Ein reines Brüderle der besitzenden Klasse

Rainer Brüderle, so genannter „P’litiker“ und gegenwärtig Hauptdarsteller im Wirtschaftsministerium, um von den wahren Machtverhältnissen abzulenken, hat mal klar gemacht, wie es mit der P’litik in der BRD wirklich aussieht:

[…] Herr Dr. Keitel machte darauf aufmerksam, dass derzeit eine Meldung über die Ticker laufe, wonach die Bundesregierung am Nachmittag ein Moratorium der Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke bekannt geben wolle. Der Minister bestätigte dies und wies erläuternd darauf hin, dass angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen Druck auf der Politik laste und die Entscheidungen daher nicht immer rational seien. Er sei ein Befürworter der Kernenergie in Deutschland und für ihn sei klar, dass die energieintensive Industrie in der Wertschöpfungskette gebraucht werde. Es könne daher keinen Weg geben, der sie in ihrer Existenz gefährde.

Für den Rest der Menschen in der BRD ist damit zumindest klar geworden, dass solche Typen wie Brüderle und der ganze Rest dieses Politbüro gegenüber der Mehrheit der Menschen in der BRD mit gespaltener Zunge sprechen. Wenn der Wahlkampf durch ein schweres AKW-Unglück in Fukushima versalzen wird, denn wird halt rasch gegenüber dem Stimmvieh ein bisschen Nachdenklichkeit und Einhalten simuliert und davon gefaselt, dass die Nutzung der Kernenergie jetzt total gründlich auf dem Prüfstand kommt, damit auch weiterhin wenigstens diejenigen Menschen in Deutschland ihr Kreuz bei den Schwatzgelden schlagen, die sich leicht von ein paar Wörtchen dieser p’litischen Hütchenspieler beruhigen lassen, wenns brennt. Und gegenüber versammelten Wirtschaftsvertretern wird dann die Wahrheit über derartige Pläne ausgesprochen — ist ja klar, in der Runde dort beim BDI war so ziemlich alles an organisierter Wirtschaftskriminalität versammelt, was die P’litik in Deutschland finanziert. Nein, solchen Leuten gegenüber zeigt dieses Brüderle des großen Geldes keine Verachtung, der verachtet nur die Wahlberechtigten. Gegenüber seinen Freunden mit dem großen Spendenaufkommen verachtet er die Wahlberechtigten (und damit den größten Teil der Menschen in Deutschland) sogar ganz offen.

Und morgen reden wir wieder von der ach so schlimmen P’litikverdrossenheit.

Herr Minister Brüderle, als Wahlberechtigter möchte ich ihnen von der von ihnen nur versteckt gegebenen Verachtung gern offen etwas zurückgeben und ihnen sagen: Sie sind ein schmieriger Lügner und ein Arschloch! Meine „Verdrossenheit“ gilt verachtenswerten Halunken wie ihnen, und etwas anderes steht in der BRD leider nicht mehr zur Wahl.

Dieses Pack kann froh sein, dass die „Verdrossenheit“ sich sehr im Rahmen hält und noch nicht zu einem Ruck führt, der durch Deutschland geht — zum Beispiel unter dem Motto RAF DICH AUF! Dass mit diesen Halunken kein friedliches Miteinander möglich ist, das machen diese Halunken jedenfalls immer wieder einmal deutlich.

Advertisements

1 Kommentar

  1. TK II: Rabulistik für Fortgeschrittene


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s