Lasset die Dummen zu mir kommen

Ich weiß es ja, dass es ermüdet, über die herzkalten und verkalkten Vertreter der röm.-kath. Kirche herzuziehen. Ja, es ist auch unsportlich, weil man einfach nicht mehr auf Leuten rumtrampeln sollte, die schon am Boden und in der Scheiße liegen.

Aber auf dieser tollen Insel, die mit gutem Grund durch den Ärmelkanal von Europa getrennt ist, da hat jetzt einer seinen Arm aus der hl. Scheiße erhoben und winkt so heftig damit, dass ich einfach nicht mehr widerstehen kann. Der Bischof Patrick O’Donoghue vertritt allen Ernstes, laut und öffentlich die Meinung, dass Bildung schlecht sei, weil sie Menschen von der Kirche forttreibt und die Krise der Gesellschaft verursacht.

Ja, das meint der ernst. Und der ist nur Bischof; wenn er ein Kardinal wäre, denn würde ich ja noch glauben, dass er damit um die Nachfolge auf dem Papstthron buhlt. Da passt so eine Seelenfinsternis nämlich gut hin, wie sich auch trefflich an der aktuellen Besetzung des hl. Stuhl(gange)s zeigt. Aber das ist hier nicht der Fall. Und was dieser unheilige Vorredner der totalen Verblödung mit seinen wirren Worten herbeisehnt, das ist nichts weiter als ungebildete, vielleicht sogar wieder analphabetische Massen, die treudoof in die Kirchen rennen und fügsam lauschen, wenn sie sich vom ganzen pfäffischen Geschmeiß die Welt erklären lassen — so kann auch viel leichter Kreuzzüge machen, die Politik beeinflussen oder vielleicht auch mal wieder ein paar Scheiterhaufen anzünden.

Ich wusste ja schon immer, dass die christlichen Kirchen ganz genau so ticken, aber dass sich mal ein einigermaßen ranghohes Mitglied einer solchen Kirche dazu entblödet, so etwas dermaßen offen von sich zu geben, das hätte ich nicht mehr erwartet.

Wer immer noch keinen guten Grund für den Austritt aus diesem Verein hat, der solche Hirnfeinde, Blendredner, Brschlöcher und Menschverknechter in Rang und Würde bringt, sollte vielleicht jetzt mal ein bisschen nachdenklich werden.

Glaubhaften Gerüchten aus der Antike zufolge ist dieser Jesus aus Nazaret, um den die immer so ein Gewese machen, noch nicht einmal in den Laden eingetreten und hat es vorgezogen, Jude zu sein — vielleicht auch, weil in der mosaischen Religion die Bildung als Voraussetzung zum Glauben und nicht als Hindernis erachtet wird.

Ein Kirchenaustritt ist wirklich schnell erledigt. Und wenn einem hinterher doch etwas fehlt, kann man ja wieder eintreten…

Advertisements

1 Kommentar

  1. Menschenverachtende, reaktionäre Thesen haben Tradition in dieser Sekte. Sonst würde sie ja gar keiner mehr beachten.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s