Auch in Wernigerode: Killerschule

Wernigerode – Amok-Alarm am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Wernigerode. Eine Schülerin (15) feuerte während des Unterrichtes im Klassenzimmer. Mindestens zwei Mitschüler wurden leicht verletzt!

Mal schauen, was die Journaille dieses Mal als Ursache findet. Ob die alten Killerspiele (bei einem Mädchen unwahrscheinlich) oder das Internet genommen werden, um zur „Erklärung“ mit jeder Menge Angst aufgeladen zu werden. Das ganz normale Kaputtmachen von Menschen an staatlichen Schulen der BRD ist jedenfalls niemals die Ursache. Und so finden die Killerschulen ein Opfer nach dem anderen, mal beinahe harmlos mit zwei Verletzten (und vielen traumatisierten Menschen, die einen Moment großer Angst durchstehen mussten), mal als Mordlauf mit ganz viel Blut.

Verdrängung füllt die Friedhöfe.

Die Quelle für das Zitat zum Eingang ist eine Website aus einem Verlagsangebot, die ich nicht mehr verlinke.

Advertisements

1 Kommentar

  1. soviel Wut,Trauer,Hass………starke Gefühle!
    man sollte sie lehren damit umzugehen und einzusetzen…..“schlauköpfe“ und bunte Pillen(mit teilweise extremen nebenwirkungen bei beiden Sachen) helfen da nicht!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s