Danke, liebe Tagesschau!

Unterhaltung fragt nach dem, was gefällt. Journalismus sollte danach fragen, was ist.

Irrelevant: Eine kleine Demonstration von 4000 'Linken' - bei der Tagesschau kennen wir Wichtigeres

Danke, liebe Tagesschau der ARD, dass du mich über deine Relevanzkriterien aufgeklärt hast, die du in „knochentrockenen Abwägungsprozessen“ sicherstellst.¹

Danke, liebe Tagesschau der über eine Zwangsgebühr auch von Fernsehverweigerern finanzierten ARD, dass du klar gemacht hast, dass für dich „nach Abwägung aller nachrichtlichen Kriterien“ ein paar Wasserspiele im fernen Taiwan relevanter sind als die Massenverelendung der Menschen in Spanien, immerhin einem Mitgliedsstaat der reichen EU. Einer EU, die Billionenweise einer asozialen und organisiert kriminellen Bande von Bankverbrechern das Geld der Menschen in den Anus stopft, statt dieses Pack (und selbstverständlich alle seine beflissenen Schergen in der P’litik) vor ein Gericht zu stellen und für ihre Taten zur Verantwortung zu ziehen. Was bedeutet es schon, dass zwei Millionen Kinder in Spanien unterernährt sind, wenn man schöne Tittitainment-Meldungen mit hübschen, unterhaltsamen Filmchen bringen kann?

Danke, liebe Tagesschau, dass es für dich keine Relevanz hat, wenn eine friedliche Demonstration unbewaffneter Menschen mitten in einem Europa, das in jeder Sonntagsrede von Freiheit, Demokratie und allgemeinem Wohlergehen der Menschen faselt, mit einer Polizeigewalt jenseits jeder Verhältnismäßigkeit niedergeknüppelt wird. Da weiß man, was man ganz allgemein von euren staatsfernsehhaften Relevanzkriterien zu halten hat und ist froh darüber, dass es inzwischen ein Internet gibt, in dem man solche für euch irrelevanten Ereignisse ohne eure ganz speziellen Relevanzfilter verfolgen kann. Da braucht man keine Nachrichten mehr, in denen einem irgendwelche Speichellecker der classe polique und der Besitzenden die Geschehnisse nachrichten, damit man sich auch ja danach richte.

Und danke, liebe Tagesschau, dass du solchen Unwissenden wie mir in deiner großmütigen Arroganz völlig klar gemacht hast, was eine begründete Kritik an deinen total wichtigen, autoritären und jenseits jeden vernünftigen Zweifels stehenden Auswahlkriterien für Nachrichtenthemen ist: Ein Shitstorm ist das für euch, mehr nicht. Und der geht euch bei eurer Arbeit natürlich am Arsche vorbei, weil ihr ja Rundfunkgebühren bekommt — eine von jedem Menschen (auch Fernsehverweigern) in der BRD eingezogene Zwangsabgabe, die einer Kopfsteuer zur Subventionierung eurer Tätig- und Tätlichkeiten gleichkommt.

Ich muss mich dafür bei dir bedanken, liebe Tagesschau. Ich wusste zwar schon vorher, was du bist, aber so deutlich, wie du es jetzt mir und allen anderen Menschen gemacht hast, hätte ich es nie gesagt. Es waren übrigens, was jeder Mensch auch mit bescheidenen Internetzugang leicht recherchieren kann, mehr als die 3000 Demonstranten, von denen du bei deiner Berichterstattung über die kleine Demonstration gefaselt hast, und diese waren keine „Linken“, wie du es deinen Zuschauern erzählen wolltest, sondern Menschen, die im Zeitalter einer gnadenlosen Bankenmästung auf Kosten der Allgemeinheit ihr verdammtes Lebensrecht als Menschen eingefordert haben. Es ist beinahe gut, dass du so etwas nicht im Nachhinein als peinlichen Fehler, sondern als die knochenhart erarbeitete Absicht deiner Berichterstattung hinstellst, damit auch wirklich noch jeder Denkbehinderte bemerken kann, dass du nichts weiter bist als eine stinkende Propagandaschleuder; die Aktuelle Camorra voller Hofberichterstattung für Bankster, Großindustrielle und ihre p’litischen Komplizen.

Von ganzem Herzen wünsche ich dir und mir Zustände, in denen Schreibtäter wie deine Gestalter, liebe Tagesschau, für ihre Mittäterschaft zur Verantwortung gezogen wurden. Und für ihre merkbefreite Arroganz genau die allgemeine Verachtung erfahren, die sie sich verdienen.

¹Der Link geht auf eine archivierte Version des Textes, da auf der Tagesschau-Website immer wieder Inhalte verschwinden oder ohne Kenntlichmachung nachträglich geändert werden.

Advertisements

8 Kommentare

  1. Medienhuren, habt ihr Lügen für mich
    Medienhuren, führt mich hinters Licht
    Medienhuren, ihr seid Schreibtischtäter
    Medienhuren, Volksverräter

    Ich schenk dir mein Vertrauen, ich schenk dir Aufmerksamkeit
    spar ich’s mir, für mich selbst zu denken, ich schenk dir meine Zeit.
    Für mich bist du die Wahrheit, die uns Stummen Stimme gibt
    Ohne dich sind wir zu Blöde, was ein Glück, dass es Dich gibt.

    Medienhure, lügt mir ins Gesicht
    Medienhure, dein Chef feuert Dich
    Medienhure, komm schon nimm das Geld
    ein glücklicher Sklave, verkauft seine Welt

    Und wenn ich mal was finde, was deiner Wahrheit widerspricht
    brauchst du nur zu diffarmieren oder zerr mich vors Gericht.
    ich brauch überhaupt nichts zu wissen, denn ich bin ein dummer Mensch
    Mein ganzes Leben habt ihr mich versarscht, mir ins Gehirn geschissen.

  2. […] jeden unwichtig? Aber nein, nicht für jeden. Die Tagesschau des BRD-Staatsfernsehens ARD, die ja in knochentrockenen Abwägungen ihre Relevanzkriterien für Meldungen sicherstellt, hat gestern vor zehn Jahren die folgende Meldung im Programm gehabt: 2002-09-27 […]

  3. Und die Halbgötter in roten Roben aka BVerfG haben die Zwangsgebühr auf Computer mit Internet aka „neuartige Rundfunkempfangsgeräte“ für rechtens erklärt. Mit der Begründung, dass diese die Existenzsicherung des öffentlich-schreck … rechtlichen Rundfunks gewährleisten würden. Ist ja auch klar: der Fortbestand dieses „Qualitätsjournalismus“ muss gesichert werden ;->

    Tagesschau = 13′ Politmafiosireklame + 2′ Spitzendoping und Wetter

  4. […] ARD und ZDF reihern sie in die ersten Sitze. Genau so kenne ich die Propagandaschau… | Quelle des […]

  5. […] Tagesschau-Redaktion der ARD zu etwas bringen kann. Diese Einsicht kann auch eine Hilfe sein, die pseudoobjektive Meldungsauswahl der Tagesschau-Redaktion zu […]

  6. […] auch vor einem jahr bei der tagesschau zu demonstrazjonen in spanien… und jeden verdammten abend vor der röhre, die das hirn […]

  7. […] des BRD-staatsfernsehens ARD. Auch weiterhin viel “infotainment” und hirnfick mit den relevanzkriterien und der knallharten abwägung aller nachrichtlichen kriterjen in der redakzjon der […]

  8. […] wo kommentare unter der überschrift “ihre meinung” einfach weggelöscht werden und in knochentrockenen abwägungsprozessen die relevanzkriterien festgelegt werden, damit auch jeder lerne, was der gefährliche linksextremismus ist, was “deutschland” […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s