Macht doch bitte eine Volksabstimmung!

Macht doch bitte eine Volksabstimmung über den so genannten „Fiskalpakt“! Und macht sie bitte so kurzfristig wie möglich!

Keine andere politische Option könnte so sehr ein Betrag dazu werden, p’litisches Bewusstsein unter den Menschen in der BRD zu bilden, wie ein solches Referendum.

Natürlich würde der herrschende p’litisch-ökonomische Apparat, der aus verständlichen Eigeninteressen heraus unbedingt den „Fiskalpakt“ haben will, alles dafür tun, damit die Menschen in der BRD auch in seinem Sinne abstimmen. Es wäre dermaßen hochinteressant, in den Wochen vor der Abstimmung jeden verdammten Tag die Presse zu lesen. Die gleichen „qualitätsjournalistischen“ Machwerke, die seit Monaten und jetzt immer noch allerlei absurde Ressentiments gegen Menschen aus anderen Staaten der Europäischen Union anheizen, um davon abzulenken, dass die eigentlichen Asozialen und Schmarotzer in der Finanzindustrie sitzen, sie müssten auf einmal ganz anders klingen. Die in der BRD verbreiteten Vorbehalte gegen die europäische Währung, die momentan mit großer psychologischer Perfidie zur Verhinderung solcher Einsichten ausgebeutet werden, wären, wenn es um die Errichtung eines so genannten „Fiskalpaktes“ und damit um den langfristigen Erhalt des Euros ginge, ausgesprochen hinderlich. Sie würde im simulierten Jo-Hur-Nalismus ziemlich plötzlich keine Rolle mehr spielen. Das Gerede von den „faulen Griechen“ in Springers Blutblättern würde so schnell verstummen! Stattdessen würden zunächst zaghaft, und dann mit immer stärkeren Mitteln die großen „Vorteile“ der Europäischen Union und der Gemeinschaftswährung für die Menschen in Deutschland vermittelt — natürlich ebenfalls in psychologisch manipulativer Weise.

Jeder könnte unmittelbar und an einem deutlichen Bespiel bemerken, wie die Journaille jeden Tag „mit gespaltener Zunge spricht“. Die Einsicht, wessen Stimme im Newsbetrieb verstummen gemacht und wessen Stimme industriell verstärt wird, entstünde auch bei Menschen mit schwachem Denkmuskel ganz von allein — und sie hülfe sehr dabei, auch den Rest der Berichterstattung als das zu verstehen, was er ist: Täglicher Hirnfick.

Und genau das ist auch der Grund, weshalb es eine solche Volksabstimmung in der BRD niemals geben wird…

Advertisements

1 Kommentar

  1. Sie fürchten die (direkte) Demokratie wie der Teufel das Weihwasser.
    Und weil das Volk sehr nachtragend sein kann je länger die Staatsmafiosi ihm seine echte (direkte) Demokratie verweigert desto unwahrscheinlicher wird deren Einführung durch die Machthaber, denn ihnen droht ein umso tiefere Fall.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s