Der erkennt aber viel, der Virenscanner…

…und so ein Test lügt doch nicht…

Und schließlich ist es so, daß die meisten Virenscanner einen Benchmarkmodus haben: Wenn sie auf einem System in einem Testlauf mehr als n Viren finden und eventuell eine von diesen Dateien sogar EICAR ist, dann schalten sie in einen speziellen Benchmark-Modus, der mit dem normalen operativen Betrieb nichts zu tun hat und der speziell dafür designed ist, das Programm in einem Vergleichstest gut aussehen zu lassen.

Auf diese Weise kommt man zu Ergebnissen, die mit dem realen Schutzwert des Programmes genau gar nichts zu tun haben.

Die wunderbare Welt von Isotopp: Alle vier Stunden – zum Nutzen von Antivirus und zum Nutzen von Testverfahren

Advertisements

Jetzt aufspringen!

Jetzt aufspringen! Mit der Wirtschaft geht es wieder aufwärts.

Sorry, aber mehr als möglichst ätzende Ironie fällt mir zu den Meldungen zur Kaffeesatzleserei so genannter „Wirtschaftsforschungsinstitute“ nicht ein.

Wir haben übrigens inzwischen unter drei Millionen Arbeitslose, Tendenz weiterhin sinkend, so lange sozial ist, was Arbeit schafft. Von besonderer Freude über diese tolle Zahl sind die knapp sieben Millionen Hartz-IV-Empfänger in der BRD erfüllt. *kotz!*

Was hat uns denn noch gefehlt?

Polizeigewerkschaft: Regelwidrige Radfahrer härter bestrafen - Wegen zunehmender Regelverstöße von Radfahrern schlägt die Gewerkschaft der Polizei die Prüfung eines Maßnahmenpakets vor. Dazu zählen höhere Bußgelder, eine Kennzeichnungspflicht für Fahrräder, niedrigere Promillgrenzen und eine verstärkte Verkehrserziehung.

Richtig, eine Kennzeichnungspflicht für Fahrräder hat uns in der BRD bislang gefehlt. Damit man endlich auch zuverlässig Radfahrer dran kriegt, die an solchen Ampeln gegen die Verkehrsregeln verstoßen und ihnen ein saftiges Bußgeld auferlegen kann. Bitte wie bei den Kraftfahrzeugen mit maschinenlesbaren Kennzeichen in einer OCR-Schrift, damit es sich besser in das allgegenwärtige System der Überwachungskameras einfügt. Solches sagt die Gewerkschaft der Polizei in ihrer vom Videotext des Zweiten Deutschen Fiaskos wiedergegebenen Presseerklärung zwar nicht, aber es entspricht völlig der Denke der dort zusammengeschlossenen Polizeibeamten.

Papademos soll EZB-Vize werden

Diese ehemalige Meldung der Tagesschau ist heute genau 10 Jahre alt. Leider kann ich sie aus den üblichen Gründen nicht direkt verlinken¹, deshalb hier ein nicht durch Link belegbares Zitat aus meinem Archiv der alten Tagesschau-Meldungen:

Papademos soll EZB-Vize werden

Die EU-Finanzminister haben sich auf den Griechen Loukas Papademos als designierten Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) geeinigt. Der derzeitige Präsident der griechischen Nationalbank soll am Montag beim Außenministerrat in Luxemburg offiziell benannt werden.

[…] Papademos galt als erste Wahl

Der Grieche Papademos galt als erste Wahl der europäischen Notenbanker. Der 54-jährige Wirtschaftsprofessor gilt als außerordentlich erfahrener Geldpolitiker und Kenner der amerikanischen Notenbank, da er für die Federal Reserve Bank in Boston gearbeitet hatte. Zudem wird ihm zu Gute gehalten, das früher von zweistelligen Inflationsraten und einer schwachen Währung geplagte Griechenland mit seiner strengen Geldpolitik auf den Weg in die Euro-Zone gebracht zu haben […]

Hach, das waren noch Zeiten…

¹Was ich davon halte, dass die von allen Menschen mit der so genannten „Rundfunkgebühr“ bezahlten Inhalte dieser Volksverdummungsanstalten einfach aus dem Netz verschwinden gemacht werden, kann sich hoffentlich jeder denken. Zudem werden hier auch wichtige Quellen für die Beurteilung p’litischer Entwicklungen vernichtet, und das alles nur, damit die „Qualitätsjournalisten“ der Baumbestempler ein künstliches, willkürlich zum Gesetz gemachtes Alleinstellungsmerkmal bekommen. Zum Schaden aller Menschen.

Kurz verlinkt: Alle gegen Bild

Unter dem Motto „BILD für alle“ plant der Springer-Konzern am 23. Juni 2012, anlässlich des 60-jährigen Bestehens der BILD-„Zeitung“, allen 41 Millionen deutschen Haushalten eine Gratis-Ausgabe zu liefern. Doch wir wollen dieses Blatt nicht einmal geschenkt haben, deshalb wehren wir uns.

Nur mit einem Schreiben an den Springer-Verlag kann man einer Zustellung der Zeitung rechtswirksam widersprechen. Das Ziel unserer Initiative ist es, dass dies massenhaft geschieht, um den logistischen Aufwand dieser Propagandaaktion zu erhöhen und darüber hinaus die Auflage der BILD-„Zeitung“ und damit ihre Einnahmen durch Werbeanzeigen zu drücken.

Doch das ist nicht alles: Wir wollen wieder eine öffentliche Diskussion über die Machenschaften der BILD und des Springer-Verlages anstoßen. Es darf nicht dabei bleiben, nur der Zustellung zu widersprechen. Es gilt mit kreativen Aktionen und inhaltlicher Konfrontation der BILD, ihrer Methode und Weltanschauung entgegen zu treten.

Alle gegen BILD — Bild-Auslieferung verhindern!

Prof. Harald Lesch über das perfekte Verbrechen

Fuck it!

Screenshot der Website des Anbieters nährstoffreduzierter Nahrungsmittel 'Du darfst'

Jedes Mal, wenn ein Werber seine nicht der Kommunikation, sondern der Verdummung dienenden Texte schreibt, stirbt irgendwo auf der Welt ein Satiriker. Zum Beispiel, wenn so ein Anbieter nährstoffreduzierter Nahrungsmittel zum teuren Runterhungern auf die gewünschte Frauenfigur — denn das und nichts anderes ist dieser Laden mit der hirnfickenden Firmierung „Du darfst“, die man besser als ein klanglich nahestehendes „Du darbst“ liest — ausgerechnet mit den Worten „FUCK the Diet“ wirbt.