Vermisst

VERMISST -- Das ist unser Sohn Ahmad. Wir vermissen ihn, denn wir erkennen ihn nicht mehr. Er zieht sich immer mehr zurück und wird jeden Tag radikaler. Wir haben Angst, ihn ganz zu verlieren - an religiöse Fanatiker und Terrorgruppen. Wenn es Ihnen so geht wie uns, wenden Sie sich an die Beratungsstelle Radikalisierung unter 0911 9434343 oder beratung@bamf.bund.de Mehr Informationen finden Sie auf www.bamf.de/beratungsstelle

Herr Innenminister!

Da sie gewisse (vermutlich amtsinhärente) Probleme mit ihrer Wahrnehmung zu haben scheinen, möchte ich die Gelegenheit nutzen, sie daran zu erinnern, dass der (bei Betrachtung der Opferzahl) erfolgreichste europäische Terrorist der letzten Handvoll Jahrzehnte nicht Ahmad mit Vornamen hieß, sondern Anders Behring. Natürlich war der auch kein Muslim, sondern ein Christ, wie sich seinem aus dem Internet zusammenkopierten Manifest in erschöpfender Breite entnehmen ließ.

Und wenn sie das damit abtun wollen, dass es ja im fernen Norwegen war, dann schauen sie sich an, wer die (bei Betrachtung der Opferzahl) erfolgreichste politische Mörderbande der letzten zwei Jahrzehnte in der Bundesrepublik Deutschland war. Das war der NSU¹. Da war Ahmad übrigens auch nicht drin.

Herr Innenminister, sie sind nicht nur auf einem Auge blind, sondern auf einer ganzen Gehirnhälfte.

Vermutlich ist das für sie auch besser so. Denn sonst müssten sie sich vor sich selbst ekeln, wenn sie in den Spiegel schauten.

Für den Rest der Menschen in der BRD ist das leider nicht besser.

Außer, es handelt sich um Nazis. Die freuen sich, wenn ihnen aus einem Bundesministerium in die Hände gespielt wird. Das sind sie bislang nur von der Polizei und von Inlandgeheimdiensten gewohnt, aber nicht von Ministern.

Ach, Polizeien und Inlandsgeheimdienste unterstehen ja ihren Weisungen.

Das passt ja wieder wie Gesäß auf Gefäß. Und darunter findet die ganze braune Scheiße Platz.

¹Es ist „der NSU“, weil es „Nationalsozialistischer Untergrund“ heißt. Ich lese sehr häufig „die NSU“. Vermutlich kommt dieser auch von Journalisten gemachte Fehler daher, dass wir in der BRD zwei Unionsparteien haben, in denen es immer wieder Gestalten gibt, von denen einem richtig braun vor Augen werden kann…

Advertisements

1 Kommentar

  1. […] Innenminister Hans-Peter Friedrich ist nämlich nicht nur auf einem (und zwar nicht dem linken) Auge blind, sondern auf einer ganzen Gehirnhälfte. […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s