Hirnfick FAZ

Wenn ich eines von der FAZ oder irgendeinem anderen Ausfluss dieses Milliardärsprivilegs der so genannten „Freiheit“ der Presse nicht erwarte, denn ist das Ausgewogenheit und das Fehlen von Propaganda. Aber dass da dermaßen deutlich, bewusst und merkbefreit

Der deutsche Niedriglohnsektor ist während der vergangenen Jahre rasant gewachsen, je nach Definition arbeiten dort bis zu einem Fünftel aller Arbeitnehmer. Damit liegt Deutschland mittlerweile auf dem Niveau angelsächsischer Staaten. Diese Entwicklung war politisch gewollt und von der rot-grünen Bundesregierung mit der Agenda-Politik und den Hartz-Reformen eingeleitet worden. Die Liberalisierung des Arbeitsmarktes beruhte auf dem Befund, dass der Sockel an Langzeitarbeitslosen gewachsen war, weil die Eintrittsschwelle in den Arbeitsmarkt gerade für Geringqualifizierte zu hoch lag. Deshalb förderte die Schröder-Regierung gezielt geringfügige Beschäftigung (Minijobs) und Zeitarbeit, um einen Eintrittsarbeitsmarkt mit niedrigen Zugangsbarrieren zu schaffen. Gestützt vom Aufschwung der Jahre 2006 bis 2008 trug das Konzept Früchte.

Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik stieg die Zahl der Erwerbstätigen über 40 Millionen, wo sie heute trotz Rezession und Weltwirtschaftskrise noch immer liegt; die Zahl der Langzeitarbeitslosen konnte seit 2005 auf unter eine Million gesenkt und somit nahezu halbiert werden.

…die objektive Verarmung und Entstehung eines staatlich subventionierten und mit den Mitteln des Zwanges und der geschürten Existenzangst befüllten Elendsarbeitsstriches für einen immer größeren Anteil der Menschen in der BRD als „Erfolg“ — okay: als „Frucht“ — verkauft wird, ist doch schon sehr widerlich.

Das Motto lautet: Wie, du willst auch noch Geld für deine Arbeit? Sei gefälligst froh, dass du Arbeit hast!

Bitte hier weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s