Deine „Rundfunkgebühr“ bei der Arbeit…

Das Wort „Rundfunkgebühr“ steht hier in Anführungszeichen, weil es sich seit der Umstellung auf eine Haushaltsabgabe um eine Quasikopfsteuer handelt, die selbst noch von denjenigen Menschen unter staatlicher Gewaltandrohung eingezogen wird, die sich nicht einmal mehr den Strom für ihre Bude leisten können.

Und so ist dieses Geld dann bei der Arbeit:

In Buenos Aires tagt gerade das IOC und wählt heute auch einen neuen Präsidenten. Darüber, na klar, muss öffentlich-rechtlich in aller Opulenz berichtet werden: 34 Mitarbeiter hat die ARD geschickt.

[…] darüber und über die Vergabe der Olympischen Spiele 2020 nach Tokio und dass Ringen olympische Sportart bleibt, kann natürlich nicht ausführlich genug berichtet werden. Da scheinen 34 ARD-Akkreditierte nur zu angemessen, inklusive lokaler Mitarbeiter, zweier Sportchefs (vom BR und vom SWR), einer großen WDR-Truppe plus Liveschaltungen zu Gerhard Delling, unserem Mann in der Pampa

Kopfsteuer-Erpresser finanzieren sich ihren gehobenen Lebensstil.

Schon GEZahlt?! 😦

Advertisements

1 Kommentar

  1. Wer brav zahlt der wird von der Rundfunkmafia hat keine Probleme. Wer nicht zahlt und sich wehren will, kriegt die voll psychologische Kriegsführung der Rundfunkmafia zu spüren, damit möglichst viele umkippen und in den juristischen Untiefen auf Grund laufen.
    Mal wieder institutionelle Diktatur at its best. Teile und herrsche.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s