Neues aus Abmahnistan

Direktlink zum Video

Advertisements

3 Kommentare

  1. Derartige „Argumentation“ ist vor Gericht ganz normal! Zirkelschlüsse ohne Ende. Bullshit ohne Ende.
    Ein guter™ Richter und ein guter™ Anwalt der Gegenseite lässt sich da kein X vor ein U machen, aber das ist Glückssache. Deshalb sollte man sich völlig unbeeindruckt von vorgeblichen Titeln, Expertisen und Positionen auch immer selbst schlau machen und das auch vorbringen.

    • Im Zweifelsfall gibts vor BRD-Gerichten ja noch die „eidesstattliche Versicherung“, die höher als jedes Indiz gewertet wird. Das ist eben „mein Eid“…

      Da wird es dann völlig scheißegal, dass etwas Behauptetes objektiv unmöglich ist.

      • Beim Schwur müssen ja auch wieder die üblichen Hohlphrasen als „virtuelle Zeugen“ herhalten: Gott, Kaiser, Führer, Verfassung, fdGo, Leben der Mutter/Großmutter usw.
        Kann man auch als dogmatischen Abbruch der Beweispflicht bezeichnen. Wird vom Münchhausen-Trilemma auch sehr gerne genommen.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s