Feuer! Feuer!

Welche Motive die Menschen haben, die in mehreren Großstädten der BRD Autos anzünden, ist unklar. Klar hingegen ist, welches Motiv dieser Brandstifter aus Uellendahl hatte:

„Alle Mann raus – ich zünde die Bude hier jetzt an.“ Mit dieser Ankündigung hat am Donnerstag gegen 17 Uhr ein Mann die Zweigstelle des Jobcenters an der Uellendahler Straße 70 betreten – und Feuer gelegt.

[…] „Ein ganz unauffälliger, solider Typ, Anfang 50.“ Niemand habe damit gerechnet, dass er seine Drohung wahrmachen würde […]

Obwohl niemand verletzt wurde, ist das Entsetzen groß. „Der Mann hatte sich beschwert, zu wenig Geld überwiesen bekommen zu haben“, sagt Thomas Lenz vom Jobcenter.

Das Motiv war nämlich ganz offensichtlich Verzweiflung. Ob diese Verzweiflung nun von einem der gar nicht so seltenen Willkürarkte seines Jobcenters herrührte, oder ob hier die rot-grün-gelb-schwarzen Gesetze zur Entrechtung, Entmündigung und Zerstörung der menschlichen Würde formal korrekt angewendet wurden, um einen erwachsenen Menschen mit der Peitsche der nackten Existenzangst gefügig zu machen, ist dabei eine untergeordnete Frage. Beides kann auch in der ruhigsten Seele sehr unfriedliche Gedanken hervorbringen — wenn diese auch viel häufiger zu Selbsttötungen führen.

[…] Thomas Lenz und sein Team fassungslos: „Was ist das für eine Art der Auseinandersetzung, Menschenleben zu bedrohen – wo soll das hinführen?“

Es ist genau die gleiche Art der Auseinandersetzung, Menschenleben zu bedrohen, die von der gesamten Elendsverwaltung der Jobcenter jeden Tag ausgeführt wird — von einigen (hoffentlich nur wenigen) Angstellten sogar mit besonderem sadistischem Genuss.

Reicht ihnen das, Herr Lenz? (Und allen anderen Schreibtischtätern?)

Seien sie lieber froh, dass sie sich bislang so erfolgreich hinter ihren unmenschlichen Gesetzen und Ausführungsbestimmungen verschanzen konnten, dass sie die Gewalt nicht direkt und persönlich erfahren haben, ja, dass das Gebäude angegriffen wurde und nicht Menschen wie sie, die aus den harmlosen Mauern eine Hölle der Verzweiflung, Aussichtslosigkeit und Unterdrückung machen, sie Schreibtischtäter!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s