Kurz verlinkt (30)

Wer wissen will, warum die Journaille der BRD auch ohne eine staatliche Zensurbehörde so seltsam gleich geschaltet wirkt, wenn es um die Meidung wirklicher Aufklärung zu den Machenschaften des p’litisch-wirtschaftlichen Komplexes geht, der findet bei „Stationäre Aufnahme“ klare Worte zu diesem Thema:

Ein Hauptgrund für die Vernachlässigung relevanter oder brisanter Themen sei, dass sie zu kompliziert sind und nicht in kurzer Zeit recherchiert und in kurzer Form verständlich dargestellt werden können, sagte Jury-Mitglied Peter Ludes von der Jacobs University Bremen. „Das ist eine Kosten-Nutzen-Analyse.“ Journalisten stünden unter enormem Zeitdruck. Gleichzeitig litten sie unter dem Druck von Anzeigenkunden oder auch von Unternehmen und Lobbyisten, die die Berichterstattung über heikle Nachrichten mit Prozessandrohungen verhinderten.

An den Ausflüssen einer Journaille, die nach dem Wünschen der Reklameschalter und unter der Furcht vor den Rechtsabteilungen der wirtschaftlichen Großverbrecher berichtet, bildet immer noch der größte Teil der Menschen in der BRD seine Meinung. Und zwar ganz im Sinne derer, die vom Zerfall und völligen Ausverkauf Deutschlands profitieren. Kein Wunder, dass sich da nicht einmal aus dem persönlichen Empfinden des Niedergangs Deutschlands ein wirksamer Widerstand formieren kann — zumal die selbstreferenziellen Produkte der Contentindustrie doch so eine gute Ablenkung sind. Während die BRD schrittweise auf den Status eines Drittwelt-Staates gebracht wird, sitzen die Menschen in der BRD gut unterhalten und unten gehalten vor der Glotze und beschäftigen sich mit Sport (ist das Erste), dem Dschungelcamp und „Deutschland sucht den Superstar“. Ich will kotzen.

Advertisements

1 Kommentar

  1. […] Faule Journalisten    unter Zeitdruck  […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s