Nachname
    Straße 0
    12345 Musterstadt
    Deutschland

    das zeigt doch schon, dass das nichts sein kann, oder? Ich kann mich nicht einmal dran erinnern, eine Seite von Content4u aufgerufen habe, kann ich das irgendwie herausfinden? Und muss ich noch irgendwas tun, außer dieses Schreiben zu ignorieren? War das erste mal, dass ich in eine solche “Falle” getappt bin, und bin natürlich verunsichert, habe aber direkt google angeworfen und diese Seite gefunden. Darum noch mal, ich habe keine Schul in irgendeiner Form, richtig? Einfach ignorieren, komme was wolle, sei es Mahnung, 2. Mahnung, letzte Mahnung oder Inkasso Mahnung?

    Würde mich über schnelle Antwort freuen
    Matteo

    • Verbesserung, ich habe mich blöderweise wirklich auf der Seite angemeldet, jedoch anscheinend mit fake Daten aber echtem Namen, wie sie in der Rechnung standen. Das ändert trotzdem nichts dran, dass ich nichts zu befürchten habe, oder?

      • Nein, das ändert nichts. Ein Vertrag ist — ich bin kein Jurist, bin mir aber sicher, dass jeder Jurist diesen Standpunkt bestätigen würde — nicht zustande gekommen, weil das “Geschäftsmodell” der Content4U auf absichtlicher Irreführung über die “Vertragsinhalte” basiert.

        Und dass man im Zeitalter einer Flut von Spam und Reklame Fake-Daten dort eingibt, wo sinnlos die Eingabe von persönlichen Daten erzwungen werden soll, ist nicht etwa eine Täuschung, sondern ein vernünftiger Selbstschutz.

  98. Ich habe ebenfalls von diesem Abzockladen Rechnungen und jetzt die “letzte Mahnung” erhalten, weil ich angeblich einen Jahreszugang zu einem Download-Service abonniert hätte. Mich würde interessieren, wo die ihre “Falle” verstecken bzw. auf welchen Seiten die ihe Unwesen treiben. Die Betreiber dieser Seiten würde ich gerne mal kontaktieren. Ich werden natürlich nicht zahlen, da ich nichts wissentlich bzw. bewußt abonniert habe.

  99. Hallo,hab gestern auch so einen tollen Brief bekommen und mir gleich gedacht das da was faul ist.

    Hab dann gleich mal gegoogelt und auch meine Bestätigung bekommen.Also Leute niemals etwas überweisen.

    Danke Euch !

    • Da müßte erst mal geklärt werden, welche natürliche Person, bzw. Bürger mit welcher juristischen Person von CONTENT4U oder Content4u GmbH, was abgeschlossen hat. Das erhaltene Papier, verweist auf das sog. BGB.
      Da geht nur Person gegen Person.
      Schaut mal genau die sog. Überweisungsträger an. oder fragt mal nach, von welcher staatlichen Behörde diese eine Verleihung, bzw. Genehmigung bekommen haben.
      Der Lacher ist die Angabe des Geschäftsführers, der Mahnzusendungen, sowie der sog. Rechner (Computervert)vertrag usw.
      Wo sind überhaupt die Familiennamen, was das wichtigste an der Sache ist (Fam.-Name, Vorname).

      • ich habe heute auch eine letzte Mahnung bekommen über 101.-Euro da ist einen Herr Viliam Adamca als Geschäfsführer angegeben. Anbei senden die mir einen Formular (Ratenzahlung ohne Mehrkosten) .Das heißt ich kann mir selber aussuchen welchen Betrag ich monatlich zahle ,bei max.6 raten.Natürlich werde ich keinen cent zahlen.

  100. hi ich habe jetzt auch die letzte mahnung bekommen habe auch mit meinem anwalt gedroht aber das scheint die se leute nicht zu beeindrucken

    • Schriftverkehr mit denen ist sinnlos und wird auf deren Seite nicht gelesen und im besten Fall mit bedrohlich formulierten Formbriefen beantwortet. Die unbegründete Forderung einfach ignorieren und je nach persönlicher Organisiation wegwerfen oder abheften, so lange es nicht gerade ein gerichtlicher Mahnbescheid ist — dem muss natürlich innerhalb der Frist widersprochen werden, sonst wird daraus ein vollstreckbarer Titel.

      Die leben nicht davon, dass jeder zahlt. Die leben davon, dass ein größerer Anteil der Empfänger eingeschüchtert genug ist, um zu zahlen.

  101. habe auch solchen Brandbrief erhalten von Contet4 U und bezahlt, auf anraten meines Sohnes Ich war dumm und 77 Jahre. Ich frage mich haben diese Anwälte keine Hemmungen beim Abzocken.

  102. hallo zusammen. ich habe auch einen schrieb erhalten. ich wollte auf einem anderen rechner open office installieren. dafür musste ich mich registrieren. mehr nicht. dann hab ich vier wochen später eine mail mit der rechnung bekommen. daraufhin habe ich in der mail mit dem aktivierungslink eine anlage in einer extra txt datei gefunden: die AGBs in denen auch von den kosten gesprochen wird.
    na ja, um es kurz zu machen. ich habe dann anfang dezember ein schreiben an content4u gesendet (eine vorlage von der verbraucherzentrale) und bis jetzt noch nichts gehört. ich hoffe ich höre auch nichts mehr. meines wissens ist es übrigens nicht erlaubt ein abo im voraus zu kassieren…nur soviel dazu…

  103. Hallo zusammen,
    heute ist es soweit, habe von der “Deutsche Zentral Inkasso” einen Brief / Mahnung bekommen.
    Schön langsam wird mir auch mulmig, werde aber nicht bezahlen.
    Ich weiß nur nicht wie ich mich weiterhin verhalten soll?

    Soll ich einen Anwalt einschalten?

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben? Wäre sehr dankbar dafür.

    [Kommentar von mir editiert -- hier war eine Mailadresse im Klartext angegeben, und wenn ich so etwas nicht rauslösche, denn habe ich blitzeschnell eine Plattform, auf der gewisse Menschen andere Menschen mit Spam beglücken können, indem sie einfach ihre Mailadressen ins Netz stellen. Wenn das hier nicht die Absicht war, sorry...]

    • Mulmig hin oder her: Wer würde auf die Idee kommen, einen Anwalt zu nehmen und alle eventuell damit verbundenen Kosten zu tragen, wenn er einen Brief mit dem Inhalt “Letzte Mahnung: Zahlen sie uns vollkommen grundlos 150 Euro” bekäme. Der Schriftverkehr wird auf der Seite dieser Halunken auch dann nicht gelesen, wenn er den Briefkopf eines Rechtsanwaltes trägt. Die wissen genau, dass ihre Forderung unbegründet ist.

      Aber wenn jeder Betroffene dieser Abzockereien sich mal bei seinem Bundestagsabgeordneten dafür einsetzt (das sind diese Leute, die ständig davon reden, dass das Internet kein “rechtsfreier Raum” sein darf, und die meinen damit Websites wie diese hier), dass solche… ähm… bitte ein Wort nach persönlichem Ekelempfinden selbst ergänzen… genau so mit Strafverfolgung rechnen müssen wie jeder andere schmierige Verbrecher, denn könnte sich die Lage mal bessern. Denn dieses Geschmeiß hat nur in der Bundesrepublik Deutschland ein derart leichtes Spiel, und das sind die p’litisch gewünschten Zustände.

  104. Hallo,
    habe heute auch von der “Deutschen Zentral Inkasso” Post bekommen.
    Wie soll man sich verhalten ?
    Kann auch mir jemand einen Tipp geben?Wäre auch sehr dankbar dafür.

    • Die völlig unbegründete und am Rande des Betruges erhobene Forderung ignorieren und je nach Gemütslage und persönlicher Organisation in einem Aktenordner oder in der Mülltonne ablegen.

  105. [...] sollte (das hat der Kommentator als seine „Homepage“ angegeben), kann man zum Beispiel hier nachlesen. Oder auch woanders. Oder an ganz vielen anderen Stellen im Internet. Wer den Laden noch [...]

  106. Habe heute nach 3 Monaten zum zweiten mal von der Inkasso GMBH Berlin Post bekommen.
    Bin am 27.02.2010 in die Falle ketappt. Solange zieht sich das schon hin. Werde den Schriebs zu den anderen abheften und abwarten. Auf keinen Fall zahle ich.

  107. hi leute
    wie wäre es mit einer aktion gegen abzocker?
    schlagt sie mit ihren eigenen mitteln!
    ihr fragt euch wie?
    ganz einfach wie wäre es wenn man, falsche daden angiebt zu orten und staßen die es giebt, zu erfundenen namen, zu absender spammails!
    seit kreativ!
    jeder potenzieller “kunde” bekommt post, ein brief kostet mit frankierung ca.60cent.
    wenn sie selbst mit “spam” zugeschüttet werden geht ihre rechnung nicht mehr auf.
    noch sitzen sie am längeren hebel, haben all das was du gern hättest ohne einen finger zu krümmen, all den ahnungslosen aus der tasche gezogen.
    Ich gebe es zu ich bin selbst darauf reingefallen.
    leute wollt ihr etwas ändern dann seit nicht passiv seit aktiv kreativ und gebt es weiter den vieleicht zahlst nicht du aber deine eltern oder deine großeltern, sie sind vieleicht genauso darauf reingefallen wer weiß, ich kenne mindestens 5 leute aus meinem bekanntenkreis davon haben 3 gezahlt!

    mfg ?xx?

  108. [...] schenken ihnen ein massenmäjhling mit unseren einschüchternd formulierten bullshit-mahnungen der marke: „zahlen sie jetzt völlig grundlos über 100 euro, sonst tragen wir sie bei der [...]

  109. Zum Jahresabschluss noch eine Mahnung bekommen – ich danke für die vielen Hinweise! Solchen Irren sollte man entdlich das Handwerk legen – hab es auf jeden Fall der Rechtabteilung der Österreichischen Wirtschaftskammer weitergeleitet!

    • Danke Leute für die Info und alle eure bemühungen !
      Diese Conten4u geht mir tierisch auf den …… – für wie blöd halten die die Menschen eigentlich.
      Gutes Neues Jahr allerseits !

  110. Auch ich bin in die Abo-Falle geraten u.habe jetzt ein Inkasso Bescheid erhalten,-u.eine Zahlungsaufforderung von 153,99 Euro erhalten. Diesen Betrag zahle ich nicht sondern werde Anzeige erstatten u.einen Anwalt aufsuchen.

  111. Mich hats auch erwischt.Habe gestern ein Brief der Inkasso Zentrale bekommen.
    Mir wurde ganz anderst.Bin froh das ich diese Seite gefunden habe.Beruhigend dass man nicht ganz alleine da steht.Man mag ja gar keine Internetseite mehr öffnen.
    Ich ignoriere es halt einfach mal.

  112. Hallo, an alle Reingelegten, auch ich bin auf diese Abzocker reingefallen, habe aber umgehend von meinem Widerrufungsrecht gebrauch gemacht und per Mail und Fax gekündigt.
    Darauf kam keine Reaktion, statt dessen bekam ich Mahnungen.
    Der Betrag beläuft sich mittlerweise auf 154,81 EUR
    Ausserdem können die “sauberer Herren” noch nicht mal meinen Namen richtig schreiben oder kennt jemand Einen, der mit Vornamen “Werbert” heißt.
    Die können Mahnungen schicken, bis sie schwarz werden.
    Von mir bekommen ” Die” keinen Pfifferling.

  113. Hab auch die Gesamtforderung mit Androhung der gerichtlichen Geltendmachung über inzwischen 154,71 erhalten. Sitze in Österreich – sollen sie mich doch vorladen :-)
    Von mir erhalten die sicher auch keinen Cent!

  114. ALso bei mir habe ich so viele Mahnungen schon bekommen, dass der Betrag sich nun auf 154,83 € verlauft. Diese Firma kann mir so viele briefe schicken wie sie wollen Geld werden sie von mir nie erhalten .
    Was dieses Unternehmen treibt ist doch lächerlich !!! Der Chef soll sich zu tiefst schämen auf diese betrügerische Art und Weise an Geld heranzukommen, da kann er sich doch gleich auf die Straße stellen um das geld auf nicht betrügerischer Weise von seinen Freiern verdienen !!!! Lauch

    Gruß Nicklas Schreber

    Adresse: Wohne in Wiesbaden in der Holzstraße 2

    Versucht es doch von mir Geld zu kriegen ihr Schmarotzer !

    • Und verdammte Scheiße! Wieso terrorisiert ihr nicht ihr eigenes Geburtsland?!?!?!? Wer hat euch das hier erlaubt, Adamcas?!!!!!!!! Ihr belästigt so viele Menschen, ihr klaut uns unsere kostbare Freizeit – wie könnt ihr denn noch ruhig schlafen?!!!!?!?!? Mögen euch eure Penisse abfaulen!!!!

  115. Hallo nach Letzte Mahnung von Content4U, habe ich kurz vor Weihnachten den Inkassobrief vom Deutschen Inkasso Gedöns bekommen. Habe direkt die Sparkasse Nürnberg angeschrieben, die mir heute bereits geantwortet haben: wissen bescheid, konto wird aufgelöst” …..IMMER SCHÖN DIE BANKEN ANSCHRÈIBEN!!!!!!!

  116. [...] GmbH mit der tollen Firmierung „Deutsche Zentral Inkasso“, die seit einigen Monaten die völlig unberechtigten und an der Grenze zum Betrug erhobenen Forderungen der Content4U GmbH mit bedrohlich formulierten Briefen einfordert, könnte ihre Inkassoerlaubnis in [...]

  117. Gericht stoppt Abzocke im Internet: Kein Vertrag per Button „Jetzt anmelden“
    FRANKFURT.
    Das Anklicken bestimmter Felder im Internet begründet nicht automatisch einen Vertrag und damit einen Zahlungsanspruch. Das hat das Amtsgericht Frankfurt in einem am Freitag bekannt gewordenen Urteil festgestellt (AZ 32 C 1742/10-48). Um an einem Gewinnspiel eines Internetanbieters teilnehmen zu können, hatte der Internet-Benutzer den Button „Jetzt anmelden“ angeklickt und seine persönlichen Daten eingegeben. Dabei übersah er jedoch den in der rechten oberen Ecke der Seite angebrachten Hinweis, er habe nunmehr einen zweijährigen Servicevertrag mit einem Beitrag von jährlich 96 Euro abgeschlossen. Der Anbieter pochte später auf die Zahlung dieses Betrages.

    Nach Ansicht des Gerichts führte die Gestaltung der Homepage mit dem verdeckten Hinweis dazu, dass Internet-Nutzer den Anmeldebutton lediglich anklicken, um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können. Die weitergehenden Folgen – das zweijährige Serviceabonnement – seien dagegen nicht erkennbar gewesen. Für einen wirksamen Vertrag seien jedoch sowohl Angebot als auch Annahme des Kunden erforderlich. Daher sei der Vertrag im konkreten Fall nicht zustande gekommen.

  118. [...] Gruß an die Content4U GmbH, ihre zwielichtigen Inkasso-Zuarbeiter und die ganzen Fäkalmaden, die sich im Paradies für [...]

  119. Hallo zusammen

    das habe ich heute bekommen das ist ja der Hammer

    Zahlungsaufforderung
    Rechnungsnummer:
    Kundennummer:
    RE60-340781
    DS-230665
    1 12 – Monatszugang Download-Service.de 96,00 EUR 96,00 EUR
    Zu zahlender Rechungsbetrag 96,00 EUR
    Wir bitten Sie den oben genannten Betrag innerhalb von 10 Tagen zu überweisen,
    um die Entstehung zusätzlicher Mahnkosten zu vermeiden.
    Wenn Sie Ihre Zugangsdaten oder Ihr persönliches Passwort vergessen haben, können Sie jederzeit unter
    http://www.Download-Service.de/request_password Ihre Daten anfordern.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Download-Service.de Team
    Sehr Geehrter Frau Preß Sabine,
    wir bedanken uns für Ihre kostenpflichtige Anmeldung vom 28.11.2010 über
    http://www.Download-Service.de/anmeldung/43/ mit der IP-Adresse 79.199.3.174 und freuen uns, Sie als Kunden bei
    unserem Premium Download-Portal http://www.Download-Service.de begrüßen zu dürfen.
    In Ihrem persönlichen http://www.Download-Service.de Login finden Sie redaktionell aufbereitete Inhalte und
    Informationen zum Thema Computer-Software, sowie zahlreiche Premium-Funktionen. Für die Bereitstellung und
    Erbringung unserer Dienstleistung erlauben wir uns, das vereinbarte Nutzungsentgelt gemäß folgender Aufstellung in
    Rechnung zu stellen:
    Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von
    bis zum 04.02.2011 auf das Konto:
    Content4U GmbH
    Konto: 320 002 2638
    BLZ: 150 502 00
    Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
    Verwendungszweck: 60-OLAMSB-340781-WKQCPX-9
    IBAN: DE12 1505 0200 3200 0226 38
    BIC / SWIFT-CODE: NOLADE21NBS
    96,00 EUR
    25.01.2011
    Zeitraum: 28.11.2010 – 28.11.2011 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    Bei Fragen zu dieser Rechnung und zu
    unserer Dienstleistung wenden Sie sich
    bitte per E-Mail an uns:
    Buchhaltung@Content4u-GmbH.de
    Content4u GmbH · Borsigstr. 35 · 63110 Rodgau
    Content4u GmbH · Borsigstr. 35 · 63110 Rodgau
    HRB 88418 Amtsgericht Frankfurt am Main · Steuernummer: 035/230/37380 · Geschäftsführer: Viliam Adamca
    E-Mail: Info@Content4u-GmbH.de
    Telefon: +49-1805-66981101 (14 Cent / Minute – Mobilfunk max. 42 Cent / Minute)
    Telefax: +49-1805-66981102 (14 Cent / Minute – Mobilfunk max. 42 Cent / Minute)

  120. Ich bin auch ein Opfer der Content4U.

    Eine kleine Geschichte:
    Die ersten beiden Zahlungsaufforderungen (Emails) von Content4U gaben eine Bankverbindung in Olpe an.

    Ich habe beide Emails mit einem freundlichen Begleittext und einer ganzen Sammlung von Links zu Seiten wie dieser hier an die Bankverbindung in Olpe weitergeleitet. Die Emailadresse der Bank war ganz leicht zu googeln.

    Die dritte Zahlungsaufforderung von Content4U enthielt dann plötzlich eine neue Bankverbindung in Neubrandenburg. ;-)

    Dreimal dürft ihr raten, was ich mit dieser Zahlungsaufforderung von Content4U gemacht habe. ;-)

    Schwärzt die Content4U bei ihrer Bank an!
    Das tut der Seele gut, und es hilft vielleicht früher oder später.

    AUF KEINEN FALL ZAHLEN!!

    Viele Grüße
    Rainer

    • Hallo Rainer,

      mir ist esgenau so ergangen wie dir. Habe auch gleich ein Schreiben an die
      Sparkasse Neubrandenburg- Demmin abgeschickt.

      Auf keinen Fall zahlen!!!!

      Viele Grüße

      Roland

  121. Hat das Kind einen neuen Namen? Ich habe schon einigen Mahnungen bekommen, aber unter einer anderen Firmierung. Die Dreistigkeit dieser Leute ist nicht zu überbieten. Es gibt nur eine Möglichkeit – in den Papierkorb. Einen Rechtsanwalt einzuschalten wäre Geldverschwendung.

  122. Ich kenne auch diese dubiosen Machenschaften dieser Firma.
    Leider aber ignoriert die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin die Emails mit den Hinweis sich mal die Geschäftesgeberden ihres Kunden anzusehen.
    Schade, spricht nicht unbedingt für die Bank!

    • Die Sparkasse hat mir geantwortet. Sie ist durch eine einstweilige Verfügung durch das Landgericht Neubrandenburg, gezwungen worden das Konto noch 2 Monate zu führen, was von der Sparkasse sehr bedauert wird. Man rät mir dringned zur polizeilichen Anzeige.
      Spricht nicht gerade für die Rechtssprechung im Osten.

  123. Ich denke, wenn die genügend solcher Hinweise bekommen, werden die Neubrandenburger Content4U früher oder später auch ‘rauswerfen – so wie es zig Banken und Sparkassen (Freudenberg, Olpe, etc.) vor ihnen gemacht haben – ‘ist nur eine Frage der Zeit.

    ==> Weiter die Banken und Sparkassen anschreiben!
    ==> AUF KEINEN FALL ZAHLEN!!!!

    • Zitat aus der Email von der Sparkasse Neubrandenburg:
      “Durch unser Haus wurde bereits im Dezember 2010 eine umfangreiche Prüfung veranlasst und weitere rechtliche Schritte unternommen, um diesem Handeln Einhalt zu gebieten. Das Konto wurde unsererseits außerordentlich und fristlos gekündigt. Durch die Content4U GmbH wurde vor dem Landgericht Neubrandenburg eine einstweilige Verfügung erwirkt, die uns zwingt das betreffende Konto weitere zwei Monate zur Verfügung zu stellen.”

  124. Hab da gestern so eine E-Mail bekommen (die gleiche wie oben Sabine Preß, auch gleiches Datum), die angegebene IP stimmt nicht mal. Versendet wird das Ganze per Multi-Message um so jede Menge Ahnungsloser zu erreichen.

    Hier mal ein Link der ein bißchen was aussagt über den Herrn Geschäftsführer dieser Abzockerfirma..

    http://www.verbraucherabzocke.info/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Netzwerke/306-Burat_Michael/personen/adamca_viliam.htm

    Da lohnt sich auch das weitere stöbern. Es ist erstaunlich und befremdlich zugleich mit welchen Machenschaften diese Herren agieren und so Tag für Tag auf Dummfang gehen, um ohne einen Finger krumm zu machen sich von anderen bereichern wollen. Die Dreistigkeit ist fast nicht zu toppen. Diese Herren gehören angezeigt!

    Werde mich nun an die Verbraucherzentrale wenden und auf keinen Fall zahlen!!!!

  125. Hab auch so eine Mahnung bekommen bzw. meine 13 jährige Tochter.
    Hab mir das Schreiben angesehen.
    Eigentlich sind die mehr als primitiv, geben Gerichtsstand Frankfurt a. M. an mit der PLZ von Bad Schußenried. Einfach nur ne Lachnummer

    • es gibt die postleitzahl gar nicht die zahl ist einfach FANTASTISCH Bad Schußenried hat 88427

  126. [...] weiterer tag mit dem ganz normalen wahnsinn, da ist wohl mal wieder ein serjenbrief mit bullschitt-mahnungen der content4u gmbh rausgegangen: „Bitte zahlen sie völlig grundlos über hundert euro, sonst machen wir ihr leben [...]

  127. Da scheine ich ja in guter Gesellschaft zu sein :-( Habe Heute auch eine Zahlungserinnerung bekommen, soll mal eben 96.- € zahlen für http://www.Download-Service.de. Ich habe mir jedoch dort nichts, runter geladen. Denke ich werfe das erst einmal in den Papierkorb, bzw. hebe es gegebenenfalls mal für den Anwalt auf. Oder gibt es schon irgend wo eine Sammelklage gegen die “Jungs” Wenn ja, würde ich mich über eine Info freuen. Grüße Wolfgang

  128. hallo an alle ,

    habe heute auch die “Letzte Mahnung” schriflich bekommen und die per Mail am 24.01.
    Bin gleich im November bei der ersten Zahlungserinnerung zur Polizei gegangen und habe Anzeige wegen Datenmisbrauch erstattet. Würde jedem raten auf keinen Fall zu zahlen ergal was kommt. Im Zweifelsfall RA einschalten.

  129. Habe gerade mit meiner Mutter den zweiten Widerspruch mit einem Musterbrief der Verbraucherschutzzentrale geschrieben. Habe inzwischen auch die letzte Mahnung erhalten.
    Sehen die Sache ganz entspannt, ist halt passiert.
    Im Internet findet man ja reichnlich über diese Betrüger.
    Liebe Grüße!

  130. Hallo,

    ich werde seit Mitte Oktober von diesen Abzocker per email bedroht,. Ja ich empfinde es als Bedrohung.

    Heute erhielt ich nun auch die sogenannte “letzte Mahnung” mit den üblichen und bekannten Androhungen.

    Ich möchte gegen Content4you eine Sammelklage anstreben und auch Anzeige erstatten.

    Wer aus

    Aachen, Umkreis Aachen

    ist auch betroffen und möchte sich einer solchen Klage anschließen ???

    Bitte meldet Euch bei mir, wenn auch ihr solchen Abzockern endgültig das Handwerk legen wollt.

    Lieber Gruß aus Aachen

    Conny

    • …habe auch Ärger mit denen, erst eine Rechnung, nun die erste Mahnung. Die Tante der Kundenbetreuung war nur unmöglich und ich zahle natürlich nicht.
      Sammelklage: Gerne, schreib mir wann und wo, ich bin dabei!!!

      Liebe Grüße aus Karlsruhe

      Thekla

      • Danke für Deine Abrwort. Ich hoffe dass sich viele hier melden. Sobald wir eine “starke Truppe” haben, melde ich mich,

        lg
        Conny

  131. ich habe mir mal überlegt mit dieser sauerei an die öffentlichkeit zu gehen. der text lautet wie folgt:
    hallo akte team,
    vor einiger zeit, letztes jahr, ging ich einer online-download seite auf den leim. die firma die diese seite unterhält, trägt den namen content4u. dort kann man scheinbar kostenlose software wie adobe, downloaden. allerdings wird man nicht darauf hingewiesen, das man für die nutzung dieser dienste, 96€ zahlen soll. nach zwei mahnungen per e-mail, bekam ich heute auch einen brief per post. darin steht, das er die letzte mahnung sei. ich habe schon vorher über diese firma recherchiert, mit unglaublichen erkentnissen. ich bin sicherlich schon mal nicht der einzige, der auf diese kriminelle masche hereingefallen ist. viele der betroffenen fühlen sich so dermaßen hilflos und wissen nicht was sie tun sollen. sicher ignorieren, so wie ich und andere das auch tun, aber trotzdem gehen jeden tag aufs neue, leute dieser betrügerei auf den leim. es gibt einige foren, in denen man sich darüber informieren kann. sicher treffen sie da auch auf andere opfer dieser betrugsfirma. es sind so unglaublich viele. sie berichten eigentlich alle das gleiche aber irgendwer muß die menschen darauf hinweisen, da diese sauerei so geschickt gemacht ist, das selbst sehr erfahrene i-net nutzer darauf hereingefallen sind.
    ich bitte sie aus tiefsten herzen, helfen sie mir und den opfern dieser betrügerei und machen sie die geschichte öffentlich. vielleicht legt man dieser schweinebande so das handwerk.
    um die foren zu finden geben sie nur content4u forum in ihre suchzeile ein.
    ich bedanke mich herzlichst bei ihnen für ihre mühen,
    mit freundlichem gruß,
    henryk blizil

    • Dieser Vorschlag mit an die Öffentlickeit zugehen Akte 24, find ich eine Ausgezeichnete sache !!!!!!!!!!!
      Da mir einwenig Zeit geblieben war hab ich mir mal bei gemacht und im IntNetz mal nachgeschaut was so alles über diese sogenannte Firma > Content4u GmbH Content4u GmbH < !!!!!!!!!!!
      Alle Menschen die von dieser Firma Verklagt wurden, es liest sich etwas Hart, haben Verlohren !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Kein einziger soweit ich geschaut hab, hat gegen diese Firma Gewonnen !!!
      Wo so frag ich mich, ist die Gerechtigkeit, wenn sie gebraucht wird !!!!!!!!!!
      ????? WO……….. ?????? !!!!!!!!!!
      Ich für meinen teil gebe Erlich zu, ganz Wohl ist mir bei diesen E-Mails nicht !!!!!!!!!
      Hab ich kein Problem dies zu zugeben!!!!!
      Ich werde eure Meinungen Beherzigen und keine Mails oder Tel-Anrufe machen oder darauf reagieren.
      Ich hoffe das nimmt ein ende.
      Und das mit Akte 24, versuch es !!!!!!!!
      Gruß vom Rico

  132. Habe gerade vor einer Stunde im Spam E-Mailpostfach zum zweiten mal Post bekommen und die Aufforderung bis zum 3.2.2011 eine Rechnung von 96 Euro zubegleichen. Mir Persönlich ist der Anhang von Drohung in sachen Inkasso Gericht usw Erschreckend und habe versucht sofort die Verbraucherzentralle um Rat und vielleicht Tat Gebetten.
    Ich hoffe wirklich das sich da eine Lösung abzeichnet, denn 96 Euro geht nicht so einfach von Hartz IV, vorallem Adresse stimmt nicht nur der Name und das is Echt zum Kot….en ich habe keinen Vertrag oder Leistung Inanspruch genommen.
    Ich will echt hoffen das dass ein gutes Ende nimmt!!!!!!
    Guß der Rico

    • Ich habe ebenfalls eine zweite Zahlungsaufforderung zum 03.02.201 über 96 Euro
      bekommen. Werde natürlich nicht zahlen und würde alles mitmachen diesen Kerlen das Handwerkk zu legen. habe der Sparkasse Neubrandenburg eine Mails geschrieb en und geschildert, mit welchem Pack sie Geschäfte machen.

  133. Ich habe auch ein Brief heute gekriegt und bin gleich ausgerastet des kann gar nicht sein.Ich soll ein spiel heruntergeladen haben was soll ich jetzt machen?????

    • Hallo Evoo,

      den Brief je nach persönlicher Organisation im Mülleimer oder in einem Aktenordner ablegen und gar nichts tun. Die Forderung “zahlen sie grundlos 100 Euro, sonst ruinieren wir ihr Leben und machen sie über die Schufa kaputt” wird nicht wirksamer oder unwirksamer, wenn man etwas tut. (Nur, wenn dir ein gerichtlicher Mahnbescheid zugestellt wird, musst du unbedingt innerhalb der Frist Widerspruch einlegen, sonst wird daraus ein vollstreckbarer Titel.) Der Scheiß wird übrigens auch nicht wirksamer oder unwirksamer, wenn fünf bis acht derartiger Drohbriefe kommen. Wenn du den Nerv dazu hast, solltest du eine Strafanzeige erstatten. Zum Beispiel wegen gewerbsmäßigen Betrugs durch die Firma Content4U — die wohl in den nächsten Wochen nicht mehr existieren wird, weil diese Fäkalmade Viliam Adamca einfach eine neue Firma gründet.

      Für eine Rechtslage, die so etwas möglich macht, bedanke dich bei deinem Bundestagsabgeordneten!

      Runterkommen und nicht ausrasten. Es sind einfach nur Arschlöcher, die sind die Nerven nicht wert.

  134. Habe noch was vergessen: > Content4u GmbH – Borsigstr. 35 – 63110 Rodgau
    Geschäftsführer: Viliam Adamca
    88418 Amtsgericht Frankfurt am Main < : das ist die Neue Adresse von dieser sogenannten Firma !!!!!

    • Hab auch gestern eine letzte Mahnung über 101 € bekommen. Werde aber nicht zahlen sondern aussitzen bis ein Gericht etwas von mir will.
      MfG , H. Hennige

  135. @Rico,
    Volltreffer, genau so ist es!
    Der Grund dafür ist ganz einfach…den Fuzzys ist in Leipzig der Arsch auf Grundeis gelegt worden, also mussten die dort abhauen.
    Zu der Frage eines Anderen Geschädigten, warum der Staat nicht eingreift? ist noch simpler, nämlich dass DIESER auch noch daran verdient.
    Hat den noch keiner erkannt das diese GmbH auch eine SteuerNr. hat?
    Auch ich bin eine von den 10 000 Dumpfbacken die schlechthin auf´s Kreuz gelegt wurde.
    Mein Tipp: schaut einmal in die Webseite von Herrn RA Thomas Meier rein – da wird ALLES behandelt.
    MfG, Antek Frantek

  136. MICH WOLLEN SIE AUCH REINBLEGEN ; ABER OHNE MICH -DROHEN BEREITS MIT SCHUFA-INKASSO USW; ABER ICH LASSE MICH NICHT EINSCHÜCHTER DA ICH UNTER DER ANGEGEBENEN ???????KUNDENNUMMER ÜBERHAUPT NICHT REGIETRIERT BIN-HABE ES DER KRIPO ÜBER GEBEN UND IHNEN MITGETEILT SIE SOLLEN BITTE EINE KLAGE EINREICHEN

    • sehr gut das werde ich wohl auch tun^^

    • Hartmann hat es richtig gemacht!!
      ANZEIGEN WEGEN EINER STRAFTAT!!! * NICHT IN FOREN HERUMHEULEN!!!
      Ich habe auch eine Zahlungsaufforderung erhalten. Eine Rechnung war das nicht, an eine solche werden andere Anforderungen gestellt.
      Ich habe Anzeige wegen versuchten Betruges bei meiner örtlichen Polizeiinspektion gestellt. “Versuchten” Betruges, weil bei mir kein Vermögensschaden entstand, da ich nicht zahlte. Wegen Betruges weil in Bereicherungsabsicht durch Täuschung das Vermögen eines anderen beschädigt werden sollte. So sehen das die Juristen.
      Die Täuschung besteht darin, dass mit dem Namen bekannter Freeware arglose User auf die Website dieser dubiosen Firma gelockt werden. Wer denkt schon, dass ein Download des Acrobat Reader von Adobe 2 x 96,- € kosten kann?
      Das ist die Geschäftsidee. Leider sind nicht alle Anwälte und Inkasso-Unternehmen sauber und beteiligen sich an diesem üblen Spiel.
      ANZEIGEN! ANZEIGEN! und nochmals ANZEIGEN!

    • kalle1a ich habe weil ich erst seit 1 jahr mich mit computer arbeite beim ersten anschreiben bezahlt werde auch anzeige ersatten

  137. Man kann es nicht oft genug sagen:

    AUF KEINEN FALL ZAHLEN!!

  138. Hallo zusammen…
    hab heute ebenfalls die sog. letzte Mahnung bekommen angeblich haben sie schon 2 geschickt,nur ich habe sie nie im briefkasten gehabt..und kannte die firma garnicht..
    ich ruf morgen bei der verbraucherzentrale an und anschließend spazier ich noch zum anwalt,die spinnen wohl,war total geschockt

  139. Hallo erstmal,nun sind die Verbrecher wohl auch im Ruhrgebiet aktiv.Ich war niemals auf deren Seite, ich werde auf alle Fälle nicht zahlen.Eine Sammelklage hört sich gut an.Gruß Tasso P.S.IP stimmt bei mir auch nicht

  140. komisch ist nur das ausgerechnet heute alle mahnschreiben rausgehen…. hm wie seltsam^^^diese gauner!!!!!!!!!!!

  141. Hallo zusammen,
    ich habe heute auch die letzte Mahnung bekommen,…. von bereits 2 vorhergehenden letzten Mahnungen! Naja dann wird der Schriftverkehr wohl jetzt endlich eingestellt:”Ha, Ha”!
    Die Drohgebärden, die dieser Gauner Vilam Adamca (V.A.) aufbaut, sind zwar gewaltig und auch für verschiedene User angsteinflößend, aber liebe Mitgeschädigte, laßt euch nicht ins Boxhorn jagen, denn alles aus dieser Ganove von sich gibt, ist nur heißer Wasserdampf. Langsam macht der sich wirklich lächerlich. Im Internetforum gibt es ja genug Beispiele und Links, warum man auf keinem Fall irgentwelche Zugeständnisse und Zahlungen leisten soll. Also eines kann ich nur sagen: “Zahlen werde ich ganz bestimmt nicht!” V.A. kann ja meinen Accaunt sperren!
    Nun mal im Ernst: Strafrechtlich ist dem Gentleman wahrscheinlich nicht nachzukommen. Ziwilrechtlich aber wird er sich hüten mit dem Gericht nähere Bekanntschaft zu machen. Denn dann wird er was zwischen die berühmten “Hörner” bekommen! 2 Fälle sind mir aus meinem unmittelbaren Bekanntenkreis bekannt, wo der Ganove V.A. auch Gelder ergaunern wollte. Nach dem 7. bzw. 8. Bettelbrief gab er schließlich auf.
    Deshalb liebe Leute:
    Habt keine Angst vor diesem Trottel. Er sucht nur Dumme, die er über den Tisch ziehen kann. Und wenn ihm das von 100 Usern nur bei 10 Usern gelingt, hat sich sein Geschäft schon bezahlt gemacht und er kann seinen Luxusschlitten weiter fahren.
    Und nun an Herrn V.A. gerichtet:
    “Junger Mann, versuch es mal mit anständiger Arbeit.” Denn irgentwann wird keiner mehr auf Deine üblen Machenschaften herein fallen, und auch Deine Kumpels von der Deutschen Inkasso haben wohl auch nicht mehr die besten Karten beim Kammergericht in Berlin.
    Gruß
    Till

  142. Übrigens noch ein Nachtrag:
    Ich lese sehr viel über die Androhung von Schufaeinträgen. Selbst die Androhung von Schufa oder Zwangsvollstreckung ist verboten: siehe Urteil des AG Mainz, Az 84 C 107/06 und Ag Frankfurt/Main, Az 380 C 1730/08
    Gruß
    Till

  143. Hallo,hat denn irgendjemand schon mal einen Mahnbescheid vom Gericht bekommen?ich mein die treiben ja eigentlich schon sehr lange ihr räuberisches Unwesen gruß tasso

  144. Kann mir jemand sagen, wie ich in diesem Forum die Emails ABSCHALTEN kann, die ich bei jedem neuen hier geposteten Beitrag bekomme?
    Ich habe extra die Haken neben:
    “Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden.”
    und
    “Informiere mich über neue Beiträge per E-Mail.”
    entfernt.

    ‘Ist zwar alles sehr interessant, spamt mir aber das Postfach zu.
    Vielen Dank für eure Hilfe.

    • In den Mails müsste ein Link zum Abbestellen sein, hier bei WP.com vermutlich immer noch nicht eingedeutscht, sondern als “unsubscribe” bezeichnet.

  145. DANKE!! ;-)

  146. Voll die hurensöhne schiken die mir so ein scheiss !!!

  147. Ich habe am 27.01.2011 auch so eine Rechnung mit gleichlautenden Text wie in anderen Kommentaren erhalten.

    - Werde natürlich nicht zZahlen -

    Ist mein Online Banking sicher oder kommen die irgendwie daran, ich weiß, eine dumme Frage, habe aber schon ein wenig Angst und wenig Ahnung von der Materie?

    Gruss Gre2512

    • solange du deine Kontodaten nicht angibst,passiert auch nichts

      • bin von der content 4u aufhefordert worden 96 euro zu zahlen was soll ich tun

      • Ganz kurze Antwort: Brief abheften oder wegwerfen und darauf “freuen”, dass diese Halunken noch ein paar weitere Drohbriefe schreiben werden. Das, was man eben tut, wenn man eine Aufforderung “Zahlen sie grundlos umgehend 100 Euro oder wir machen ihr Leben kaputt” bekommt.

        Wer den Nerv hat, kann und sollte Anzeige erstatten — wegen gewerbsmäßigen Betruges durch die Content4U GmbH.

      • Ich hoffe das reicht und das Banking ist sicher?

  148. hab auch die 2te mahnung bekommen, werde auch nicht zahlen

    • Den nächsten Brief, den ich von dieser Gaunerfirma bekommen, werde ich nicht mehr annehmen (Annahme verweigern) Wenn das alle machen würde, hätte er schon Problem, seine Einschüchterungen unter den “Gebeutelten” unter zubringen.

      Gruß
      Till

  149. Bin bei denen Ende Oktober in die Falle getappt.
    Hab ich aber gleich nach Abschluß festgestellt.
    Noch am selben tag hab ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch gemacht und nen Brief per Einschreiben an die geschickt.
    Dachte die Sache wäre damit erledigt.
    Aber dem war nicht so.
    Im Dezember kam per Mail die erste Mahnung, vorgestern jetzt die zweite Mahnung, wieder per eMail.
    Hab denen darauf per eMail geantwortet, dass ich fristgerecht von meinem Widerrufsrecht gebrauch gemacht habe. Die Antwort darauf war lediglich interessiert Sie nicht, ich muß trotzdem für ein Jahr zahlen. Frechheit!!
    Natürlich mach ich das nicht.
    Bin mal gespannt, wie das weiter geht.

    Gruß Petra

  150. Was muss ich jetzt noch tu?

    Soll ich irgendwie reagieren, soll ich die Hausbank der Verbrecher oder die Staatsanwaltschaft Leipzig einschalten?

    Gruss Gregor

  151. hallo,
    ich wollte mir im Internet “Open office” runterladen und bin anscheinend auf die Seite von “content4u” geraten. Dort sollte ich mich zum runterladen erst einmal anmelden. Ich habe meine richtige Adresse aber ein falsches Alter angeben müssen, da ich erst 15 Jahre alt bin. Diese Woche habe ich dann eine Mahnung von “content4u” erhalten. Vorher habe ich noch ein Hinweis per E-mail bekommen, den ich aber nie gelesen habe.
    Ich habe also alles falsch gemacht was man falsch machen konnte…..
    Muss ich jetzt bezahlen ?
    Ich habe Angst =S
    Sabienchen

  152. hallo,
    ich wollte mir im Internet “Open office” runterladen und bin anscheinend auf die Seite von “content4u” geraten. Dort sollte ich mich zum runterladen erst einmal anmelden. Ich habe meine richtige Adresse aber ein falsches Alter angeben müssen, da ich erst 15 Jahre alt bin. Diese Woche habe ich dann eine Mahnung von “content4u” erhalten. Vorher habe ich noch ein Hinweis per E-mail bekommen, den ich aber nie gelesen habe.
    Ich habe also alles falsch gemacht was man falsch machen konnte…..
    Muss ich jetzt bezahlen ?
    Ich habe Angst =S
    Sabienchen..<3

  153. Hallo Sabienchen,
    1. hast Du es mit Betrügern zu tun, Du brauchst n i c h t bezahlen! Ließ Dir mal die Kommentare auf dieser Seite durch. Diese Ganoven wollen Dich unter Druck setzen, damit Du zahlst. —— Also auf gar keinen Fall bezahlen —–
    2. wie Du schreibst, bist Du noch minderjährig und brauchtest selbst bei Zustandekommen des Vertrages nicht zu bezahlen. In Deiner Stelle würde ich mit Deinen Eltern eine Strafanzeige gegen diese Betrüger erstatten. – Das habe ich übrigens auch gemacht.-
    Also, hab keine Angst, die können Dir gar nichts.
    Gruß
    Till

    • Dankeschön diese ganzen Seiten in der Form wie dieser helfen mir echt weiter ..!!

      Aber ich habe noch eine Frage.. muss und kann ich mich da denn jetzt irgendwie wieder abmelden ???
      Denn ich will damit niewieder etwas zutun haben !!

      Danke auch für die antwort =D

      • Ich gehe mal davon aus, Du meinst, Du willst Dich wieder von dieser Content4U abmelden?
        Die werden Dich so schnell nicht aus ihren Fängen lassen. Das musst Du schon durchstehen. Aber ich verstehe nicht warum Du Angst hast?? Es kann Dir doch nicht böses passieren.
        Also bleib standhaft und zahle nicht. Und wenn Du Angst hast vor diesen unverschämten Briefen, verweigere die Annahme und lass sie zurück gehen. Dann werden sich diese Halunken ärgern wenn sie ihre Briefe wieder zurück bekommen. Ich nehme die Briefe auch nicht mehr an.
        Gruß
        Till

  154. Hat jemanfd schon einen Mahnbescheid vom Gericht bekommen??????????

  155. Hat jemand schoin mal einen Mahnbescheid vom Gericht bekommen

  156. Ich habe auch vor wenigen Tagen die Zahlungsaufforderung von Content4U erhalten. Ich war auch sehr verwundert, weil ich mich an keine Anmeldung entsinnen konnte. Also habe ich die Website download-service.de aufgerufen. Um eine Anmeldung abzuschließen wird man aufgefordert den Link in einer zugestellten e-mail anzuklicken. Als ich das gelesen hab wusste ich, dass ich nie auf dieser Website gewesen bin, geschweige eine E-Mail und schon garnicht einen Link in einer E-Mail angeklickt zu haben. Fazit: Klarer Fall von Datenklau. Nun möchte ich von euch gerne wissen, ob eure angeblichen Anmeldungen auch per E-Mail-Link bestätigt werden mussten und ob einer diesen link angeklickt hat oder ob diese Betrügerfirma sogar ohne das Anklicken des Links in deren E-mail behauptet, dass ihr euch da angemeldet habt?!?!? Also von mir wird Content4U jedenfalls auch keinen Cent sehen und werden morgen erstmal ein Brief erhalten, worin ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch mache und ihnen zudem arlistige Täuschung vorwerfe. Denn sicher ist sicher…
    LG

    • Ich weiß, ich wiederhole mich: Der Brief ist sinnlos. Eine Forderung der Marke “Zahlen sie umgehend grundlos 100 Euro, sonst machen wir ihr Leben kaputt und versauen ihre Schufa” wird weder weniger begründet, wenn man ihr widerspricht, noch wird sie begründeter, wenn man ihr nicht widerspricht. Besser als ein Schriftverkehr mit diesen Schurken ist eine Strafanzeige.

    • Ich habe von denen auch eine E-Mail bekommen, habe den Link jedoch nie angeklickt.
      Trotzdem bedankten sich diese Gauner für die Aktivierung. Hier kann man schon die Verlogenkeit dieser Betrüger sehen.
      Von einem Widerspruch in der gesetzlichen Frist von 14 Tagen, den ich diesen Gaunern per Einschreiben und per E-Mail zukommen lassen habe, erfolgte derer seits keine Reaktion – ist ja auch kein Wunder, weil sie sonst ja auch keinen Druck aufbauen und kein Geld erpressen können.
      Sie bestehen nun nach zugesendeter “letzten Mahnung” auf 101 €.
      Da können die aber bis in die Ewigkeit warten!! Auch deren Inkassokumpels konnen auf einer Begleichung bis zum St. Nimmerleinstag warten.
      LG
      Till

  157. Hallo Mitbetroffene, was haltet Ihr davon, das spam-filter zu aktivieren bew. zu erweitern und alle e-mails von content4u als junk-mail gleich im Abfallkorb landen zu lassen?
    Klaus

  158. Auch ich bin auf diese verdammten Betrüger reingefallen. Gestern kam die 2. Zahlungsaufforderung per e-mail, nachdem ich die erste ignoriert habe.
    Gute das ich auf diese Seite gestoßen bin, blöd wie ich bin hätt ich ansonsten morgen sonst 96 euro überwiesen, weil ich echt Angst vor den Drohungen bekommen habe.
    Das einzige was ich jetzt tun werde, ist die Mahnnungen die kommen werden zu ignorieren….

    lg

  159. Hallo.
    Ich habe heute einen Bericht von ARD Ratgeber Recht zu diesem Thema gelesen. Schaut euch diesen mal an. http://www.daserste.de/ratgeber/recht_beitrag_dyn~uid,rzo1eu1hp7jfp6wp~cm.asp
    Besonders interessant erscheint mir auch der Hinweis “…..•Ist der Internetanbieter ohnehin schon im Besitz Ihrer Adresse, sollten Sie der Forderung einmal schriftlich widersprechen. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie eine Kopie des Schreibens an die Schufa senden. Ein Eintrag wird so in jedem Fall unmöglich.”
    M. E. sollten wir hier in der Tat die Schufa in jedem Fall anschreiben, damit man auch dort Schritte gegen diese Abzocker unternimmt und dass nicht zuletzt vor dem HIntergrund und Hinweis auf die Unzulässigkeit der Androhung von Schufaeinträgen. Siehe hierzu unter http://www.jurablogs.com/de/aufgrund-internetabzocke-droht-schufa-eintrag. Ich habe im übrigen meine Bank von dem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und auf die Androhung hingewiesen um im Vorfeld Klarheit zu schaffen.
    Weiter prüft einmal die von den Abzockern angegebene IP Adresse. Die bei mir angegebe ist frei erfunden. So konnte ich auch in anderen Foren nachlesen, dass diese nicht mit der eigenen identisch ist. Eure IP Adresse könnt ihr u. a. unter dem Link http://www.wieistmeineip.de/ einsehen. Bei einer nicht festen IP Adresse ändern sich meines Wissens lediglich täglich bzw. nach Neuanmeldung die letzten Zahlen nach dem “zweiten Punkt”. Die ersten bleiben immer gleich. (z.B. 88.77.21.333 – 88.77. bleibt immer gleich, die anderen ändern sich.)

    Conny

  160. [...] apropos Nutzlosbranche: Der Text über die Mahnungen der Content4U GmbH ist immer noch der meistgelesene Text auf diesem Blog. Es gibt Tage, an denen dieser Text von bis [...]

  161. Ich halts für eine Schweinerei , ich hab mir Mozilla Firefox downgeloadet.
    Jeder weiß doch das diese Freeware umsonst ist.
    Ich als 14 jähriger bekamm die rechnung vors Gesicht gehalten, soclhe Leute gehören hinter Gitter , zum Glück gibts es aber so Blogs wie hier .
    Ich Bedanke mich und werde mich bemühen diese Aktion vor Gericht zu bringen.
    Ich denke das unsere Bundeshauptstadt Düsseldorf auf meiner Seite ist .

    Mit freundlichen Grüßen

    Der Andreas.

  162. Ich dachte ,ich seh nicht recht.Hatte vor ca.einer Woche im Spam eine Zahlungsaufforderung,welche ich ungelesen löschte.Da ich nichts bestellt oder gekauft habe,ging mich das nichts an.Ausserdem wird Spam bei mir immer gelöscht,wenn nicht ein mir bekannter Absender drauf ist .Vor einigen Tagen bekam ich nun einen Brief ,im Adressfenster ganz groß und deutlich Zahlungsaufforderung.Hätte mich am 09.12 .00 bei einem Downlad angemeldet. Nix da ,habe mich nirgens angemeldet und denke nicht im Traum daran zu zahlen.Bin am überlegen,ob ich zur Polizei gehe und Anzeige wegen Nötigung und Betrug zu machen,. Wenn ich mir etwas gratis runter laden will und soll Adresse u.s,.w. angeben,sehe ich schon rot.Es ist mir vor ein paar jahren schon mal passiert,da war ich noch unerfahren.Gab für einschreiben und beim Verbraucher Schutz. ich lass die Halunken schmoren…
    Th.H.

    • Auf jeden Fall Anzeige erstatten. Je mehr Anzeigen, desto größer die Chance, diesen Ganoven flächendeckend das Handwerk zu legen.
      Conny

  163. Hallo Leute bin auch zum letzten mal gemahnt worden ,es ist gut zu wissen das ich nicht allein da stehe . danke für die Info. lg Dieter

  164. Ich habe letzte Woche die Schufa angeschrieben und habe den gesamten Schriftverkehr mit dieser Betrüger – Firma als Anhang mit beigefügt.
    Gestern bakam ich dann Post von der Schufa. Man bedankte sich bei mir ausdrücklich für den beigefügten Anhang, welcher nach meinen Eindruck bei der Schufa wohl auf großes Interesse gestoßen ist.
    Ganz Kruz zu dem Schreiben der Schufa:
    Es braucht keiner Angst zu habe, diese Mahnungen und Druhungen von Content4U werden nicht bei der Schufa aufgeführt bzw. hinterlegt
    Gruß
    Till

  165. Habe bereits die 2 Mahnung erhalten-werde mit Sicherheit nicht zahlen-habe ähnliches schon mal erlebt und mit Erfolg ausgesessen!

  166. Heut ist es mal wieder soweit gewessen!!!
    Ich wußte warum ich so Unruhig war die letzten zwei Tage, Content4U, war daran Schuld!!!!!
    Heute die letzte Mahnung mit 5€ Gebühr!!!
    Sollte ich NICHT reagieren wird es weiter gereicht >
    Hinweis:
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Sinne einer wirtschaftlichen Abwicklung
    unserer Vertragsverhältnisse den weiteren Einzug einem darauf spezialisierten Inkasso-
    /Rechtsanwaltsbüros übertragen werden.
    Dadurch entstehen Ihnen weitere Kosten und bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen weitere
    Nachteile wie z.B. ein negativer Schufa-Eintrag.
    Wir bitten Sie erneut, den oben aufgeführten Betrag bis zum
    16.02.2011 zu Überweisen <
    Ich bekomme langsam immer mehr Sorge wenn man das so liest von dieser sogenannten Firma!!!
    Post war nun auch schon da nur wurde das wieder mit dem Vermerk Unzustellbar zurück geschickt.
    Bekomme ein Miesesgefühl bei dem Gedanken: was wird als nächstes von der Firma kommen oder von wem auch immer????
    Es ist echt ätzend, dieses Ungutegefühl!!!!
    Alles das was ihr da so geschrieben habt is ja Schön und Gut, doch hat einer von euch schon Post vom Gericht, vom Rechtsanwalt oder Inkasso bekommen??????????
    Wieviel Nerven muß man noch aufbringen?????? Schnie…..ffffffffff
    Gruß der Rico

  167. Eine ganz große Nachfrage an euch.
    Wer hat irgend ein schreiben oder Schriftstück zur Hand womit ich dieser Firma Richtig Antworten kann ???????
    Nicht das ich was Falsches an diese Content4U schreibe und die mir dann doch noch nen Strick drehen können.
    Ich habe Echt keine Ahnung von Gesetzen oder dergleichen aber würde mich ECHT Freuen, wenn ihr mir weiter Helfen könntet !!!!!!!!
    Grüße vom Rico

    • Lieber Rico,auch ich habe diese Rechnung bekommen.Ich weiß das diese Firma ans Gericht schreibt.Vom Gericht wird man dann aufgefordert Zu zahlen oder Wiederspruch einzulegen.Danach hört die Geschichte dann auf,wenn man Wiederspruch eingelegt hat.Weil diese Firma Leute betrügt und niemals vor Gericht geht.Die wollen vorher das die Leute aus Angst zahlen.Also bleib cool und nicht zahlen.LG Sylvie

      • Also würde es bedeuten wenn ich so ein Schreiben bekomme vom Gericht oder von wo anders her: nur das Wiederspruchskästchen ankreuzen : und hören die auf mit diesen schon fast Drohungen?????
        Wenn ich das Richtig verstehe ist bei dir also Ruhe ????
        Wenn es mir Erlaubt ist zu fragen: seiht wann hast du Ruhe von denen ????
        Gruß der Rico

  168. Hallo Rico !
    Ich habe schon das 2. Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso.
    Vom 17.09. und vom 16.12.2010. Es sind mittlerweile schon 154,81 Euro.
    Die können lange warten auf das Geld. Ich bleib eisern, das solltest du auch.
    Übrigens bin ich am 27.02.2010 in deren Falle getappt.

  169. Hi,
    habe auch solche Erfahrung machen müssen,doch war es erst die Firma ESTESA die mir eine Rechnung über 96 Euro für ein Jahr geschickt hat.
    Alles kiegt zur Zeit bei meinem Anwalt.
    Kaum sind 2 Monate vergangen,bekomme ich ab den 09.02.2011 eine neue Rechnung über den gleichen Zeitraum in Höhe von 96 Euro und das von einer neuen Firma nicht hier von ESTESA sondern jetzt von der Firma CONTENT4U.
    Auch das habe ich heute meinen Anwalt übergeben.
    Das ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft.Bezahlt nichts.

  170. Hi Ihr lieben,
    um diesen Leuten das Handwerk zulegen wäre eine Sammelklage sehr hilfreich.
    Was denkt Ihr.
    Über Nachrichten von Euch würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße

    Mario aus Berlin.

    • Ich bin dabei. Nur leider scheints nicht so zu funktionieren. Habe den Vorschlag hier auch schon gemacht. Leider hat sich bisher nur THEKLA gemeldet. Siehe 27.1. 15:40 h.
      lg Conny

      • Hallo Conny
        Da ich mich mit Gesetzen nicht auskenne, bin eigendlich ne Niete darin und Leider hab ich auch nicht die mittel um mir einen Anwalt zuleisten, und seiht dem die Content4U mir versucht ab 17.12.2010 Abzuzocken und bis jetzt 9.2.2011 die 3te Mahnung, kommt auch ziemliche Unruhe in der Bauchgegend.
        Unruhe, Sorgen sind an der Tagesordnung auch im Wald beim Bäumefällen und das ist nicht Gut.
        Ich komme Leider nicht aus deiner Gegend sondern aus der Märkischen Schweiz ( Brandenburg ) und weis nicht ob dir das behilflich sein könnte dann ????
        Gruß der Rico

  171. Wie formuliere ich eine Strafanzeige und bei wem stelle ich sie. Nur so kann man diese Betrüger stoppen.

    • Einfach zur Polizei gehen, Unterlagen mitnehmem. Die formulieren die Strafanzeige aufgrund Deiner Angaben.

  172. Moin Conten4U-”Freunde”,
    habe gestern 2. Mahnung erhalten. Angeblich hätte ich mich dort angemeldet. Blöd nur, daß ich zu dem von den Abzockern/Betrügern angegebenen Zeitpunkt beruflich in England war !!! Dieser Hinweis (Beweise in Form von Kopien) wurden einfach ignoriert und mir wurde mit der Antwort ein Vordruck für eine eidesstattliche Erklärung als Anlage zur E-Mail zugeschickt. Die Kosten für eine Beglaubigung durch einen Anwalt (wird von denen gestellt !!!) hätte ich selber zu tragen und würden mir in Rechnung gestellt. Der Vordruck hat aber echt super in meinen Kaminofen gebrannt – ideal zum Feuer anmachen ! Habe mich bei der Verbaucherschutzzentrale informiert und meine Frau (Kriminaloberkommissarin) hat sich auch mal bei anderen Dienststellen über dieses “Unternehmen” kundig gemacht. Habe dieses auch in meiner Antwortmail an Content4U erwähnt. Werde wohl die Woche mal meinen Anwalt über die ganze Sache in Kenntniss setzen – Kann also noch richtig lustig werden. Überlege grade, ob ich mir die Rechnungen/Mahnungen auf ‘ne Rolle Klopapier drucken lassen sollte, ist irgendwie der richtige Platz dafür.

  173. Hallo liebe Mitopfer :-)
    Habe auch am 25.01 meinen ersten Liebesprief von Content bekommen.Auch ueber die obligatorischen 96E.Hatte da mal bei denen angerufen nur mal zu fragen wer die sind.Die freudliche Dame des (ich denke mal Callcenters)sagte mir ich hätte mich am——
    hab ich nicht notiert, bei denen Angemeldet und sogar das Anmeldeformular ausgefuellt.
    Muss wohl nicht erwähnen das die persöhnlichen Angaben stimmten aber die IP nicht.Naja habt ihr hier schon tausend mal gelesen.Worum es geht:Möglichst bei neuen Bankverbindungen die hier sovort posten,umsoschneller koennen wir reagieren.Weiss nicht ob die noch aktuell ist Schreiben vom 25.01.2011

    Konto:3200022638
    BLZ:15050100
    Sparkasse Neubrandenburg-Demin

    Und lasst euch nicht einschuechtern
    mfg

    • Diese Bankverbindung is vom 9.2.2011, meine 3te Mahnung mit 96 und 5€ = 101€

      Inhaber: Content4U GmbH
      Konto: 320 002 2638
      BLZ: 150 502 00
      Bank: Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
      IBAN: DE12 1505 0200 3200 0226 38
      BIC: NOLADE21NBS

      Jetz bin ich etwas platt, ich sehe ihr habt da bei der BLZ: 150 501 00 zu stehen, anstatt ne 2 zuschreiben ne 1 geschrieben. Is das auf euren Mahnungen so drin oder hier nur ein tip fehler ?????
      Gruß der Rico

  174. test

  175. Hi!
    Mein 13 jähriger Sohn hat am 26.1.2011 seine Zahlungserinnerung bekommen und heute direkt im Anschluss die “Letzte Mahnung”. Zum Glück hat mein Sohn sofort reagiert und sich im Internet schlau gemacht. Wir haben den Rat einiger Gleichgesinnter befolgt und eine Woche nach Erhalt der Z-Erinnerung Anzeige erstattet. Die Polizei rät mir heute, dass ich per Einschreiben auf die Mahnung reagieren sollte und denen mitteilen sollte, dass ich weitere Briefe von ihnen ungeöffnet zurücksenden werde. Ist das nützlich und der Aufwand erforderlich?

  176. Hallo Mitopfer auch ich habe heute die letzte Mahnung von diesen Abzockern erhalten
    bezahle auf keinen Fall. habe mich mit der Staatsanwaltschaft in Verbindung gesetzt.
    Die besitzen die Frechheit und senden mir eine Ratenzahlvereinbarung auf der steht
    ” Ich erkenne die Forderung der Content4U in vollem Umfang an.Da ich den Betrag nicht in voller Summe ausgleichen kann , möchte ich in monatlichen Raten zahlen”
    Ich kann es kaum glauben wenn ich es nicht selber erlebe wie diese Leute auf Dummenfang gehen , weiter drohen die mit einem darauf spezialisierten Inkassounternehmen. Die wollen sich wohl auch noch strafbar machen und stecken mit denen unter einer Decke. Ich rufe jeden dazu auf den Versuch zu unternehmen denen das Handwerk zu legen.
    Viele Erfolg
    Helmut
    10.02.2011

  177. Auf Anraten der Polzei habe ich nun doch per Mail reagiert. Rechtlich muss das Schreiben aber noch per Einschreiben raus!

    Textbsp.:

    Content 4U GmbH
    Borsigstr. 35

    63110 Rodgau

    Unberechtigte Forderung, Rechnung Nr. DS-188488 vom 8.2.2011

    Content 4U!

    Ich beziehe mich auf ihr Schreiben vom 8.2.2011, in dem sie einen Betrag von 101,- €
    für eine Serviceleistung verlangen.

    Ich habe jedoch nach meiner Überzeugung keinen Vertrag mit Ihnen geschlossen und
    ihren Service nicht genutzt. Offensichtlich hat sich bei mir rechtswidrig und ohne mein
    Wissen und Wollen ein Dealer installiert. Daher bin ich auch nicht bereit, ihre Forderung
    zu begleichen.

    Ich fechte den Vertrag wegen arglistiger Täuschung an und habe am 3.2.2011 bei der
    Polizeiinspektion Xxx Anzeige gegen Content 4U .
    erstattet. (Aktenzeichen xxx, Sachbearbeiter xxx.)

    Bei weiteren Briefen von Content 4U werde ich die Annahme verweigern.

    Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit erledigt ist und werde ihr Schreiben,
    meine erstattete Anzeige und mein Antwortschreiben in Kopie informativ an
    meinen Anwalt und die Verbraucherzentrale München weiterreichen.

  178. Mir haben sie auch schon die 3.Mahnung geschickt. Ich bin maßlos angepisst! Natürlich kann es passieren, dass man irgendwo hinklickt bzw. ein angeblich kostenloses Programm heruntelädt, was dann doch kein kosteloses ist – aber das ist kein rechtmäßiger Vertragsabschluss, außerdem kann ich mich auch auf solch einen Vorfall nicht erinnern. Daher bat ich die Firma, mir nachzuweisen, wie wo wann ich den Vetrag abgeschlossen habe. Bevor ich den Anderen des Betrugs beschuldige, will ich auch sicher gehen, dass ich keinen Fehler machte. Ich bekam keine Antwort.
    Als ich mir die content4u-Webseite anschaute, sagte diese mir gar nichts. Hier war ich nicht und hätte ich so einen Vetrag abgeschlossen, hätte ich es mir in meinen geplanten Ausgaben notiert. Das mache ich immer so. Fazit: Die wollen mich verarschen.
    Ich bin von Natur aus ein sehr friedlicher Mensch und da ich unendlich viele Hobbys habe, befasse ich mich nicht mit jedem menschlichen Scheiß. Das würde dafür sprechen, dass ich lieber bezahlen sollte, damit die mich bloß in Ruhe lassen. Aber diesmal nicht. Falls es jemand von dieser Mistfirma liest: Ich habt keine Nuts in der Hose, um Geld auf ehrliche Weise zu verdienen! Ihr habt keine Nuts in der Hose, um zu zeigen, was ihr wirklich seid: kleine erbärmliche Betrüger! Und ihr versteckt es hinter einer scheinbar legalen Handlung! Ich kriege Kotzreiz, wenn ich an euch denke! Und gerade habt ihr mich dazu gebracht, sich auf die Gerichtsverhandlung zu freuen!

    • Was mich hier immer wieder wundert ist die Tatsache, dass alle sich unendlich aufregen. Inhaltlich kann ja nichts anderes geschrieben werden, weil diese Ganoven jeden von uns mit der gleichen Masche versuchen aufs Kreuz zu legen. Was ich vermisse ist, dass m.E. zu wenige eine Anzeige wegen Betrug, gewerbsmäßigen Betrug und arglistiger Täuschung erstatten. Ebenfalls sollte in jedem Fall die SCHUFA von dieser Sauerei schriftlich, als auch die angegebenen Banken, wohin wir überweisen sollen, in Kenntnis gesetzt werden. Weiter sollten wir unsere Verbraucherministerin Aigner solange “lästig” werden, bis sie aktiv wird und ein Gesetz auf den Weg bringt, wonach solche Machenschaften generell im Internet nicht möglich sind.

      LG
      Conny

  179. HALLO Conny

    IIch habe die Staatanwaltschaft und die Datenschutzkommission angeschrieben um weitere Schritte einzuleiten.
    Ich werde zur gegenbener Zeit einen Aufruf starten!

    Helmut

    • Hi Helmut,
      :-) danke für die Info. Dass sollte hier wirklich jeder tun !!!!

      LG
      Conny

      • Hallo Conny ich habe so ein Schreiben auch bekommen.
        Habe mich aber gleich schlau gemacht und werde auch Anzeige erstatten und bei der Staatsanwaltschaft vorspreche.
        Habe auch noch einen Rechtsanwalt mit eingeschaltet.

  180. Hallo Leute.
    Stellt euch mal vor, ich habe heute die “letzte Mahnung” erhalten.
    Lustig ist, das ich vorher nie was bekommen habe und jetzt gleich doppelt: per Brief und per Mail.
    Kann mich noch nicht mal daran erinnern, im Dezember – wie sie mir vorwerfen – irgendwas derartiges runtergeladen zu haben.
    Also sollte ich jetzt gar nicht reagieren oder soll ich denen ein böses Schreiben schicken?

    • Hallo Prithi,
      also ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen.
      Habe weder das eine noch das andere getan…und ich muß sagen dass ich nicht schlecht gefahren bin…bis jetzt!
      Ich habe auf gar nichts reagiert und irgendwann Anfang Januar, glaub es war eine Mahnung das es jetzt gerichtlich weitergeht mit vielen Mehrkosten bekommen.
      Auch da drauf habe ich nicht reagiert und seit dem nichts mehr gehört. Und falls wieder was kommen sollte werde ich auch nicht reagieren.
      Die können mich doch alle mal am A….lecken.

      Helmut

  181. Hi !

    Ich bin auch auf diese Abzocker reingefallen.
    Das war so -
    wollte mich im Dezember bei Skype anmelden und
    bin über google auf dieser Seite gelandet:
    http://skypee-5-chat.com ,
    mittlerweile gibts den link nicht mehr.
    Dort war eine Skype Werbegrafik zu finden mit einem Link drunter
    “Skype jetzt anmelden”
    Dort wurde ich dann gleich zur Adress Eingabe weitergeleitet,
    - ausgefüllt und abgeschickt kam eine Abo-Bestätigung von Content4u.

    Habe dann im Netz einiges über deren Methoden und Machenschaften dieser
    Truppe gefunden und alle weiteren Mails einfach ignoriert.

    Heute kam die “letzte Mahnung” per Post .
    101 Euronen soll ich nun inklusive Mahngebühren zahlen ,
    eine unkomplizierte Ratenzahlungsvereinbarung lag gleich mit dabei .

    Bankverbindung:
    Content4U GmbH
    Konto 320 002 2638
    BLZ 150 502 00 Sparkasse Neubrandenburg-Demmin

    Zu meiner Info:

    “Sollte weiterhin kein Zahlungseingang erfolgen,wird diese Forderung einem
    spezialisierten Inkasso-/Rechtsanwaltbüro übertragen.
    Dadurch entstehen ihnen weitere Kosten und ggf weitere Nachteile wie
    zB ein negativer Schufa-Eintrag”

    Bin gespannt,was da in Zukunft noch kommt , zahlen werde ich NICHTS !

    Gruß

    Michael

    • Hi Michael

      die Androhung des Schufaeintrages ist nicht rechtens, was diverse OLG bestätigt haben. Ich habe u. a. die Schufa per Mail von der Sauerei in Kenntnis gesetzt und “vorgewarnt” mit der Bitte, einen Eintrag zu verweigern, falls diese Ganoven echt soweit gehen sollten. Es wird mit Sicherheit nicht passieren, aber die SCHUFA wird
      sich diese Vorgehensweise nicht bieten lassen. Deshalb auch die Schufa anschreiben und LInks anhängen, worin die Machenschaften dieser Abzocker beschrieben sind. Es kann nur etwas geschehen, wenn alle Betroffenen entsprechend vorgehen.

      LG
      Conny

      • liebe conny wo bekomme ich diese adresse von der schufa her will sie auch informieren danke fur deine antwort

    • genauso ging es mir auch, über skype und plumps, reingefallen :-(

  182. Hallo zusammen,
    ich habe letzte Woche die Schufa bereits über diese Machenschaften (Drohnung mit Schufaeinträgen) von content4u informiert. Ich habe diese Unterlagen von content4u der Schufa mit als Anhang hinzugeführt. Ich bekam dann wenige Tage von den einen Brief, wo sie sich besonders über den Anhang bedankten.
    Übrigens, ich hatte heute ein interessantes Telefonat mit T-Online. Die Abzockfirmen sprechen bei ihren “Verträgen immer von der IP, die sie als Beweis aufführen, dass man sich angeblich bei denen angemeldet hat. Auch das ist nur lug und Betrug. Diese Abzockfirmen kommen gar nicht an die IP. Wie mir T-Online sagte, darf die IP nur der Staatsanwaltschft oder der Polizei bei Gefahr im Verzug herausgeben werden. Also, diese IP von den Abzockern kann nur falsch sein und die wollen nur ihren Druck damit verstärken.
    Gruß
    Till

    • Hallo ,
      das stimmt, und ich kann das nur voll bestätigen. Kleiner Tip als Beruhigung.
      Versucht mal eure IP-Adresse im Internet oder bei bei eurem Provider zu bekommen!!!!
      Gruß an euch alle

    • Wunderbar.

      Mit der IP Adresse ist es genauso wie Du schreibst. die ist frei erfunden. EIne IP Adreesse wird nur dann herausgegeben, wenn ein Beschluß eines Amtsgerichtes der Telecom oder dem Provider vorgelegt wird. Da die Abzocker aber alles, was mit Recht und Ordnung zu tun hat vermeiden, gehen sie diesen Weg mit Sicherheit nicht. Eigentlich müsste man die Provider auch anschreiben und ihnen mitteilen, dass die Gauner mit ihrer Machenschaft den EIndruck erwecken, die Provider würden gegen das Datenschutzgesetz verstoßen. Wäre mal interessant zu hören, wie sich unser “oberster” Datenschüter dazu äußern würde. Die eigene IP Adresse erhält man u.a. unter diesem Link : http://www.wieistmeineip.de/. IDie Zahlen vor und hinter dem ersten Punkt bleiben immer gleich die folgenden wechseln täglich bzw. nach erneutem Einloggen,.

      LG Conny

  183. Hallo Zusammen
    Habe heute auch die letzte Mahnung von denen bekommen. Dahinter steckt niemand anderes als Michael Burat der Abzocker. Ich bin also auf seine Webseite gegangen: http://www.burat.de habe mir sein Foto ausgedruckt und an die Wand vom Klo geklebt damit ich besser kacken kann.Bezahlt blos nicht das ist ein Abzocker. Lasst euch auf den Senf was er auf seiner Webseite geschrieben hat nicht einschüchtern.
    Aber man kann da jetzt ja mal gerne immer Anrufen und die nach Herzenslust zusammenscheissen wenn man schlechte Laune hat.. Ich würde das gerne an Akte geben schreibt mich an dann machen wir das alles zusammen und legen denen das HAndwerk!

    • Hi, ich bin dabei :-)

      LG Conny

      • Okay, wenn das mit Akte geht, mh??
        Dann las es uns Versuchen!!!!!!
        Wenn de meine E-Mails von denen haben möchtest und alles was ich so noch gefunden habe bis jetzt, dann meld dir.
        Bekomme sogar die Post, die ich von denen geschickt bekommen hab und selber bei der Poststelle mit nen Aufkleber drauf: Adresse Unbekannt, wieder zurück!!!!!!!!! Hab gerade heut diesen Brief vom 27.1.2011 zum zweitenmal wieder im B-Kasten gehabt!!!!!!

        Sollte man diesen Brief abermals wieder zurück schicken ?????????
        Gruß der Rico

  184. Wundert mich nur, dass ihm das Handwerk immer noch nicht gelegt wurde.
    Hier eine Reportage von 2009 -
    Zu Besuch bei Michael Burat

    http://forum.computerbild.de/internet-abzocke/besuch-herrn-michael-burat_53115.html

    Gruß

    Michael

  185. habe auch eine rechnung von 101 euro bekommen
    Jahreszugang Download-service.de

    zu zahlen an
    Content4U Gmbh
    Konto:3200022638
    BLZ:15050200 Sparkasse Neubrandenburg-Demmin

    Schade das sich die Bank mir solchen Gaunern Geschäfte macht
    Rufe alle auf die Bank zu wechseln um zu zeigen das sie nicht mit ihre´n sogenanten Kunden umgehen können…….
    Ausserdem schlage ich vor das wir sammeln und es der russenmafia zukommen lassen die löst das problem schneller als die die post versenden können-der liebe herr
    Michael Burat läuft doch immer noch frei herrum obwohl schon über 1000 anzeigen gegen diesen gauner vorliegen—-
    reist ihm den kopf ab und scheissst ihm in den halz
    gruss matz

    • Hallo,
      ich habe nun auch meine letzte Mahnung erhalten. Auf Geld von mir können die lange warten, die Abzocker.
      Interessant ist, daß die Ursprungsrechnung auf ein Konto bei der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden überwiesen werden soll, bei den Mahnungen wird aber dann die Zahlung auf ein Konto bei der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin gewünscht.
      Ich werde das jetzt tapfer aussitzen und erst mit Widerspruch reagieren, falls ein gerichtlicher Mahnbescheid in’s Haus flattert.

  186. Ah noch eins
    vorsicht die arschlöscher lesen hier alles mit—lol
    lach mich weg
    habe nach dem eintrag direkt eine e-mail erhalten
    also die wollen die russen mafia nicht
    aber dann vielleicht die aus italien

    schönen gruss noch matz—
    ihr schachköpfe—
    euch kriegen wir auch noch versprochen—-

    • ..oh. da würde es mich aber brennend interessieren, woher die wissen dass “Du” hier schreibst und sie an Deine Mailadresse gekommen sind.????????????

    • Hi,alles was die Firma sagt.
      Betrug bleibt Betrug und ich habe dies meinem Anwalt übergeben.
      LG.Mario.

  187. Dass Schlimme ist, dass solche Leute das Internet kaputt machen,

  188. echt die lesen hier alles mit? geil! ein freund von mir ist bei den heals angels in offenbach, dem habe ich gestern abend mal das schreiben gezeigt und er hat sich über den abzocker mal im internet informiert.. wiederlicher typ.. echt.. egal.. es gibt ein spruch im leben.. alete schmeckt auch erwachsenen gut… es ist nur die frage wann sie auf den geschmack kommen werden…….

    • oh, die motorradsaison fängt ja nun wieder an. rodgau ist ein wunderbares ausflugsziel, mit schöner landschaft und herrlich mit dem motorrad zu fahren. es gibt eine etwas engere strasse, da dort viele autos von mitarbeitern der content stehen.

  189. haha. ich denke wir sollten einen wettberwerb machen… wie aus dem viedo hervorgeht fährt er ja einen mercedes sl.. von ergaunertem gedl.. legen wir alle zusammen als prämie für denjenigen der seinem karren aufs dach und die motorhaube scheisst..(bilder als beweis)

  190. Liebe Leser,alles was diese Leute tun,ist vom A……
    Zahlt auf jeden Fall nicht.
    Habe auch meibe Erfahrung machen müssen.
    Nocheinmal die Firma Estesa und die Firma Content4y sind wohl die gleichen
    und das ist wohl die gleiche Art.
    Also nicht bezahlen.
    Hier handelt es sich wohlmögkich um einen Betrug und ich kann nur an einen Anwalt vermitteln.Zahlt auf keinen Fall.
    LG.Mario aus Berlin-Charlottenburg.

  191. Bericht WDR 2 vom 14.02.3011

    Abofallenen – Neue Urteile

    http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2011/0214/00_abofallen.jsp

  192. Bericht WDR 2 vom 14.02.2011

    Abofallen– Neue Urteile

    http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2011/0214/00_abofallen.jsp

    Antworten

  193. Hallo,
    habe auch die “Letzte Mahnung” bekommen, bin gleich zur Kriminalpolizei gegangen
    und habe Anzeige gegen CONTENT4U erstattet, sollten alle die davon betroffen sind
    machen!!!!!

    M.

  194. Ich war einen Monat nicht mehr hier, und schon hat sich die Bankverbindung geändert!
    Leute, schreibt die Banken an! Email reicht! Die Sparkassen antworten sofort und löschen deren Konten sofort nach der Kündigunsfrist! Briefe, Einschreiben, Brief von Eurem Anwalt etc. lesen die doch gar nicht!! Aber die Banken machen das Konto dicht und das fuckt die total ab!Einfach die Kontaktadresse oder Kontaktformular der Bank googeln und los! Tut richtig gut! Hier mal der Email-verkehr mit der letzten Sparkasse:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihr Schreiben und Ihren wichtigen Hinweis vom 3. Januar 2011.

    Der Sparkasse Nürnberg ist die Problematik bekannt. Wir sind bereits tätig geworden, die Geschäftsbeziehung wurde beendet.

    Die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bedauern wir sehr.

    Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr 2011.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXX
    Sparkasse Nürnberg
    —–
    ehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe den Verdacht, dass über das

    Konto 11050887
    BLZ 76050101
    Kontoinhaber: Deutsches Zentral Inkasso

    bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen.
    Eine einfache Google-Suche nach dem Deutschen Zental Inkasso, Ihrem GF Bernhard Soldwisch und der Content4u GmbH (für welche hier Beträge gefordert werden) wird Ihnen sicherlich viele Antworten über diese Firma geben.
    Ich appelliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.

    Mit freundlichem Gruß
    XXX

    —–

    Also los! Dauert 5 Minuten.

    Und noch was: SCHREIBT DIE BANKEN AN!

    • vor einer Woche die Bank angeschrieben,bis heute nur ein Dankschreiben erhalten.Anscheinend hat die Bank kein Interesse an einem Schriftverkehr,die können mich alle doch mal Kreuzweise Gruß Armin Gips

    • Habe vorhin an die Sparkasse Freiburg geschrieben – Antwort kam prompt! Der Fall ist ihnen bekannt, leider können sie aufgrund eines Gerichtsurteils das Konto dieser Betrüger erst zum 10.05.11 kündigen. Ich sage auch: NICHT BEZAHLEN! AUSSITZEN! STEINE IN DEN WEG WERFEN (Banken anschreiben!)
      LG
      Regina

  195. vieln Dank ,habe ich gerade erledigt,bin auf eine Antwort gespannt

  196. Die alte Geschichte,
    Ich weiss gar nicht was ich jetzt runtergeladen haben soll und habe jetzt diesen Betrugsverein an der Backe. Ich halte den Druck ja aus, aber meine Frau wird verrueckt wenn sie diese Mahnungen sieht.
    Gibt es denn keine Moeglichkeit diese Herren an ihrer Taetigkeit zu hindern?
    Gibt es irgendwerlche Aktionen, Schadensersatzklagen oder aehnliches?
    marty

    • Nicht bezahlen, Ruhe bewahren, zur Kripo gehen und Anzeige erstatten. Gleichzeitig die Schufa informieren und die Bank, auf die das Geld überwiesen werden soll, anschreiben. Schau einmal die hier geschriebenen Kommentare an. Es gibt auch “Musterschreiben”.
      lg
      Buggi

    • He, Marty….die lesen nichts von Anwälten oder so. Das landet in irgendeinem toten Briefkasten. Ausserdem wissen Sie, dass sie im untrecht sind, aber solange die Justiz keine Handhabe gegen Sie hat, machen die weiter und laufen frei rum. (aber wehe du fährst morgen 10km/h zu schnell, dann haben Sie dich direkt an der Backe..naja das ist ein anderes Thema…) Aber ärger Sie: SCHREIB DIE BANKEN AN! Ohne Kontoverbindung müssen Sie neue Briefe drucken und wieder bei einer Bank vorstellig werden. Siehe mein Post oben. Ach ja, noch was: SCHREIB DIE BANKEN AN!

  197. Hallo Mitopfer,

    wie soll es anders sein, ich bin auch dabei!
    Ich habe denn Eindruck, dass die halbe Nation betroffen ist.

    Was mich irriitierit sind folgende Aspekte:
    - Warum berichtet Niemand über die Ergebnisse von Anzeigen?
    - Was ist rausgekommen bei einem Schreiben an besagte “Firma” per Einschreiben/Rückschein?
    - Hat Jemand einen Rechtsanwalt eingeschaltet? Kosten hierfür? Ergebnisse solcher Aktionen? Ich weiss: Die Kosten/Nutzen-Betrachtung spricht eher gegen einbe solche Maßnahme.

    Das Ganze dabei ist vergleichbar mit einem knüppelharten Stalking! Und das ist das eigentlich Schlimme dabei .

    Gruß an Hr. “Adamca”

    • Hallo Moritz,

      auf mein Einschreiben/Rückschein wurde nicht geantwortet. Vielmeehr erhielt ich ein paar Tage spater erneut eine Zahlungsaufforderung per Mail. 3 Wochen später dann Post mit der “letzten” Mahnung. Der Erhalt des Einschreiben wurde von dem “Bevollmächtigten” TOM WIESE ” bestätigt. Es ist offensichtlich, dass KEINE Post von den Betrügern gelesen wird. In meinem Schreiben war im übrigen der Hinweis, dass dieses an meinen Anwalt wie auch die Staatsanwaltschaft zur Kenntnis gegangen ist. Die Rechtsschutz Versicherung übernimmt bei mir die Kosten, um gegen diese Typen vorzugehen. Wir warten nur noch auf weitere Post, die wohl mit Sicherheit kommen wird.

    • nochmal: die wissen das sie im unrecht sind – punkt. es gibt da niemanden der eure briefe/einschreiben/antwaltsbriefe etc. liest. warum auch?! sie schicken einfach 1000te Brife raus, ein paar % zahlen und schon verdient man millionen – nur wegen der Angst unserer Mitbürger – weil es ja offiziel aussieht – buhu! Inkasso!? Schufa?! Das bezahl ich mal schnell! Lasst es einfach bleiben irgendwas zu unternehmen…kommt eh nichts bei rum! Kostet euch Geld und Nerven. Die Briefe in die Tonne UND DIE BANKEN ANSCHREIBEN (siehe oben!!), denn wer kein Konto hat, kann auch nichts überwiesen bekommen!!!!

      • Auf die E-Mails Antworten die garnicht erst, so is mir das Aufgefallen, 2 Mails geschickt und die Post von denen wurde von mir mehrmals zurück gesendet an Absender Content4U nur ist dieser Brief immer wieder zurück gekommen.
        Naja nu liegt er bei mir rum weil irgend wann wird es Langweilig ständig zur Post zu Robben.
        Was mich jetz Wunder, das seiht 2 Wochen Totenstille ist !!!!!!
        Ob sich da was zusammen braut und das Dicke ende demnächst folgen wird ???? !!!!!! ?????
        M…………….hhhhhhhhh ?????????
        Ps:das was ich weiter oben gelessen hab: die lesen mit und er soll ne E-Mail bekommen haben gleich danach: find ich nen bischen Eigenartig und Unlogisch, aber wer weis !!!
        Gruß der Rico

  198. Hallo Leidensgenossen,
    Ich habe auch wieder einen netten Brief bekommen. Ich habe mich schon vor einiger Zeit entschlossen, von diesen Erzgaunern keine Post mehr anzunehmen. Also habe ich auch bei diesen Brief die Annahme verweigert. Und somit hat sich Michael Burat wieder selbst einen Brief geschrieben. Und was ärgert einen mehr, wenn man sich so sehr anstrengt und eine Drohkulisse aufbaut, aber niemand liest sie.
    Ich kann daher nur an jedem appelieren: solange wie keine Gerichtsschreiben kommen, verweigert die Annahme des Briefes und gibt sie dem Briefträger gleich wieder mit. Der Brief darf aber nicht von euch geöffnet sein.
    Ich mach das schon seit geraumer Zeit und kann es nur weiter empfehlen!!
    Immer nach dem Motto :”es ist Krieg und keiner geht hin”, dann gibt es auch keine Kriege mehr!
    Gruß
    Till

  199. Hallo !

    Es wird immer enger für den Abzocker Burat.

    Gestern in Akte “Abzocker vor Gericht” Michael Burat

    http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_abzocker-vor-gericht_155110//

    • Es wird enger? Der wird für irgendnen Scheiß angeklagt, der vor 6 Jahren war. “Jugendsünden” nennt sein Anwalt das. Da kommt er ohne Probleme raus. Vielleicht mit einem kleinen Klaps auf den aller Wertesten! Aber das Abofallengeschäft läuft weiter und unsere tolle Justiz ist machtlos oder ihr ist es einfach egal…

  200. Schon richtig, aber es ist ein Anfang. Sein Anwalt kann ja nichts anderes von sich geben als gesehen. Es als Jugendsünde zu bezeichnen zeigt m. E. auch die Qualität des Anwaltes. Meines Wissens ist man mit 18 volljährig und mit 30 wohl mehr als erwachsen. Vielleicht denkt sein Anwalt, ihn noch nach dem Jugenrecht raushauen zu können :-). Nein, für mich wurde doch eine sehr große Unsicherheitt deutlich. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des OLG Urteils Frankfurt Az.: 1 Ws 29/09. Es ist auch an der Zeit, dass Justizminterin Leutheuser Schnarrenberger endlich ihre Ankündigung von Juni l. J. in die Tat umsetzt, ein Gesetz einzubringen, dass diesen Abzockern endgültig jede Basis für ihre Machenschaften entzieht.

  201. Hallo
    Auch ich habe diese Mails bekommen.
    Also ihr ratet mir alle, den Betrag nicht zu zahlen und es kommt auch wirklich kein Gerichtsvollzieher? Muss ich irgendwelche Schritte einleiten, damit mir nichts droht, oder kann ich es einfach so laufen lassen? Muss ich eine Mail an Content4U verschicken?
    Ich würde mich riesig über eine Antwort freuen, weil ich wirklich Angst habe, dass irgendetwas passiert und ich dann nichts mehr ändern kann..
    Danke

    • Hallo Jana,
      Lies Dir die Einträge auf dieser Seite durch. Dann müßtest Du wissen, wie Du reagieren solltest. Also zahle nicht und mach es wie ich. Übrigens, ich stehe schon seit Juli 2010 mit Herrn Burat in regen Briefwechsel. Er schickt mir die (Mahn)-Briefe zu und ich schicke sie ihm postwendend zurück. Soltest Du auch mal machen.
      Noch etwas:
      Herr Burat hat z.Zt. andere Probleme, als Geld einzutreiben. Er ist nämlich momentan ein sehr gefragte Mann beim LG Osnabrück (siehe Akte 2011 v. 22.02.11)
      Gruß
      Till

    • till hat recht. lies dir alles in ruhe durch und dann mach einfach….nichts….oder schreib die bank an, wie ich es oben gepostet habe!

      Wie ich an deinem Post sehe, funktioniert die Drohkulisse ja echt immer wieder? Mich würden echt mal richtige Zahlen interessieren…also wieviel Leute direkt zahlen, und vielleicht sogar für’s 2te Jahr….Es ist für mich immer wieder überraschend zu lesen, wieviel Angst die Bürger vor einem Brief haben. (meine Frau übrigens auch!) Wir lassen unsere Rechte oft ungenutz liegen, nachdem Motto “die sietzen eh am längeren Hebel” oder “so ist halt, was will man sich jetzt “zanken” oder so. Und auf der anderen Seite bezahlen wir zu Tausenden einfach auf irgendwelche Rechnungen die uns solche Idioten schicken. Woran liegt das? Erziehung? Falsch verstandene Bürgerpflicht? Und es fallen ja Menschen aus allen Schichten darauf rein, vom armen Arbeitslosen, über den Arbeiter bis hin zu Politikern und Richtern! Ich finde dieses Phänomen so interessant, es lässt mich nicht mehr los! Meine Frau hat ernsthaft geheult, als ich die erste Rechnung zerissen habe! Was habt ihr für eine Meinung?! Als nicht zu den Pennern die es ausnutzen, sondern das viele die Rechnungen oder Mahnungen zahlen! Ach ja, Jana….SCHREIB DIE BANK an oder Poste hier mal die aktuelle Bankverbindung!

  202. und was mache ich, wenn ich schon einmal bezahlt habe? ich war so eingeschüchert und hatte Angst.. gibt es da auch bereits erfahrungen?
    ich würde mich riesig über ne antwort freuen. danke

    • Man muß eine Dummheit ja nicht 2x machen. Trotz alledem brauchst Du nicht bezahlen. Bleib bitte ruhig und zahl auf gar keinen Fall. Das wollen diese Brüder nur. Sitz die Sache aus und warte mal was bei dem Prozess in Osnabrück raus kommt. Zahlen brauchst Du so oder so nicht.
      Nochmals, Verweigere die Annahme der Briefe und schick sie zurück.
      Gruß
      Till

      • Vielen lieben dank.. das beruhigt mich sehr.. :)

      • Alles Schön und Gut mit diesem Zurücksenden der Briefe von Content4U, nur Leider kommen die, zumindestens bei mir, immer wieder auch wenn die Postfrau schon bescheitweis sind die trotzdem immer wieder zurück gekommen zu mir.
        Gruß der Rico

  203. Hallo!
    Ich habe heute auch eine Email von besagter Firma bekommen und bin WIRKLICH erleichtert, dass ich gleich Mal gegoogelt und euch dabei gefunden habe. Ich werde auch nicht zahlen, habe allerdings Angst, wie es weiter gehen wird >__<
    Also am Besten warten und Mahnbescheide (also offizielle) sofort widerrufen, wenn ich das richtig verstanden habe? Sonst nichts? Ich hoffe, dass ich das nervlich aushalten werde.
    Danke, dass ihr da seid!

    Martina

  204. Hallo Leute,

    meine Tochter(14) hat ist leider auch auf diese Seite reingefallen.Hab eben das identische Schreiben von denen bekommen(wie oben aufgeführt). Sprich also die “Letzte Mahnung”. Die Sache ist am 03.12.2010 passiert stehr hier oben, allerdings bekomme ich jetzt die Rechnung.Meine Tochter ist auch nicht auf dieses Wiederrufsrecht eingegangen. Muss ich das dann bezahlen? Und bitte nur Antworten geben wenn es ganz sicher ist.Ich bitte um eine schnelle und sachliche Antwort, bin gerade überfordert mit dieser Situatuin, denn ich möchte mir natürlich ein gerichtliches Verfahren sparen. Ich danke Ihnen schon mal im Voraus.

    Liebe Grüße

    • Hallo Loser^^,
      im prinzip ist auf dieser Webseite alles gesagt, was man dazu sagen kann. Iies Dir die sachlichen Kommentare genau durch. Dann müßtest Du wissen, wie Du Dich verhalten solltst.
      Ich hänge bereits bei diesem Gauner schon ein 3/4 Jahr in der Abofalle. Alle paar Wochen kommt mal wieder eine sogenannte letzte Mahnung. Was soll es, es ist alles nur heiße Luft. Wie ich weiter oben schon einmal geschrieben habe. ist der Betreiber dieser Seite > Michael Burat 35 J < z.Zt. mit dem Landgericht Osnabrück wegen seiner Betrügereien beschäftigt. Siehe dazu das folgende Video:http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_abzocker-vor-gericht_155110//
      Gruß
      Till

  205. Vielen Dank Jungs und Mädels, auch ich bin seit gestern in eurem Club.
    Ich habe sofort Strafanzeige gestellt.
    Da dieser Staat solchen ausländischen Verbrechern nicht das Handwerk legt, sollten wir wieder zu Selbstjustiz übergehen und Adamca in einen noch vorhandenem Verbrennungsoffen in der Slowakai befördern.
    Dort sollte diesem Jungen Heini Baujahr 1985 erstmal Anstand und Achtung beigebracht werden bevor er darüber nachdenkt ob er ein von Gott geschaffenes Wesen ist oder in die Hölle kattapultiert wird.

  206. Mein kleiner Bruder hat eben auch so eine Rechung bekommen. Ich dachte mir, das kann nicht wahr sein und habe gleich gegooglet. SCHEISS ABZOCKE!!!!! Ich werde mir darüber nicht den Kopf zerdeppern. *Brief in Müll schmeiss*… Sollen sie mich halt Bedrohen, von mir bekommen die keinen einzigen Cent!!!!!!

    • Auf der webseite von der Verbraucherzentale Bayern findestb du ganz unten Musterbriefe gegen online abzocke auch einen für minderjärige.
      http://www.verbraucherzentrale-bayern.de

    • Habe eben eine letzte Mahnung bekommen;werde nichts zahlen!!!!!!!!!!Diese Kerle gehöhren ins Gefängnis!!Ich warte auf den Besuch der Betrüger.

      • Und was machst du wenn die in deinem Vorgarten im Zickzack springen?
        .
        .
        .
        .
        Ganz klar: nachladen, besser zielen und weiter schießen! ;)

  207. habe auch mahn biefe von diese idioten bekommen,ich würde nie bezahlen,also wenn ihr das lest,entweder bringt mich vor gericht oder lasst dem scheiß,ihr seid soooooooooooo doof,ihre firma ist gelistet in der bild zeitung als abzocker,und trotzdem schickt ihr eure briefe weiter,ihr seid einfach,dummmmmm,so all i can say is fuck you,

  208. servus,
    bin auch betrofen… wie sieht es aus mit einer anzeige bei der polizei??? wenn viele mitmachen, dann haben wir alle erfolg und bekommen keine scheiss briefe mehr.

    • geh mal rein unter viliam adamca. dort kommst du sofort in die kripo nrw strafanzeige erstatten. groß björn

  209. ich habe auch so eine letzte mahnung bekommen. ich bin erst 14 und war total verzweifelt, aber zum glück hab ich das alles überprüft und bin auf diese seite gestoßen!

  210. Ich habe gerade einen solchen Brief bekommen und Rechnung od101, € 00, und dank dieser Website für Infos. Ich werde nicht bezahlen.

  211. Sehr schön eure Seite gefunden zu haben ; auch ich bin erleichtert nicht das einzige Opfer zu sein . Bezahlt habe ich nicht und werde ich auch sicherlich nicht tun . Vielmehr werde ich jetzt eine Anzeige bei der Polizei einreichen .
    Nochmals vielen Dank für diese Internetseite .

  212. Wiso vom 28.02.2011
    “Der Inkasso Anwalt”

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/436#/beitrag/video/1272312/WISO-ermittelt:-der-“Inkasso-Anwalt”

  213. HALLO LEUTE;

    AUF KEIN FALL ZAHLEN: ICH BIN DAVON AUCH BETROFFEN: NACHFOLGEND
    EIN BERICHT AUS DEM “COMPUTER WISSEN”:
    DIE HAMBURGER KRIPO HAT SCHON ZUGESCHLAGEN:

    So arbeiten Abofallen-Betrüger im Internet
    Liebe Leserin, lieber Leser,
    kürzlich haben Beamte des Landeskriminalamtes Hamburg zwei mutm eiden 27- und 30-jährigen Hauptbeschuldigten werde vorgeworfen, über ihre betrügerische Masche einen Gesamtschaden von fast 5 Millionen Euro verursacht zu haben. Seit Mitte 2009 erstatteten demnach zahlreiche Betroffene Strafanzeigen, da sie Rechnungen von 60 bis 80 Euro für angeblich von ihnen abgeschlossene, kostenpflichtige Abo-Verträge Verdacht erhalten hatten.
    Für den Betrieb der Abo-Seiten aßliche Betreiber von Abofallen im Internet festgenommen. Es soll mehrere tausend Geschädigte geben, teilte die Polizei mit.
    Den b im Internet war ein Geflecht aus neun arbeitsteilig agierenden Unternehmen verantwortlich. Diese Firmen hatten ihren Sitz in Hamburg und Lüneburg (Niedersachsen). Die Vielzahl der Anzeigenerstatter gab an, dass auf den Internetseiten kein Kostenhinweis vorhanden war oder dieser bewusst durch die Beschuldigten verschleiert wurde. Somit besteht der des gewerbsmäßigen Betruges.
    Auf den Webseiten wurden Programme angeboten, die grundsätzlich oder zumindest als Testversion kostenfrei hätten bezogen werden können. Den Beschuldigten war es durch die Rechteinhaber außerdem nicht gestattet, diese Programme wirtschaftlich zu nutzen. Es besteht der zusätzlich der Verdacht auf Urheberrechtsverletzung.
    Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes führten auf die Spur des 27-jährigen Lüneburgers, der zusammen mit dem 30-jährigen Hauptbeschuldigten, sechs Strohleute als Geschäftsführer eingesetzt hatte. Um die strafrechtlichen und zivilrechtlichen Ansprüche zu erschweren, wurden die Firmen, Konten und Büroräume bereits nach kurzer Zeit wieder geschlossen. Über 65.000 Geschädigte zahlten nach Mahnungen und Inkassoforderungen nahezu 5 Millionen Euro auf die Konten der Beschuldigten ein.
    Der Betrug im Internet hat erschreckende Ausmaße angenommen. Um nicht selbst zum Opfer der Web-Kriminellen zu werden, sollten Sie deren Tricks kennen. Im Windows-Berater zeigen wir Ihnen unter „I 600 – Internetbetrug: Neue Gefahren im Web“, wie Internetbetrüger versuchen, an Ihr Geld zu kommen – und wie Sie Betrugsversuche erfolgreich abwehren können.
    Weitere Neuigkeiten, sowie die besten Tipps und Downloads lesen Sie in diesem Newsletter.
    Herzlichst

    Manfred Kratzl, Chefredakteur

  214. habe eine freundin die rechtsanwältin ist. ihr rat .einfach ignorieren .
    aber der tipp ,die bank anzuschreiben,ist gut. macht das alle! das konto von denen wird durch eure mitteilung vielleicht gesperrt.

    • Ich habe vor 3 Wochen die Bank angeschrieben aber bis heute keine Antwort erhalten.Anscheinend geht denen das auch am A…. vorbei

  215. Alles klar – habe auch nach 1 Stunde und hinterher paar Tage später mehrmals per e-mail udn Fax widersprochen – das weisen die Kerle schlicht zurück. Spielt aber keine Rolle – ein Widerrufsrecht ist ein Wiederufsrecht, das können die nicht außer Kraft setzen.

    Wir lassen uns nicht einschüchtern – und zahlen einfach nicht….

  216. Moin an alle
    Is das Merkwürdig, seiht einem Monat is eine Totenstille in meinem Postkasten und im E-Mailkasten !!!!
    Is da etwa wirklich mal der Polizei in Hamburg nen guter Fang geglückt und wir haben alle endlich wieder Ruhe ???
    Oder geht der Kampf erst richtig los demnächst ???
    Ansonsten is das richtig Gut wieder Entspannt im IntNetz Rumsurfen zu können, Abzockschutz läuft ab jetz IMMER im Hintergrund mit und die Seiten die noch nicht bekannt sind werden ganz genau angeschaut von mir.
    Gruß der Rico

  217. Hab auch post von denen bekommen nach mehreren emails und der letzten forderung zuerst waren es 96 € dann nach wochen wollten se 101 € nee leute nich mit mir hab seit 24.02.2011 nix mehr von den gehört hab den mit sat1 akte gedroht

  218. Habe zum ersten mal im Juni 2009 von dieser “Firma” gehört. 96 Euronen sollte ich zahlen, habe einen Musterbrief von Computerbild an die geschickt und Widerrufen, hat nichts genützt. Noch ne Mahnung, noch eine,,nie reagiert. Dann kam Post von Deutsche Zentral-Inkasso Berlin, das war im September,,dann noch mal im Dezember 2010,,
    Inzwischen soll ich 154 Euronen zahlen. Da warten die aber lange drauf.
    Nie zahlen!! Falls doch mal was vomn Gericht kommen sollte, darauf reagieren, indem man widerspruch einlegt!, Abschicken, fertig,,
    Danach werdet ihr wohl nix mehr zu lesen bekommen,,

  219. Sorry, muß mich berichtigen, habe zum ersten mal im Juni 2010 von denen gehöert, nicht 2009,,

  220. Hallo,

    meine Tochter hat auch Post bekommen und wollte auch prompt bezahlen.
    Zum Glück hatte ich einen Kollegen der gesagt hat warte erst einmal ab.
    Dann kam die sogenannte „ LETZTE MAHNUNG “ und die Panik meiner Tochter wurde immer größer. Der Kollege sagte schau im Internet nach ob es über die Firma was gibt – und sie da, ich hab diese Seite gefunden und bin mehr als froh das ich noch nicht bezahlt habe.
    Ich danke alle für die Kommentare und Anmerkungen.

  221. Kampf gegen Internetabzocke
    - Akte SAT 1 vom 08.03.2011 -

    http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_kampf-gegen-internet-abzocker_159469/

    • Hallo Conny,
      schönen Dank für Deine Infos. Auch danke an alle Anderen.

      Widerspruch mit Einschreiben/Rückschein hat bisher geholfen. Bevollmächtiger Tom Wiese hat abgezeichnet. Der Schrift nach zu urteilen (Art Stempel) scheinen die massenhaft solche Schreiben zu erhalten.

      Ich ziehe folgende Schlußfolgerung aus der ganzen Aktion:
      - Betrügerische Absicht ist völlig unstrittig
      - Ein abgesicherter Widerspruch ist zwingend erforderlich. D.h. Im Brief müssen Begriffe “Widerspruch” und ein Hinweis auf “Irreführung” und “Täuschung” enthalten sein. Das Schreiben muss schriftlich, per Post an die besagte Firma per Einschreiben / Rückschein verschickt werden. Das kann jeder selbst, kostet 4,90 € und spart jede Menge Nerven (Die Hoffnung stirbt zuletzt)
      - Ob die Politik willens und in der Lage ist, gesetzlich wirksam gegen solche Machenschaften einzuschreiten, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bezweifle dies eher.

      Gruß Moritz c.

  222. Hallo Moritz,
    soweit wie Sie war ich auch, auch Einschreiben mit Rückantwort. Geholfen hat es MIR nicht, die Mahnungen (Siehe obigen Kommentar von mir) gingen weiter. Reagiere aber nicht weiter darauf

  223. Auch ich hab von conten4 ein schreiben bekomm in höhe von 96,00 euro.
    ich hab die angezeigt.Aber das hat alles nix gebracht die ermittlung wurden eingestellt.
    Und dann hab ich noch per mail eine mahnung bekomm in höhe von 101,00 euro und dann das selbe nochmal über post.ich hab das dann einfach an meine Rechtsanwältin gegeben.sie hat am 16.02.2011 ein schreiben an die geschickt und die haben bis jetzt noch nich drauf reagiert.ich werde an die kein cent zahlen weil ich da nix kostenpflichtiges runtergeladen hab.

  224. Dass ist das erste Mal, dass ich höre, ein Verfahren gegen die Abzocker eingestellt wurde. Bei der Vielzahl der Anzeigen, würde ich bei der dortigen Staatsanwaltschaft ggf. über den Anwalt nachhaken und eine Dienstaufsichtsbeschwerde einleiten. Da wurde m. E. überhaupt nicht ermittelt.

    • was denkst du was ich schon mach bzw meine Rechtsanwältin die holt sich Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft.ich denk mal die wollen die leute nur abzocken mehr nich.Denn sonst hätten die ja mal auf ein schreiben reagiert von meiner rechtsanwältin.

  225. Nochmal: die lesen keine Briefe von euch! auch keine Einschreiben und auch keine Briefe von Anwälten! Und unsere tollen Staatsbediensteten machen eh nichts! Die Wissen das Sie im unrecht sind…warum sollten sie sich mit euch beschäftigen!? SCHREIBT DIE BANKEN AN! Das hilft! Oben habe ich einen Musterbrief reingestellt! Durchlesen, ausführen, ein wenig über deren Ärger freuen!

    • Bank habe ich angeschrieben aber außer einer dankeschön mail,nie wieder was gehört von denen

  226. Also wenn ich das richtig lese hier, sind doch nicht die richtigen Köpfe gefallen oben in Hamburg vor einpaar Wochen, aber Akte 20.11 hat heut ja wieder eine SEHR GUTE ARBEIT geleistet und durfte in die Festung um so wie der Michael Burat sich ausdrückte alles seine Ordnung hätte und er ja nur ein sogenannter Buchhalter sei und alles Rechtens ist.
    Na ja, wer diesen Mühl Glaubt, der zieht sich die Hose mit der Kneifzange an.
    Ich habe auf euch hier im Forum gehört und erstaunlicherweise ist seiht fast 2 Monaten ruhe.
    Wir wollen mal alle hoffen das dieser Buchhalter Burat im Herbst, wenns heist Antretten zum Gerichtstermin, seine neue Kostenlose Wohnung beziehen darf, nähmlich die im Knast.
    Und der Statt soll endlich dafür sorgen das es zum Gesetz wird, die Kostenhinweise unter oder direkt darüber bei dem Vertragsbestätigungsbutton zu integrieren und das alles in Buchstabengröße 10 bis 12. Das ist mein Vorschlag.
    Wünsche noch ne Gute Nacht und einen Schönen Tag an alle, der Rico.

  227. Schaut euch mal das Gerichtsurteil an. Damit ist ja alles gesagt!

    http://www.kanzlei-thomas-meier.de/news/111-ag-frankfurt-forderung-der-content4u-gmbh-besteht-nicht.html

    Gruß
    Till

  228. Ich habe heute auf die Mail von der Betrugsfirma folgenden Brief an diese gesandt

    Einschreiben

    Ulrich Karpiak Wuppertal,20.2.2010
    Rechnungsnummer: RE60-400783 Leibuschstr. 68, 42389 Wuppertal
    Kundennummer: DS-288698

    Content4u GmbH
    Borsigstr. 35
    63110 Rodgau

    Anfechtung E-Mail-Rechnung mit merkwürdiger Persönliche Rechnungssignatur:
    HCRVQNUULDDZINEDKHWNKOYDRKLQWXBTGWYAKTBW; Widerruf: Unwirksamkeit des Vertrages und Widerklageandrohung bei Beibehaltung dieses Betrugversuches; es wird auch Strafanzeige erstattet

    In meinem Spam-Ordner ist eine E-Mail von Ihnen ungeöffnet gelandet, die auch nie geöffnet wurde, geschweige denn ein Bestätigungslink geklickt. Wie kommen Sie an meine Adresse?

    Nunmehr meinen Sie, mich zur Zahlung auffordern zu müssen, obwohl kein Vertrag vorliegt. Solch ein Verhalten hatte ich damals erfahren von der Website „Outlets.de“ und I Content. Die Rechtsanwältin des Mahnbescheides hatte ich angezeigt, sowie den Betreiber der Site. Die Rechtsanwältin habe ich als Straftäterin bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer angezeigt, die Geldinstitute informiert, mit der Bitte, die Konten zu sperren, da hier Beihilfe zum Betrug geleistet wird; Google gebeten Outlets rauszunehmen, Ad-Google benachrichtigt, dass die WebSite betrügt und Internet-Foren benachrichtigt, wo sich Menschen meldeten, die ebenfalls betrogen wurden; die Leute dort angewiesen, ebenfalls wie ich die entsprechenden Stellen anzuschreiben.

    Sie sollten also nie wieder etwas von sich sehen oder hören lassen oder mit Zahlungsaufforderungen kommen.

    Immerhin interessiert sich auch das Fernsehen -mit den Medien bin ich in Kontakt- immer wieder auf Neue für solche Betrugsaktionen.

    Mit freundlichem Gruß: Ulrich Karpiak

    • guter Brief! Aber was meinst du, wer das liest?

  229. was passiet wenn man nicht nach der letzten mahnung bezahlen tut.

    • Hallo Tommy,
      Ganz einfach gesagt, es passiert N i c h t s !!!
      Spätestens nach dem Schreiben des Inkassounternehmens hörst Du von der Bande nichts mehr.
      Ich weiß wovon ich spreche. Bei mir war es nämlich genau so.
      Erst bekam ich eine Rechung, dann die “berühmte” letzte Mahnung und zum Schluss ein Schreiben vom Inkassounternehmen aus Berlin – und dann hörte ich von denen nichts mehr. Dieses alles ist bereits fast ein halbes Jahr her.
      Also, behalt Dein Geld und mach Dir lieber damit einen schönen Tag!
      Gruß
      Til

      • hallo til..
        ..ich habe heute auch ein schreiben aus berlin bekommen…..deutsche zentrale inkasso…..sie drohen mir bei nichtbezahlung mit einer verurteilung….von 153 euro….und dies geht dann an die deutsche zentrale inkasse kontonummer 13057064 kreditinstitut sparkasse mit verwendungszweck……
        also da hört sich doch alles auf!!!
        ich habe bereits nach der letzten mahnung per einschreiben an die bande geschrieben dass wir solche dienstleistungen niemals in anspruch genommen haben…ect…pepe….es kam keine antwort,….sondern eine weitere …letzte mahnung…..mit 101€ und 3 wochen später nun das inkasso schreiben….
        gruß hanni

    • Hallo Tommy,

      in diesem Fall kann ich Til nur Recht geben.
      Bei mir war es genau so, nur etwas länger her.

      Es ist nun schon fast ein Jahr wo das ganze anfing. Ich persönlich habe auf gar nichts von denen reagiert, und siehe da…es kam nichts mehr!
      Genauso wie es angefangen hat, hat es auch wieder aufgehört…und auf den Weg dahin hat mir dieses Forum gebracht / geholfen. Ich finde es klasse das es auch solche Sachen im Netz gibt. Vielen Dank an alle die mir denn Mut dazu gaben. D A N K E

      Gruß

      Helmut

  230. Auch ich möchte mich einmal auf diesem Weg ganz besonderes für die vielen guten und sachlichen Tipps im Umgang mit diesem Internetabzocker bedanken.
    Wenn ich nicht diese Unterstützung aus diesem und anderen Forumen bekommen hätte, hätte ich mich vieleicht ganz anderes verhalten. Es ist wichtig, wenn man plötzlich auf solche Abzocker herein gefallen ist, Unterstützung von anderen “Leitgenossen” bekommt.
    Darum nocheinmal an die vielen Forumsbeteiligten ein herzliches Dankeschön.
    Und an euch betrügerischen Abzockern gerichtet: “Hoffentlich bekommt ihr einmal eure gerechte Strafe mit einem hoffentlich “angenehmen Gefängnisaufenthalt und einer üppigen Geldstrafe”.
    Gruß
    Til

  231. Bei den unangenehmen, aufregenden Gefühlen, Angst die diese Abzocker ausgelöst haben, wünsche ich diesen Herrschaften auch einen langen Aufenthalt hinter Gittern, den aber so unangenehm, mit gleichen eben genannten Gefühlen, wie es eben geht. Dass für einige Jahre.

  232. hallo zusammen..

    letzte info….der knallbärenbande ;-) ;-)

    Medieninhaber:
    ESTESA GmbH
    Global Gateway 2478
    Rue De La Perle, Mahe
    Republik Seychellen

    Zur Zahlungsabwicklung nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

    Kontoinhaber:
    ESTESA GmbH

    VR Bank Lausitz
    BLZ: 18062678
    Konto: 6226019

    IBAN: DE88180626780006226019
    SWIFT/BIC: GENODEF1FWA

    Nach Ablauf dieser letzten Frist sehen wir uns leider gezwungen unser Inkassounternehmen mit dem Eintreiben der Forderung zu beauftragen. Um hohe Inkasso-, Anwalts-, Gerichts- und Verfahrenkosten sowie auch Kontopfändungen zu vermeiden, bitten wir Sie Ihre Zahlungsverpflichtung nunmehr ernst zu nehmen.

    ***die können es einfach nicht lassen…

    • Schreibe die Bank an, sie soll denen das Konto kündigen. Es ist bisher schon zweimal passiert.
      Auf kein Fall zahlen.

      Avor

  233. hallo,
    nun habe ich von der deutschen zentrale inkasse ein schreiben erhalten indem hervorgeht, dass ich nun 153 euro bezahlen…..obwohl ich bereits per einschreiben einspruch eingelegt hatte bei content4U schickten sie mir daraufhin wieder eine mahnung …letzte mahnung …daraufhin nun diese inkasso sache!
    meine minderjährige tochter hat sich da wohl gespielt im net …wir sind der sache garnicht erst hinterhergegangen und dachten das ist wirklich eine falle…..eine falle für kinder und auch erwachsene!
    aber was soll ich nun tun die drohen mir nun , wenn ich nicht bezahle ,dass bei nichtzahlung gerichtlich gegen mich geltend zu machen!!
    …………….und durch die verurteilung werden die kosten noch höher…i
    die machen einem wirklcih so angst …ich weiss nciht was ich machen soll!!
    danke schon mal für eure antwort!!

    • Hallo Hanni,

      ich hab heute 29.04.11 genau so ein schrieben bekommen und hat mir richtig angst gemacht. Jetzt hab ich hier sehr viel darüber gelesen und ich glaube dass wir lieber nichts zahlen sollen.
      Daniel

    • Nicht zahlen, auf kein Fall. Diese Abzocker werden immer dreister. Ich habe heute von diesen ominösen Inkasso auch dasselbe erhalten, 153,64 €. Auch bei mir die gleiche Drohung. Das allerdreiste ist: Heute das Brief und bis zum 02.05. Frist zum Zahlen.
      Das Schreiben ist am 18.04 vefasst worden und erst nach 11 Tagen bei mir eingetrudelt.
      Wenn jemand zahlt was schon geschehen ist, gibt diesen Betrüger Wind in den Segeln.
      Es wird nicht zum Gerichtsverfahren kommen, denn zuerst müssen sie einen Mahnbescheid schicken. Den einfach ohne Kommentar wiedersprechen.

      Diese Dreckschweine haben jtezt hunderte , wenn nicht sogar Tausende solchen
      Abzocksversuche gestartet, und gegen alle können die keine gerichtsverfahren einleiten.

      NICHT ZAHLEN LEUTE, EINFACH IGNORIEREN; DIE EINHEIT MACHT UNS STARK.

      Avor.

      • die schicken allem Anschein nach Serienbriefe raus. Ja, die lachen über unsere Briefe. Ich muß nicht während des ganzen Prozedere lachen, mir reicht es, wenn ich am Schluss lachen kann.

      • Diesen Brief habe ich heute auch erhalten, Datum des Schreibens der 17.04., bekommen am 30.04..
        Von mir bekommen die garnichts, außer ein müdes Lächeln, dank solcher Foren, in denen vor diesen Verbrechern gewarnt wird.

        Danke,

        Heiko!

    • Hallo,

      hab heute auch Post von der deutschen zentral inkasso bekommen und ich soll 153,64€ bezahlen. Aber ich halte tapfer weiter durch und werde denen nichts bezahlen. Zumal ich nicht mal weiß wofür, weil ich nie irgendwas runtergeladen hatte, geschweige denn auf deren Seite gewesen bin.

      Ich warte nun gespannt auf den gerichtlichen Mahnbescheid um ihn auszufülen, dass ich Widerspruch gegen die Gesamtforderung einlege. Dann sollte es sich im Sande verlaufen.

      Bin total froh, dass ich mich erst im Internet belesen hab und nicht gezahlt habe!!

      Also abwarten und Tee trinken.

  234. Habe heute auch eine Forderungsaufstellung gem. §§ 366/367BGB bekommen.
    Gesamtgetrag 153,82€.
    Zahle nicht , warte auf auf den Mahnbescheid.
    Vielleicht sollte man man an das Kammergericht Berlin schreiben und mal fragen wie
    es sein kann solche unberechtigten Forderungen über dei Deutsche Zentral Inkasso
    einzutreiben.

  235. Auch ich habe heute ein Schreiben vom Inkasso aus Berlin bekommen. Nach Mahnungen. Nun wollen die von mir 153,82 Euro haben. Ich frage mich für was. Habe nie was bei denen bestellt. Das Schreiben ist vom 17.04.2011 und heute am 29.04.2011 erst angekommen. Die Post braucht aber ganz schön lange!
    Wer hat schon Mahnungen nach dem Inkassobescheid bekommen?
    Grüße Renate

    • von roswitha

      hab heute auch ein schreiben von deutsche inkasso zentral bekommen. wie geht man da weiter vor, um endlich seine ruhe zu bekommen??

      • Lies Dich durch den Forum. Einfach ignorieren. Die versuchen immer wieder. Ganz oben scrollen, die haben in Frankfurt schon vorm Gericht verloren.
        Die werden vermutlich noch mit Mahnbescheid versuchen, es sind aber zu viele und die Bescheide kosten Geld.
        Falls Mahnbescheid kommen soll, einfach kommentarlos wiedersprechen(Kästchen ankreuzen) und zurückschicken.
        Gerichtsverfahren werden sie nicht mehr anstreben, denn die haben schlechte karten.
        Es sind eindeutig Abzocksversuche/Abofallen/betrug.

        LEUTE NICHT ZAHLEN, KEINE ANGST, ES WIRD NICHTS GESCHEHEN:

        Ich habe irgendwo oben gelesen das die schon im Visier der Staatsanw. sind.

        DIESE BETRÜGER MÜSSEN AUS DEM NETZ VERSCHWINDEN, DAS NETZ MUSS SAUBER BLEIBEN.

        Neulich habe ich noch eine Nachricht aus dem Ausland erhalten über die sogenannten Cyberdiebe.
        Es gibt Scanner mit dennen man jetzt aus ca. 1m Entfernung die Daten von Kreditkarten unauffälig ablesen kann (geschieht meistens in den Plaätzen mit viel Publikumverkehr), d.h. der Cyberdieb richtet den Scanner auf dich wo er vermutet dass die Brieftasche ist, liest die Daten und leitet sie sofort weiter zu eine Zentralstelle.
        Den Rest könnt Ihr euch selbst ausmalen.

        ABHILFE:

        Den Card nur dann mitnehmen wenn man ihn unbedingt braucht. oder
        ihn in Alu-Folie umwickeln.

  236. hallo ich habe noch einen brief bekommen stadt conten4u von der deutschen zentral inkasso jetzt soll ich 153,43 bezahelen was tun?

  237. hallo

    habe heute von Content ein schreiben vom Inkasso Büro erhalten
    was kann ich dagegen tun

  238. Content4U
    Ich bin auch eine von vielen, die auf den Download Service reingefallen ist und nun bekomme ich ständig Mail und auch Zahlungsaufforderungen- Heute ist dann eine Zahlungsaufforderung von der Deutscxhen Zentral Inkasse gekommen. Nun weiß ich auch nicht so recht wie ich mich verhalten soll.
    Ich habe sehr viele Beiträge gelesen und werde dann al snächsten Schritt diese ganze Angelegenheit bei meiner örtlichen Polizei zur Anzeige bringen.

  239. auch ich habe das Inkasso Schreiben gestern in meinem Briefkasten gehabt. Ich werde als nächsten Schritt versuchen beim Rechtsschutz zu fragen was dagegen getan werden kann. Wenn man ein Schreiben von einer Inkasso Zentrale bekommt wird man jedoch schon etwas bange. Content 4 U ist wirklich das Allerletzte…

  240. Hallo Content4U-Geschädigte!
    Auch ich habe nach ca. 3 Monate Pause von Conten4U einen Brief von der Deutschen Inkasso Berlin bekommen, und habe diesen dem Briefträger gleich wieder mit gegeben. (Annahme verweigert) Wenn die der Meinung sind, das der Betrag gerechtfertigt ist, können sie den ja über ein Gericht einklagen lassen.
    Da lehne ich mich ganz entspannt zurück und warte auf den nächsten Zug von denen.
    Und an euch beiden gerichtet, Nicolina und Manuela, macht es so wie ich und sitzt die Sache aus. Die werten Herren beschäftigen sich bereits seit letzten Sommer mit mir.
    Gruß
    Till

    • habe heute eine schreiben von der content 4u erhalten über das deutsche zentral inkasso büro berlin sie wollen jetzt statt den 96 euro schon 153.41 euro ich weis nicht ob ich lieber bezahlen soll oder was ich machen muß danit ich wieder ruhe vor denen habe bitte helft mir

  241. Hallo Freunde….

    Auch mir ist heut das schreiben von der Inkasse ins Haus geflattert. Das selbe schreiben mit einer Frist bis zum 02.05. und und und……
    Auch ich werde nichts machen und wenn jemand eine sammel Klage plant bin ich auf jeden Fall dabei.

    Gruß Sebastian

    • Ich auch, ich werde mitmachen! gebt mir bescheid!!!!

  242. Hallo zusammen,

    meine Frau hat heute auch den Brief von Inkasso-Deutschland bekommen!

    Ich werd abwarten bis was offizielles vom Landgericht kommt, bis dahin schalt ich schonmal meinen Anwalt ein. Wozu hat man denn ne Rechtschutz!

    Freu mich schon wenn der Schmierlappen endlich irgendwann im Knast sitzt.

    Grüße Marcus

  243. Hallo, liebe Mitbürger,
    habe heute von der Deutschen Zentral Inkasso solch einen Zahlungsaufforderung bekommen.
    Muß man da zahlen oder einfach liegen lassen.
    Viele Grüße an alle Betroffenen
    Dieter

    • habe auch so ein schreiben bekommen an wen kan ich mich wenden?

    • Einfach liegen lassen.

  244. geil. die nächste Runde an Briefen wurde verschickt. Habe auch mal wieder einen bekommen. Seit Monaten war ruhe. An alle neuen: nichts machen! NICHTS! bis auf die Bank anschreiben, siehe meinen thread weiter oben! Werde ich jetzt auch wieder machen, werde hier berichten!

  245. hallo leute, ich brauch mal eure hilfe, wie auch ihr hab ich einige mahnungen bekommen, dabei konnten sie sich anscheinend nicht entscheiden ob es die erste oder die 2. mahnung ist, im wechsel per e-mail und per post, ich habe wie hier geraten, die banken informiert und brav abgewartet, jetzt habe ich aber ein inkassoschreiben der deutsche zentral inkasso bekommen, ich hab hier nichts darüber gelesen, oder es in der aufregung überlesen, was soll ich jetzt tun, angeblich habe ich damals am04.08.10 das abo gemacht, dabei habe ich mir nur das kostenlose skype heruntergeladen, das ja kostenfrei ist, ich war nie auf einer seite bei der etwas von kosten oder abo stand. bitte sagt mir schnell was ich machen soll, ich habe gestern das schreiben bekommen und soll heute an das inkassobüro zahlen, innerhalb einers tages, der brief ist nicht per einschreiben gekommen, sondern normal per briefbote.

    • Hallo,

      ich habe heute schonmal weiter oben einen Kommentar geschrieben. Schade, dass die Beiträge vom Datum nicht fortlaufend sind. Naja egal, das nächste Mal weiß ich es.

      Trotzdem noch zur Frage von M. Wagner. Keine Panik, ich habe auch das gleiche heute Morgen im Briefkasten gehabt und bereits viele entsprechende Kommentare über diese Deutsche Zentral Inasso auf verschiedensten Web-Seiten gefunden.

      Gruß Klaus

  246. Hallo Klaus,
    danke für deine schnelle Nachricht, ich bin den ganzen Morgen schon damit beschäftigt im Internet zu googeln , ich habe mir jetzt verschiedene Formulare runtergeladen und werde jetzt ein Einspruchsschreiben losschicken, so wird es bei der Verbraucherzentrale emphohlen, ich dachte man soll nicht reagieren, soll ich es jetzt wegschicken oder nicht? Ich hab über den Bankleitzahlenfinder die Banken der beiden Betrügerbanden ausfindig gemacht (wechselt ja ständig) und so die e-mailadr. rausgefunden und hab sowohl die Bank der Content4U als auch die der Deutsche Zentrale Inkasso angeschrieben und diese gebeten die Konten der beiden zu kündigen und um Stellungnahme gebeten, die neusten Bankverbindungen sind:

    Deutsch Zentrale Inkasso
    BLZ: 68050101 konto: 13057064 Sparkasse

    Letzte Mahnung von der Content 4U im Dezember 2010
    BLZ:46250049 konto: 57307 Sparkasse Olpe-Drolshagen

    Also wie ist deine Meinung soll ich dies Eispruchschreiben an beide senden, oder besser nicht?

    lg melanie

  247. Hallo Alle zusammen,

    bin Geschädigter dieser Firma Content 4U und habe jetzt nach 2 Mahnungen eine Zahlungsaufforderung vom Inkassobüro Dt. Zentral Inkasso in Berlin erhalten. Ist das auch nur Schall und Rauch ? Habe natürlich Bammel, dass es zum Mahnverfahren kommt. Oder geht die Firma Content 4U nicht soweit ? Miener Meinung lassen die nicht locker. Wer weiß Bescheid und wie soll ich mich weiter verhalten ?
    Kann man diese Firma nicht bei der Staatsanwaltschaft anzeigen ?

    • hallo rüdiger r.

      hab heute den ganzen tag mit googlen verbracht, informiere auf jeden fall die bank an die du den betrag buchen sollst, ich hab das heute auch gemacht , auch schon bei der ersten mahnung, mittlerweile ist es eine andere bank. nur wenn du ein gerichtliches mahnverfahren per einschreiben bekommst, dann muß du innerhalb 14. tagen wiedersprechen, so habe ich es jedenfalls verstanden, also, wichig die bank informieren , ohne konto keine überweisung. ließ bitte alle beiträge hier, es gib gute infos und links, ich hab mir heute nach dem ersten schock auch die zeit genommen und mal alles gelesen ;-) wir brauchen gedult.
      lg melanie

  248. Hallo, auch uns (meiner Nachbarin und mir) ist oben beschriebenes passiert…. Mahnungen – letzte Zahlungsaufforderung – Deutsche Zentral Inkasso etc… Daten sind vergleichbar mit den hier beschriebenen. Auch hier werden wir vorerst keine Reaktion zeigen. Erst wenn ein Mahnbescheid vom Gericht kommen sollte, werden wir Einspruch einlegen. Vielleicht sollte man hier schon mal einen Musterbrief für das Schreiben an das Gericht aufsetzen und für uns alle hier veröffentlichen, dann hat es das Amt etwas leichter… wie wäre es noch mit einem Verweis auf solche Seiten wie diese hier! Wie lange muss man denn noch warten, bis hier mal was passiert und gegen Content4u und Konsorden gerichtliche Schritte eingeleitet werden…
    Gruß
    2 Nachbarn aus Nürnberg

  249. [...] Geschichte ohne Ende scheinen die offen betrügerischen und höchst asozialen Machenschaften der Abzocker-Klitsche „Content4U“ und der unter „Deutsche Zentral-Inkasso“ firmierenden Schreiber von erpresserischen [...]

  250. Die Druckerei vom Zentral Inkasso bzw. Content4U hatten wohl Ende April wieder Arbeit und es wurden wieder Massenbriefe verschickt. Leute, lasst euch nicht einschüchtern! Es ist alles verarsche! Ihr müsst nichts machen! Außer die Banken anschreiben, dass ist wichtig. Alles andere, wie Anzeige bei der Polizei, Einschreiben schicken, Anwälte beuaftragen um Briefe zu schreiben, am besten noch dort über 0180- anrufen usw. Spart euch das Geld, die Zeit und die Nerven!!! AUF DER GEGENSEITE LIEST KEINE EURE BRIEFE!!! Schreibt aber die Banken an, denn ohne Konto bekommen die Penner keine Kohle von Menschen die sich haben einschüchtern lassen und überweisen wollen! Hier nochmal mein Thread von oben:

    Kommentar von ek on Donnerstag, 17. Februar 2011 08:53
    Ich war einen Monat nicht mehr hier, und schon hat sich die Bankverbindung geändert!
    Leute, schreibt die Banken an! Email reicht! Die Sparkassen antworten sofort und löschen deren Konten sofort nach der Kündigunsfrist! Briefe, Einschreiben, Brief von Eurem Anwalt etc. lesen die doch gar nicht!! Aber die Banken machen das Konto dicht und das fuckt die total ab!Einfach die Kontaktadresse oder Kontaktformular der Bank googeln und los! Tut richtig gut! Hier mal der Email-verkehr mit der letzten Sparkasse:
    Sehr geehrter Herr XXX,
    vielen Dank für Ihr Schreiben und Ihren wichtigen Hinweis vom 3. Januar 2011.
    Der Sparkasse Nürnberg ist die Problematik bekannt. Wir sind bereits tätig geworden, die Geschäftsbeziehung wurde beendet.
    Die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bedauern wir sehr.
    Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr 2011.
    Mit freundlichen Grüßen
    XXX
    Sparkasse Nürnberg
    —–
    ehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe den Verdacht, dass über das
    Konto 11050887
    BLZ 76050101
    Kontoinhaber: Deutsches Zentral Inkasso
    bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen.
    Eine einfache Google-Suche nach dem Deutschen Zental Inkasso, Ihrem GF Bernhard Soldwisch und der Content4u GmbH (für welche hier Beträge gefordert werden) wird Ihnen sicherlich viele Antworten über diese Firma geben.
    Ich appelliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.
    Mit freundlichem Gruß
    XXX
    —–
    Also los! Dauert 5 Minuten.
    Und noch was: SCHREIBT DIE BANKEN AN!

    • Letztes Konto der deutsche zentral Inkasso ist:

      Sparkasse Freiburg-Breisgau
      Kt.-Nr.- 13057064
      BLZ. 68050101

      Ich habe diese Sparkasse soeben angemailt. Einfach in Google, es gibt ein E-Mail-Formular wo man eine nachricht hinschicken kann. Los Leute hinschreiben damit auch dieses Konto gekündigt wird.

      Das Schreiben.
      ——————

      Sehr geehrte Damen und Herren,
      ich habe den Verdacht, dass über das
      Konto 13057064
      BLZ 68050101
      Kontoinhaber: Deutsches Zentral Inkasso
      bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen.
      Letztes Konto bei der SK Nürnberg ist schon gekündigt worden.
      Deutsches Zentral Inkasso arbeitet zusammen mit der Fa. Content4U eine bekante AbzockerFa. die im Internet Abofallen stellt.

      MfG
      A. Voicu .

  251. Hallo Zusammen,

    mein Freund hat natürlich das gleiche bekommen wie Ihr alle zusammen auch. Heute kam ein Inkasso-Schreiben von der Deutschen zentrale… Schreibe datiert vom 17.04.11 zu bezahlender Betrag 153, 83 € bis zum 01.05.11… soweit ich weiß, haben wir heute den 2. Mai :) … Mein Freund wir alles seiner Rechtsanwältin übergeben und dann mal sehn was rauskommt.

    In diesem Sinne, noch nen schönen 2ten Mai

    • HALLO AUCH MEIN 15JÄHRIGER SOHN WIRD SEID MONATEN VON DENEN BELÄSTIGT! HEUTE HABEN WIR DANN AUCH VON DER DEUTSCHEN ZENTRAL INKASSO POST BEKOMMEN UND SOLLEN BIS HEUTE! 153,64 BEZAHLEN.
      WIR HABEN DEN WISCH GLEICH IN DEN MÜLL GEWORFEN

  252. Hallo Leute auch wir haben / bzw. mein Sohn so ne Scheißmahnung bekommen. Lässig bleiben, bei ner Sammelklage mach ich mit, die Säcke gehören in den Bau.

  253. servus bin auch ein opfer dieser schweine … habe schon mehrere mahnungen etc. bekommen und natürlich nicht beachtet. nun kam heute ein brief der Deutschen Zentral Inkasso mit dem Kammergericht Berlin als absender. die wollen 153,82 € haben .. für nichts. nun wollte ich einmal rat einholen wie ich mich verhalten sollte. ich weis aus einem zeitungsartikel das man reagieren sollte wenn ein blauer briefumschlag vom amtsgericht kommt. da dieser breifumschlag jedoch nicht blau und ein blick”fenster” beinhaltete und somit für jedermann sichtbar ist, gehe ich von einem weiteren versuch aus mich zum zahlen zu bringen. wie gesagt … wie gehe ich am geschicktesten vor. einfach ignoirieren ? wäre dankbar für einen rat

    • Falsch: Das Kammergericht ist nicht als Absender, sondern unten steht dass dieses Inkasso durch das Kammergericht zugelassen ist.
      Dies ist ein himmelhoher Unterschied. Ausserdem ist das Kammergericht in Inkassoangelegenheiten niemals Absender.

      • sorry ^^ ist nur leicht verwirrend meiner meinung nach

  254. Habe am 27.04.2011 einen Schreiben vom der Deutschen Zentral Inkasso erhalten die nun als Gesamtforderung 153,64 € haben wollen . der Betrag soll am 02.05.2011 auf dessen Konto sein.Auf der Rückseite soll ich unterschreiben dass ich mit diesem Betrag
    einverstanden bin :(DURCHHaLTEN)
    Habe einen Wiederspruch erstellt und nun warten ich einmal was noch kommt.

  255. hi leute, die sparkasse freiburg hat mir heute sofort geantwortet, anbei das schreiben, deutsche zentral inkasso hat dann am dem 10.05.11 kein konto mehr bei der sparkasse freiburg ;-)
    Sehr geehrte Frau Wagner,

    vielen Dank für Ihre Nachricht und den Hinweis auf das Geschäftsgebaren der Deutsche Zentral Inkasso GmbH. Bei Kontoeröffnung war uns die konkrete Geschäftstätigkeit selbstverständlich nicht bekannt.

    Die uns zwischenzeitlich auch von anderen Betroffenen zugegangenen Hinweise hat unser Haus zum Anlass genommen, die Geschäftsverbindung mit der GmbH zu kündigen. Die hiergegen von der Kundin beantragte einstweilige Verfügung hatte insoweit Erfolg, als wir verpflichtet sind, das von Ihnen genannte Konto noch bis einschließlich 10.05.2011 weiterzuführen. Danach wird das Konto gelöscht und die Geschäftsbeziehung beendet. Ein besseres Ergebnis war vor dem Landgericht Freiburg leider nicht zu erreichen.

    Nochmals herzlichen Dank für Ihren Hinweis!

    Mit freundlichen Grüßen

    Doris Spitzer
    Kunden-Service-Center
    Tel. 0761 215-0

    Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau
    Kaiser-Joseph-Str. 186 -190
    79098 Freiburg
    Anstalt des öffentlichen Rechts
    Handelsregister: AG Freiburg i. Br.
    HRA 4583
    http://www.sparkasse-freiburg.de

    deshalb nochmal leute, schreibt die banken an, ist echt wichtig !!!!!!! die suchen sich ja jetzt schon ne neue oder mehrere.

    lg mel

    • super! genau so. und mehr nicht. lese darüber wieder was mit anwalt, klagen usw. aber wer’s braucht!!!!

    • Dieselbe Antwort habe ich von der Sparkasse auch erhalten. Mal sehen wo die demnächst ein neues Konto eröffnet.

      Jetzt verstehe ich warum diese Inkasso-Fa. so ein kurzfristiger Termin (02.05) in dem Schreiben angesetzt hat. Sie hoffen noch vor der Schliessung des Kontos, Geld zu kriegen. Lol.

      • :-D das kann gut sein, lach

      • lach, genau, warscheinlich :-D

    • habe auch eine Mail an die Bank verschickt. Bekam die gleiche Antwort. Super.
      Sollte es zu einer Sammelklage kommen, Ich bin dabei.

  256. Habe letze Woche auch ein Schreiben von der “Deutsche Zentral Inkasso” bekommen, Nun soll ich 154,53 € bis zum 1.05.2011 überweisen. Letzte Mahnung hatte ich am 3.112.2010 bekommen. Dank aller Kommentare werde ich nicht bezahlen. Auch kann ich nicht nachvollziehen wie ein Vertrag mit der Content4u zustande gekommen sein soll. Einen Widerspruch habe ich schon nach der ersten Rechnung per Einschreiben dieser Firma zukommen lassen, eine Antwort aber bis Heute nicht erhalten.

    • Habe gleiches Schreiben des Inkassobüros erhalten, werde aber natürlich auch nicht zahlen. Warte jetzt erst mal auf den eventuellen gerichtlichen Mahnbescheid und werde dann mittels weit oben in diesem Forum erwähnten Widerspruch zum erlassenden Gericht senden oder auf dem gerichtlichen Mahnbescheid das sogenannte Kreuz setzten und zurück mit der Post, Verbrecher, diese Bande. Das alles hat mir der Sohn meiner EX eingebrockt, doppelt so frustrierend, oder?

  257. …nur gut , dass ich mal über google gesucht habe und nun feststelle um welche Gaunerfirma es sich hier handelt. Nach dem erhaltenen Inkassoschreiben ( 153,64€) werde ich diesem Inkassounternehmen einfach mitteilen, dass ich weder eine ordentliche Rechnung ( und an eine Re. in Deutschland gibt es ja Anforderungen-wz.B. Welche Leistung wurde wann und auf der Grundlage welchen Auftrages erbracht)
    Damit setze ich dieses Inkassounternehmen in Kenntnis zum Grund meines Nichtreagierens. Wenn es sich nicht auch um eine Gaunerfirma handelt, denn die finden sich ja meist schnell) , dürften Sie dies Sache ja nicht weiter verfolgen und müssten sie ihrem Mandanten zurückgeben. Also mit all den Beiträgen hier kann man ja vor Gericht auf jeden Fall nachweisen, wie Leute getäuscht und in die Falle gelockt werden.

  258. Hallo zusammen habe auch letzte Woche ein Schreiben von der besagten Inkasso Firma bekommen und bin mir trotzdem nicht sicher wie ich mich jetzt verhallten soll,
    Abwarten oder doch lieber zum Anwalt?

  259. Hallo Leute habe ein Schreiben von Contant4u bekommen und mich panisch darüber aufgeregt.Ich meine ich bin noch Minderjährig und da sind 100 € eine verdammt große Sache . Zum Glück habe ich diese Seite gefunden sonst hätte ich möglicherweise auch noch gezahlt.Naja nun hab ich gestern einen Brief von der Deutsche Zentral Inkasso bekommen. Nun weiß ich nicht mehr was ich tun soll .

    Bezahlen
    oder
    Nicht Bezahlen ?

  260. Hallo Zusammen,

    ich habe das gleiche Schreiben von Inkasso bekommen. Ich habe überlegt was ich jetzt machen soll: Anwalt oder Anzeige. Aber nach dem, was ich überall im Internet gelesen habe, habe mich entschieden abzuwarten. Auf alle Beschwerden bei der Content4u habe ich nur elektronische E-Mails bekommen, dass sich ein Mitarbeiter mit mir in Verbindung setzen wird (bis heute hat sich niemand gemeldet).

    Ich warte jetzt auf nächste Schreiben und erst dann gehe eventuell zum Anwalt.

    LB Aneta

  261. [...] mir das alles nicht glaubt, sollte einmal einen Blick auf den Kommentarthread des ursprünglichen Posts zu diesem trüben Thema werfen, denn dort sind viele Erfahrungen, Links auf seriöse Verbraucherschutz-Seiten und weitere [...]

  262. Ich habe heute auch eine Anzeige aufgegeben. Kann doch nicht sein, dass die damit durchkommen. So lange schon. Das ist eine echte Belästigung und Zeitverschwendung.

  263. Klar, auch ich habe heute nach langer Zeit wieder Post bekommen. Wie die meisten in dieser Dekade nun, von der “Deutschen Zentralinkasso”. Was mir bei allem absolut unverständlich und überhaupt nicht mehr nachzuvollziehen ist, dass es bis heute keine eindeutigen Gerichtsurteile gegen diese Bande gibt. Ein Grund mag ja sein, dass sie nicht klagen werden, wenn man nicht bezahlt, um einem Urteil wegen Betrug zu entgehen. Unklar ist für mich, warum die Kripo und Staatsanwaltschaften nicht längst diesen Gaunern das Handewerk gelegt haben.

  264. Kleiner Tipp am Rande: Man hat die Möglichkeit die Anzeige online bei der Polizei aufzugeben. Je mehr – desto gut.

  265. Aufgrund der aktuellen Flut von Schreiben der “Deutschen Zentral Inkasso2 und CONTENT4u sollte m. E. nicht nur die in den Schreiben angegebenen Banken sondern auch die SCHUFA angeschrieben werden. Nur so kann dieser Bande dass Handwerke gelegt und die Machenschaften immer mehr erschwert werden. Ich habe nachstenden Brief an die Schufa geschrieben:

    SCHUFA Holding AG
    Komoranweg 5
    65201 Wiesbaden

    Datum….

    Androhung eines Schufa Eintrages durch des durch Abofallen bekannten Unternehmens Content4u GmbH, auch als “Frankfurter Kreisel”.bekannt.
    Und auch : “Deutsche Zentral-Inkasso”

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vorsorglich, wie auf Anraten meines Rechtsanwaltes, der Polizei wie auch des Leiters meiner Sparkassenfiliale teile ich Ihnen mit, dass mir seitens der o. a. Firma Content4U mit einem Schufa Eintrag gedroht wird. Diese Androhung resultiert aus einer Rechnung, die von mir wegen Betrug, gewerbsmäßigen Betrug und arglistiger Täuschung nicht bezahlt wird.

    Content4U stellt Werbung über Google AdWords im Internet ein oder über Shops in Ebay und Amazon mit Links auf immer neu benannte Webseiten, die direkt auf die zentrale Downloadseite der Abofalle verlinkt ist. Ahnungslos und ohne sich eines “Kaufs” bewusst zu sein, erhält man als nächstes eine Rechnung per Mail, eine 1. Mahnung und dann per Post „eine letzte Mahnung“ u. a. mit der besagten Androhung eines Schufa Eintrages.

    Meinerseits wurde sofort Widerspruch über Mail und per Einschreiben mit Rückschein eingelegt. Alle diese Schreiben werden ignoriert. Es wird nicht geantwortet, sondern vielmehr nach Erhalt meines Einschreiben, schickt man mir eine letzte Mahnung.

    Dass Einschreiben wurde von mir am ………… an Content4U versand und der Erhalt von dem Empfangsberechtigten Herrn Tom Wiese am …………. bestätigt.

    Die Content4U ist weitläufig für Ihre Machenschaften bekannt und es wird im Internet massiv gewarnt. Banken haben mit der Firma ihre Geschäftsverbindung gekündigt und eine Vielzahl von Strafanzeigen laufen gegen das Unternehmen.

    Ich nenne Ihnen unten angeführt einige Links, woraus Sie weitere Informationen entnehmen können. Oder geben Sie beliebigen Internet-Suchmaschine die Firmierungen “Content4U” oder “Deutsche Zentral-Inkasso” oder auch http://www.wut.wordpress.com/2010/07/15/niemals-bezahlen-die-content4u-mahnung/
    ein. Hier erhalten Sie eine Vielzahl von Informationen über die Machenschaften der v. g. Unternehmen.

    Meines Wissen ist es rechtlich auch nicht erlaubt, mit Schufa Einträgen zu drohen, um so ahnungslose unbescholtene Bürger zu verunsichern bzw. in Ängste zu treiben.

    Ich bitte Sie daher, sollte in der Tat eine Schufa Eintrag dieses Unternehmens bei Ihnen eingehen, diesen aus den genannten Gründen abzulehnen.

    Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und würde mich über eine Rückantwort freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

  266. ich habe gehört in einigen bundesländern (z.b. Hamm) gibt es ein urteil des olg gegen solche seiten

    wenn dies jemandem bekannt ist würde ich mich darüber freuen wenn ihr mich darüber informiert wo ich dieses urteil finde

  267. Hallo zusammen,
    Ich habe letztes Jahr den Fehler gemacht und bin auf die Verbrecher reingefallen.
    Nun habe ich damals aber die 101€ bezahlt und danach nichts mehr von den gehört, bis auf heute.
    Ich habe eine E-Mail erhalten wo folgendes drin steht:

    “Sehr geehrte/r Frau/Herr…
    Wir bedanken uns für ihre Mitgliedschaft bei…
    Für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistungen im 2. Vertragsjahr erlauben wir uns, das vereinbarte Nutzungsentgeld gemäß der folgenden Aufstellung in Rechnung zu stellen. Bitte beachten Sie : Ihr Vertrag endet automatisch zum 28.03.2012- ohne weitere Zahlungen oder Verlängerungen. ”

    Dann sind dort Bankverbindungsdaten aufgeführt und halt die Summe in Höhe von 96€.

    Da ich letztes Jahr gezahlt habe weiß ich nicht ob ich dieses Jahr auch wieder zahlen muss oder ob ich es diesmal ignorieren soll.
    Ich bin total Ratlos und weiß echt nicht was ich machen soll.
    Die Summe soll ich bis zum 16.05.2011 überweisen.

    Ich wäre euch allen sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet.
    Bitte E-Mail an mich senden da ich selten auf anderen Seiten bis außer E.Mail Fach checken.
    resa2305@googlemail.com.

    Danke de Resa

  268. Hallo da, ich habe auch diesen DZI drohungen werde aer nie bezahlen. Kenne die Seite nicht und habe nie was gedownload. Aber den hier ober gezeigte Brief soll man nicht kopieeren und einschicken denn da steht, citat-Content4U stellt Werbung über Google AdWords im Internet ein oder über Shops in Ebay und Amazon mit Links auf immer neu benannte Webseiten, die direkt auf die zentrale Downloadseite der Abofalle verlinkt ist. Ahnungslos und ohne sich eines “Kaufs” bewusst zu sein, erhält man als nächstes eine Rechnung per Mail, eine 1. Mahnung und dann per Post „eine letzte Mahnung“ u. a. mit der besagten Androhung eines Schufa Eintrages.

    Meinerseits wurde sofort Widerspruch über Mail und per Einschreiben mit

    Jos- Ich meine vorallem diesem Satz-Ahnungslos und ohne sich eines “Kaufs” bewusst zu sein- denn da gibt man praktisch zu ahnungslos aber trotzdem, was gekauft zu haben! Passt also auf wenn man was schreibt. Ich wurde einfach warten oder einen Anzeige machen ei der Polizei.
    Jos

  269. Hallo Leidensgenossen…bei mir geht das jetzt schon seit Juni letzten Jahres
    und letzte Woche habe ich ebenfalls einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso
    bekommen mit der Aufforderung zu zahlen….
    ich habe schon letzes Jahr alles meinem Rechtsanwalt übergeben, aber das hält
    die Gauner nicht ab mich immer noch zu belästigen…
    ich werde auf KEINEN FALL zahlen und wenn die bis zum Sankt-Nimmerleinstag
    Drohungen senden – mir egal – DIE sehen keinen Cent von mir….
    jetzt wo ich hier sehe wieviele da darauf reingefallen sind, überlege ich mir echt
    ernsthaft ob ich auch noch zur Polizeit gehe….
    unglaublich und es hat so harmlos mit einem kostenlosen Geschenk meiner Krankenkasse angefangen :-(
    Gruß Inge

  270. Habe heute von Staatsanwaltschaft Darmstadt Post bekommen, Ermittlungsverfahren gegen V.A. und M.B. wegen Verdachts des Betrugs, Ausspähens von Daten, Wuchers, Erpressung, Nötigung pp. wird eingestellt(§ 170Abs.2 Strafprozessordnung).
    Aktenzeichen:600 Js 19117/11
    Man kann es kaum fassen, dies wird dazu führen ,dass weiter diese Geschäfte durchgeführt werden.

    • Das ist einer der Gründe, warum dieses Blog “Wut” heißt — denn die Wut kann man hier kriegen.

      Wenn du den “Nerv” dazu hast, kannst du ja Anzeige gegen die Staatsanwaltschaft stellen, wegen Strafvereitelung im Amte angesichts eines gewerbsmäßig durchgeführten Betrugs in mehreren zehntausend Fällen. Die Erfolgsaussichten sind leider sehr dürftig, und ein guter Anwalt ist empfehlenswert. Während hier jeder “Schwarzfahrer” nach der dritten Wiederholung seine paar Tagessätze aufgebrummt kriegt, die er in der Regel wegen der gleichen Armut, die ihm zum Schwarzfahren trieb, in der JVA absitzen “darf”, herrscht für solche Großbetrüger nur eine juristische Hätschelstube.

      Manche Leute sind übrigens nur deshalb noch am Leben, weil es gegen das Gesetz wäre, sie einfach aufzuhängen.

      • was ein tolles land!

  271. Ich rufe auf, die Idioten mit E-Mails zu bombardieren. Es ptenziert sich mal 10. Man beschimpfe die Mitarbeiter als Helfer, die wissen, dass die Betrugsabsichten nicht zu erklären sind. Man möge sie bedrohen, indem man immer wieder anschreibt und die Mitarbeiter die Gefängnisaussicht als Erfolgsgarant klar macht. In Zukunft sollte jeder Mitarbeiter wissen, dass er Mitglied in einem Betrugsverfahren ist. Wie bei Mubarak müssen Tausende auf die Barikaden gehen -also mit E-Mails-Überschwemmungen das gemeinsame Gefühl den Leuten schreiben, die für diese Firma arbeiten, dass auch sie in den Knast gehen. Das wollen die Helferhelfer nicht wahrhaben. 20000 Mahnungen am Tag schicken die. 20000 E-Mails interessiert sie nicht. Aber vielleicht dem Mitarbeiter. Viele sind immun gegen Kritik. Aber es ist der gleiche Terror, der von denen im Internet bewußt zu einer kritiklosen Hilflosigkeit nicht führen darf. Das sind Bestien. Die Mitarbeiter genauso. Sie sind auf dem Stand primitiver Winzlinge, die eine Masche gefunden haben, an Geld zu kommen. Wir leben in einem Erdteil und einem reichen Bereich, der solches Ungeziefer anzieht. Diese menschlichen Kadawer von Geldgier und masochistischem Gebahren, sich über alles hinwegsetzen zu wollen. Es sind keine Menschen mehr. Auch deren Helfer -wie Hitlers Helfer – wußten sie nicht, dass das alles Unrecht darstellt. Es sind auch die, die sich an der Qual von Menschen aufgeilen. Denn sonst hätten sie ja ihren Endpunkt erreicht. Nein, die machen weiter. So lange es geht. Wenn ein Mubarak wegzubekommen ist…aber content4u nicht. Die wollen sich halten. Ein Verbrecherkontigent, eine Zusammenrottung terroristischer Vereinigungen -nebst Mitarbeitern- die im Internet für ein Chaos verantwortlich sind…und denen es gelingt, zunächst alle menschlichen Eigenschaften abzulegen, um den Terror in geldlicher Hinsicht zu schüren. Es geht immer weiter. So weit, bis alles platzt. Ich rufe also auf, die scheißcontent4u mit EMails zu überfluten, indem man immerzu die Weiterleitung der Mahnbescheide an scheißcontent4u aktiviert, um immer neue Mitteilungen zu senden.

  272. Hallöchen, ihr Leidengenossen! Habe heute ebenfalls die letze Mahnung bekommen!
    Vorher hat sich nichts getan, weder eine Rechnung noch eine 1. Mahnung.
    Wie verhalte ich mich!!! Muß ich Widerspruch einlegen oder?? Zahlen werde ich nicht, dank der hier aufgelisteten Artikel und Kommentare.

    • Es ist nicht erforderlich, einen “Widerspruch” einzulegen, wenn jemand in einem Brief schreibt, dass man völlig unbegründet Geld bezahlen soll. Es reicht, den Müll zum anderen Müll zu werfen.

      • Danke, ich werde den Rat beherzigen und den brief in den “Müll” werfen!

  273. Hallo Ihr alten Zahlungsunwilligen..

    Ich hab auch so einen Brief bekommen soll 101 euro an die ProPayment GmbH zahlen.
    Wie schön wäre es doch wenn jemand aus der gegend wo content4u Ihren angegebenen sitz hat dort mal dem geschäftsführer seine 101 euro in 1-cent stücke in sein maul stopfen würde , natürlich vorher mit hundscheiße bestrichen das dieser gewissenlose penner merkt das geld doch stinkt. ich würde auch mal meinen hut rumgehen lassen und eine kleine spende für den jenigen einsammeln

  274. hallo ihr lieben bin beruhigt euch gefunden zu haben auch bei mir (berlin) ist das selbe habe vor 2 wochen den brief vom ikasso bekommen soll zahlen zum 02.05.2011. hatte angst und hätte fast bezahlt bis ich euch gefunden habe. habe nur angst das das der schufe gemeldet wirde ich habe nichts runtergeladen danke für eure hilfe

  275. hi leute, zwar haben mich all eure erfahrungen schon ziemlich beruhigt da ich auch schon die ersten rechnungen weggeworfen habe und garnicht weiter darauf eingegangen bin, doch ständig frage ich mich ob ich nich doch etwas bei content4u gedownloaded hab und deswegen eine leistung in anspruch genommen habe. aber eines ist sicher und zwar dass ich mich niemals bei download services jeglicher art angemeldet habe und dies auch nicht vorhaben werde
    ich hoffe ihr könnt mir helfen, wäre euch sehr dankbar dafür :)

  276. hallo, habe gerade einen anruf bekommen vom inkassobüro.. ich sollte bereits 153 euro zahlen ..und sie fragten mich ob ich denn eine gütliche vereinbarung mit ihnen eingehe und eine ratenzahlung bieten sie mir an….oder eben schufa eintrag……ich sagte denen , dass ich der firma bereits 2 mal per einschreiben einen einspruch schickte….da meine tochter 8 jahre anscheinend aus versehen meine adresse eingetragen hatte……..das interessierte das inkassobüro nicht …sie hätten ein geburtsdatum auch von mir……und .sie würden nur im auftrag der waibtains handeln….also ich werde nun eine anzeige gegen diese firma machen …..sie würden auch einverstanden sein mit einer ratenzahlung……nun steh ich grad vor einem nervenzusammenbruch……WaS SOLL ICH MACHEN…Polizei….? danke für eure tips im voraus.

  277. Genau dass ist es, was diese Ganoven erreichen wollen. Verunsichern, unter Druck setzen und letztlich die Leute dahin treiben, zu zahlen. Nicht verrückt machen lassen und erst recht keinen Nervenzusammenbruch bekommen. Zur Kripo oder Staatsanwaltschaft gehen und Strafanzeige stellen. Wenn ein Mahnbescheid kommen sollte, Widerspruch einlegen. In der Regel kommt danach nichts mehr, da die Ganoven einen Prozeß scheuen weil sie wissen, dass sie ihn verlieren werden.

  278. Hallo,
    Ich hatte vor ein paar Tagen mal eine Frage hier gelassen. Da ich von niemand eine Antwort bekommen habe und langsam nervös werde, dachte ich mir ich stell die Frage noch ein mal.

    Weis einer was ich machen soll wenn ich letzes Jahr schon mal bezahlt habe und dieses Jahr nochmal Zahlen soll.
    Bin ja erst im Nachhinein schlau geworden und habe mitbekommen das es sich um eine Betrügerfirma handelt.

    Was soll ich nur tun?
    Ich weis echt nicht mehr weiter.
    Danke wenn ihr mir helfen könntet.

    Lg resa.

    • Hmmm schwierig. Ich weiß nicht, ob durch die erste Zahlung der Vertrag von Dir anerkannt worden ist. Ich würde wegen der Rechtsunsicherheit in diesem Fall einen Anwalt befragen oder zur Verbraucherzentrale gehen.

      • Hm…
        Danke für den tipp, ich weis auf alle fälle das ich nichts unterschrieben habe oder in sonst einer schriftlichen form irgendetwas eingewilligt habe.

  279. Vielen dank für die Wahrnung die ich von euch habe. Habe am 06. Mai 2011 auch eine Letzte Mahnung bekommen, Zahle natürlich auch nicht, Danke euch!
    Lg Gerhard

  280. Moin, werte Wutköpfe,

    habe gerade rechtzeitig eure Berichte gelesen um mir das Schreiben an das Incassobüro zu sparen. Ich hatte schon einen Entwurf aufgesetzt und werde ihn nun ruhen lassen, wohl in alle Ewigkeit!

    Mit bestem Dank und Gruß, Hermann

  281. Hallo alle zusammen,
    hab mal eine Frage? ich habe vor lauter Einschüchterung letztes jahr die 96 euro bezahlt sau dumm wie ich mittlerweile erfahren habe hätte ich einfach nichts bezahlen sollen.
    Aber jetzt kommen die wieder und wieder mit 96 Euro weil man ja beim anklicken der AGBs einen 2 Jahres vertrag mit jährlichen 96Euro abschießt. Alles voll für den Arsch.
    was soll ich jetzt machen?

    • Auf keinen Fall zahlen, alles andere ist bereits ausführlich weiter oben beschrieben. Du mußt es nur lesen!!!
      Glaube mir, ich weiss wovon ich sprechen.
      Gruss
      Till

  282. hallo……was ist das für eine bank?
    …………….. sparkasse 68050101……. empfänger deutsche zentral inkasso!
    ………. betrag von 153,63 soll ich dorthin überweisen…..sonst gibts ein gerichtsverfahren gegen mich!
    wäre es also ratsam der bank einen hinweis zu geben dass der empfänger ein betrüger ist?

    • Ja, in jedem Fall. Dass haben hier sehr, sehr viele getan. Lies mal alles durch, hier gibt es auch einen Musterbrief.

  283. hallo……….. spa freiburg nördl breisgau so heisst die bank mit der obigen bankleitzahl.!
    ..habe denen eine e -mail geschrieben, dass über dieses konto illegale beträge fliessen und dass es hierbei um abofallen geht!
    sie möchten doch bitte diese konto kündigen und das a eingegangen geld an die absender zurück überweisen!
    mal schaun welche antwort ich da bekomme!
    lg hanni

  284. hallo , habe heute diese schreiben zurück bekommen von der sparkasse freiburg!

    Sehr geehrter Mailschreiber

    vielen Dank für Ihre Nachricht und den Hinweis auf das Geschäftsgebaren der Deutsche Zentral Inkasso GmbH. Bei Kontoeröffnung war uns die konkrete Geschäftstätigkeit selbstverständlich nicht bekannt.

    Die uns zwischenzeitlich auch von anderen Betroffenen zugegangenen Hinweise hat unser Haus zum Anlass genommen, die Geschäftsverbindung mit der GmbH zu kündigen. Die hiergegen von der Kundin beantragte einstweilige Verfügung hatte insoweit Erfolg, als wir verpflichtet wurden, das von Ihnen genannte Konto noch bis einschließlich 10.05.2011 weiterzuführen. Inzwischen wurde das Konto gelöscht und die Geschäftsbeziehung beendet. Ein besseres Ergebnis war vor dem Landgericht Freiburg leider nicht zu erreichen.

    Nochmals herzlichen Dank für Ihren Hinweis!

    Mit freundlichen Grüßen

    Doris Spitzer
    Kunden-Service-Center
    Tel. 0761 215-0

  285. Hallo ihr!
    ich bin doch tatsächlich auch auf diese Betrüger reingefallen und war im 1. Jahr so blöd zu bezahlen! Jetzt kam der 2. Teil der Rechnung. Muss ich ihn jetzt bezahlen, weil ich ja schon den 1. Teil bezahlt habe?

    • Meiner Meinung nach musst du das nicht, weil du betrügerisch übers Ohr gehauen wurdest. Aber du solltest dir einen Anwalt nehmen oder mal zur nächsten Verbraucherzentrale gehen. Ich glaube allerdings kaum, dass die Content4U GmbH auch nur das geringste Interesse daran hat, ihr “Geschäftsmodell” einmal gerichtlich beleuchten zu lassen, von daher wird vermutlich gar nichts hinterher kommen, wenn man zwar schon bezahlt hat, aber nicht weiterzahlt.

  286. Auch ich erhielt so eine dubiose Rechnung von dieser Firma Content4U bei der ich nie etwas bestellt habe, und habe mit einem Muster-Schreiben von der Verbaucherzentrale über den Klick Bayerische Kriminalpolizei zu finden geantwortet. Jetzt muaß a Ruha sein!!
    Astrid

  287. hallo…so nun hat sich wohl bei den betrügern die bank wieder geändert und ich bekam heute gleich wieder ein neues schreiben
    mit….1. mahnung ….nicht mehr von content4U sondern von der DIG deutschen internetinkasso gmbh
    die nun von webtains nun beauftragt wurden von mir 156,66 einzutreiben quasi

    ……also das letzte mal 153 und nun 156 ……mit inkassokosten von 45 euro kontoführungskosten 9,50 auslagen des gläubigen 5 euro zinsen 1,16 hauprforderung 96 euro……und ich soll nun auf die sparkasse limburg blz 511 500 18 überweisen…..
    bei der sparkasse freiburg ist wohl geschlossen……also die hören nciht auf mich zu belästigen……
    und bis zum 1.6. soll ich ds geld dorthin überweisen und ausschliesslichinur dorthin…..beigelegt ist gleich ein überweisungsformular….
    nun ich werde nun ernsthaft das ganze anzeigen jetzt reicht es…..

    gibts hier auch einen link zur bayerischen kriminalpolizei wo man gleich per net anzeigen kann?
    danke euch…lg hanni

    • Man soll nun auch die Sparkasse Limburg über die Machenschaften diesen Betrüger informieren, damit auch dort das Konto gesperrt wird.
      Bisher haben die Sparkassen Nürnberg und Freiburg die Konten gesperrt.

  288. https://www.polizei.bayern.de/cgi-bp/mailer/kontaktformular.pl?seldstog2=0901000000000&type=linkeSeite…so den link habe ich für alle die sich auch für eine anzeige entschliessen können hier mal reingestellt!lg hanni

  289. Sinnvoll wäre m. E. das BAFIN (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zu informieren. Diese kann alle Kreditinstitute in ihren Infobriefen auf die Machenschaften hinweisen und Empfehlungen zur Küncigung der Geschäftsverbindung mit Content4u und Deutsche Zentralinkasso aussprechen. Darüberhinaus sollte jedes Schreiben an ein Kreditinstitut mit Hinweis auf diese Ganoven in Kopie an das BAFIN z. K. geschickt werden. Adresse :
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

    Graurheindorfer Str. 108
    53117 Bonn

  290. Aus

    JURA BLOGS

    am Sonntag, 22. Mai 2011

    AG Frankfurt a.M.: Abo-Falle – Preishinweis als überraschende Klausel unwirksam

    AG Frankfurt a.M., Urteil vom 23.03.2011, Az. 29 C 2583/10 (85)§ 305 c Abs. 1 BGB

    Das AG Frankfurt hat entschieden, dass die Kostenpflichtigkeit bei einer so genannten Abo-Falle entfällt, wenn der Preishinweis als überraschende AGB-Klausel zu werten ist. Zwar sei der Preishinweis in der vorgelegten Gestaltung hinreichend deutlich erkennbar gewesen, so dass sich die mangelnde Einbeziehung nicht schon aus dem äußeren Erscheinungsbild ergebe, sie folge aber aus den Umständen des Vertragsschlusses. Der Kläger habe die Webseite der Beklagten in der Erwartung besucht, dort kostenlose Software herunterladen zu können, wie diese vielerorts im Internet angeboten werde. Er musste nach Gestaltung der Seiten der Beklagten nicht damit rechnen, dass ausgerechnet hier das Angebot nicht kostenlos wäre. Ähnlich entschieden bereits das AG Hamm und das AG München. Zum Volltext der Entscheidung:

    Amtsgericht Frankfurt am Main

    Urteil

    In dem Rechtsstreit

    hat das Amtsgericht Frankfurt am Main durch … aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 23.02.2011 für Recht erkannt:

    Es wird festgestellt, dass die im Schreiben vom 12.07.2010 zur Rechnungsnummer RE60-112966 und zum Aktenzeichen DS-13763 der Beklagten genannte Forderung über 101,- Euro nebst Mahnkosten und Zinsen nicht besteht.

    Die Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

    Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

    Die Berufung gegen das Urteil wird nicht zugelassen.

    Tatbestand

    Von der Darstellung des Tatbestandes wird gemäß § 313 a Abs. 1 S. 1 ZPO abgesehen.

    Entscheidungsgründe

    Die zulässige Klage ist begründet.

    Der Kläger hat einen Anspruch auf die beantragte Feststellung, da eine Forderung der Beklagten gegen den Kläger in Höhe von 101,- Euro nicht besteht.

    Zwischen den Parteien ist kein entgeltlicher Vertrag über die Nutzung des Internetangebots der Beklagten zustande gekommen. Insofern weicht das erkennende Gericht von der in den von der Beklagten vorgelegten Urteilen des Amtsgerichts Witten (Urteil vom 07.09.2010, Az.: 2 C 585/10) und Frankfurt (Urteile vom 26.08.2010, Az.: 32 C 764/10-84, und vom 21.10.2010, Az.: 32 C 1958/10-84) vertretenen Auffassung ab.

    Dabei kann dahinstehen bleiben, ob der Kläger sich auf der Internetseite der Beklagten angemeldet hat oder nicht. Ob dies geschehen ist, kann weder zweifelsfrei bejaht noch verneint werden. Der Kläger hat sein ursprüngliches Bestreiten einer Anmeldung nicht aufrecht erhalten, sondern die Möglichkeit eingeräumt, seine Daten, wie sie von der Beklagten in Form eines Datenbankausdrucks vorgelegt wurden, auf der Internetseite der Beklagten eingegeben zu haben, obwohl er sich daran nicht erinnern kann. Andererseits ist der Datenbankausdruck nicht als vollständiger Beweis einer Anmeldung des dort angegebene…

  291. Hallo,

    bei mir läuft das ganze auch schon seit Januar 2011,auf die Mahnungen habe ich zunächst nicht reagiert, da ich mir schon gedacht habe das es eine Abzocke ist. Als ich dann im April 2011 einen Brief von Inkasso Berlin bekommen habe das ich 153€ zahlen muss, habe ich Angst bekommen das es dann immer mehr wird und wollte es schon zahlen. Zunächst habe ich aber bei der Firma Content4u angerufen, habe dort aber keinen erreicht. Dann habe ich es per e-Mail versucht in der stand, dass ich nichts heruntergeladen habe und es nicht bezahlen möchte. Am nächsten Tag bekam ich schon eine Antwort, was mich natürlich gewundert hat, in der stand, das sie beweise hätten das ich einen Vertrag für 12 Monate abgeschlossen habe und ich keine andere Möchglichkeit habe, d.h es bezahlen muss. Darufhin habe ich denen noch eine Nachricht geschrieben ob ich den Vertrag kündigen muss und falls ja wie am besten. Ich habe keine Antwort mehr bekommen und wollte schon eine Ratenzahlung vereinbaren. Aber zum Glück habe ich diese Seite gefunden, ihr habt mir richtig Mut gemacht. Ich werde garantiert nichts zahlen. Aber wie machen die das mit Inkasso? Übrigens bei Inkasso konnte ich auch keinen erreichen.

    • Hallo Ludmilla,
      genau wie Du es schilderst ist es mir ergangen.
      Ich habe einen Brief von denen bekommen das Ich 153.Euro bezahlen müsste,weil sie mir Gerichtlich gedroht haben. Ich Idiot, habe mir die 150.Euro geliehen und bezahlt. Was mir sehr schwer fällt ( Harz 4 ). Aber Dank eurer ganzen Informationen werde Ich keinen Cent mehr überweisen.
      Habe angeblich einen 2 Jahresvertrag
      Mit freundlichen Grüßen
      P.ST.

  292. Hallo Ludmilla,

    was Du schilderst ist genau die Vorgehensweise von den Gaunern, Angst zu machen.

    Die leben von denen, die Angst haben und bezahlen.

    Bleibe standhaft und lasse Dich nicht von diesen Betrügern verrückt machen.

  293. für die Machenschaften der Content 4 u GmbH dürfte sich sicher auch die Steuerfahndung interessieren. Wer Rechnungen schreibt und die Forderungen nicht storniert, der schuldet dem Finanzamt die im Rechnungsbetrag enthaltene Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer), und zwar so lange, wie die Forderung geltend gemacht wird. Erst wenn die Forderung nachweislich uneinbringlich ist, braucht das Unternehmen die Mehrwertsteuer nicht an das Finanzamt abzuführen.

    Nehmen wir an die Firma schreibt 10.000 Rechnungen über 96 Euro, so ergibt sich ein Gesamtbetrag von 960.000 Euro. Die darin enthaltene Mehrwertsteuer von 153.277 Euro schuldet die Firma dem Finanzamt, egal ob und wann der vermeintliche Kunde die Rechnung bezahlt. Und bei 100.000 Rechnungen hätte das Finanzamt schon 1,5 Mio zu bekommen.

    Vielleicht hat jemand von euch Kontakt zu einem Finanzbeamten, den man mal darauf setzen könnte. Der leitet das dann sicher an die zuständige Steuerfahndungsstelle weiter.

    • Dafür muss man doch niemand kennen, der beim Finanzamt arbeitet. Wie Du schon richtig schreibst, Du kannst die zuständige Finanzbehörde auch direkt informieren.

    • hmm. vielleicht ist das mal ne andere möglichkeit! hat da jemand kontakte?

  294. Man braucht keine Kontakte. Einfach hingehen. Das FA steht jedem Bürger offen und wird sicher auch jede Anzeige bearbeiten.

  295. hallo zusammen,
    bin auch in die maschen der bande geraten. Zahle natürlich auch nicht. Nur für die tatsache dass die so vielen ehrlichen leuten den tag versaut haben wünsch ich denen ehec und die pest an den hals.

  296. hallo,
    wollte das ganze nun angezeigén, die polizei sagte mir jedoch, dass wenn man seine daten evtl gegeben hat , um sich scheinbar eine freeware herunter zu laden im net, sind die banditen dennoch berechtigt das abo für 24 monate zu verlangen!
    …………… wenn das die content 4 U oder webtains nicht schafft , wird von der nächsten inkasse firma das geld eingetrieben..u.sw.!!!
    ..die content U4 sei wohl bekannt für ihre vorgehensweise und dibiosen geschäftemacherei…sie treibe sich in den grauzonen herum,…..doch können sie das geld eintreiben, sobald man seine persönliche daten angegeben hat ,da man ja damit ihren server benutzt!
    …auch wenn sie einem keine mail geschickt haben und den verbraucher nochmals auf ihre bestellung hinwies!!!!!!!
    sogesehen begehen diese leute laut “deutschen recht ” kein verbrechen !!!!
    also eine anzeige ist somit für die katz!!
    was nun…..mir wurde gedroht vom dig-deutschen inkasse büro , dass wenn ich bis zum 1. 6. nicht bereit bin die 156 € auf irgend eine art und weise zu zaheln dann geht das ganze ans gericht…..so nun….wer von euch hat auch seine adresse angegeben und wird auch nciht bezahlen?
    lg hanni

    • Sorry, offensichtlich haben die Polizisten bei denen Du warst keine Ahnung, oder keine Lust eine Anzeige aufzunehmen. Ich glaube was hier in diesem Forum steht und was auch in den Medien über diese Abzocker berichtet wurde sollte ausreichen, sich nicht weiter verrückt machen zu lassen. Selbstverständlich bleibt es Dir überlassen zu zahlen oder nicht. Wenn Du danach fragst, wer seine Adresse angegeben hat und nicht zahlt, kannst Du davon ausgehen, dass die Gauner von jedem hier die Anschrift haben. Wie sonst hätten wir alle denn Post von diesem Abschaum bekommen können. Wenn etwas vom Gericht kommt, sofort Widerspruch einlagen. Danach wirst Du wohl nie mehr was von C4U hören.

  297. Die Poliezi muss die Anzeige aufnehmen; die haben eine falsche Rechtsauskunft gegeben, womit sie sich aktiv und vorher durch Weigerung passiv der Strafvereitlung im Amte strafbar gemacht nach § 258 a StGB.

  298. … genau so ist es. Unglaublich was die Herren sich da leisten. Strafzettel für Falschparker und Anzeigen schreiben für Leute, die im Kaufhaus einen Lutscher geklaut haben, dafür haben sie Zeit. Wirklich kriminelle Straftäter lassen sie laufen. In was für einem Rechtsstaat leben wir eigentlich.

  299. Ich bitte jeden bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Sollte man später einen Einstellungsbescheid von der Staatsanwaltschaft bekommen, sollte man der Staatsanwaltschaft schreiben, dass von ihr nicht der Tatbestand der Steuerhinterziehung geprüft wurde und das zur Prüfung der gewerbsmäßigen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe der Vorgang der zuständigen Zollbehörde zur Weiterermittlung übersandt werde, um nachher als Herr des Verfahrens den Vorgang abschließend erneut beurteilen zu können. Gem. 370 AO sind auf Forderungen entsprechend Steuern zu bezahlen; gleichgültig, ob diese Beträge dann tatsächlich (mit oder ohne Inkasso – mit oder ohne Mahnbescheid) eingetrieben werden. Die Eintreibung erfolgt ja nie; weil die Gauner sich nicht in Gefahr begeben, gerichtlich ihre Schweinereien auseinandernehmen zu lassen (da, wo es probiert wurde, hatten die Betrüger wie reuige Hunde den Schwanz eingezogen). Für jede (wenn auch aus der Luft gegriffenen) Geld-Forderung sind auch Steuern zu zahlen.

  300. hilfe die a….. haben mich auch verarsch aus angst bin ich auf eine ratenzahlung eingegangen und hab unterschrieben und 20 euro überwissen muss ich das jetzt noch bezahlen

    • Ein fröhliches Hallo, San,

      Lies mal hier beim Antispam e.V. weiter. Und dann mach was Besseres mit deinem Geld, man kann damit nämlich was Besseres anfangen, als es solchen Verbrechern in den A. zu schieben. ;)

      Die betrügerische Firma Content4U kann es sich gar nicht erlauben, dass ihre Ansprüche durch ein Gericht geprüft werden.

  301. guten abend
    ……………sicher werde ich sofort widerspruch einlegen wenn ein schreiben vom gericht in meinem postkasten liegt!!!
    …..und man sei auchu selber schuld , (so die polizei),
    wenn man sich nicht alles in internet genauestens durchliest , bevor man seine daten weitergibt!……die bande argumentiert ja damit, dass sie eben die daten hätten und da ich offensichtlicih einen spamfilter hätte in meinem e mail postfach ,wäre das evtl garnicht bei mir angekommen und somit habe ich keine bestätigung einer internet software erhalten,……also erst nach 14 tagen schriftlich im postkasten diese rechnung..!!!
    ..doch die fa argumentiert eben , dass ich sofort hätte reagieren müssen …..also sowas macht mich zornig….man ist dem ganzen theater dieser bande machtlos ausgeliefert…..heute habe ich zusätzlich noch ein schreiben bekommen von der sparkasse limburg…..sie bedanken sich für den hinweis auf unseriöse praktiken der waibtains gmbh…..und deren inkasseunternehmen die bei ihnen ein konto führt!

    sie haben meine beschwerde nun an den kontoinhaber weitergeleitet…na meine güte ….das kann ja heiter werden!

  302. hi leute…

    ich mache das seit langer langer zeit mit….

    ist mir aber egal, sollen mahnen bis der nächste atomkrieg ausbricht.

    was ich nicht verstehe..kommentare der superuser ist klar und verständlich.

    manche jammern **hilfe was soll ich machen**

    die meisten lesen einfach nicht. ;-( :-(

    traurig……

  303. Ja, genau dass verstehe ich auch nicht. In den Firenbeiträgen sind alle Fragen beantwortet. Trotzdem werden hier Fragen gestellt, die zig Mal beantwortet sind.

    • Tja, ich würde mal sagen: das hier nicht erst gelesen sondern gleich bei jedem Formular eingetippt und abgeschickt wird ist eine self-fullfilling-prophecy. Genauso sind diejenigen vermutlich auf die Abzocker reingefallen. Wenn diejenigen sich vorher mal informiert hätten, wäre ihnen das, weswegen sie jetzt hier sind, sicher nicht passiert.

      • Hallo Leidensgenosen

        Stimmt , eigentlich wurde hier alles schon gesagt .
        Ich habe mir mal die Zeit genommen und sämtliche Artikel durchgelesen .
        Mir ist aufgefallen , dass sich nur 5 Leute sicher sind , dass sie keine persönlichen
        Daten angegeben hatten . So auch ich . Trotzdem kennt Content4U persönliche
        Angaben wie Adresse und Alter u.s.w. ……… merkwürdig .
        Ich hatte nur nach einer Adobe – Applikation für das iPad gesucht .
        Abgesehen davon , dass C4U betrügerisch abzockt , würde mich mal interessieren ,
        ob die Freeware – Anbieter eine Lizenz- Gebühr bekommen .
        Ich frage mal nach .

        Hans aus Gö

      • [...] würde mich mal interessieren, ob die Freeware – Anbieter eine Lizenz- Gebühr bekommen

        Nein, die sehen (zumindest im Fall OpenOffice) nichts dafür. Verbrecher wie Content4U sind einfach nur Schmarotzer der wirklich üblen Sorte, und die Typen, die das machen, finanzieren sich damit nur ihren verfeinerten Lebensstil, ohne irgend jemanden zu nutzen.

      • > Verbrecher wie Content4U sind
        > einfach nur Schmarotzer der
        > wirklich üblen Sorte, und die Typen,
        > die das machen, finanzieren sich
        > damit nur ihren verfeinerten Lebensstil,
        > ohne irgend jemanden zu nutzen.

        Dass es Leute gibt, die einfach nur solche Arschlöcher sind in denen ein Jumbo-Jet problemlos wenden kann, können sich manche wohl nicht vorstellen.

  304. ich habe am 14 Juni 2011 ebenfallsdie zweite Mahnung von ContentU erhalten,
    das Geld solle ich an die Commerzbank schicken.
    werde nur die vorgedruckte Antwort der verbraucherzentrale zurückschicken.

    Willkommen im Club,
    Vorwärts mit der Solidarität

  305. Hallo an alle Genervten,

    meine Frage ist, ist jemals ein gerichtlicher Mahnbescheid verschickt worden ?
    Zweit Frage, was passiert wenn dieser per Post zugestellt wird, und ich aber
    vier Wochen im Urlaub bin ?

    Gruß von Gerald

    • Das würde mich auch brennend interessieren.

      Gruß

      Conny

    • Hallo Gerald,

      in einem Fall wie Urlaub (oder z.B. längerer Krankenhausaufenthalt o.ä.) solltest Du Dich nach Deiner Rückkehr umgehend mit dem Gericht in Verbindung setzen und um eine Fristverlängerung bitten.
      Ob es Erfolg hat, kann ich nicht sagen – aber versuchen solltest Du es auf jeden Fall.

  306. Heute kam auch die “letzte mahung” ins haus geflattert. Gleich zerissen & in den müll geworfen. Ich hoffe wirklich das das nur eine abzock firma ist und nicht das ich dann irgentwann mit stress rechnen muss :(

  307. [...] nur, dass ich zurzeit an den wieder steigenden Zugriffen auf den alten Text zur Content4U-Mahnung erkennen kann, dass diese Betrügerfirma einen neuen Serienbrief mit „Letzten Mahnungen nach [...]

  308. Ich frag mich wie die an meine Adresse kommen ?????

    ich habe nie was angegeben

    • Vielleicht hat jemand deine Adresse mitbraucht. Da sieht man, dass man auch völlig unschuldig da reingeraten kann. Macht das Versagen des Staates nur noch schlimmer.

  309. es ist so..

    vor dem abzocken wird nach der adresse gefragt,
    sonst startet der download nicht.

    und die richtige wurde von allen hier im forum eingeben.

    anders kommt niemand an eurer anschrift.

    warum bekomme ich wohl keine post?? ;-) ;-) ;-)

  310. Offensichtlch hat diese Betrugsfirma inzwischen weiterexpandiert und ist inzwischen in Mannheim und Umgebung angekomen.
    Meine Tochter (!15) bekam gestern auch eine Mahnung.
    Da ich gut Rechtschutzversichert bin werde ich unverzüglich gegen diese Internet Räuberrei Anwaltschaftlich vorgehen, Sie können mir glauben, mir ist es die Mühe wert, ich ziehe durch, schließlich haben wir 2 Anwälte in der Familie und eine weitere ist kurz dovor es zu werden !!!

    • für die Machenschaften der Content 4 u GmbH dürfte sich sicher auch die Steuerfahndung interessieren. Wer Rechnungen schreibt und die Forderungen nicht storniert, der schuldet dem Finanzamt die im Rechnungsbetrag enthaltene Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer), und zwar so lange, wie die Forderung geltend gemacht wird. Erst wenn die Forderung nachweislich uneinbringlich ist, braucht das Unternehmen die Mehrwertsteuer nicht an das Finanzamt abzuführen. In jedem Fall sollte man auf diesen Umstand bei der Strafantragstellung hinweisen bzw. schriftlich formulieren damit die Strafverfolgungsbehörden sich damit beschäftigen, falls der Betrugstatbestand nicht greift und das Verfahren in diese Richtung erfahrungsgemäß eingestellt wird

  311. Nein, Ihr Lieben, sie sind auch schon in Thüringen angekommen und versuchen, die “blöden” Ossis für dumm zu verkaufen. Ich hatte vor einem Jahr ein gleiches Problem mit “softwaresammler” mit einem Chef namens Adamcic o.ä. Mich würde es nicht wundern, wenn selbiger unter falschem Namen dahintersteckt. Ich werde auch diesmal mir selbst treu bleiben und nicht zahlen…

  312. Muß mich berichtigen, der Typ heißt Viliam Adamca – er steckt also lt. MDR doch hinter dieser Betrugsfirma. Findet sich denn nichts, womit man diesen Verbrecher festnageln kann!!! :-(

    • Findet sich denn nichts, womit man diesen Verbrecher festnageln kann!!!

      Das mit dem “Festnageln”, am besten mit großem Nagel und grobem, schweren Hammer, das muss schon jemand selbst erledigen, das wird die Justiz in der Bundesrepublik nicht machen. Wir haben hier zwar ein Gelaber von allerlei Bedrohung im Internet und neuerdings sogar eine Mischmasch-Truppe aus Polizeien und Geheimdiensten, die dort tätig werden soll, aber eben nicht gegen dieses Geschmeiß. Denn der Zustand, dass man in der BRD beliebig abgezockt werden kann, ist politisch gewünscht.

  313. Ich danke Euch ganz vielmals für Eure Mühen mit dieser Seite und der Aufklärung der Abzocke. Habe eben ebfalls die letzte Mahnung bekommen und dank dieser Seite natü. nicht bezahlt!. Macht weiter so!!! =)

    LG,

    Tommes

    • Alle die das erste mal wegen dieser Seite hierher kommen: ändert euch!!! und schaut die Welt mal etwas kritischer an, insbesondere diesen “Vater” Staat, der euch wenn’s drauf ankommt gnadenlos im Stich lässt.

      • Bereits im letzten Jahr sollte einem Wahlversprechen der FDP, Frau Justizministerin Leutheuser Schnarrenberger, ein Gesetz beraten und auf den Weg gebracht werden, was diesen Abzockern das Handwerk legen sollte. Wie bekannt, es ist nichts geschehen. Deshalb sollte jeder hier, das Justizministerium einfach nur den Link dieser Seite, mit dem Zusatz, ” Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Leutheuser Schnarrenberger, , wann unternehmen Sie endlich etwas ? ” zur Kenntnis zuschicken.

        Ich habe soeben damit angefangen.
        Kontaktformular Bundesministerium Justiz :
        https://www.bmj.de/DE/Service/KontaktFormular/kontakt_node.html

        LG
        Co

      • Liebe Leute, bitte be-greift es endlich. Was eine Frau Leutheuser-Doppelname irgendwann mal gesagt oder versprochen hat ist sowas von irrelevant. Hört bitte endlich auf an das Märchen zu glauben die Politiker würde irgendetwas für die Bürger tun. Oder sogar auf die Bürger hören. Wenn ein Politmafiosi den Mund aufmacht, dann tut er entweder atmen oder lügen.
        Und wer’s nicht glaubt, der überzeugt sich am besten selbst: fragt die Politiker nicht was oder wann sie etwas zu tun gedenken, sondern was sie wann getan haben.

        Bürger fragen – Politiker antworten

  314. Ich habe so eben gerade auch die ‘letzte’ Mahnung bekommen. Ich bin gerade mal 13 jahre alt, weiß noch nicht mal was Content 4u ist…?

    Meine Mutter hat eben die Post geholt, und auf einmal steht da: ‘letzte Mahnung’.
    Sie natürlich: ‘ Was hast du denn runtergeladen?! Hier, so geht das aber nicht fräulein, ich lasse sonst internet sperren! ‘ Und jetzt sind wir gestritten, also es ist auch eine Belastung für die Familie!

    Meine fragen:
    1. Was ist Content4u?
    2. Woher haben sie meine Daten?
    3. Sollten wir deswegen zum Anwalt gehen, oder am besten gar nicht mehr dran denken und es in den Papierkorb schmeißen? (DIESE FRAGE IST AM WICHTIGSTEN! DANKE!)

    Naja, das einzige was ich dazu sagen kann: *Sprachlos*

    Danke für die, die meine fragen beantworten :) :) :) :) :) Und an die, die diese Seite erstellt haben, es hat mir sehr geholfen :)

  315. Keine Panik, auch ich habe diesen Mist zugestellt bekommen Letzte Mahnung
    Ich habe auf das 1. Schreiben geantwortet und nachgewiesen das ich Umzugsbedingt
    In diesem Zeitraum weder Internet noch Telefon hatte.
    Keine Reaktion von denen. Heute bekam ich die „Letzte Mahnung“ und da heißt es,
    das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben sie gar nicht, nicht fristgerecht oder
    unwirksam ausgeübt pla.. pla.. pla..
    Also haben die mein Einschreiben ignoriert und in den Papierkorb geworfen
    Und genau das mache ich auch.

  316. gute seite, nettes helfen!
    Ist aber einem von euch schon aufgefallen, dass im neuen Schreiben irgendwas darin steht von wegen, vom Bundesgerichtshof genehmigt, neue Anpassung der Seite, alles sei jetzt legal ?
    Das macht mir bisschen angsat :(

    • Nicht in die Irre führen lassen siehe Link aus gegen Abzocke Verbraucherschutz im Internet Deutschland, Österreich, Schweiz
      http://www.verbraucherschutz.tv/2009/12/28/outletsde-und-das-bgh-urteil

      Text wie folgt :

      outlets.de und das BGH-Urteil

      Viele Verbraucher haben uns berichtet, dass sie in den letzten Tagen und Wochen zunächst eine Rechnung der Firma IContent GmbH für die Nutzung des Portals http://www.outlets.de und einige Tage später eine sogenannte weitere Information bezüglich des angeblich geschlossenen Vertrages erhalten haben. In diesem Schreiben der Firma IContent GmbH wird auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs verwiesen. Wortwörtlich heißt es in diesem Schreiben: „Dass Verträge, die über das Internet geschlossen werden, grundsätzlich wirksam sind, hat der Bundesgerichtshof mit seiner Entscheidung vom 07.November 2001, Az: VIII ZR 13/01 entschieden. Die rechtliche Grundlage des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrages finden sich in §§ 311 Abs. 1, 271 Abs. 1 BGB.“

      Der Verweis auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofs hat einige Verbraucher verwirrt. Aus diesem Grund haben wir Frau Rechtsanwältin Katja Schulze (Rechtsanwälte Schulze & Greif), die bereits eine Vielzahl von Mandanten gegenüber der Firma IContent GmbH berät und vertritt, hierzu befragt und folgende Antwort erhalten:

      Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 07.11.2001 unter dem benannten Aktenzeichen eine Entscheidung erlassen. Dies ist aber nicht ungewöhnlich. Bereits aus dem amtlichen Leitsatz zu dieser Entscheidung kann jedoch entnommen werden, dass der Sachverhalt, welcher der Entscheidung zu Grunde lag, mit dem von der Firma IContent GmbH behaupteten Vertragsabschlüssen grundsätzlich nicht im Zusammenhang steht. Der amtliche Leitsatz lautet wie folgt:

      „Zum Abschluss und zur Wirksamkeit eines Kaufvertrages bei einer Internet-Auktion.“

      Die betroffenen Verbraucher haben den Zugang zum Portals http://www.outlets.de der Firma IContent GmbH offensichtlich nicht im Rahmen einer Internetauktion erhalten.

      In der benannten Entscheidung hatte der BGH darüber zu entscheiden, ob die streitenden Parteien im Rahmen einer Internetauktion einen wirksamen Kaufvertrag über einen PKW geschlossen hatten. Insoweit hatte der BGH entschieden, dass im Internet und im Rahmen von Online-Auktionen wirksame Verträge geschlossen werden. An dieser Entscheidung besteht grundsätzlich kein Zweifel. Der BGH hat allerdings nicht entschieden, dass die Art und Weise des Vertragsabschlusses für den Zugang zum Portal http://www.outlets.de wie er durch die Firma IContent GmbH behauptete wird, rechtmäßig bzw. bindend und damit unwiderruflich ist.

      Insoweit darf nicht vergessen werden, dass Verbrauchern bei Vertragsabschlüssen über das Internet grundsätzlich ein Wideüberrufsrecht (§ 312 b BGB, § 312 d Abs. 1 S. 1 BGB, § 355 BGB) zu steht. Danach kann ein Verbraucher seine Willenserklärung, die zum Vertragsabschluss führen sollte (hier die Anmeldung auf dem Internetportal http://www.outlets.de) innerhalb einer Frist von 2 Wochen gegenüber dem Vertragspartner schriftlich ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die zweiwöchige Widerspruchsfrist beginnt dabei erst, wenn der Verbraucher die Widerrufsbelehrung in Textform (z. B. per E-Mail) erhalten hat. Eine Widerrufsbelehrung, die nur ins Internet gestellt wird, dem jeweiligen Vertragspartner aber nicht bei oder nach Vertragsabschluss nochmals in Textform zur Verfügung gestellt wird, genügt den gesetzlichen Anforderungen grundsätzlich nicht.

      Aufgrund der Gestaltung der Seite http://www.outlets.de kommt durchaus auch eine Anfechtung des Vertrages wegen Irrtums sowie unter Umständen wegen arglistiger Täuschung in Betracht. Soweit sich der Verbraucher bei der Anmeldung in dem Glauben befunden hat, das Angebot sei kostenlos, lag ein rechtserheblicher Irrtum vor. In diesem Falle wäre grundsätzlich eine Anfechtung des Vertrages nach § 119 BGB möglich. Darüber hinaus kommt unter Umständen auch eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung (§ 123 BGB) in Betracht, da durch die Gestaltung der Internetseite der Eindruck erweckt wird, es handle sich um ein kostenloses Angebot. Die Hinweise auf die entstehenden Kosten finden sich nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und am Rand bei der Anmeldemaske und sind nicht hervorgehoben. Sie können daher vom Verbraucher leicht übersehen werden.

      Soweit Sie eine Rechnung der Firma IContent GmbH erhalten, empfiehlt sich schriftlich einen etwaigen Vertragsschluss gegenüber der Firma IContent GmbH unter Hinweis auf die oben genannten Bestimmungen zu widerrufen. Vorsorglich kann in diesem Zusammenhang auch eine Anfechtung des Vertragsschlusses erklärt werden. Zu Beweiszwecken sollte ein solches Schreiben grundsätzlich per Einschreiben/Rückschein versandt werden. Nach unseren Erfahrungen mit derartigen Internetangeboten ist es jedoch in der Tat nicht auszuschließen, dass der wirksam und fristgemäß erklärte Widerruf von der Gegenseite ignoriert wird. In vielen Fällen wird versucht, die Verbraucher trotz eines wirksam erklärten Widerrufs weiterhin mit Rechnungen und Mahnungen, zum Teil von Inkassobüros oder Rechtsanwälten, zur Zahlung zu bewegen. In vielen Fällen kann die „Mahnungsflut“ auch durch ein entsprechendes anwaltliches Aufforderungsschreiben beendet werden. Auf jeden Fall sollten Sie reagieren, wenn Ihnen ein gerichtlicher Mahnbescheid zugestellt werden sollte. Gegen diesen können Sie ebenfalls binnen einer Frist von 2 Wochen Widerspruch einlegen. Der behauptete Zahlungsanspruch der Gegenseite müsste dann in einem gerichtlichen Verfahren geklärt werden. Erfahrungsgemäß haben die Anbieter solcher Internetangebote hieran jedoch in der Regel kein Interesse. Wir konnten in dieser Angelegenheit bereits vielen Verbrauchern erfolgreich helfen.

      Wir bedanken uns bei Rechtsanwältin Katja Schulze (Rechtsanwälte Schulze & Greif) für die Antwort.

    • siehe auch Antiabzocknetz

      http://antiabzockenet.blogspot.com/search?q=content4u

  317. Ich bekomme auch seit einiger Zeit “nette” Mails mit dem selben Inhalt.Der größte Witz : ich hab NIE irgendwas von dort runtergeladen.Schon gar nicht zu besagter Zeit.Wie kann das sein ,dass auch ich von diesen Betrügern belästigt werde ? Lustig ist : sogar die Anschrift stimmt.Oder besser gesagt stimmte *gg*.Denn zu besagter Zeit,wo ich das gemacht haben soll,stimmte die Adresse schon lange nicht mehr * he he*

  318. Was glaubt Ihr ? Würde es was bringen,diese Mails bzw.diese Post direkt an das Bundeskriminalamt weiterzuleiten und Anzeige zu erstatten ? Ich hab ´s jedenfalls mal versucht.Mal schauen ob Antwort kommt ;-) Wenn ja,geb ich bescheid.Ich denke,die müßten eigentlich froh sein,wenn man sowas gleich anzeigt….

  319. Sehr gute Idee !!!

  320. haben heute eine Mahnung 96,00 plus 5,00€ also 101,00€ bekommen ,nach dem wir euere Seite gefunden haben werden wir nicht zahlen
    Danke

  321. Hallo Zusammen,
    ich habe auch schon die 2. Mahnung inkl. Androhung “Beauftragung eines Inkassounternehmens” erhalten. Da ich nun doch unruhig geworden bin, habe ich zunächst überwiesen (doof wie ich bin). Danach habe ich diese Seite gefunden. Überweisung habe ich sofort storniert – gerade noch rechtzeitig. Auf Basis der Vielzahl von Mitgeschädigten werde ich nun ebenfalls Anzeige bei der Polizei erstatten. Danke an Alle die Ihre Erfahrungen mit den “content4you” ebenfalls veröffentlicht haben.
    Gruss
    MM

  322. Hallo habe heute ebenfalls Letzte Mahnung der Content4U
    erhalten. Soll ich denen denn jetzt noch einen “Liebesbrief” schreiben oder
    einfach aushalten bis zum Nächsten.
    Im übrigen haben sie jetzt die die ProPayment als Begünstigten in ihren Zahlungsbeleg angegeben bei der Commerzbank.
    Hat da schon jemand was von gehört.

    • hi, einfach die bank an schreiben, das ist ganz wichtig! und informiere die bank auch das sie hier auf der seite alles nachlesen können, vlg mel

  323. [...] in ganz großem Maßstab geht; sagen wir einmal, um so einen gewerbsmäßigen Betrug, wie ihn die Content4U GmbH der Adamco-Brüder seit Jahren durchzieht; wenn von diesem asozialen und hochkriminellen Geschäft eben nicht die [...]

  324. Hallo liebe Content.. hasser..,
    also das mit der Bank scheint zu fruchten, denn aktuell sollte ich an die Commerzbank bezahlen. Die habe ich soeben angeschrieben daß sie sich bitte über die Machenschaften dieser Betrüger informieren sollte u. ob sie das weiterhin unterstützen wolle……. natürlich würde ich mein Konto bei der Com.bank kündigen wenn das weiterhin ok währe …..

  325. Angeblich steckt hinter diesen Betrügern ein “Strohmann” namens Villam Adamca,der für den eigentlichen Betreiber Michael Burat den Kopf hinhält.Letzt genannter hat ganz offiziell einen Facebook Account und treibt dort ganz sicher (bestimmt nicht in kleinem Rahmen) auch sein Unwesen.Nur für alle,die genau wie ich ,sich wunderen,wie sie angeblich bei Connect 4 u gelandet sind,obwohl sie genau wissen,dass sie dort nie was runtergeladen und sich anegemeldet haben.Also absolute Vorischt auf Facebook ! Würde mich nicht wundern,wenn er dort auch nach Opfern angelt.Sind z.B. gerade Spam-Medlungen über angebliche Kinderporno Seiten oder zur Hilfe der Erdbebenopfer von Japan im Umlauf.Alles Spam !

  326. Wer von Melango.de, Gewerbekunden-Marktplatz.de oder auch DIG Inkasso Post bekommt, auf FACEBOOK hat sich eine Gruppe gegründet von mittlerweile 177 Opfern.

    Schaut rein und unterstützt uns und euch beim Kampf gegen die Nutzlosbranche!

    FACEBOOK: Melango Abzocke

    • Bezieht doch die Verbrecher von Content4u und Deutsche Inkasso mit ein.

  327. Hallo habe soeben einen brief von DIG bekommen, da ich schon 2-3 Mahnungen von der Content4U firma bekommen habe weiß ich nicht was ich jetzt machen soll, kann mir einer helfen?
    Was soll ich machen

    • Du solltest Dir nur einmal die Zeit nehmen und das Forum lesen. Dann solltest Du wissen was Du machst!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Einfach n u r lesen, ok?

  328. Hallo! Ich habe gerade Post von einen Internetinkasso GmbH ,bekommen ,macht mir Angst ich weiss nicht was ich machen soll..

  329. Hallo! Hier haben wir einen, der nach Mahnungen gezahlt hat. 2x 96,-€, das letze Mal vor 2 Monaten. Ich habe vor 1,5 Jahren den Akrobat-Reader benötigt und von deren Seite runtergeladen.
    Als die Rechnung kam, war die Widerrufsfrist vorbei. Ich habe trotzdem per Mail und telefonisch bei content4you widerrufen, das wurde mit dem Hinweis auf die Fristüberschreitung aber abgelehnt. Leider habe ich dieses Forum erst heute gefunden, dann hätte ich anders reagiert. Nun kann ich mich nur noch ärgern und hoffen, das Ihr nicht den gleichen Fehler macht, Diesen “Geschäftsleuten” muss das Abzocken schwer gemacht werden. Ich werde das Forum weiterhin besuchen und überlegen, was ich unternehmen kann.
    Hier bin ich für jeden Tip dankbar.
    Reiner

  330. Mal ganz förmlich bin,

    wenn man sieht, was so los ist in der Abzockewelt, dann weiß man gar nicht mehr, was man eigentlich noch glauben bzw machen soll. Ich habe am 25.02.2010 eine letzte Mahnung erhalten und heute habe ich von der DOZ Inkasso Berlin den Rest bekommen, zahlen tue ich jedoch nicht, wäre ja schön bescheuert, wenn deren Taktik aufgehen würde. Oder?

    Also, bin froh dass es Foren gibt, in denen auch Mitbetroffene ganz offen darüber sprechen können.

    Kampf diesen A…..löchern/Abzockern. Ich hoffe, dass die Behörden bald die Drahtzieher haben!

    Danke Ralph

  331. Hallo liebe Interessengemeinschaft Content4U, heute bekam ich ein Schreiben von “Deutsche Zentral Inkasso” . Beim kopieren hat man
    glaube ich schon garnicht mehr nötig auf das Datum zuschauen.
    Angeblich wurde die Leistung am 16.7.2009 abgerufen was die ganze Sache noch kurioser macht, da ich erst seit ca 2 Monaten mit diesen Gängstern zutun hatte. Eine Kopie von einem Urteilsspruch liegt auch schon dabei.
    Werde nicht zahlen. Die Schreiben bekommt die Polizei.
    BG H.-W.W

  332. hi aus wien,
    also ich hab auch so ein schreiben bekommen aus deutschland/darmstadt, inkassobüro,
    da sind voll die drohungen mit gericht und schufaeinträgen drinn!!!!!
    vorallem, die schreiben mich mit meinem spitznamen an!

    da ich keine rechtsschutz versicherung mehr habe weiss ich nun nicht, was ich tun soll.
    mein ex hatte gesagt, ich soll nicht zahlen!
    vorallem ich kann auch nicht zahlen!!!

    ich hab aber ur angst, das irgendwann mal diie polizei und der gerichtsvollzieher vor der tür steht.

    hilfe!!!

    liebe grüsse aus wien
    a.

    • hallo angi,,…musst keine angst haben…..erst wenn die dritte mahnung ankam bei dir, dann erhebst du eben einen einspruch ..fertig…das einzige was dir dann passieren kann ist, dass diese angegebene firma….sei es content oder wabtains diese forderungen wieder weitergibt an eine andere firma die wieder diesen betrag eingtreiben will……und so gehts das weiter…diese betrügermaschen werden von irgend einem ausland aus getätigt ….den menschen angst eingejagt solange bis sie zahlen….also ….tapfer und mutig bleiben…….die banken anschreiben und diese darauf hinweisen , dass diese firma .betrüger sind…..du findest hier eine menge solcher schrieben denen du dich bedienen kansnt…keine sorge alles wird wieder gut…..lg

  333. hi,

    ich hab eh schon einspruch erhoben.

    und das schreiben ist nun das 3.,
    wieder habe ich einspruch erhoben und nun sogar mit einem anwalt gedroht.

    ich habe hier eh schon so einiges gelesen,
    aber ein bissl angst hob i immernoch!

    liebe grüsse aus wien
    angi

    • Diese Betrüger sind so abgebrüht, dass sie keine Post lesen. Egal wer die anschreibt. Ich habe alle Unterlagen bereit liegen, für den Fall dass ich sie für einen Prozeß benötige. Sie werden nach Aussage meines Anwalts reichen, jeden Prozeß gegen die Abzocker zu gewinnen,

      LG
      Conny

  334. hi geschädigte und die angst haben.

    **********es muss gelesen werden, was andere geschrieben haben*******

    alles, ja wirklich alles, wurde hier genau beschrieben, was zutun ist.

    macht euch die arbeit und ihr könnt ruhig schlafen.

    • Es muss schon als eine Art self-fullfilling prophecy angesehen werden, dass hier immer und immer wieder aktiv gefragt wird “Hilfe! Was soll ich tun?” obwohl es schon zig mal ausführlichst durchgekaut wurde. Es sind nämlich genau die Leute davon betroffen, die nicht oder zumindest nicht genau lesen, aber bei einem Web-Formular sofort vom Ausfüllsyndrom überwältigt werden. Genau so sind sie nämlich auch in diese Lage gekommen. Wirklich was daraus gelernt haben diese offensichtlich nichts.
      In sofern sind Appelle zu lesen was da schon steht wahrscheinlich vergebliche Liebesmühe, denn das müsste man ja auch erst einmal lesen. Würde mich aber interessieren ob das jemanden davon abgehalten hat diese Frage zu stellen.

      BTW ich hab zuerst “hirngeschädigte” gelesen ;-) Freud lässt grüßen.

  335. [...] die Luft durch Gitter atmen! Im Moment läuft diese Betrugsnummer unter der Bezeichnung „Content4U GmbH“ und Mahnbriefen eines windigen Inkasso-Ladens, selbstverständlich beide mit leicht [...]

  336. [...] Niemals bezahlen! Die Content4U-Mahnung… Mitte Juli des letzten Jahres hat mir ein Leser einen Scan „seiner Mahnung“ zugeschickt und mich darum gebeten, darüber zu schreiben. Ich hatte so einen Müllbrief tatsächlich noch nie gesehen und fand die kalte, einschüchternde Formulierung zu Erbrechen. Der überlange Kommentarthread (zurzeit 621 Kommentare) belegt, dass diese Form, eine unbegründete Forderung in einem Brief zu vertreten, auf viele Menschen so beängstigend wird, dass sie über das Zahlen nachdenken oder sogar bezahlen. Anfangs haben sogar viele Menschen geglaubt, es sei ein wirklicher Vertag zustande gekommen, was natürlich nicht der Fall ist. [...]

  337. Fand heute bei Sat 1, Akte im Internet folgenden Link zu Abofallen.

    http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_abo-abzocke-im-internet_207144/

  338. Kommentar von Roland

    Hi, habe auch heute wieder Post von Deutsche Zentral Inkasso
    bekommen,die versuchen immer wieder Ihre unberechtigten Forderungen einzutreiben. Aber ohne mich.
    Habe heute gleich die Sparkasse Ingolstadt angeschrieben und den Fall geschildert.
    Hoffe das noch mehr Leute diese Möglichkeit nutzen und dies auch tun.
    Hier nochmals die Daten:
    Sparkasse Ingolstadt
    Kontonummer:53299558
    Bankleitzahl:72150000

  339. Viele hier wundern sich, dass seitens der Justiz nichts gegen diese Ganoven unternommen wird. Das gleiche gilt, warum das Bundesministerium der Justiz nicht tätig wird. Alle Betroffenen sollten den Link dieser Seite an das Justizministerium schicken und darauf hinweisen, endlich tätig zu werden um diesen Abzockern das Handwerk zu legen. Vielleicht ragiert man dann endlich, wenn immer mehr diese Möglichkeit nutzen und schreiben. Hier die email des Ministeriums :
    poststelle@bmj.bund.de

  340. Habe am 08.04.2010 einen kostenlosen Download bei content4u gmbh gemacht und die mittlerweile fünfte Mahnung, diesmal vom Deutsche Zentralinkasso Bundesallee 47 in Berlin erhalten. Kosten belaufen sich mittlerweile auf 157,98€, mal sehen, wann wir die 500€-Grenze erreichen, grins.Also weiterhin Füße stillhalten und auf das Schreiben vom Gericht warten, kann sich nur um Jahre handeln. Vielleicht gehe ich auch mal dem Inkassobüro einen Besuch abstatten, wohne ja in der Nähe.

    • Du kannst sie Donnerstag, den 25. August 2011, 11.00 Uhr
      im Gerichtsgebäude, Kirchstraße 7, 10557 Berlin, Saal 4304
      “besuchen”. Dort wird über den Widerruf , Entzug der Lizenz gegen Deutsche Zentralinkasso verhandelt. Alle die die Möglichkeit haben und geschädigt sind, sollten zahlreich an dem Gerichtstermin als Zuschauer teilnehmen.

  341. Liebe Mitbetroffene,

    macht Euch auf die nächste Welle von Schreiben der Deutschen Zentralinkasso gefaßt. Nach einem Schreiben im Mai 2011 erhalte heute ein zweites Anschreiben mit der Aufforderung 156,- Euro zu zahlen. Warte nun auf einen Mahnbescheid vom Gericht, damit es hoffentlich zu einem Prozeß kommt. Hat jemand eigentlich schon einen MB von euch erhalten ????

    • NS. : Nachdem die erste Zahlungsaufforderung der DZ im mein noch im Abesenderfeld die Deutsche Zentralinkasso angegeben war, hat man nun offensichtlich die Deutsche Post zum Handlanger gemacht. Im Absenderfeld steht nun Deutsche Post. Der Brief ist unfrankiert.

    • Hallo!
      Nun habe ich nach 2 Mahnungen ein Schreiben der Deutsche Zentral Inkasso bekommen. Ein absoluter jetzt erschrecke endlich und bezahle brav- Brief. Da wird mit Gericht gedroht und was da Kosten auf mich zukommen, bla,bla,bla.
      Werde natürlich nicht bezahlen.
      Ich habe auch schon der Sparkasse Ingoldstadt eine Mail gesendet.
      So! Nun gehe ich gemütlich einen Kaffee trinken.

  342. Hallo liebe Leidensgenossen!
    Ich habe heute auch diesen netten Brief von der “Deutschen Zentral Inkasso” bekommen. Es ist bereits der 2. Brief. Anfang Mai kam der 1. Brief Die Zeilen sind genau die gleichen wie sie vronsky geschrieben hat. Immer wieder die gleichen Drohgebärden: blah blah blah……. und nichts dahinter
    Mein lieber “Freund” Soldwisch, Du mußt nicht nur drohen, sondern Taten folgen lassen. Nun komm doch mal Deinen Drohnungen nach und klag das Geld bei Gericht ein. Ich warte schon sehnsüchtig!! Du wirst den Betrag mit Sicherheit nicht überwiesen bekommen!!!
    Hoffentlich sehen wir uns vor Gericht!
    Gruß
    Till

  343. Leute niemals bezahlen.
    Ich habe erneut ein Zahlungsaufforderung von DZI erhalten, diesmal
    mit einem Konto bei der Sparkasse Ingolstadt. Zuletzt hatten sie ein Konto bei der SK-Freiburg, welches auf Betreiben der Geschädigten gelöscht wurde.
    Ich habe heute die SK-Ingolstadt angeschrieben.

    Hier die Mail:
    —————————————————————————————

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    das o.g. Inkasso hat bei Ihnen ein Konto.

    Kt.-Nr.: 13057064
    BLZ : 72150000

    Das o.g. Inkasso arbeitet zusammen mit der Abzockerfa. Content4U die
    Abofallen im Internet stellt.
    Das letzte Konto dieser Fa. war bei der Sparkasse Freiburg, Kt.-Nr. 13057064
    BLZ: 68050101.

    Auf Betreiben der Geschädigten wurde das Freiburger Konto gekündigt, bzw. gelöscht.
    Ich bitte Sie auch dieselbe Massnahme gegen diese Fa. einzuleiten.

    Mit freundl. Grüssen

    XXXXXXXXX
    ______________________________________________________

    Schreibt die SK-ingolstadt an, damit auch hier das Konto der Betrüger gelöscht wird.

    Gruss, M.Aurel

  344. Hier die Antwort von der Sparkasse:
    ————————————————————————————–

    Zum Adressbuch hinzufügen
    Von: Elisabeth.Press@sparkasse-ingolstadt.de
    An: xxxxxxxxxxxxxxxxx
    Datum/Uhrzeit: 23.08.2011 / 11:29(Empfang)
    Nachrichtenart: E-Mail
    Betreff: Ihre Nachricht zur DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH

    Die HTML-Ausgabe wird aus Sicherheitsgründen unterdrückt! HTML-Text darstellen

    Sehr geehrte/r Frau/Herr xxxxxxx,

    vielen Dank für Ihre Information. Wir nehmen Ihren Hinweis sehr ernst und
    werden den Bedenken Rechnung tragen, soweit uns dies rechtlich möglich ist.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen aus Gründen des Bankgeheimnisses
    weder schriftlich noch telefonisch weitere Auskünfte erteilen dürfen.

    Freundliche Grüße

    gez.

    Michael Gaßner
    Abteilungsdirektor
    Kredit-Consult

    i. A.

    Elisabeth Press
    Bankfachwirtin (IHK)
    Kredit-Consult
    Telefon (08 41) 3 04-11 81
    Telefax (08 41) 3 04-11 89
    mailto:Elisabeth.Press@sparkasse-ingolstadt.de
    http://www.sparkasse-ingolstadt.de

    Sparkasse Ingolstadt
    Postfach 21 08 65
    85023 Ingolstadt
    Anstalt des öffentlichen Rechts
    Registergericht Ingolstadt, HR A Nr. 1273

    Bankleitzahl 721 500 0
    —————————————————————————————

    Schreibt hin, je mehrere dies tun um so besser für uns, bzw. um so schwieriger für die Betrüger.

    Gruss, M.Aurel

  345. Hier ein Link zu einem Bericht der ARD von heute, zu einem Gesetzentwurf der Bundesregierung gegen Abzocke im Internet. Ob dass vorgesehene letztlich ausreichend ist ???

    http://www.tagesschau.de/inland/internetbutton100.html

  346. [...] wollen, Herr Ziercke, denn haben sie mich durchaus auf ihrer Seite. Fangen sie doch bitte gleich mit diesen Abzock-Betrügern an. Ich glaube, dass gewerbsmäßiger Betrug mit fünfeinhalb Millionen Opfern und einem angerichteten [...]

  347. Ich habe seit Monaten von der knallbärbande nichts mehr gehört.

    was sagt uns das…..

    genau……

    frau vernaschen….schlafen und den nächsten Tag neu genießen.

    Es lebe die Liebe….. ;-) ;-)

  348. 1. 96 eur content 4u
    2. 101 eur content 4u
    3. 156.70 eur Deutsche Internetinkasso gmbh
    wo ist guten Gericht

  349. Hallo Freunde war ich jetzt der letzte der darauf reingefallen ist oder kommen noch mehr (reingefallen am 20.06.2011.Kann man sich eigentlich noch Trauen den Rechner einzuschalten?

    Bis zum nächstdem Choke

    • Hi, ja ich finde es schon fast beängstigend, dass seit langer zeit hier kaum noch Kommentare geschrieben werden. Ist dass die Ruhe vor dem Sturm ???

  350. War Heute beim Anwalt und habe eine Strafanzeige gemacht,das Geld ist weck klar ,vielleicht wacht unser Staat irgendwann mal auf.
    Ich Schlafe auch sehr gerne aber die Regierung schläft ja nur noch .
    Mich würde es nicht Wundern für diese Worte auch eine Anzeige zu bekommen ,Die Wahrheit kann bitter sein.

    Allen alles Gute

  351. so, habe auch schon einige mahnungen von diesen typen erhalten, zuletzt sogar drei verschiedenen rechnungen zum selben vorgang, mit verschiedenen rechnungsnummern. darauf hin habe ich anzeige erstattet, wo es mir so vorkam als ob der “nette” beamte auch auf deren gehaltsliste steht ;-) nach dem motto, für fehler muß man halt bezahlen. also hab ich diesen “bewaffneten schülerlotsen” seine arbeit machen lassen, und nicht weiter disutiert. heute kommt dann ein brief der staatsanwaltschaft darmstadt, das sie das verfahren eingestellt hätten, weil angeblich alles rechtens sei. also 3 seiten nur bla,bla,bla. allerdings auch der vermerk das diese typen niemals anhand der IP irgendwelche personen ermitteln können, da diese daten nicht mehr gespeichert werden dürfen. bin mal gespannt ob nun noch ewas kommt von den typen. ich werde natürlich einspruch dagegen einlegen, mit dem verweiß das man eben auf der verlinkten seite keine kosten angezeigt bekommt, das auch niemals das produkt geliefert wird weswegen man dahin gelangt, und auch von seiten des abzockers keine rechnung, oder irgendein nachweiß über die angeblich erbrachte leistung geliefert wird. da ich aber ohnehin nie etwas unterschrieben habe werde ich nun mal prüfen in wieweit meine rechtsschutzversicherung einen anwalt bezahlen würde, um zusätzlich gegen diese typen vorzugehen. ich seh das sportlich ;-) und der staat verdient ja ohnehin an jedem gechäft mit, von daher braucht man von den kasperlepuppen keine hilfe zu erwarten.
    gruß holger

    • Es ist schon bemerkenswert, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren eingestellt hat. Du hast die Möglichkeit, beim Oberstaatsanwalt dagegen Beschwerde einzulegen. Was mich wundert ist Dein Satz, “….allerdings auch der vermerk das diese typen niemals anhand der IP irgendwelche personen ermitteln können, da diese daten nicht mehr gespeichert werden dürfen. ”
      Das ist mir neu.

      lg
      CO

      • hallo. das scheint wohl so zu sein. denn die staatsanwaltschaft hat einerseits auf drei seiten alle möglichen gründe aufgezählt, warum diese forderung rechtens wären u.a. weil angeblich alles eindeutig und in keinster weise irreführen erkennbar wäre. andererseis stand in einem absatz aber auch das laut urteil (1BvR 256/08) vom 2.3.2010 des bundesverfssungsgerichts die vorratsdatenspeicherung für verfassungswiedrig erklärt wurde, und alle daten von den telekomunikationsanbietern gelöscht werden müssen. somit ist im endeffekt nicht feststellbar wer sich überhaupt angemeldet haben soll, wenn es denn geschehen sein sollte.
        natürlich ist heute auch gleich wieder eine mahnung dieser assgeier eingetroffen. so lange die anzeige lief war wenigstens ruhe…
        werde auf jeden fall widerspruch gegen den bescheid der stattsanwaltschaft einlegen…
        gruß holger

  352. Habe heute die 1.Mahnung von einer gewissen Internetinkasso GmbH erhalten.157,49.-€ zahlbar bis 21.10.Witzig,4 Tage Zeit!
    Die wecken jetzt richtig die Kampflust in mir.Geld kriegen die von mir nicht,die schleif ich überall hin,wenn’s sein muß!Cool bleiben!mfG

    • hehehe bei mir genau das gleiche! Ich war mit den Briefen bei der Verbraucherzentrale..und als ich den Namen der Firma nannte..hatte sie nur gelacht…Die sind schon allgemein bekannt als Betrugsfirma! Auf keinen Fall zahlen meinte sie! Die werden sich hüten gerichtlich vorzugehen ;)

  353. Haha, willkommen im Club, der gleiche Brief kam gestern auch bei uns an :-D Die sind doch echt nicht mehr ganz sauber…
    Muss ich da jetzt irgendwas machen (ich meine damit NICHT zahlen), oder kann ich das weiter einfach ignorieren?

    • Wenn jemand einen Brief schreibt, in dem im Wesentlichen “Zahlen sie umgehend, sofort und ohne Grund einen Batzen Geld, oder ich mache ihr Leben kaputt”, muss man sich eigentlich nur von seinem Lachanfall erholen.

      Leider wirkt die Nummer, vor allem, weil es bei einem Brief nicht bleibt. Wenn du etwas tun möchtest, kann du die im Brief genannte Bank anschreiben und darauf hinweisen, was für ein lichtscheues Gesindel sie als Kunden hat. Wenn die Konten von den Banken gekündigt werden, hat dieser Abschaum wirkliche Verluste und die Überweisungen vieler verängstigter Opfer gehen ins Leere.

      Ansonsten gibts hier noch eine Menge weiteren Stoff zu diesen riesengroßen A.löchern, und da sollte fast jede Frage beantwortet sein.

  354. Hi
    Diese Seite hat mir echt super weiter geholfen , denn ich bin total eingeschüchtert worden durch diese Masche! Hab auch diese Mahnung von der ”Deutschen Internet-Inkasso” bekommen. mit den selben Daten , ich solle bis zum 21.10. das geforderte Geld überweisen.. und blahh. Von wegen, als ob ich das machen werde ?! Teilweise war ich aber echt am Boden zerstört ,weil das echt krasser Terror ist! Ich hoffe nur das die irgendwann damit aufhören, das kann einem echt den ganzen Tag vermiesen.. :/ und ich möchte nihct vor Gericht kommen..
    Ätzend!

    Liebe Grüße und danke für die Hilfe
    Maren

    • Hallo Maren, mach Dir keine Sorgen wegen dieser Betrüger!
      Ich bekomme bereits in regelmäßigen Zeitabständen, seit September 2010, von diesen Abzockern Post. Mitleiweile kann ich schon darüber lachen. Es war immer nur heiße Luft, Dohungen, Dohungen,Dohungen…….
      Was solls, lass sie doch schreiben und mach es wie ich: Ab damit in die Ablage “P” wie Papierkorb!
      Gruß
      Till

  355. Guten Abend an alle Betroffenen ,mein Anwalt hat an diese Verbrecherische Gesellschaft einen Brief versendet seid dem ist erstmal Ruhe eingetreten aber ich warte schon Sehnsüchtig auf die nächste Botschaft von diesen Gaunern, nur dann mache ich eine Anzeige bei der Polizei unseren Freund und Helfer.Aber die sind ja auch Arm Tran in solchen Situationen (Machtlos) .

    Ein schönes Wochenende Wünsche ich Euch und geht am besten erst am Montag an euren Briefkasten, dann versaut man sich das Wochenende nicht gleich wieder.

  356. Finde soeben bei Yahoo einen Artikel, wonach ein Verfahren gegen Abofallen vor dem HamburgerLandgericht begonnen hat. Handelt es sich bei den Angeklagten um “unsere Freunde” ????

    http://de.nachrichten.yahoo.com/70-000-internetnutzer-offenbar-opfer-abo-betr%C3%BCgern-125631659.html

    • Es ist andere Abzockerfa. Insgesamt 8 Personen. Sie sollen etwa 5 Mill. € ergaunert haben mit Abo-Fallen. Denen droht nun bis zu 10 Jahre Haft.
      Auch Content wird irgendwann dran sein. Niemals bezahlen.

  357. Niemals zahlen! Am besten heizt man damit die Wohnung! Habe auch eine solche Rechnung und Mahnungen bekommen und sie jedes Mal zum Anfeuern benützt. Nach einiger Zeit geben sie Ruhe und von den lächerlichen Drohungen hört man nichts mehr!

    • Mach doch das nächste mal ein hübsches Video vom Abfackeln und stell’s ins Netz rein ;)

  358. habe heute von der >Deutsche Zentral Inkasso< aus Berlin eine Forderung in Höhe von 155,18€ bekommen, die ihr Mandant content4u GmbH gegen mioch erhebt.
    Da es sich aber um Computerbetrug handelt, werde ich natürlich nicht zahlen. Sollten ander personen ähnliche Schreiben erhalten, nicht zahlen, aber Widerspruch sofort einlegen.

    • wie soll ich dort wieder spruch ein legen ?

      • Und wozu? Um so einen Schriftverkehr zu haben. Die beachten eingehende Briefe gar nicht erst. Das sind Betrüger und ganz große Arschlöcher. Deshalb schreiben die ja auch Briefe der Marke “Zahlen sie ganz schnell und völlig grundlos 150 Euro, oder wir machen ihr Leben kaputt”.

        Die Bank anschreiben, die da als Bankverbindung angegeben ist, damit das Konto so schnell wie möglich gekündigt wird, ist das einzige, was diesen Halunken noch schadet.

  359. Ich hatte nur eine Mailadresse angegeben. Anhand der IP-Adresse wurden meine persönlichen Daten ermittelt.
    Das darf m.E. nur von Ermittlungsbehörden erfolgen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt die IP-Adresse nur bei schweren Delikten. Hunderte Beschwerden gegen die Abzocker, nichts wird durch die staatl. Organe unternommen, Urteile fallen zu Gunsten von Content4U aus. Eigentlich sind wir mit unseren Protesten auf der Verliererseite, auch wenn wir bis zur letzten Stunde kämpfen. Und das seit Jahren. Verlieren können nur wir. Schade.

    • In der Regel sind die angegebenen IP Adressen von Conent4u frei erfunden und stimmen nicht mit der richtigen überein. Ich würde diese mal überprüfen. Man findet sie, wenn man unter Suche “meine IP Adresse” eingibt. Bis auf die letzten drei Ziffern bleibt diese immer gleich. Lediglich bei jeder Anmeldung ändern sich die letzten Ziffern.
      Im übrigen muss ein Schreiben des Gerichts beigefügt sein, dass die IP Adresse vom Provider herrausgegeben werden durfte.

    • Meiner Meinung nach kann die angegebene Mailadresse auch mit anderen Datenbeständen zusammengeführt werden. Die ganzen Daten, die man bei irgendwelchen Gewinnspielen, irgendwelchen Websites etc. angibt, werden irgendwann zur Handelsware und können irgendwann auch einmal in die Hände ganz besonders übler Gestalten gelangen. Das Zusammenführen von verschiedenen Datenbeständen ist nicht schwierig; wenn man wie diese Betrüger vor allem auf eine Breitenwirkung zielt und deshalb eine Fehlerquote von ein paar Prozent tolerieren kann, ist es sogar sehr leicht.

      Ein Grund mehr, extrem sparsam mit seinen persönlichen Daten zu sein. Aber sollte eine Staatsanwaltschaft wegen dieser Scheiße aus der IP-Adresse Daten ermittelt und rausgerückt haben, denn ist das ein Skandal erster Güte, der vermutlich sogar unsere pseudoaufklärerische Journaille interessieren würde.

      Übrigens ist ansonsten niemand auf der Verliererseite, denn die Ansprüche der C4U bestehen nicht, der Vertrag ist nicht zustandegekommen und die C4U hat keine Möglichkeit, etwas anderes zu tun, als fies formulierte Erpresserbriefe zu schreiben — insbesondere kann sie ihre angeblichen “Ansprüche” nicht gerichtlich durchsetzen. Sonst käme ja auch ein gelber Brief vom Amtsgericht und nicht so eine widerwärtiger, angstauslösender Erpresserbrief.

  360. [...] mal so eine Frage: Arbeiten Ermittlungsbehörden in der Bundesrepublik Deutschland etwa mit Abzockern zusammen, statt g…? Eigentlich ist das kaum vorstellbar, und es gibt bestimmt so manche Möglichkeit, eine angegebene [...]

  361. ich habe gerade einen dritten brief bekommen nach den ersten beiden mahnungen von content4U eine Deutsche zentral inkasso mahnung was soll ich jetz machen weiter ignorieren ?? mich mat des grad echt fertig ich dachte sie haben es jetzt aufgegeben und jetz trohen sie auch noch mit negativen Schufa einträgen ?

  362. Mein minderjähriger Sohn hat gestern eine schriftliche Zahlungsaufforderung der Deutschen Zentral Inkasso erhalten (159,22 EUR, Content4u GmbH). Ich habe eben die Sparkasse Saarbrücken informiert und um Beendigung der Geschäftsbezieung mit der DZI gebeten. Ich werde zunächst die Füße still halten und nicht zahlen!

    • Habe schon Antwort von der Sparkasse Saarbrücken erhalten, dass der Sachverhalt sorgfältig geprüft und rechtlich gewürdigt wird und falls erforderlilch, die entsprechenden Schritte veranlasst werden. Vielleicht war der Hinweis, dass die Sparkassen Freiburg und Ingolstadt schon tätig wurden, ganz nützlich. Ich hoffe, dass die Sparkasse Saarbrücken nun das Konto kündigt.

  363. Ich hab leider die erste Gebühr+Mahngebühr gezahlt.
    Jetzt ist die e-mail gekommen ich solle doch bitte die zweite Gebühr zahlen, zum Glück war ich diesmal so schlau und hab erst ins Netz geschaut danke Leute die zweite werd ich nich mehr zahlen.

    • Sorry, mit dem nicht zahlen ist es nach dem ersten Mal nicht mehr so einfach. Da solltest Du doch erst den Anwalt Deines Vertrauens befragen. Nach Zahlung der ersten Gebühr ist das Vertragsverhältnis rechtskräftig von beiden anerkannt wurden.
      Fräulein Justizia ist wirklich blind. Auch Kinderschänder haben Rechte und einen Anwalt.
      Wenn´s alles nichts hilft und der Vertrag wirklich steht, auf keinen Fall das rechtzeitige Kündigen vergessen!!!
      Wenn Du wirklich zahlen must ist noch die Frage wie. Da bei mir die Buchungen nichts kosten zahle ich zum Beispiel meine Knöllchen gern in Raten damit die netten Leute im Landratsamt was zu tun haben. (nur nicht die Kontoauszüge verlieren)

      Sorry wenn´s weh tat.

      Gruß Otto

      • Also ich hatte auch das erste mal vor lauter Schreck gezahlt…bis dann die Rechnung fürs 2. Jahr kam..(hatte übersehen, dass das ja auch noch ein 2 Jahresvertrag war) Dies hatte ich nicht bezahlt ..nun kam ein Schreiben vom Inkassounternehmen, wie ja anscheinend bei allen. Damit bin ich dann zur Verbraucherzentrale.gegengen…Als ich den Namen Content4you nannte..mußte die Dame der Verbraucherzentrale nur grinsen..und sagte die sind bekannt und das ich auf keinen Fall zahlen solle..die nerven dann noch ein bisschen und geben dann wohl Ruhe, da gegen die Bande schon ein Riesenhaufen an Beschwerden vorliegt. Danach richte ich mich nun auch und werde nicht zahlen und den ganzen shit aussitzen :)
        lg uli

  364. Auch ich habe letztes Jahr eine Rechnung über € 96,– erhalten,
    die ich daraufhin beglichen habe. Ich war mir aber nicht bewusst,
    um was es sich hierbei genau handelte. Dies konnte mir diese Betrügerfirma auch nicht sagen. Danach habe ich sofort gekündigt, Kündigungsfrist allerdings erst Ende 2012 !! Ich dachte, die Sache wäre damit erledigt, bis heute prompt wieder eine Rechnung über € 96,– per E-Mail einging.
    Habe mich auch jetzt erst näher mit dem Thema beschäftigt und werde den Schweinen keinen Cent mehr zuschieben.

  365. Servus, miteinander. Ich denke die Idee mit der Bank ist das einfachste um den netten Herrn die uns so dreist abzocken möchten einb wenig den Spaß zu verderben. Mann sollte hier mal eine Liste erstellen mit welcher Bank content4u schon zusammenarbeiten wollte und dann gekündigt wurden. Das macht die Entscheidung der neuen Bank einfacher, das Konto wieder zu kündigen.
    Ich hatte mich schon gewundert warum ein Frankfurter Inkassobüro sein Konto bei der

    KREIS- und STADTSPARKASSE SPEYER

    hat ????
    Im übrigen warte ich den gerichtlichen Mahnbescheid ab, lege innerhalb der 14 Tage Einspruch ein und freu mich das dann meine Rechtschutz greift.
    Bei mir hat die DEUTSCHE INTERNETINKASSO GmbH die erste Mahnung hinterlassen. Auf deren Internetseite muß man sich umgeschaut haben. Haben die schon Prozesse gewohnen. *grins*
    Gegen arme kleine Würstchen, die sich zu irgendwelchen Schreiben hinreissen ließen, den Betrag vorab schon mal überwiesen hatten oder die vorgerichtliche Rechtsanwaltskosten ersetzt haben wollten.
    Jetzt hab ich richtig Angst bekommen *bibberrrrrr*

    Möglicherweise fällt ja jemandem noch etwas ein wie man gebündelt gegen diese Abzocker vorgehen kann. Ich bin dabei.

    Gruß Otto

    • ……ích hatte auch einge zeit zu tun mit diesen banditen,…wenn die eine fa….kein glück hatte bei mir die summen einzutreiben, so übergaben sie sie mich an eine andere fa.dessen sitz irgendwo im ausland sinch befindet…..!
      …beinahe schon lächerlich!!
      …..einfach nicht zahlen….so bekommt ihr ruhe….ihr müsst nur aushalten….und die 3. mahnung nicht übersehen einspruch erheben………!
      viel glück allen.

  366. Heute habe ich die Rechnung erhalten mit Überweisung an die Nassauische Sparkasse, bei Kleinem müssen die doch durch sein oder eine eigene Bank gründen.

  367. Ich habe in einer Email die ich mal an eine Bank geschickt habe, ebenfalls die Staatsanwaltschaft mit angeschrieben….habe heute diese Antwort erhalten: siehe unten

    Also von staatlicher Seite aus, ist da ALLES i.O. ! Interessant finde ich, dass die es ABOFALLEN nennen, aber es trotzdem in Ordnung ist! Naja, bleiben die Banken die einzige Möglichkeit etwas zu unternehmen!

    Das Ermittlungsverfahren

    gegen Viliam Adamca in Bad Homburg,
    Michael Burat in Ulrichstein

    wegen des Verdachts des Betruges, Ausspähens von Daten, Wuchers, Erpressung, Nötigung pp.

    wird eingestellt (§ 170 Abs. 2 Strafprozessordnung).

    Gründe:

    Die Staatsanwaltschaft ist zur Erhebung einer Anklage nur dann berufen, wenn die durchgeführten Ermittlungen hierzu genügenden Anlass bieten, § 170 Abs.2 der Strafprozessordnung, also hinreichender Tatverdacht gegenüber den Beschuldigten besteht.

    Ein zur Anklageerhebung hinreichender Tatverdacht liegt nach höchstrichterlicher Rechtsprechung nur dann vor, wenn bei vorläufiger Bewertung der zur Verfügung stehenden Beweismittel die Verurteilung der Beschuldigten in der gerichtlichen Hauptverhandlung wahrscheinlich ist.

    Das ist vorliegend nicht der Fall.

    Der Beschuldigte Viliam Adamca ist eingetragener Geschäftsführer und der Beschuldigte
    Michael Burat faktischer Geschäftsführer der vormals im Handelsregister des Amtgerichts
    Leipzig eingetragenen Firma Content4U GmbH, Klostergasse 5, 04109 Leipzig. Der faktische Geschäftssitz der Firma ist in der Borsigstraße 35 in Rodgau.

    Bei der Firma Content4U GmbH handelt es sich um eine Nachfolgefirma der Firma Premium Content GmbH (Webseite http://www.my-downloads.de). Die Firma Content4U GmbH betreibt die Webseite http://www.download-service.de, auf der redaktionell gepflegte Download-Links und diesbezügliche Datenbanken für derzeit 300 Softwarepakete (u. a. Adobe Reader, Avira Antivirus, Microsoft Open Office) angeboten werden.

    Die Anzeigenerstatter gelangen durch Direkteingabe der Webadresse oder durch Weiterleitung über Werbebanner, Layer-Ads, Google-Adwords, Google-Adsense und E-Mail-Werbung zu einem Anmeldeformular. Vor einer Nutzung des jeweiligen Angebotes müssen sich die Anzeigenerstatter registrieren lassen, was zum Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages über einen Betrag von 96 Euro inkl. MwSt. pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro) mit einer Vertragslaufzeit von 2 Jahren führt. Anmeldungen Minderjähriger sind ausgeschlossen.

    Nach Absenden des Anmeldeformulars erhält der Kunde eine Aktivierungsmail mit einen Aktivierungslink, einer individuellen Benutzerkennung und einem Passwort. Im Anhang der E-Mail befinden sich die AGB und das Widerrufsrecht in Textform als PDF-Datei. Ab diesem Zeitpunkt hat der Kunde ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Nach Ablauf von etwa 14 Tagen erhält der Kunde eine Rechnung per e-mail. Nach weiteren 10 Tagen die 1. Mahnung per e-mail und dann nach etwa 7 Tagen die 2. Mahnung per e-mail und Post. Danach erfolgt eine Zahlungsaufforderung durch ein Inkassobüro.

    Umfangreiche Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass trotz nach wie vor bestehender Verdachtsmomente den Beschuldigten ein strafbares Verhalten insbesondere wegen Betruges, Ausspähens von Daten, Wuchers, Erpressung und Nötigung nicht mit der für eine Verurteilung erforderlichen Wahrscheinlichkeit nachgewiesen werden kann.

    1.
    Zunächst konnten weder verborgene Schadprogramme zur Übertragung von persönlichen Daten noch sonstige technische Manipulationen, die zum automatischen Erheben oder der illegalen Weiterverwendung von Daten hätte führen können, festgestellt werden. Der Tatbestand des Ausspähens von Daten gemäß § 202 a Strafgesetzbuch kann somit nicht nachgewiesen werden.

    2.
    Auch ein Betrug durch Täuschung über die Kostenpflichtigkeit des Angebots liegt nicht vor. Eine Täuschung setzt die Vorspiegelung falscher oder die Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen voraus. Auf der Registrierungsseite befindet sich im rechten oberen Bereich ein klarer, unmissverständlicher und deutlich sichtbarer Hinweis auf die Kosten. Neben der Anmeldemaske, in der die Pflichtfelder „Anrede“, „Vor und Nachname“, „Geburtsdatum“, „Straße“, „Hausnummer“, „Postleitzahl“, „Wohnort“, „Land“, „E-Mail-Adresse“ zwingend ausgefüllt werden müssen, heißt es in einem eingerahmten Kästchen unter der Überschrift “Vertragsinformationen”: “Durch drücken des Buttons “Jetzt anmelden” entstehen Ihnen Kosten von …”. Unterhalb der Anmeldemaske befindet sich ein Textfeld: “Ich akzeptiere die AGB, die Datenschutzerklärung und habe das Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen”. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ebenfalls eine Vergütungsregelung enthalten. Die Frage, ob ein erklärter Widerruf wirksam ist oder nicht, ist eine rein zivilrechtliche Frage und für die hier zu beurteilende Strafbarkeit der Beschuldigten ohne Belang.

    Von den Anzeigenerstattern wird häufig angegeben, die Webseite nicht zu kennen, nie auf der Webseite gewesen zu sein, keine Registrierung vorgenommen zu haben oder es wird behauptet, dass kein Kostenhinweis vorhanden gewesen sei. Im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen konnten diese Aussagen durch Erhebung der Kundendaten bei der beschuldigten Firma und Provideranfragen nicht bestätigt werden. Vielmehr ergab sich in den überprüften Fällen, dass die Anmeldungen jeweils über IP-Adressen erfolgten, die den Internetanschlüssen der Anzeigenerstatter zuzuordnen waren.

    Hinzu kommt, dass aktuell nicht mehr geklärt werden kann, unter welcher IP-Adresse und damit von welchem Rechner aus die Anmeldung auf der betreffenden Webseite tatsächlich erfolgte. Das Bundesverfassungsgericht hat mit Urteil vom 02.03.2010 (1 BvR 256/08) die Regelungen des Telekommunikationsgesetzes und der Strafprozessordnung, die sich mit der sog. Vorratsdatenspeicherung befassten, für verfassungswidrig und damit nichtig erklärt. Damit dürfen die Telekommunikationsanbieter die für die Ermittlungen erforderlichen Verkehrsdaten nicht mehr oder nur kurzfristig speichern. Etwaige noch vorhandene Daten waren zu löschen. Es ist damit davon auszugehen, dass die Verkehrsdaten zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung, die regelmäßig wesentlich später als die Registrierung erfolgt, nicht mehr erhoben werden können.

    Ob vielleicht andere im gleichen Haushalt lebende Personen oder Besucher die Anmeldung durchgeführt haben, kann zudem nicht sicher ausgeschlossen werden.

    In Betracht kommt ferner die Konstellation, dass sich unbekannte Täter mit den Daten der Anzeigenerstatter auf der Webseite missbräuchlich angemeldet haben. Aufgrund der vorgenannten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts kann auch in diesen Fällen nicht mehr festgestellt werden, von welchem Anschluss tatsächlich die Anmeldung erfolgte. Den Beschuldigten kann jedenfalls auch insoweit ein strafbares Verhalten nicht mit der für eine Verurteilung erforderlichen Wahrscheinlichkeit nachgewiesen werden.

    3.
    Damit kann auch keine Strafbarkeit wegen Erpressung bzw. Nötigung durch den Hinweis der Content4U GmbH im Rahmen des Forderungseinzugs auf strafrechtliche Konsequenzen bei Nichtzahlung festgestellt werden.

    4.
    Die Voraussetzungen des Wuchers nach § 291 Strafgesetzbuch liegen nicht vor, da ein rücksichtsloses und anstößiges Ausnutzen einer Zwangslage oder der Unerfahrenheit eines anderen zur Erlangung eines übermäßigen Vermögensvorteils nicht ersichtlich ist. Kinder und Jugendliche werden nicht in eine sog. “Abo-Falle” gelockt, da ein Vertragsabschluss ein Mindestalter des Anmelders von 18 Jahren voraussetzt; sollten sich Minderjährige unter Verwendung falscher Geburtsdaten angemeldet haben, kann dies den Verantwortlichen der Firma Content4U GmbH nicht zum Vorwurf gemacht werden.

    Aus dem Ergebnis der strafrechtlichen Untersuchung lassen sich keine Rückschlüsse auf die zivilrechtliche Wirksamkeit der einzelnen Verträge und die Zahlungsverpflichtung ziehen, d.h. die Einstellung des Ermittlungsverfahren bedeutet nicht, dass eine Zahlungspflicht besteht.

    Rechtsbehelfsbelehrung

    Gegen diesen Bescheid ist binnen 2 Wochen nach der Bekanntmachung die Beschwerde an den Generalstaatsanwalt in Frankfurt am Main / Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft in Darmstadt zulässig. Durch die Einlegung der Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft (Anschrift siehe Absenderangabe) wird die Frist gewahrt.

    • … habe nach der anzeige auch genau diesen brief bekommen, mit selben wortlaut. ist schon traurig, aber wie so oft, vom staat braucht man wohl keine hilfe zu erwarten.

    • Liebe Blogger,
      auch meine Ehefrau ist Anfang August 2011 augenscheinlich Opfer dieser betrügerischen Firma geworden. Wir haben dem Zustandekommen des Vertrages widersprochen, Outlets.de hat aber natürlich so reagiert, wie bei allen anderen Geschädigten.
      Dann kam eine “Zahlungsaufforderung” über 96,- Euro, Mitte Nov. 2011 die “letzte Manung” mit beretis 101,- Euro. Wir stellten zunächst per Mail, dann nochmal mit eingeschriebenem Brief Strafanzeige bei der Staatsanw. Darmstadt. Es kam zunächts nur ein augenscheinliches Standardschreiben, dann der Einstellungsbescheid wie von #ek333#_17.11.11 zitiert.
      Wir werden auch Beschwerde einlegen. Vermutlich muss ich mit den Bearbeiterinnen bei der Staatsanw. wohl mal auch ernstlich telefonieren. Da stimmt doch was nicht.
      Mittlerweile erhielt meine Frau eine “1. Mahnung” der DIG (Deutsche Interentinkasso GmbH, Niederlassung Deutschland)”, bei der zufälligerweise eine gewisse Frau Réka FRANKO Geschäftsführerin ist. Geschäftsführer der IContent GmbH (Sitz Rodgau) ist zufälligerweise auch eine Person namens FRANKO (Tomas Franko). Zufall?
      Mal schauen, wie sich der Fall weiter entwickelt. Bislang haben wir jedenfalls den Einschüchterungsversuchen widerstanden.

  368. Ich würde sofort bei dem Generalstaatsanwalt in Frankfurt am Main oder Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft in Darmstadt Beschwerde einlegen.

  369. krippi,
    auch ich habe heute so ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft Darmstadt bekommen nachdem ich vor einem Jahr bei der hiesigen Polizei Anzeige wegen Abzocke durch die bekannte Firma eingereicht habe.Ich bin sehr enttäuscht von unserer Obrigkeit und hoffe nur,dass die Gerichte gerechtere Urteile sprechen.

  370. Ich hab heute als ich nach hause gekommen bin von meiner Mutter diesen mahn Brief bekommen . ich bin nur 14 !!!! kann mir bitte jemand sagen was ich machen soll ( ich weiß das meine Mutter es nich bezahlen soll) ?

    • Hallo fredi,

      du bzw. deine Erziehungsberechtigten sollten sich hier alles genau durchlesen, verstehen und dann handeln. Auch der Fall von Minderjährigen (nur eingeschränkt geschäftsfähig, daher evtl. Verträge sowieso null und nichtig) wurde hier auch schon behandelt bzw. verlinkt.
      Ja, es macht Mühe das alles hier durchzuarbeiten. Aber da lernt man was fürs Leben: Jura für den Alltagsgebrauch. Kannst auch mal deinen Sozialkunde-Lehrer (ich nehmen an du gehst noch zur Schule) fragen warum Jura kein Schulfach ist und die kriminelle Menschheit auf euch juristisch ungebildete junge Menschen losgelassen wird.

  371. Hallo,
    ich brauche dringend hilfe,
    ich habe mir diese beiden Programme runtergeladen, weil dort standt kostenlos.
    Also den Adbode Reder & Open Office.
    & eine sogenannte startseite habe ich nie zu gesicht bekomme.
    Seitdem bekomme ich immer wieder rechnungen zugeschickt mit drohungen einer Anzeige etc.
    Was soll ich tun.?

  372. Einfach nur die Beiträge lesen und Dich danach richten…….
    Wie gesagt: N u r l e s e n !!!!!!!!!!

  373. Auch ich habe meine letzte Mahnung erhalten, obwohl ich die Löschung meiner Daten gefordert habe, und auf eine Anzeige wegen Betruges, Nötigung und der Erschleichung von pers.
    Daten hingewiesen habe. Diese Typen müssen einfach ais dem
    Verkehr !!

  374. Hallo Ihr Lieben,

    Meine Tochter hat vor zwei Jahren einen “Vertrag” mit der Content4U GmbH abgeschlossen (Leider war sie zu diesem Zeitpunkt auch schon volljährig…). Leider Gottes hat sie auch nach der 1. Zahlungsaufforderung die 96,- an die Content4U GmbH überwiesen. Vor einigen Wochen ist dann erneut eine Zahlungsaufforderung gekommen. Müssen wir das Geld denn nun trotzdem überweisen? Heute kam die 2. Mahnung und wir wissen gerade nicht weiter. Einfach nicht überweisen?

    Lieben Gruß!

    • Einfach erst mal alles was hier im Blog zu diesem Thema geschrieben wurde durchlesen, Link-Tipps folgen, auch durchlesen und juristisch bilden. Da schreib ich jetzt schon zum x-ten mal. Da weiß ich auch nicht mehr weiter.

  375. [...] betrügerischen Arschlöcher auf. Diesmal sind es allerdings nicht die eitrigen Analfisteln der Content4U GmbH, sondern eine andere Firmierung, die allerdings trotz ihres anderen Klanges der gleichen Mafia das [...]

  376. Grüßt Euch,

    was werden die wohl machen, wenn du die ersten € 96,– bezahlt hast
    und gleichzeitig den Vertrag gekündigt hast (habe von denen sogar eine schriftliche Kündigungsbestätigung bekommen); nun stehen die zweiten € 96,– an, habe hierfür bereits die letzte Mahnung bekommen. Zahlen oder nicht ?
    (dachte zunächst wirklich, ich hätte ein kostenpflichtiges Download
    vorgenommen und bin erst später auf diese Betrüger aufmerksam
    geworden). Ist schon einmal jemand in einer ähnlichen Situation gewesen)?

    Liebe Grüße

  377. Ich kann nur immer wider sagen, niemals zahlen. Sonst gibt es einen Rattenschwanz ohne Ende.Diese herrschaften warten nur auf euer aller Unwissen oder Dummheit oder wie man es auch immer bezeichnen mag. Ich habe voriges jahr eine 2. mahnung von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen. Na und….. ab in den Müll. Oder besser, als Beweis aufbeahren.
    Diese Herrschaften haben keine Zulassung als Eintreiber.

  378. Hi ich hab auch eine Mahnung bekomen aber von eine andere seite die seite heißt top softonic oder so ich kenn die seite garnicht die haben meine daten ich überleg mir ob jemand aus meiner gegend sich da mit meine daten angemeldet hat. Eine Frage noch soll ich das zahlen ich hab da nix runtergeladen oder so ich kenn die seite nicht ich hab die seite zum ersten mal gesehen gehabt (Danke)

    • Hallo Frank,
      >top-softtonic < ist mir persönlich auch kein Begriff, scheint aber das gleiche Abzock-Prinzip wie alle zu sein. .Zahlen auf keinen Fall. Aber einen Widerruf auf alle Fälle schreiben. Mehr nicht.
      Ist die mahnung per Mail gekommen? Wenn ja, sofort speichern. Könnte als Beweis gelten. Nachwesie sind immer gut.

    • ja ja,…oder so…gehts noch ungenauer???
      Und weitere Angaben…nichts?

  379. Hallo alle die auf diese Betrüger rein gefallen sind,
    habe am 05.12.11 die letzte Mahnung bekommen. Ich habe aber am15.11.11 eine Anzeige wegen Leistungsbetrug gemacht.Vieleicht sollte jeder Betroffene dieses machen. Zur Zeit ist Ruhe, hoffe das es so bleibt. Werner

  380. Hallo,
    habe heute zum ersten Mal eine Zahlungsaufforderung bekommen. Ich bin nach deren Angaben am 8.12.11 auf deren Seite gewesen. Ich weiß nur, daß ich nach kostenlosen Treibern gesucht habe. Heute fiel ich dann aus allen Wolken. Angeblich habe ich mich mit meiner IP-Adresse kostenpflichtig angemeldet.
    Habe mir diese Seite hier zum Teil durchgelesen. Ist ja mittlerweile schon ne ganze Menge. Eure Beiträge haben mich wieder vollständig beruhigt!
    Auf jeden Fall werde ich nicht zahlen und, wie andere hier auch, die Sache aussitzen.
    Die Briefe werde ich aber aufbewahren.

    • Habe auch dies gefunden, welches für mich zutreffend wäre:

      “”Facto24 rät:

      Wenn eine Mahnung an Ihre echte Anschrift geschickt wurde, sollten Sie einmalig per Einschreiben Rückschein widersprechen und abwarten ob ein richtiger Mahnbescheid eines Deutschen Amtsgerichts kommt. Diesem sollten Sie ebenfalls widersprechen. Alles andere können Sie sich sparen und führt zu nichts, es sei denn Sie legen Wert auf eine lange “Brieffreundschaft” mit dem Textbausteinsystem eines Inkassobüros. Falls den Abzockern Ihre echte (postalische) Adresse gar nicht bekannt ist, können Sie sich sowieso alles sparen: Abzocker macht man nicht auch noch mit einer zustellbaren Anschrift schlau. Mahnungen, welche lediglich per Email kommen, kann man getrost ignorieren und mit dem SPAM-Filter Ihres Email-Postfachs entsorgen. Falls Sie sich jedoch zu sehr genervt von den vielen Emails fühlen, hilft auch die Löschung des Email-accounts (falls dieser nicht wichtig für Sie ist) und die Angelegenheit hat sich erledigt.

      Wie ein Musterbrief zum Widerspruch der Rechnung/Mahnung aussieht, sehen Sie hier
      “””
      http://facto24.de/2011/04/08/content4u-gmbh-erhalt-neue-schlappe-vor-dem-amtsgericht-in-frankfurt/

      • Sehr schön. Genau so sollte man es machen. Vorausgesetzt man hat eine ladungsfähige Anschrift dieser Firma.
        Ansonsten gilt auch hier der Grundsatz der Datensparsamkeit: nur rausgeben, was sowieso schon bekannt ist.

        An den Vorposter: Glückwunsch! Endlich mal jemand der aus seinen (vermutlichen) Fehlern was gelernt hat, sich jetzt (und hoffentlich auch in Zukunft) alles erst mal genau durchliest und erst dann ein Formular, datensparsam ausfüllt.

  381. Ja, danke! Auch für diese Seite als Hilfestellung!
    Gruß

  382. Hallo,
    habe heute zum ersten Mal eine Zahlungsaufforderung bekommen.Die Zahlungsaufforderund stand wie bei allen natürlich im Fenster vom Umschlag. Ich bin nach deren Angaben am 11.12.11 auf deren Seite gewesen. Ich weiß nur, daß ich nach kostenlosem OpenOffice gesucht habe. Heute fiel ich dann aus allen Wolken. Angeblich habe ich mich mit meiner IP-Adresse kostenpflichtig angemeldet.
    Habe mir diese Seite hier zum Teil durchgelesen. Ist ja mittlerweile schon ne ganze Menge. Eure Beiträge haben mich wieder vollständig beruhigt!
    Auf jeden Fall werde ich nicht zahlen und, wie andere hier auch, die Sache aussitzen.
    Die Briefe werde ich aber als Andenken sammeln.
    Vielen Dank an alle für die Einträge.

    Gruß

  383. Mal ein Link für die juristische Volks-Bildung:
    http://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__138.html
    Das nennt man Anscheinsbeweis. In Folge dessen muss man vor Gericht im Zivilprozess alles, aber auch wirklich alles, bis ins letzte Detail bestreiten, sonst wird einem daraus ein Strick gedreht. Nix “In dubio pro reo”; das ist Strafrecht.

  384. Habe auch Mahnbriefe erhalten.
    Kenne die Leistungen nicht – habe auch zu keinem Zeitpunkt
    irgendetwas unterschrieben.
    Ich habe eine Strafanzeige gegen Content4U wegen Betrugs erstellt.
    Content4u ist ein Betrügerunternehmen,
    Diese Betrügergesellschaft, vertreten vom DIG-Internetinkasso GMBH in Frankfurt, muss man schnellstens das Handwerk legen.
    Leider fangen die Gerichte und die Staatsanwaltschaften erst langsam an das Thema zu erfassen.
    Das dauert immer viel zu lange bis die Internetbetrugsfirmen verurteilt werden.
    In der Regel haben die nach einer Verurteilung schon wieder ein neues Fass aufgemacht und sitzen dann in Dubai oder anderen Orten der Welt, um die Schafe in Deutschland zu schoren.

  385. [Diesen wunderbaren handgeschriebenen Kommentar habe ich eben gelöscht. Wer wissen möchte, was dadurch "verloren gegangen" ist, kann gern den vollständigen Text auf "Unser täglich Spam" nachlesen.]

    • Dies ist gehend zu sein das nächste Kandidat für “Unser täglich Spam;)
      (man so richtig falsch schreiben ist ja fast genauso schwierig, wie richtig falsch Klavier spielen)

      • Schon im Spamblog… ;)

    • Hä ??? Nix verstehen……..

  386. [...] Luft durch Gitter atmen wird — erhalten haben: Vergleichen sie das Schreiben einmal mit den ebenfalls hier dokumentierten „Letzten Mahnungen“ der Content4U-GmbH, lassen sie sich nicht in Angst versetzen und zahlen sie keinen einzigen Cent an diese Betrüger, [...]

  387. Habe Google Earth herunterladen wollen und habe die geforderten Daten mitgeteilt. Als ich merkte, daß da was faul ist, schickte ich sofort einen Widerruf ab (an die beschriebene E-Mail-Adresse). Daraufhin erhielt ich nur eine E-Mail-Antwort, daß die Mail nicht eingegangen ist bzw. mit einem ERROR nicht angenommen werden kann. Ich hatte mich noch nicht angemeldet. Ich finde im Internet auch nicht mehr die Postanschrift von dieser “Firma”, um schriftlich zu widerrufen. Vielleicht kann mir jemand helfen.

    • Hilf dir/deinem Selbst, dann hilft dir Gott!
      oder: verlass dich auf andere und du bist verlassen.

      Aber hier mein Tipp für Denkfaule:
      alles hier durchlesen, incl. verlinkter Seiten und handschriftlich hundert mal abschreiben. Als Übungsaufgabe, wie damals in der Schule.
      Vielleicht geht dann dem ein oder anderen mal ein Licht auf, dass zu einer Abzocke immer zwei gehören: einer der abzockt und einer der sich abzocken lässt. An dem der abzockt lässt sich nichts ändern, also sollte man vielleicht dort vielleicht was ändern, wo man was ändern kann: an sich Selbst, dass man nicht mehr so naiv durch die (Internet-)Welt tippelt.

  388. Hallo,

    bin leider auch ein Opfer dieser Firma. Habe brav die 96,00 € bezahlt und dachte, nun bin ich sie los. Doch nun kam die Rechnung für das zweite Vertragsjahr, was ich total überlas. Soll ich zahlen? Ist meine erste Zahlung etwa ein “Schuldeingeständnis”?

    Viele Grüße

    Andrea

    • Hefte raus! Klassenarbeit!
      Worauf berufe ich mich wie in diesem Fall wenn ich schon einmal bezahlt habe? Anfechtung wegen Irrtum §119 BGB ? oder Anfechtung wegen Täuschung oder Drohung §123 BGB? oder Nichtigkeit wegen Formmangels §125 BGB? Begründen Sie ihre Antwort. Wie sieht Ihr weiteres möglichst kostengünstiges Vorgehen aus? Erläutern Sie ihre Schritte unter Beachtung möglicher Alternativen und der entstehenden Kosten.

  389. Hallo Leute,
    also ich bekomme seit 2 Jahren die Mahnungen. In der Zwischenzeit amüsiert mich das Ganze und ich bin dazu übergegangen der jeweiligen Bank die als Bankverbindung genannt wird einen Brief zu schreiben (an den Vorstand). Jetzt habe ich bereits die Sparkasse Saarbrücken und die Sparkasse Neumarkt kennengelernt. Die Sparkassen reagieren übrigens schneller als Politiker und beenden scheinbar die Geschäftsbeziehung wenn man diese damit konfrontiert, dass man Geschäfte mit Betrügern macht. Ich bin gespannt welche Bank als nächstes bei der Bankverbindung angegeben wird.
    Viele Grüsse von
    “keinem leichten Opfer”

  390. im Impressum der DOZ ist aber als Bankverbindung nach wie vor die Sparkasse in Neumarkt(OPf) angegeben. Habe dort selber schon Anfang Januar geschrieben,

  391. heute hat mein sohn 14 jahre eine mahnung von content4u bekommen und haben ihn mit einen schufa eintrag gedroht aber er ist erst 14 JAHRE WAS SOLL ICH MACHEN?

    • Ungeachtet das der Sohn mit 14 noch nicht geschäftsfähig ist, einfach lesen, lesen, lesen was hier im Forum geschrieben wurde. Mehr Infos kann man nicht bekommen.

  392. danke nur einem 14 jährigen einen vertrag abschliessen lassen geht ja garnicht

    • Dass nicht sein kann was nicht sein darf?
      Ungeachtet der Tatsache, dass ein 14-jähriger nur eingeschränkt geschäftsfähig ist, ist er normalerweise des Lesens und Schreibens mächtig und in der Lage seinen Namen, Adresse und Unterschrift anzugeben.
      Get a life? Get a brain!

  393. ich hab auch ein brief von Profiewin bekommen sind das auch betrüger oder muss ich das bezahlen kann einer mir dringend
    darauf antworten.

    Danke an alle für die Kommentare

  394. hallo hallo auch mich hat es leider erwischt… mit der letzten mahnung… ok das ich nicht zahlen soll habe ich nun verstanden nur noch ne kleine frage soll ich den trotzdem eine kündigung schreiben?

  395. Liebes Forum,
    auch in diesem Forum möchte ich ein paar wohlklingende Worte an euch richten. Meine Enttäuschung über das zu milde Urteil habe ich bereits kundgetan und natürlich auch Revision eingelegt. Mit sowas gibt sich ein Burat nicht zufrieden, schließlich bin ich nicht irgendwer. Zu den Abgezockten möchte ich folgendes anmerken. Die abgezockten Gelder sind bei mir bestens angelegt mit Null Gegenwert, versteht sich. Und selbstverständlich bürge ich mit meinen Namen, auch weiterhin mit allen Tricks das Geld den Leuten aus der Tasche zu ziehen. Das bin ich mir und meinem guten Ruf schuldig.
    Euer kleiner Hosenscheißer
    Michael Burat

  396. Hier eine Info der Verbraucherzentrale Hamburg für alle, die immer noch nicht begriffen haben, wie es läuft. Weitere Fragen sollten sich damit erledigt haben:
    http://www.vzhh.de/telekommunikation/30115/abofalle-stur-bleiben.aspx

    • Vielen Dank! Das unterstützt noch einmal meine Sturheit.

  397. Jetzt hab ich auch mal so einen hübschen Abzockerbrief bekommen. Nicht von diesem Abzockermafiaclan sondern von KSP Kanzlei bla bla bla mbH, einschlägig im Netz “vorbestraft”.
    Drei mal dürft ihr raten was ich mache ;)

  398. Abofallen: Anklage fordert Haft- und Geldstrafen

    (dpa) 16.03.2012, 14:41
    Aachener Nachrichten vom 16.03.2012 und Focus, 16.03.2012

    http://www.aachener-nachrichten.de/news/vermischtes-detail-an/2207666/Abofallen-Anklage-fordert-Haft–und-Geldstrafen

    http://www.focus.de/panorama/welt/prozesse-abofallen-anklage-fordert-haft-und-geldstrafen_aid_724765.html

  399. Abzocke der CONTENT4U

    Immer noch machen diese Abzocker mit ihren Mahnungen unbehelligte Verbraucher unsicher und versetzten einen damit in Angst und Schrecken.

    Unnötig !!! Einfach nicht zahlen,

    Schreiben aufheben, wer mag kann es bei der Verbraucherschutz-Zentrale der jeweiligen Region als Abzocke melden oder auch Sat1 Die Akte informieren. Auch andere Fernsehsender sind immer wieder gerne bereit sich Meldungen dieser Art anzunehmen, um diesen Betrügern endlich das Handwerk zu legen.

    Letzten Monat bekam ich die erste Mahnung einer angeblichen Buchbestellung. Höhe war ebenfalls 96€. Diese Scheinfirma versteckt sich gerne unter Amazone, was diese sehr verärgert. Amazone war uns gegenüber mehr als tolerant und zutiefst über diese Betrüger bestürzt.Amazone hofft dadurch keinen schlechten Ruf zu bekommen.

    Am 13.04.2012 nun eine letzte Mahnung von Content4U. Höhe, genau geraten , ebenfalls 96€…. welch ein Wunder….
    Bin gespannt was sich diese miesen Betrüger noch einfallen lassen und möchte jedem nur raten NICHT ZAHLEN !!!!

    LG und habt Mut und den längeren Atem
    MA. RO.

  400. Hallo

    Ich habe das gleiche Problem und war echt geschockt als so eine Rechnung bei mir eintrudelte.
    Vor allem hatte ich zu der Zeit meinen Lap bei der Reperatur.
    War logisch auch nicht so doof und habe überall nach dieser Firma im Netz gesucht und auch gefunden das es Abzocke ist.
    Heute, vier Wochen später kam die erste Zahlungsaufforderung mit Drohung von wegen Inkassoverfahrenv usw.

    Frage wie lang geht diese Scheisse noch weiter?
    Wieviele Briefe trudeln da noch ein?
    Werde das ganze auch zur Anzeige bringen da es echt eine Unverschämtheit ist Leute so zu verarschen.

    • Hallo Eva,
      lies Dir einfach die Einträge durch, dann sind alle Fragen beantwortet!!
      Gruß
      Till

  401. Hallo Till

    Ja ich werd nix machen.
    Nur hab gerade echt Panik einen Fehler gemacht zu haben.

    Denn spaßhalber hab ich mir ma per Request die angeblichen Zugangsdaten dieser Seite schicken lassen auf der ich mich angeblich angemeldet habe und da eingegeben.
    Logisch waren die falsch.
    Nur hab ich nun Schiss das ich mich nun da echt angemeldet hab da ja per Email so ein Herzlich Willkommen Ding mit den Daten usw kam.

    Nur woher haben die auch meine E mail? Und vor allem meine Adresse her?

  402. Hallo meine Lieben Mitmenschen dort draußen,

    Ich habe nach einem Jahr jetzt wieder eine Zahlungserinnerung von dieser bescheiden schönen Firma bekommen. Die wollen das nicht Lernen das was sie machen Betrug ist es wird ja auch von unserem Sozialen System auch noch Unterstützt. Es wurden schon über tausende von Strafanzeigen gestellt und nichts tut sich trauriges Deutschland. Voriges Jahr hat mein Anwalt diese Content 4u erst abgemahnt aber scheinbar ohne Erfolg. Verbrechen machen sich dann nach dieser reihe von betrug in diesem Land dann wohl doch bezahlt? Ich werde auf diese schreiben nicht mehr reagieren da der Deutsche Gesetzes Geber diese Content 4u ja nun schon in und auswendig kennen sollte. Unser Staat hat noch zu viel Geld zu verschleudern sonst würde er begreifen das diese Angelegenheit dem Steuerzahler Tausende von Euro Kostet. Ich bin Hartz vier Empfänger und kann mir keinen Anwalt Leisten also muss der Staat für diese Anwaltskosten aufkommen . Ich bin mit Sicherheit hier nicht der einzige der Klage Kosten Beantragen muss , so und jetzt Rechnen wir mal aus wie viel unser Staat für dieses verbrechen noch dazu Bezahlt. Ich komme selber aus der ehemaligen DDR und weine diesem System auch nicht hinterher , aber in solch einem Fall hätte man dort nicht gefackelt da hätte man sofort auf betrug gandet und noch ein Paar Jahre Gefängnis unter super Bedingungen mit auf den Weg gegeben. Traurig das wahrscheinlich der Firmen Sitz in Leipzig ist aber dieser Orts Name kann ja auch nichts dafür.So dann wünsche ich allen einen ruhigen Abend und mal sehen wann unsere Justiz aus dem Dornröschenschlaf erwacht . Karsten

  403. Hallo,

    heute flatterte auch bei mir ein Inkassoschreiben ein, in Höhe von 157,71€. Nach den ganzen Beiträgen hier u. den Warn-Beiträgen u.a. bei Akte X auf Sat1 werde auch ich nicht mehr bezahlen. Sollen ruhig bei mir an der Tür klingeln oder mir mit Gerichtsverhandlungen drohen, den kürzeren ziehen auf jeden Fall die!

    LG Mandy

    • Hallo,
      ich habe leider den Fehler gemacht die erste Rechnung vorletztes Jahr zu bezahlen. Danach habe ich erst nach content4u gegooglt und bin auf dieser Seite gelandet. Somit wusste ich für die zweite Rechnung bescheid. Die habe ich Anfang 2012 bekommen. Gestern ist ein Schreiben von der Deutschen Internetinkasso GmbH gekommen. Deklariert als 1. Mahnung Betrag 159,01 € zu zahlen bis 04.05.12 danach werden gegebenenfalls weitere Maßnahmen z.B. Mahnbescheid folgen.
      Ich werde definitiv nichts machen, erst wenn etwas vom Gericht kommt, dann muss man sich melden.
      Also, Beine und Finger still und ausharren.

      LG Peggy

  404. hallo ich hab auch so einen “schönen” brief bekommen, ich hab immer noch die 1.Mahnung aber schon 3 Briefe bekommen.
    Ich bin erst 14 und bin auf diese Seite nie gegangen.
    Wir haben auch schon ein Beitrag von über 200 €.
    Lohnt es sich überhaupt widerspruch einzulegen?

    • Nein, das Widersprechen ist nur Zeit- und Geldverschwendung. Die lesen eingehende Post gar nicht oder beantworten sie mit lustiger Wortwürfelei. 14 Jahre heißt übrigens: Nicht geschäftsfähig, also der behauptete “Vertrag” wäre gar nicht gültig.

      Mir ist ein Mensch persönlich bekannt, der Briefe von einem anderen Burat-Abzockladen bekommt (Outlets.de), ohne die Seite vorher auch nur gekannt zu haben. Das sind einfach nur Betrüger und üble Arschlöcher.

  405. Hallo,

    auch ich habe heute die Mahnung bekommen, wollte diese begleichen, gott sei dank, habe ich “nachgegoogelt” xD
    danke, an die leute, die sich die mühe gemacht haben und diese infoseite aufgebaut haben.
    es sollte mehr von euch geben…!

    Gruß

  406. Richtige verarschung !!!
    Ich habe auch die letzte Mahnung erhalten war schon am überlegen ob ich Rechtsschutz Verfahren einsetzen soll total behindert sind diese Arsch……
    Naja unverschämt mochte ich jetzt nicht werden
    Wollte nur darauf aufmerksam machen ‘ es lohnt sich nicht dort anzurufen ‘ wie peinlich es auch ich habe ich seit 10 min. Versucht drann zu kommen und die konnen nochnichtmals nachweisse was sie da runtergeladen haben also absolute asiiiiss sind das
    Fertigggggggg……!

  407. Hallo!
    Auch ich habe die “letzte Mahnung” erhalten, ohne jemals etwas heruntergeladen bzw. eine Rechnung über € 101,00 erhalten zu haben. Auch der Hinweis auf eine bereits erfolgte Mahnung ist einfach erlogen! Einfach eine Sauerei! Bin froh gegoogelt zu haben, sonst hätte ich vielleicht noch die € 101,00 bezahlt! Danke an alle, die die Infoseite und die Geschädigten aufgebaut haben.

  408. Hallo zusammen,

    heute kam nun die 2. Mahnung von der Inkasso, der Betrag hat sich um sage u. schreibe 0,61 Eur erhöht. :-))))

    Ich habe damals auch den Fehler gemacht, die erste Rechnung in Höhe von 96 Euro zu zahlen, bis ich hier auf dieser Seite gelandet bin. Nun könnens mir gern mal der Quere den Buckel runterrutschen!

    LG Mandy

  409. Bin auch reingefallen auf habe vom Inkasso (Deutsche Internetinkasso) zwei Mahnungen erhalten. Vorgestern erhielt ich einen Brief vom Inkassobüro, ich gehöre zu 500 Leuten die ein Vergleich bekommen. Wenn ich 50 Euro bezahle hat sich alles erledigt und ich würde keine Mahnungen erhalten.
    Hat schon jemand so was bekommen?

    • Ja, diese Verfeinerung der Masche taucht inzwischen mehrfach in den Kommentaren auf.

  410. Bei mir haben die auch schon mit Ratenzahlung gedroht die Sie mir anbieten und das ich sie bis zum Tag X zahlen sollte,ansonsten kommt der Gerichtsvollzieher.Bin auch gleich zur Polizei und habe Strafantrag gestellt.

  411. Ja, o.g. KSP macht jetzt bei mir auch einen auf Ratenzahlung bla bla. Die haben mir jetzt schon x Termine gesetzt bis zu denen ich grundlos … äh … die “berechtigten Forderungen” bezahlen soll. Inzwischen amüsiert mich das nur noch. Informiert bin ich schon.

  412. Hallo dort draußen,
    Habe gestern Abend über das fernsehen erfahren das der Betrüger verurteilt wurde. Das Urteil ist erschreckend wie mild und sanft man mit dem umgeht.Also was lernen wir daraus verbrechen lohnen sich in Deutschland. Der kommt doch vor lachen nicht mehr zum Schlafen.
    Wünsche allen die reingefallen sind einen schönen Tag.Man Lernt immer nur dazu. Karsten

  413. Habe heute zum ersten Mal ein Vergleichsangebot von der Deutschen Internetinkasso bekommen. 50 € soll ich zahlen und alles ist vom Tisch. Und dann schreiben sie:

    “Falls sie unseren Vorschlag nicht annehmen möchten, kommen wir leider nicht umhin, die Forderung in voller Höhe wieder aufleben zu lassen. Falls wir bis zum 31.08.2012 keinen Zahlungseingang feststellen können, werden wir unserm Mandanten empfehlen das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten”

    Hübsche Sache. Wenn die sich so sicher sind, warum wollen sie sich von mir jetzt mit 50 € (die ich nicht zahle) abspeisen lassen? Immerhin hatte sich der Betrag zuletzt schon auf 160 € gesteigert. Ist doch ein Verlust?

  414. Hallo,
    ich habe auch so ein Brief erhalten schon mitlerweile den vierten und ich bin schon bei fast bei 300 € , Ich bin erst 15 jahre alt muss ich das bezahlen ?
    Und Samstag kam nun ein weiterer Brief wenn ich 50€ bezahle wären die fast 300€ somit vergessen , ist das denn wirklich eine scheinfirma so wie manche hier schreiben? Nich das ich später vor’s Gericht muss oder die ast 300€ bezahlen muss, ich hab dadurch ganz viel ärger mit mein Eltern und bitte darum um antwort .
    Liebe Grüße :)

    • Hallo Kim,

      erst einmal bist Du noch minderjährig und somit nur bedingt geschäftsfähig. Also grundsätzlich keine Bange. Lasse Deine Eltern einmal alles, was hier im Forum steht lesen. Sie werden bestimmt einsehen, das Du ohne Dein Wissen wie alle hier Abzockern auf den Leim gegangen bist und letztlich nichts passieren kann.
      lg Co

    • Kim13 schrieb:
      > ich habe auch so ein Brief erhalten schon mitlerweile den
      > vierten und ich bin schon bei fast bei 300 € , Ich bin erst
      > 15 jahre alt muss ich das bezahlen ?

      Wenn du schreiben kannst kannst du vermutlich auch lesen. Und wenn du hier mitliest, dann sollte sich die Frage von allein beantworten, denn sie wurde schon zig mal beantwortet.

      > Und Samstag kam nun ein weiterer Brief wenn ich 50€
      > bezahle wären die fast 300€ somit vergessen , ist das
      > denn wirklich eine scheinfirma so wie manche hier
      > schreiben?

      Nee, das ist der Weihnachtsmann, der statt Geschenke zu bringen, welche abholt ;)

      > Nich das ich später vor’s Gericht muss oder die ast 300€
      > bezahlen muss, ich hab dadurch ganz viel ärger mit mein
      > Eltern und bitte darum um antwort .

      Sofern du deine Adressdaten leichtsinnigerweise auf deren Website angegeben hast, wird dieser Ärger dir hoffentlich eine Lehre fürs Leben sein, dass man seine Daten nicht jedem dahergelaufenen im Netz preis gibt.

      Sorry für den schulmeisterlichen Ton aber in der Schule lernt ihr ja nix über Jura und Psychologie, geschweigedenn fürs Leben.

  415. Hallo Miteinander,
    habe einen brief von einer inkasso firma erhalten die das geld für content 4u eintreiben soll, rege mich darüber schon gar nicht mehr auf kostet nur nerven und gesundheit ,unser staat treibt es auf die spitze nicht wirklich was gegen die content 4u zu unternehmen bis mal einer durdreht und diese idioten erschist. wenn dieses pasiert müßte man denjenigen doch eigentlich frei sprechen weil er aus notwehr gehandelt hat und für tausende von menschen den frieden zurück geholt hat. wenn die anwälte schon keine lösung mehr haben und sprachlos sind nah dann gute nacht deutschland. meine antwort in deutschland wird betrug super gefördret ,wenn ich nicht mehr schreiben sollte sitze ich im knast für meine meinung die ich hier offen ausspreche wo unsere justiz zu blöde ist dieses zu erkennen und zu ahnden. ich gründe jetzt einen club herzlich willkommen im geförderten verein deutschlands für betrug und mißbrauch wer macht mit. glaubt mir wir kommen gans groß rauß ohne schlaflose nächte zu haben.so fördert ein staat verbrechen. gut für heute mal sehen was im neuen jahr wieder ansteht bis dann,karsten

  416. Liebe Mitfühlende,
    haben gestern auch ein Schreiben von Frau Reka Franko erhalten,sollen 167,64€ zahlen für ,ja für was?????
    Können nur darüber lachen und haben gleich einen Kaffee auf diese Dame getrunken.
    Da wir schon des öfteren von Inkassofirmen Post bekommen haben und wir nicht wissen warum auch, sind diese im Papierkorb gut aufgehoben.
    Was mich an unseren Rechtsstaat so stört ist das man da nichts dagegen tut.
    Wenn ich dieser Dame mal begegnen würde und ihren Gefolge ich weis nicht was ich da tun würde.
    Also Leute,zahlt bitte nicht und füllt den Abzockern noch die Tasche die lachen sich kaputt über euch.
    Detlef

    • Oh, seit langer Zeit wieder was von der Schmutzfront. Reka Franko ??? Der Name ist mir bisher noch nicht untergekommen. Die versuchen es ja mit allen Mitteln, nur keiner fällt wohl mehr auf die Machenschaften herein. Der Name klingt wie Burat.

  417. [...] der Text über die massenhaft versendeten, betrügerischen Mahnschreiben der Content4U GmbH auch jetzt noch, einen Monat später, jeden Tag zwischen 200mal und 500mal gelesen wird, scheint [...]

  418. [...] — diese Empfehlung ist schnell ausgesprochen. Manche Menschen haben diese Empfehlung auch gefunden, andere nicht, und etliche werden eingeschüchtert die unbegründete Mahnung bezahlt haben. Damit, [...]

  419. Tachchen
    Na da bin ick aber platt!
    Nach 9 Monaten Abwesenheit hier, lese ick nen neuen Namen, nen Frauenname.
    Is dieser Michael Burat etwa ne Frau geworden? LoL
    Diese Schwuchtel hatte es 2010 bei mir auch mit Mahnungen Inkasso und Co versuchen lassen nur er kam nicht durch bei mir.
    Bin einer der mit dafür gesorgt hat das wenigstens nen kleiner mini Erfolg für uns zustande kam auch wenn das Urteil viel zu Lächerlich war !!!!!

    Neues Gesetz gegen Abofallen

    Ab 1. August 2012 müssen Unternehmen bei einem kostenpflichtigen Vertrag den Verbraucher unmittelbar vor der Bestellung klar, verständlich und in hervorgehobener Weise über die wesentlichen Vertragselemente – wie zum Beispiel den Preis – informieren.

    Erfolgt der Vertragsschluss per Mausklick auf eine Schaltfläche, muss diese mit einem eindeutigen Hinweis wie etwa “zahlungspflichtig bestellen” versehen sein. Fehlt die korrekt beschriftete Schaltfläche und somit die Bestätigung des Verbrauchers, kommt kein Vertrag zustande.

    “Durch die so genannte ‘Button-Lösung’ werden unseriöse Geschäftspraktiken im Internet eingedämmt und Internet-Nutzer besser davor geschützt, ungewollt in eine Abofalle zu tappen”, sagt Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner

    Bin mir da fast Sicher das diese Betrügerei auf einem anderen Weg weiter geführt wird und dieses Gesetz Lücken haben wird.
    Totalen Schutz gibt es Leider nicht, es sei denn man schaltet das Internet aus, kleiner Scherz am Rande.

    Ick Wünsch euch für die letzten Tage im Jahr 2012 viel Spaß noch, nen fleißigen Weihnachtsmann und kommt gut rüber ins 2013!!!
    Man liest sich ………., der Rico

  420. Hallöchen.
    ich hab den 1. Brief im Mai 2010 als Zahlungsaufforderug erhalten:Summe 96 Euro Absender Content4u in Leipzig.
    Den 2. Brief Juli 2010 als Letzte Mahnung. Summe 101 Euro ,
    Absender Content4u in Rodgau
    Den 3. Brief als 1. Mahnung von der Deutschen Interntinkasso GmbH in Frankfurt am Main im November 2012: Summe 167.84 Euro.
    Bezahlt hab ich dank den vielen guten Infos und Tipps im Internet, nie. Bin mal gespannt wie das weitergeht……..
    Allen einen guten Rutsch ins 2013
    Brigitta aus der Schweiz

    • Gewissen Leuten kann man nur einen so guten Rutsch wünschen, dass sie sich beim darauffolgenden Sturz das Genick brechen mögen.