Vierundzwanzig

Nein, hier ist jetzt nicht diese tolle Serie gemeint, mit der den Menschen Folter als ganz normales Mittel verkauft werden soll, damit sie sich auch ja daran gewöhnen… sondern die Frist.

Die Frist, die einem Blogger im gutsherrschaftlichen Web 3.0 von irgendeiner Fäkalmade gesetzt wird, wenn dieser Blogger ein kritisches Wort zu einem Schneeballsystem schreibt, das eigentlich nur beim Hinschauen zeigt, dass es nichts als eine kriminelle Bauernfängerei ist. Da wird dann eine äußerst großzügige Frist von 24 Stunden gesetzt, und innerhalb dieser Frist… ach, lest selbst:

Gleich vorneweg: Dieser Artikel bedeutet Ärger.

Der Grund dafür? Nun, alleine die Tatsache, daß ich diesen Artikel schreibe, soll bereits ausreichen, damit rechtliche Schritte gegen mich eingeleitet werden. Insbesondere darf ich weder den Namen Dennis Vorpahl oder gar die Firma AjaxSH hier erwähnen.

Warum? Dies wird mir aus der Mail, deren Existenz ich im Übrigen auch nicht erwähnen darf, und die mir Herr Vorpahl heute geschickt hat, nicht so richtig ersichtlich.

Auf jeden Fall soll ich diesen Artikel hier löschen, und ich soll auch sämtliche Suchmaschineneinträge [sic!] diesbezüglich tilgen.

Weiterlesen in den Memoiren des Josh K. Phisher — bei „ajaxsh.de gibt mir 24 Stunden Zeit“

Ich frage mich da nur eines: Wo wird dieser Text über ein offensichtlich betrügerisches Schneeballsystem unter der Internetadresse verdienstflatrate.de wohl wieder auftauchen, falls er dort wirklich verschwinden sollte? Also, nicht dass das jetzt jemand als Aufforderung versteht, aber es würde mich gar nicht wundern, wenn die Firma AjaxSH und dieser Dennis Vorpahl bei Erfolg ihres nach Gutsherrenart vorgebrachten und recht willkürlichen Ansinnens feststellen müssen, dass sich ein Inhalt nicht so leicht aus dem Internet entfernen lässt, sondern bei diesem Versuch erst so richtig die verdiente Aufmerksamkeit erhält — dass diese wenig erfreulichen Zeitgenossen dabei ganz nebenbei ihren Ruf ruinieren, ist ihnen ja angesichts des geringen Strebens nach einer respektablen Reputation in geschäftlichen Dingen ziemlich schnuppe. (Wie man an dem tollen Geschäft mit der Verdienstflatrate sieht. Und an der tollen Programmierung.)

Einmal ganz davon abgesehen, dass ich nicht an irgendein Verschwinden glauben mag. Aber ein paar Spiegel des gesamten Blogs werden gewiss gerade angelegt…

Nachtrag: Bitte auch mal beim Szene-Insider vorbeischauen

Advertisements

4 Kommentare

  1. Ich bedanke mich bei allen Bloggern für diese aussergewöhnliche Werbung. Ist doch schön zusehen, wie man mit wenig Mitteln und das noch gratis so viel Aufmerksamkeit erreichen kann.

    Alle haben wie erwartet reagiert, anstatt das Thema zu schliessen, wird einfach nur noch mehr Werbung gemacht. Und zudem bekommt man dann noch soviel Aufmerksamkeit, dass sogra noch das Fernsehen vorbei schaut und noch Werbung vor einem Millionen Publikum gratis erstellt.

    Also vielen Dank ihr lieben Blogger, die auch gerne alle anonym bleiben wollen und nicht einmal ein Impressum veröffenlichen und sich lieber im Ausland verstecken, damit man sich auch ja nicht persönlich bedanken darf.

    Ich Frage mich nur, wie jemand etwas seriösses verbreiten will, der sich einfach nur versteckt und meint, dass andere unseriös arbeiten. Zumal man es ja noch nicht einmal selbst getestet hat.

    Aber trotzdem nochmals vielen Dank ihr lieben Blogger.

  2. […] Dresden; einige Aufklärer über Kindesmissbrauch in der röm.-kath. Kirche; Meine Zwangsanmeldung; Aufklärer über Bauernfänger mit Schneeballsystemen; Menschen, die gegen die Zustände im Wikimedia Deutschland e.V. protestieren; alle Kinos; das […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s