Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder, wenn es auf Weihnachten zugeht, tut die deutsche Wikimedia Fördergesellschaft mbH in ihrem Spendenaufruf so, als würden die Spenden dem Betrieb der freien Enzyklopädie Wikipedia zu Gute kommen.

Da sich diese Irreführung jedes Jahr mit der Monotonie einer mechanischen Gebetsmühle zu wiederholen scheint, mag ich auch nichts Neues mehr dazu schreiben und hier nur auf einen Text aus dem Jahr 2009 verweisen, auch wenn das Geld damals noch ganz direkt an den Wikimedia Deutschland e.V. ging. Inzwischen lässt dieser Verein die Spendengelder lieber an eine Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung gehen, die zu hundert Prozent dem Wikimedia Deutschland e.V. gehört.

Der Spendenaufruf bleibt auch dann eine Irreführung, wenn die weitgehend mechanisierte Durchführung des Spendenabgreifens nicht durch auffällige Löschungen von Lemmata zur Welt- und Trivialkultur so weit beeinträchtigt wird, dass viele Menschen nicht mehr dazu bereit sind, den deutschen Löschobrutkasten auch noch mit Geld zu mästen.

Um das Wichtigste noch einmal ganz deutlich hier zu wiederholen: Die Wikimedia Fördergesellschaft mbH und der Wikimedia Deutschland e.V. sind nicht der Betreiber der deutschsprachigen Wikipedia, und nur ein kleiner Teil der Spenden geht in den Betrieb der Freien Enzyklopädie Wikipedia.

Wer keine Lust hat, den ganzen alten (aber dennoch nicht völlig veralteten) Text zu lesen, verschmähe bitte wenigstens auf keinen Fall diesen Kommentar eines „Wikipedanten“ und die kurze Antwort, die ihm zu Teil geworden ist. [Über diesen Kommentar mitgeteilt] Vor allem der in der Antwort verlinkte Screenshot einer „Änderung“ des Textes des damaligen Spendenaufrufes macht sehr deutlich, dass von Seiten des Wikipedia Deutschland e.V. keine Transparenz über die wirklichen Verhältnisse gewünscht wurde. Der zurzeit verwendete Spendenaufruf zeigt keine Änderung in der nach wie vor bestehenden Tendenz des Wikimedia Deutschland e.V., Leser über die wirklichen Verhältnisse irrezuführen, damit sie bereitwilliger ihre Herzen und ihre Brieftaschen öffnen.

Meiner Meinung nach gibt es für Geld bessere Verwendungen, als es diesen Leuten zu geben. Man könnte zum Beispiel direkt an die Wikimedia Foundation spenden, damit das Geld auch wirklich an die Betreiber der Freien Enzyklopädie Wikipedia geht…

Advertisements

7 Kommentare

  1. Bevor ich Wikedpedia einen müden Cent spende, fängt der Papst an echte (direkte) Demokratie zu predigen.

  2. […] Zensurmechanismen zu umgehen, ist für die deutsche wicked pedia irrelevant. [Leicht Offtopic: Und die wollen Spenden!] […]

  3. […] bettelnden Löschopathenverein Wikimedia Deutschland e.V. geben, der in seinen Texten so tut, als würde das so eingesammelte Geld für den technischen Betrieb der Freien Enzyklopädie v…, obwohl das nicht stimmt. Ich kann niemanden davon abhalten, Geld in diesen Löschobrutschrank zu […]

  4. […] jetzt bitte weiterlesen, was ich am 23. November des letzten Jahres geschrieben habe. Und generell nicht vergessen, dass die Wikimedia Fördergesellschaft mbH bei ihren Bettelorgien am […]

  5. […] unter Verwendung gezielt irreführender Angaben geschrieben — etwa am 13. November 2009, am 23. November 2011 und am 3. Januar 2012. Ergänzend hierzu empfehle ich die Lektüre von Das Wikimedia-Experiment, […]

  6. […] wurde. Inzwischen hat sich die Firmierung dieses windigen Ladens mehrfach geändert, aber das halbseidene Auftreten ist konstant geblieben. Nur, dass inzwischen mit technischen Maßnahmen dafür Sorge getragen wird, […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s