Die Fußball-Deppen und die Nazis

Nicht diese ZDF-Fußball-Heißluft-Idiotin namens Katrin Müller-Hohenstein, die sportherztypisch ein bisschen in den unreflektierten Nationalton gegriffen hat und zu den dumpfen Klängen der Lärmtröten ebenfalls dumpf und lärmend etwas von einem „inneren Reichsparteitag“ in das Mikrofon gepupst hat, ist ein Nazi. Die ist einfach nur enthirnt und hat die Aufgabe, irgendwelchen schwülstigen und nationaltümelnden Blah dazu abzulassen, wenn zwei Handvoll Millionäre etwas lederumhüllter Luft nachrennen. Damit wird sie nicht zum Nazi, sondern bleibt einfach nur eine ganz normale, verachtenswerte Medienidiotin.

Wer einen Nazi hören will, der höre Thilo Sarrazin (SPD)!

Aber das wird für die Springer-Journaille

Müller-Hohenstein spricht von Reichsparteitag...

…niemals ein so breit ausgewalztes Thema. Denn die hat nichts gegen offenen Rassismus an einflussreicher Position, die pupst bestenfalls ein bisschen scheinbar antifaschistische Empörung raus, wenn irgend so eine unwichtige Nullrednerin sich (durchaus fragwürdig) im Ton vergreift. Wenn die Springer-Journaille etwas gegen offenen Rassismus an einflussreicher Position hätte, denn würde sie nämlich einen sehr anderen Ton bei ihrer eigenen Schreibtischtäterschaft pflegen.

Advertisements

2 Kommentare

  1. […] Nur eins ist schlimmer als Fußball im TV Leute die im TV über Fußball reden: […]

    • … da hast aba grad ins Ziel g’troff’n.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s