Technische Lösung für das Armutsproblem

Tja, das ist schon ein bisschen mistig, wenn man ganz im Widerspruch zu den schönen Behauptungen der Wirtschaftspropaganda-Journaille schon in Sichtnähe des Zeitungsstandes den ersten veramten Menschen dabei sehen kann, wie er die Mülltonne nach Pfandflaschen durchwühlt

Doch die Freie und Hansestadt Hamburg hat für dieses Problem eine verblüffend einfache technische Lösung gefunden:

160 neue Mülleimer hatte die Stadtreinigung über Nacht in der Mönckebergstraße, am Gänsemarkt und am Jungfernstieg aufgestellt. High-Tech-Mülleimer mit Solarzellen, eingebauter Müllpresse und direkter Verbindung in die Stadtreinigungszentrale, von wo aus die Mitarbeiter den Füllstand des Behälters einsehen können. Bis zu 700 Liter Müll passen hinein. Deswegen müssen sie seltener geleert werden und das spart Geld.

Klingt gut, hat aber einen Haken: Die neuen Mülleimer haben eine Klappe, sodass man nicht mehr hineingreifen kann. „Das ist einerseits ziemlich umständlich“, sagt Sascha. „Und andererseits verhindert diese Klappe nun, dass Flaschensammler in die Mülltonne greifen können, um darin nach leeren Flaschen zu suchen.“

Eine zukunftsweisende Lösung, dank der Solarzelle voll kompatibel zum grün-wählenden Sozialpädagogen mit seinem Bedürfnis nach oberlehrerhafter Bevormundung anderer Leute und dank der fortschrittlichen Technik ganz im Sinne der Fortschritts- und Wachstumspartei SPD. Und das beste daran: Die durch die Arbeitsersparnis weniger benötigten Müllmänner (nein, Frauen machen diesen Beruf nicht) werden arbeitslos und können sich nach einer der üblichen Hartz-IV-Willkürkürzungen nicht einmal mehr mit Flaschensammeln über Wasser halten. Vielleicht sollte man ihnen im Jobcenter — natürlich erst in der zweiten oder dritten Stufe dieser großartigen technischen Lösungen für soziale Probleme — einfach eine kleine Schachtel mit einer Selbstmordkapsel aushändigen.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Zyankali gehört lt. Rüdiger Nehberg zum Überlebenspaket.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s