Die gute Nachricht des Tages

Immer noch ist Content4U eines der Hauptthemen in diesem Blog, und manchmal kommt es wir fast schon so vor, als schriebe ich hier nur noch über Abzocker am Rande des Betruges.

Für die vielen Betroffenen der Content4U-Betrügerei und vergleichsbarer Betrugsmaschen, die sich zurzeit unter den vielen Mahnungen, Letzten Mahnungen und Inkassobriefen der Marke „Zahlen sie sofortigst und grundlos über hundert Euro, oder wir machen ihr Leben kaputt und versauen ihnen die Schufa“ ängstigen, gibt es jedoch ausnahmsweise einmal eine gute Nachricht, die zurzeit bei Heise Online nachgelesen werden kann:

Beamte des Hamburger Landeskriminalamts haben zwei Männer festgenommen, die im Internet mehr als 65.000 Menschen um zusammen fast 5 Millionen Euro betrogen haben sollen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden nach Durchsuchungen im gesamten Bundesgebiet die zwei mutmaßlichen Drahtzieher der Website „online-downloaden.de“ in Gewahrsam genommen und 1,5 Millionen Euro sichergestellt. Die beiden Hauptverdächtigen David S. aus Lüneburg und Sascha Sch. aus Hamburg wurden dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. […]

Den Männern wird vorgeworfen, seit Ende 2008 Rechnungen über 60 bis 80 Euro sowie Inkassoforderungen für angeblich für Websites geschlossene Abonnements verschickt zu haben. […]

Auf der Website „online-downloaden.de“ sollen die Betreiber kostenlose Computerprogramme zum Download angeboten und Nutzer zum Abschluss eines kostenpflichtigen Abos verleitet haben. Geschädigte gaben an, dass auf den Seiten kein Hinweis auf die entstehenden Kosten vorhanden war oder dieser bewusst verschleiert worden sei. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs. Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte in einer anderen Sache im Januar festgestellt, das Angebote mit versteckten Preishinweisen als gewerbsmäßiger Betrug einzustufen seien (Az.: 1 Ws 29/09).

Das weckt die Hoffnung, dass die Adamca-Brüder (die hinter Content4U und diversen anderen Betrügereien stehen) vielleicht doch noch einmal einen Knast von innen sehen könnten, nachdem sie sich jahrelang mit genau dieser Masche ihren verfeinerten Lebensstil finanziert haben. Auf der Grundlage dieser Entwicklung kann ich jedem Betroffenen nur empfehlen, eine Strafanzeige wegen gewerbsmäßigen Betruges durch die Content4U GmbH zu erstatten.

Und für die Zukunft sollten sich bitte alle merken: Wenn für den Download einer freien, GNU-lizenzierten Software eine Mailadresse oder gar eine Postanschrift angegeben werden soll, denn stinkt diese Sache zum Himmel. Wer den Verbrechern ein bisschen „Spaß“ bereiten will, gibt Phantasieanschriften oder gleich die Anschrift der nächsten Dienststelle der Kriminalpolizei zusammen mit einer Wegwerf-Mailadresse an — und verzichtet auf den Download, denn bei Typen, die so vorgehen, ist auch die Software nicht mehr vertrauenswürdig. Jedes zum Download verfügbare Programm — sowohl Freie Software als auch kostenlos nutzbare und kostenpflichte Software — findet sich zum Beispiel im Software-Verzeichnis auf Heise Online. Die kriminellen Idioten, die ihre fragwürdigen Angebote durch Spam, bewusst irreführende Werbung und Suchmaschinenmanipulation bekannt machen müssen, braucht kein Mensch.

Advertisements

1 Kommentar

  1. […] Die gute Nachricht des Tages Der Februar dieses Jahres beglückte mich mit der Mitteilung, dass Abo-Betrüger endlich einmal verhaftet wurden… nachdem sie über zwei Jahre hinweg fünf Millionen Euro Geld anderer Leute mit ihrer Betrugsnummer zusammengerafft haben. Die Verbrecher haben in den zwei Jahren übrigens dreieinhalb Millionen Euro für die Finanzierung ihres verfeinerten Lebensstils verprasst, so dass die Geschädigten auf ihrem Schaden zum großen Teil sitzen bleiben. […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s