„Flatrate“-Kunden: Brief schreiben nicht vergessen

So bald das Urteil des Landgerichtes Köln (AZ: 26 O 211/13) zugestellt und irgendwo bei einer so genannten Verbraucherschutzzentrale veröffentlicht ist, ist es für jeden, der eine „Internet-Flatrate“ bezahlt, aber ein Volumenpaket bekommt (zum Beispiel bei der Deutschen Telekom, bei Kabel Deutschland oder bei nahe jeder mobilen „Flatrate“ in der BRD) an der Zeit, ein kleines Briefchen zu schreiben.

Zum Beispiel so ein Briefchen wie dieses hier, bevorzugt als Einschreiben zu versenden:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich fordere sie auf, die zwischen uns vertraglich vereinbarten Leistungen bis zum [eine angemessene Frist von einer Woche setzen, unbedingt genaues Datum für die Frist nennen] zu erbringen!

Laut Urteil des Landgerichtes Köln (AZ: 26 O 211/13) vom 30. Oktober 2013 ist unter dem Angebot einer „Flatrate“ ein einschränkungsloser Internetanschluss zum Festpreis zu verstehen, keineswegs — wie sie dies praktizieren — ein Volumentarif. Der zwischen uns seit dem [Datum des Vertragsbeginns einsetzen, Vertrag genau bezeichnen, mit Kunden- und Vertragsnummer] bestehende Vertrag wurde von ihnen irreführenderweise als eine „Flatrate“ verkauft.

Sollten sie die zwischen uns vertraglich vereinbarten Leistungen nicht bis zum Ablauf der oben gesetzten Frist erfüllen, werde ich meinerseits meine mit ihnen vertraglich vereinbarten Zahlungen zurückhalten und bis zur höchstinstanzlichen Klärung des Sachverhaltes auf ein Sparbuch mit gesetzlicher Kündigungsfrist einzahlen.

Einem ihrerseitigen Versuch, darauf mit einer vollständigen Unterbindung ihrer jetzigen, mangelhaften Vertragsleistung zu reagieren, würde ich nicht nur als respektlose Frechheit betrachten, sondern angesichts der existenziellen Wichtigkeit funktionierender Kommunikation auch zum Anlass nehmen, Strafanzeige wegen Nötigung zu stellen.

Unabhängig davon, ob sie ihren Vertrag über eine „Flatrate“ jetzt erfüllen, behalte ich mir eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug gegen sie vor.

Hochachtungsvoll

[Name hier]

Advertisements

2 Kommentare

  1. lol

  2. Gott, wie Peinlich!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s