Sony? So nie!

Dass die Firma Sony ihrem Claim „like no other“ (zu Deutsch: wie nichts anderes) zurzeit alle Ehre macht und unter dem Deckmäntelchen des »Kopierschutzes« mit bösartigen Programmen verseuchte Audio-CDs verkauft, die weit gehende Kontrolle über einen Rechner übernehmen, auf dem sie abgespielt werden, sollte ja inzwischen allgemein bekannt sein. Von dieser Enteignung des Computers werden zukünftig sowohl Windows- als auch Mac-Anwender betroffen sein, die auf derartig hinterhältige Produkte nicht verzichten können.

Dass diese Software-Sabotage nicht nur tief in’s System eingreift, Resourcen des Computers verbraucht und sogar den Rechner instabil machen kann, ist arg genug und verwandelt den von ihnen gekauften und bezahlten Rechner in einen Computer anderer Leute. Dass das eventuelle Umgehen dieses „Kopierschutzes“ ihrerseits nach gegenwärtigem Recht strafbar ist, zeigt sehr deutlich, auf wessen Seite das Recht in den angeblichen „Rechtsstaaten“ steht. Dass diese Saboteure gewiss nicht so für die von ihnen angerichteten Schäden zur Verantwortung gezogen werden, wie jeder andere Virenprogrammierer und Cracker, macht diesen Eindruck noch ein bisschen deutlicher.

Und dass diese Verbrecher bei Sony — die ja hier so brachial und doch gleichzeitig wirkungslos gegen so genannte „Raubkopierer“ vorgehen — seinerseits einen Scheiß auf Lizenzbestimmungen der verwendeten Software geben und sich für ihren Hack einfach aus der freien Software LAME bedient haben, das setzt dem ganzen die Krone auf.

Ich werde jedenfalls in meinem Leben keine Produkte dieser kriminellen und kundenverachtenden Subjekte mehr erwerben, die sich hier so deutlich als asozial und verbrecherisch erwiesen haben. Und genau das würde und werde ich auch jedem anderen empfehlen. Sony? So nie!

Advertisements