Geistig behindert!

Na, da haben wir uns schon alle gefragt, mit welchen windigen Tricks die tollen und zuversichtlichen Profetien von Hüther und Jäckel so erfüllt werden könnten, dass wir im Jahr 2009 nur noch drei Millionen Arbeitslose haben werden.

Einen Teil der Antwort kann man gerade bei kritischen Feigenblättchen „Monitor“ des BRD-Staatsfernsehens ARD nachlesen. Man macht Menschen einfach nicht mehr „arbeitslos“ im Sinne der gefälschten Statistik, indem man sie kurzer Hand und nach einem kleinen Blick in einem Stapel Papier über diese Menschen für „geistig behindert“ erklärt, wenn niemand mehr für die Arbeitsleistung dieser Menschen auch nur einen Euro pro Stunde auszugeben bereit ist.

Ihr Jobcenter schlug vor, einen psychologischen Test zur sogenannten „Überprüfung ihrer Konkurrenzfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt“ zu machen. Ein Intelligenz-Test. Beziehungen von Begriffen, logisches Denken, räumliches Sehen. […] Einige Wochen später erhielt sie dann plötzlich das Gutachten „geistige Behinderung“, ausgestellt vom ärztlichen Dienst der Arbeitsagentur.

Ein hübscher Stempel auf das Leben eines Menschen von einer Bundesbehörde der BRD. Übrigens auf das Leben eines Menschen, der ohne irgendwelche Auffälligkeiten mit seinem Leben klargekommen ist — jetzt allerdings ist die von dieser Willkür betroffene Frau derart angeschlagen, dass sie unter psychosomatischen Beschwerden leidet. Was. Kein Wunder ist.

Ich kann den Geisteszustand von der BRD misshandelten Frau nicht beurteilen. Aber dafür ist es mir sehr wohl möglich, den Geisteszustand ganz anderer Menschen zu beurteilen. Wer nicht einsieht, dass sich mit dem wunderbaren technischen Fortschritt verbindet, dass mehr Arbeit von Maschinen und folglich weniger Arbeit von Menschen geleistet wird; wer wirklich noch an Vollbeschäftigung glaubt und widersprechende Tatsachen mit Gefasel, Propaganda und Statistiktricks aus seiner Wahrnehmung verbannen will, der hat eine ernsthafte geistige Behinderung, er ist nämlich schwachsinnig. Angesichts der traurigen Tatsache, dass derartige Schwachsinnige zurzeit die p’litische Gestaltung der BRD in den Händen haben und auf ihrem Weg in die Blindheit eine Seele nach der anderen zertrampeln, ist sogar die Aussage gerechtfertigt, dass es sich um gefährliche, rasende Irre handelt, die sofort und mit allen Mitteln davon abgehalten werden müssen, weiteren Schaden anzurichten.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Was wohl passieren würde wenn ich mit dieser Diagnose zu der Versicherungsgesellschaft gehe bei der ich mich gegen Berufsunfähigkeit versichert habe?

  2. Neoliberalismus pur: das Guttenberg-Papier
    http://static.rp-online.de/layout/fotos/HBTGc7Y4.pdf
    Wenn das Stimmvieh selbst seine Metzger wählt …
    … wird es auch geschlachtet!

    Passt doch!

    Solche Auswüchs unter denen diese Frau zu leiden hat, sind hierzulande schon systemisch. Einfach erbärmlich!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s