Am 11. März in Bonn

Die folgende Mitteilung des Erwerbslosenforums wurde mir gestern zugemailt, sie sei hier leicht gekürzt und mit richtigen Links versehen, aber inhaltlich unverändert wiedergegeben:

Wir benötigen Eure Unterstützung für den Abbau der Ein-Euro-Jobs; Besonders am 11. März 2008

Liebe/Lieber [… Mein Name ist von mir unkenntlich gemacht],

[…]

Wir benötigen Eure Unterstützung, damit die Geschichte ein Erfolg werden kann bzw. zumindest zum Nachdenken anregt. Wie ihr wisst, besteht in vielen Bundesländern die Möglichkeit bei den Kommunen einen sog. Bürgerantrag einzureichen, über den die Kommune dann entscheiden muss. Wir haben in Bonn einen Bürgerantrag eingereicht, der zum Ziel hat, alle Ein-Euro-Jobs abzubauen und dafür öffentliche Beschäftigung einzurichten.

Die Bundesstadt Bonn hat nun sehr schnell reagiert und einen Termin zur Abstimmung für den 11. März bestimmt. Gleichzeitig hat die Verwaltung der Stadt Bonn schon eine Stellungnahme abgeben, die natürlich die Ein-Euro-Jobs als besonders erfolgreiches Modell preist. Ebenso würde die vernichtende Studie zu den Wirkungseffekten von Ein-Euro-Jobs des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) für Bonn nicht zutreffen. Dies ist natürlich bei weitem nicht so, wenn man sich die vorgelegten Zahlen der Stadt Bonn und der Arbeitsagentur anschaut.

Wir benötigen jetzt Eure Unterstützung:

  • Reicht selbst einen entsprechenden Bürgerantrag ein. Ihr könnt dazu unseren Text verwenden, müsst ihn aber auf Eure Stadt entsprechend ändern, oder
  • Ihr macht es in unserem Namen und nehmt dazu unsere Vorlage. Wir würden Euch dann den Text mit unserem Briefkopf und Eure Stadt entsprechend zusenden. Dazu einfach eine Privatnachricht im Forum an eine/m die/der Redakteur/In senden und Euren Absender und die Kommune (Anschrift für den Bürgerantrag) zusenden. Das hätte den Vorteil, dass die Anträge einheitlich wären und wir alle damit unsere Entschlossenheit zum Kampf gegen Ein-Euro-Jobs zeigen würden. Gleichzeitig wird mit dieser Form auch verhindert, dass in einer Kommune doppelte oder mehrfache Anträge gestellt werden und wir könnten den Überblick darüber dokumentieren.

Wir empfehlen deshalb die zweite Variante.

Wir benötigen auch für den 11.03.2008 in Bonn Unterstützung. Wer es nicht soweit nach Bonn hat, möchte bitte abends um 18:00 im Stadthaus Bonn sein. (Berliner Platz 2, Ratssaal). Je mehr von uns da sind, um so besser. Wir haben vor der Abstimmung Rederecht und werden davon Gebrauch machen. Dabei wird natürlich die Medien und Presse anwesend sein. Also, je mehr da sin, um so besser. Selbst wenn es abgelehnt wird, wird dies Diskussionen auslösen, warum Bonn so etwas nicht kann, während andere Städte mit so etwas kreativer umgehen. Selbst Wuppertal hat gezeigt. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn ihr diesen Termin frei halten könntet uind dafür an diesen Tag in Bonn sein könntet.

Wir möchten Euch mitteilen, dass sich inzwischen über 10.000 Forenmitglieder bei uns registriert haben und wir inzwischen tägliche Besucherzahlen von ca. 25.000-30.000 zu verzeichnen haben. Dabei ist die Tendenz steigend. Es besteht großer Beratungs- und Informationsbedarf in Sachen Hartz IV, was inzwischen ein immer repressiveres Gesicht zeigt.

Soviel für heute. Wir werden die nächsten Tage nochmals erinnern.

Liebe Grüße
Das Erwerbslosen Forum Deutschland

[… Angaben zur Anschrift und zum Spendenkonto sind von mir entfernt worden, diese Informationen sind aber auf der verlinkten Website einsehbar]

Advertisements

2 Kommentare

  1. […] wie viele Menschen durch Verrentung, Wegzug oder anderen Gründen nicht mehr im Leistungsbezug der ARGE standen», sagte Martin Behrsing heute in […]

  2. […] wie viele Menschen durch Verrentung, Wegzug oder anderen Gründen nicht mehr im Leistungsbezug der ARGE standen», sagte Martin Behrsing heute in […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s