Wahl-o-Mat

Ein mit breitmedialer Reklame in die Hirne getragenes Internet-Angebot für alle dummen BRD-Wahlberechtigten, die nicht dazu imstande sind, einfache Schlüsse aus der P’litik der letzten dreißig bis vierzig Jahre zu ziehen und deshalb immer noch dem naiven Glauben anhängen, dass die Worte in den Wahlprogrammen der zur Wahl antretenden Parteien etwas mit der P’litik zu tun haben werden, die von diesen Parteien mit aller Gewalt vorangetrieben wird, wenn sie erst einmal mit den üblichen Lügen das Privileg errungen haben, vier Jahre lang Macht auszuüben. Einige Wahl-o-Mat-Benutzer sind sogar so unfähig, einfachste Muster zu erkennen, dass sie sich jeden Abend erschrecken, weil es auf einmal dunkel wird…

Frau Matschberger fragt Herrn Steinbrück…

…und Yannick Haan hat sich nicht nur selbst mit so einer pseudopolitischen Smalltalkshow gequält, sondern auch kurz die Fragen der mit Zwangsgebühren bezahlten Frau Matschberger notiert:

  • Herr Steinbrück, Ihr Urlaub kommt dann erst in 47 Tagen nach der Wahl?
  • Im Jahr 2010 haben Sie auf die Frage ob Sie Bundeskanzler werden wollen folgendes geantwortet. (Einspieler folgt) Das war mal?
  • Ich habe mich gefragt ob Sie manchmal morgens aufwachen in dieser Tournee und sich doch wundern, dass sie tatsächlich an diesen Stäben rütteln?
  • Augen zu und durch trotzdem Sie es (Bundeskanzlerschaft) einmal ausgeschlossen hatten?
  • Jetzt sind Sie 66, für die Rente mit 67 gibt es also noch Hoffnung bei Ihnen?
  • Ich bin gespannt ob wir es noch hinkriegen, dass sie zumindest einen Deut erkennen lassen, dass es nicht in jedem Fall klappt.
  • Ne Kleinigkeit die Kanzlerkandidatur?
  • Dass Sie ihn (den Bruder) vorher nicht konsultiert oder gefragt haben ob das eine gute Idee ist kann das auch daran liegen, dass ihr Bruder Ihnen vielleicht abgeraten hätte?
  • Die Familie hat danach einen Familienrat einberufen, das sind zwei Töchter und ein Sohn. Wer hat’s angefangen?
  • Waren die sauer? Also haben die sie in die Mangel genommen und gesagt was soll das so?
  • Ein zweites Mal in dieser Art und Weise wird es ja vielleicht nicht geben?
  • Es hat nie einen älteren Kandidaten einer Oppositionspartei gegeben?!
  • Was hat Sie bei der Rede Ihrer Frau so aus der Fassung gebracht?
  • Die Frage war ja warum Sie das so getroffen hat, dass Sie offensichtlich falsch eingeschätzt werden? Sie haben ja auch in derselben Woche von Sigmar Gabriel Loyalität gefordert. War das denn so nötig? Gehört das alles in diese Gemengelage mit rein? Waren Sie beleidigt?
  • Und trotzdem ist dieser emotionale Moment weil Sie sich verkannt gefühlt haben. Weil eben dann nicht gesehen wird was Sie eigentlich wollen.
  • Sie sind ja einer der als besonders harter Typ bekannt ist. Insofern hat es schon überrascht, dass Sie davon angegriffen sind, dass Sie angegriffen werden.
  • Sie haben diese Partei als unmodern, irrational, antiquiert bezeichnet und habe Ihre Parteifreunde als Heulsusen schon einmal benannt. Insofern ist es ja nicht weiter verwunderlich, dass man mit derselben Münze rausbekommt. Nochmal, warum sind Sie dann so verletzt wenn man Sie da so verkennt?
  • Der brillante Rhetoriker wird in diesem Moment fassbar wo er die Fassung verliert, das ist auch eine Nachricht, nicht?
  • Dieser Slogan ‘Mehr wir, weniger ich’ hat die Partei für Sie gemacht oder?
  • Was sind die drei Dinge die Sie an Angela Merkel am besten finden?
  • Das heißt Sie (Angela Merkel) hat die falsche Hochzeit gefeiert und Sie hat jemanden geheiratet der Sie charakterlich total verändert hat?
  • Warum schließen Sie eine große Koalition so aus wenn es doch für dieses Land offensichtlich gut war nur für die Partei nicht?
  • Die Partei hat diesen Ausschluss so deutlich nicht gemacht. Ist es denn ausgeschlossen?
  • Sie haben gesagt, dass Angela Merkel keine Leidenschaft für Europa haben kann weil Sie im Osten geboren wurde. Heißt das auch umgekehrt, dass Sie keine Leidenschaft für den Osten haben können weil Sie in Hamburg geboren wurden?
  • Warum konnte denn Václav Havel eine solche europäische, leidenschaftliche Rede halten?
  • Eine Entschuldigung wäre nicht fällig weil Sie es immer noch richtig finden?
  • Hat Sie mehr Leidenschaft bei anderen Themen erkennen lassen?
  • Noch nie gab es im ARD Deutschlandtrend eine so hohe Zustimmung für eine Bundesregierung. Täuschen sich all diese Menschen?

Keine einzige auch nur im Randbereich p’litische Frage. So werden Menschen durch angebliche P’litsendungen des BRD-Staatsfernsehens medial entpolitisiert, damit sie sich auch weiterhin von ihrer Psyche leiten lassen, wenn sie Entscheidungen treffen. Denn die Psyche hat ja für Propagandisten, Volkszwangsbeglücker, Lügner und sonstige Arschlöcher den großen Vorteil, viel leichter manipulierbar zu sein…

Macht doch gleich Thomas Gottschalk zum Bundeskanzler, der kennt sich aus mit Show! (Und der Banken- und Versicherungsmafia, der Scheißjournaille, den Tinnefverkäufern und den Industrieresten in der BRD ist es sowieso ziemlich scheißegal, wer unter ihnen Bummskanzler ist.)