Kinderzerbruch

Wie schrieb ich es doch noch zum neuen Jahr, um die Worte der Frau Ferkel in deutscher Kanzlerwürde richtig zu stellen:

Und ich will dafür sorgen, dass Kinder auch in Zukunft weit gehend enteltert werden und von früh auf lernen, dass sich Institutionen um sie kümmern.

Kaum gibt es so eine erforderliche Richtigstellung der weihevollen Worte zum neuen Jahr, schon kann man zum Vergleich nachlesen, wie Familienministerin von der Leyen diese niemals offiziell proklamierten Ziele aktueller deutscher P’litik mit Gewalt und Gehirnwäsche an den Kindern in der BRD umsetzt:

[…] Am Ende warfen die beiden Dissens-Leute einem besonders selbstbewussten Jungen vor, “dass er eine Scheide habe und nur so tue, als sei er ein Junge”, so steht es im Protokoll.

Einem Teenager die Existenz des Geschlechtsteils abzusprechen ist ein ziemlich verwirrender Anwurf, aber das nahmen die Dissens-Leute in Kauf, ihnen ging es um die “Zerstörung von Identitäten”, wie sie schreiben. Das Ziel einer “nichtidentitären Jungenarbeit” sei “nicht der andere Junge, sondern gar kein Junge”.

Wer dabei an die Dystopie in Orwells Roman „1984“ und die dort in einer Folgerszene immer wieder mit Gabe von Elektroschocks gestellte Frage „Wie viele Finger siehst Du“ denkt, der denkt durchaus naheliegend. Ungefähr so wird in der BRD inzwischen vorgegangen, um das Selbstbewusstsein heranwachsender Menschen in staatlichen Institutionen systematisch und absichtsvoll zu zerstören – auf Elektroschocks verzichten die „Sozialarbeiter“ allerdings noch. Nur selten zeigt sich der Kryptofaschismus der derzeit regierenden p’litischen Kaste so grell und deutlich in ihren eigenen Zielen und Verlautbarungen wie in diesem Beispiel.

So langsam erhalten die Menschen in Deutschland die Gelegenheit, zu zeigen, ob sie wirklich etwas aus jenen schrecklichen Entwicklungen des zwanzigsten Jahrhunders gelernt haben, die zum Nationalsozialismus und später zum „real existierenden Sozialismus“ führten – und ob sie bereit sind, persönlich für Freiheit und Menschenrecht gegen ein verbrecherisches Regime einzustehen. Angesichts der verbreiteten Angst und Schlafmützigkeit vieler Menschen in der BRD ist allerdings eher ein verbreitetes Liebesbekenntnis zum „Großen Bruder“ zu befürchten, das durchaus an die rohe, entfesselte Emotionalität gegenüber „dem Führer“ erinnern kann.

Die paar verbliebenen Denkenden werden dann schon technisch aufgespürt und beseitigt.

3 Kommentare

  1. 1. alle frauen sind menschen
    2. alle kinder sind menschen

    also folgt daraus

    3. alle kinder sind frauen

    und haben demnach gefälligst eine scheide zu haben…

    p.s. demnächst mache ich jungenarbeit nur noch mit mädchen…

  2. […] helfen. Deshalb brauchen sie ein paar gut ausgebildete Gehirnwäscher, die für eine weiter gehende Entfremdung der Zerbrechlinge in der Schule von sich selbst sorgen […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s