Reuters beim Nachrichten des 1. Mai

Screenshot Twitter -- Reuters Top News -- @Reuters -- Workers hit by lower living standards, high unemployment stage May Day protests across Europe

Von gesunkenen Lebensstandards und hoher Arbeitslosigkeit betroffene Arbeiter veranstalten in ganz Europa ihre Proteste zum Tag der Arbeit

Quelle des Screenshots

Die Ecke

Gegenüberstellung Wahlkampfmotiv CDU und NPD

So werben halt politische Parteien, deren Politikverständnis darin besteht, anderen Menschen lustvoll Gewalt anzutun.

[via]

Ist eigentlich auch jedem aufgefallen…

Ist eigentlich auch jedem aufgefallen — ich mein ja nur mal so, weil das in den Medien überhaupt nicht erwähnt wird, obwohl das Gegenteilige immer wieder behauptet wird — also, ist eigentlich auch jedem aufgefallen, dass die geringe Wahlbeteiligung bei den heutigen Wahlen eben nicht dazu geführt hat, dass rechtsextreme Parteien profitiert haben.

Das wird ja sonst immer immer wieder gesagt. Die rechtextremen Parteien profitieren von geringer Wahlbeteiligung, also geht wählen! Das wird von irgendwelchen Typen gesagt, die sich dafür sogar als Wissenschaftler hinstellen. Nur, damit niemand sagen muss, dass es in der BRD so einen Anteil von drei bis fünf Prozent der Bevölkerung gibt, der auch mal etwas bräunliche Parteien wählt — und der das diesmal eher deshalb nicht getan hat, weil die NPD völlig abgewirtschaftet und selbst für die dümmste Fleischmütze erkennbar lächerlich ist und weil die DVU auch für den Merkbefreitesten als ein Instrument zur Verherrlichung des Möchtegern-Autokraten Gerhard Frey erkennbar ist. Die haben diese Parteien heute nicht etwa deshalb nicht gewählt, weil sie die Idee der Freiheit plötzlich ganz toll finden, sondern weil ihnen diese Parteien nicht mehr braun und völkisch genug sind.

Ich wollte ja nur mal darauf hinweisen. Denn mit notdürftig als wissenschaftlich verkleideter, medialer Verdummung und kollektiver Verdrängung der Wirklichkeit wird sich dieses Problem niemals behandeln lassen. Vielleicht schon eher mit der Schaffung von Lebensbedingungen, die jedem Menschen so viel Gefühl für seinen eigenen Wert geben, dass er diesen in einer Haltung von Selbstverständlichkeit jedem anderen Menschen auch zugestehen mag — denn die affektive Grundlage von mindestens einem Drittel der neofasischtischen Seele ist individuelle Aussichtslosigkeit und ein tiefes, jeden Tag bestätigtes Gefühl der persönlichen Wertlosigkeit. Ich weiß das, denn ich rede gelegentlich mit diesen Menschen.

Nur, um diese „Kleinigkeit“ mal an die ganzen blähvollen Analysen der Wahl anzuhängen…

Zwei Bilder

FAZ: Gesetz für Bankenenteignung steht

FAZ: Gesetz für Bankenenteignung steht

Aktuelle Meldung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu den  gegenwärtigen politischen Maßnahmen, die Gewinne der Banken privat zu lassen und die Verluste zu verstaatlichen.

Flyer der NPD.

Flyer der NPD: Banken verstaatlichen!

Flyer der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands, vor ungefähr acht Wochen in Hannover-Stöcken als Postwurfsendung in sehr viele Haushalte zusgestellt.

Ohne weiteren Kommentar.