Obszöne Schmiereien

Obszöne Schmiereien am Papst-Geburtshaus - Drei Tage vor dem 83. Geburtstag von Benedikt XVI hat ein Unbekannter das Papst-Geburtshaus in Marktl am Inn mit einer beleidigenden Aufschrift verunstaltet. Der Satz war so obszön, dass ihn weder Polizeisprecher noch die Mitarbeiter des Papst-Geburtshauses wiedergeben wollten...

Die „Schmiereien“ an einer lächerlichen und recht künstlichen Kultstätte eines religiösen Autokraten und Anführers einer mafiösen, sektenartig aufgezogenen Organisation von Kinderfickern, Heuchlern, Gewaltfreunden, Aidsausbreitern, Vernunfthassern und Jesusverramschern waren so beleidigend und obszön, dass man sich darüber fast schon daran erinnern könnte, wie beleidigend und obszön dieser Mensch ist, der sich da als „Heiliger Vater“ ansprechen lässt und auch ansonsten stolz wie Luzifer persönlich ist und nicht das geringste Problem mit jahrzehntelanger Vertuschung systematischen Kindesmissbrauches hat. Deshalb wurde der Schriftzug auch ganz schnell wieder entfernt. Schließlich soll ja alles blütenrein und persilweiß zum Geburtstag dieses verrotteten Typen und zur Feier seines ebenso verrotteten Kultes sein.

Und jetzt alle zusammen: WIIIER SIND PAAPST! WIIIER SIND PAAPST!

Screenshot: Focus, die Bildzeitung für Besserverdienende

Advertisements

3 Kommentare

  1. Der ach so schlimme Schriftzug lautet übrigens „Fickt euch selber“

    • kleine Korrektur:
      statt „selber“ steht auf dem Haus „selbst“

  2. Also ich bin nicht Papst. Das wäre ja, als würde ich mich selbst als Mafiaboss titulieren – Igitt!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s