Die das „Freihandelsabkommen“ beschließen…

Die das „Freihandelsabkommen“ beschließen, werden auch in Zukunft weder Genmais noch Chlorhühner fressen, denn sie bekommen auch in Zukunft von ihren Komplizen aus der besitzenden Kaste immer ausreichend Geld zugesteckt, um den Luxus einer Auswahl zu haben. Wehe den Beherrschten.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Korrekt heißt es Handel-ohne-Verantwortung-Abkommen.

    Wir haben schon in den 1980ern gesungen:

    Im Märzen der Bauer
    von Klaus Peter Schreiner

    Im Märzen der Bauer den Traktor anläßt
    und spritzet sein Ackerland emsig und fest.
    Kein Räuplein, kein Kräutlein dies Gift überlebt,
    dem Vöglein im Wald gar das Mäglein sich hebt.

    Im Sommer der Bauer die Säcklein entleert
    und dünget die Früchte, von denen man zehrt.
    Er weiß, wie man dünget, ja aus dem Effeff
    von Bayer, von Hoechst und von BASF.

    Im Herbst dankt der Bauer der Tiermedizin.
    Die Milch wird nicht sauer vor Penecillin.
    Die Schweine sind fettarm und lang wie noch nie,
    zum Ruhm und zur Ehre der Biochemie.

    Im Winter der Bauer sein Scheckbüchlein nimmt,
    mit Weib und mit Kind den Mercedes erklimmt.
    Er fährt in die Kreisstadt – er ist ja nicht dumm,
    und kauft im Reformhaus – er weiß schon, warum.
    (1979)


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s