5.400.000 Opfer…

…sind in den letzten zwei Jahren von der richtigen Internetkriminalität betroffen gewesen — also von der Form der Kriminalität im Internet, von der unsere Innenminister und sonstigen Feinde des Grundgesetzes nie reden, weil sie daran nicht ihre Orwell-Dystopie-Überwachungsfantasien festmachen können:

Wie viele Onliner werden mit falschen Angeboten abgezockt? Die bisher umfangreichste Umfrage zum Thema liefert viele, teils überraschende Erkenntnisse. Allein mit Abo-Fallen sollen nach der Erhebung des Infas-Instituts binnen zwei Jahren 5,4 Millionen Deutsche hereingelegt worden sein.

Weiterlesen bei Spiegel Online

Fünfeinhalb Millionen Opfer der Abofallen-Abzocke! Gut, nicht alle haben bezahlt. Wenn nur jeder zehnte bezahlt hat, denn wurden mit dieser Form des gewerbsmäßigen Betruges — den es übrigens innerhalb Europas nur in der BRD gibt — fünfzig Millionen Euro ergaunert. Das reicht für eine Menge schnittiger Autos und sonstiger Accesoires zum verfeinerten Lebensstil der Verbrecher. Vermutlich haben mehr als jeder Zehnte bezahlt, die erpresserischen Einschüchterungen der betrügerischen Geldeintreiber sind wirklich beängstigend.

Und noch immer gilt: Die Verbrecher haben nichts zu befürchten und sehen niemals ein Gefängnis von innen. Die Staatsanwaltschaften stellen die Verfahren ein. Der so genannte „Rechtsstaat“ zeigt seinen Eifer lieber an anderer Stelle.

Advertisements

3 Kommentare

  1. […] sie doch bitte gleich mit diesen Abzock-Betrügern an. Ich glaube, dass gewerbsmäßiger Betrug mit fünfeinhalb Millionen Opfern und einem angerichteten Schaden von mindestens 50 Millionen Euro (untere Grenze) durchaus mal ein […]

  2. AFP und KSP – Die Staatsanwaltschaft verweigert ihre Pflicht…

    Es ist schon etwas seltsam. Immer wenn ein Blogger einen Text verfasst, gibt es eifrige Staatsanwälte die gerne ermitteln, ob da nicht eine Beleidigung oder gar ein schlimmeres Vergehen vorliegt. Da werden Personen aufgeforder…

  3. […] kostenlose) Nullleistung nicht regelmäßig zu einer Einstellung der Ermittlungen führten, obwohl Millionen von Menschen davon betroffen sind, sondern stattdessen so verfolgt würden, wie das in anderen europäischen Ländern üblich […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s