PayPal? Fuck it!

Ohne weiteren Kommentar (Eine schnelle und vielleicht etwas schlampige Übersetzung des vor wenigen Stunden veröffentlichten Originaltextes steht unterm Screenshot):

Paypay arbitrarily blockings donations to Diaspora* - Hi folks -- We are sorry to say that PayPal has frozen our account, so we are currently unable to process contributions by credit card. We are working as fast as we can to resolve this, and will have an alternative up ASAP. In the meantime, if you are able to contribute via Flattr, please do. PayPal is notorious for arbitrary blocking of legitimate donations. We shall get this sorted out as quickly as we can.

PayPal blockiert willkürlich Spenden an Diaspora*

Hallo Leute,

es tut uns leid, dass wir mitteilen müssen, dass PayPal unser Konto eingefroren hat und dass wir zurzeit keine Spenden über Kreditkarte bearbeiten können.

Wir arbeiten so schnell wie wir können daran, dieses Problem zu lösen. Wir werden so schnell wie möglich eine Alternative zur Verfügung stellen. Bis dahin: Wenn ihr dazu imstande seid, über Flattr zu spenden, tut es bitte.

PayPal ist berüchtigt dafür, willkürlich rechtmäßig zulässige Spenden zu blockieren. Wer werden diesen Anbieter ausmustern, so schnell wir können.

Nachtrag, 22. Oktober

Inzwischen hat PayPal nach Protesten vieler aktiver Diaspora-Nutzer die Spendengelder wieder freigegeben. Die gesamte Geschichte lässt sich zum Beispiel bei Mythopoeia 2.0 nachlesen. Die Spenden sind abgebucht, und PayPal hat einen Kunden weniger.

Advertisements

6 Kommentare

  1. Na ja, dass sie „Paypal ausmustern“, steht so nicht drin, sondern dass sie sich „darum kümmern“ wollen. Warum allerdings überhaupt noch irgendein freies Projekt auf den durch und durch US-amerikanischen, patriotischen Drecksanbieter Paypal setzt, ist mir ein Rätsel. (Leider zählt auch Bandcamp dazu, sonst hätte ich wohl längst gekündigt…)

    • Hihi, da hat mein „in zwei Minuten schnell in die Tasten kloppen“ das „to sort out“ so interpretiert, wie mir gerade zumute war… 😉

      • Verständlich ist es ja. 😉

        Gibt es denn eine akzeptable Alternative? Google Checkout? 😉

      • Ich bin selbst auf der Suche nach einer Alternative und habe noch keine gefunden. Wenn PayPal sich weiterhin wie ein Haufen Scheiße aufführt, wird es aber wohl bald eine geben. (Verstehe eh nicht, dass keine einzige halbwegs seriöse Bank meint, dass das Geschäft mit einem Micropayment zu schade ist, um es an sich vorbeigehen zu lassen.)

      • Nun, Amazon und Google haben ja so etwas, aber über die Serösität ließe sich vortrefflich streiten.

  2. schaut mal auf der diaspora seite. die haben schon eine alternative und mir fällt da noch moneybookers ein.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s