Kurz verlinkt (26)

WOHER HABEN SIE MEINE ANSCHRIFT?“ — eine Frage, die der GEZapo viel zu selten gestellt zu werden scheint. Es scheint so selten zu sein, dass die Damen und Herren dort noch nicht einmal Übung darin zu haben scheinen, eine derart einfache und unmissverständliche Frage auch zu beantworten. Aber lest selbst…

Im realsatirischen und teilweise schmerzhaften Schriftwechsel Teff-Blog / GEZ freue ich mich inzwischen auf jede Fortsetzung. 😉

2 Kommentare

  1. Danke für den Backlink. Seit der Sache mit Akademie.de traue ich es mich leider nicht mehr, Begiffe wie „GEZapo“ zu benennen. Ich darf nur hoffen, irgendwann auf der Blacklist zu landen.

    Ich hoffe, dass mehr Gebührenzahler oder Gebührenplichtige diese Datensammler traktieren. Einige Ideen für indivudelle Anschreiben gibt es ja auf meiner Seite.

    Viele Grüße,

    Matthias

    P.S.: Dieses Blog landet hiermit auch in meiner Blogroll. Coole Inhalte!

  2. ich han au gefragt, da kam raus, das Sie die adresse von einer Website der Deutschen Bahn AG hatten, vor 10 Jahren hatte ich mich da mit dieser Variante meiner Adresse angemeldet.

    Datenkrake GEZ


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s