Sauerland (CDU) macht den Web-3.0-Feudalherren

Der Duisburger OB Adolf Sauerland macht den Feudalherr für das BRD-Web-3.0 und lässt mal eben verschwinden machen, was kein gutes Licht auf die von ihn und seinen geld- und prestigegeilen Komplizen mitverantwortete Loveparade-Hölle wirft:

Leider ist uns heute per einstweiligen Verfügung des Landgerichtes Köln untersagt worden, die Dokumente zu veröffentlichen. Antragsteller ist die Stadt Duisburg vertreten durch Adolf Sauerland. Man beruft sich auf § 97 UrhG

Wer sich einmal anschauen möchte, was nach Meinung von Herrn Sauerland und der „Stadt Duisburg“ (die hier wohl nicht mit den Einwohnern Duisburgs identisch ist) nicht ins allgemeine Bewusstsein dringen soll, kann es zum Beispiel einmal hier versuchen (und diese Dokumente gleich weiterverteilen, um ihre Unterdrückung zu verhindern). Ist aber eine Menge Stoff…