Mehr als ein Viertel…

…der Steuerpflichtigen in der BRD hat weniger als zehntausend Euro im Jahr (brutto) zur Verfügung. Davon gehen zwar nicht mehr viele Steuern ab, aber immer noch die ständig steigenden Miet- und Energiepreise, und etwas essen will Mensch ja auch noch. Das ist die neue Armut unter dem Banner der rot-grünen Gesetze zur Massenverelendung auf einem staatlich subventionierten Elendsstrich für billige Arbeitskräfte.

28,8 Prozent aller Steuerpflichtigen hatten 2004 nur ein Jahreseinkommen von maximal 10.000 Euro. Damit lagen sie kaum über dem Grundfreibetrag und diese geringen Einkünfte waren daher zum größten Teil steuerfrei.

Den Rest bei Fefe lesen!

Advertisements

3 Kommentare

  1. Dein Empörung kann ich verstehen – aber leider habe ich nicht gefunden, wieviele davon zusammen leben ohne gemeinsam veranlagt werden zu müssen = 20.000 eur im Jahr als Paar – davon habe ich/wir sehr lange gelebt und das ging sehr gut!

  2. Was heisst hier „steuerfrei“? Krieg ich die Märchen- und sonstigen Steuern von meinen Einkäufen wieder?

  3. ich möchte cassiel zustimmen. steuerfrei gibt es nicht! und schon garnicht für otto-normal-verbraucher……. dem greift man immer in die tasche. von doppel und dreifachsteuer will ich erst garnicht sprechen.

    zum artikel.
    elendsstrich ist ne gute bezeichnung. es gibt da frauen, nutten die prostituieren sich wegen der lage als ich-ag in den bums-clubs.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s