Mit Füßen und Bäuchen abstimmen

Was sagten die Vertreter der p’litischen Kaste der BRD noch mal, als es nach der Öffnung des eisernen Vorhanges zu einer großen Fluchtbewegung aus der DDR in die BRD kam: „Die Menschen stimmen mit den Füßen ab.“

So etwas haben wir jetzt auch in der BRD. In der p’litischen Inszenierung für die Massenmedien wird ja vor allem thematisiert, dass immer mehr Menschen in der BRD einsehen, dass die entstehenden Lebensumstände so schlecht sind, dass sie keine Kinder mehr bekommen möchten. Immer wieder tritt das Wort vom „Aussterben der Deutschen“ in der täglichen Propaganda auf. Aber niemand nennt das eine „Abstimmung mit dem Mutterleibern“, obwohl es eine ist.

Darüber wird aber vergessen gemacht, dass es inzwischen auch eine richtige Fluchtbewegung aus der BRD gibt. Und. Es sind keineswegs die Betroffenen der Neuen Armut, die scharweis ein Land verlassen, dass scheinbar unaufhaltsam in einen Polizeistaat zum Schutz der kurzsichtigen Interessen des großen Geldes verwandelt wird, sondern es sind diejenigen gut gebildeten Menschen, deren besondere Fähigkeiten hier in gar nicht so ferner Zukunft schmerzlich fehlen werden. Diese sind es, die keine persönliche Perspektive mehr zu sehen scheinen, wenn sie in der BRD bleiben; und wer kann, sieht zu, dass er unter besseren Bedingungen lebt. Cicero hat dieser Problematik einen recht deutlichen Text gewidmet:

Alle vier Minuten verlässt ein Deutscher sein Land. An jedem Tag verliert Deutschland ein ganzes Dorf, womit die Zahl der Auswanderer Dimensionen erreicht wie seit 120 Jahren nicht mehr. Man muss kein Pessimist sein, um in der Massenflucht ein Misstrauensvotum gegen die Zukunftsfähigkeit des Landes zu erkennen.Was die Angelegenheit so heikel macht: Es sind die Besten und Jüngsten, die genug haben und gehen. Im Gegensatz zu den Auswanderungswellen des 19. Jahrhunderts verlassen nicht etwa Analphabeten, Bauern und verzweifelte Arbeiter das Land. […] Das Durchschnittsalter unserer Auswanderer beträgt 32 Jahre, es sind junge Ärzte und Ingenieure, Wissenschaftler und Facharbeiter, Handwerker, Techniker und ehrgeizige Dienstleister. Nach Angaben der OECD verliert derzeit kein anderer Staat so viele Akademiker.

Inzwischen gibt es kaum eine Familie mehr, die nicht betroffen ist […]

Bereits jetzt führt der von der p’litischen Kaste der BRD betriebene Ausverkauf Deutschlands zum Ausbluten, und es ist absehbar, dass aus einer einstigen Wissenschafts- und Industrienation langsam ein Entwicklungsland wird — einschließlich aller damit verbundenen Probleme wie einer unüberbrückbaren Kluft zwischen Besitzenden und Besitzlosen, massenhafter Verelendung, einem Zugang zu Bildung, der vor allem von der Herkunft abhängig ist und unwürdigen, schlecht bezahlten Arbeitsbedingungen für den größten Teil der Menschen. Wenn es nicht bald spürbaren Widerstand gegen die zurzeit von korrupten Verbrechern geschaffenen Tatsachen gibt; wenn nicht bald immer mehr Menschen ihre Angst verlieren und mit klarem Blick in die Wirklichkeit und nächstliegende Zukunft schauen, um gleichermaßen angemessen wie entschieden zu handeln, denn wird dieser Prozess bald schon nicht mehr aufzuhalten sein.

Und die Mehrheit der Menschen in der BRD wird nicht so problemlos auswandern können wie ein qualifizierter Ingenieur, Arzt oder Wissenschaftler, sondern mit der angerichteten Scheiße leben müssen. Der Moment zum Widerstand ist spätestens jetzt, und es ist nicht auszuschließen, dass es sogar jetzt schon zu spät dazu ist. Doch selbst, wenn der Prozess nicht mehr aufzuhalten ist, lassen sich durch einen deutlichen Widerstand Bedingungen erkämpfen, die das Leben der meisten Betroffenen erträglicher gestalten.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Ich glaube ich werde bald aus auswandern, bevor um ganz Deutschland noch eine Stahlkuppel zum destruktiven Schutz errichtet wird.

  2. Sichtbar sind ja auch nur die „äusseren Emigranten“. Die stillen „inneren Emigranten“ sind noch viel zahlreicher. Es ist auch kein Zufall, dass die Schweiz das bevorzugte Exil der Deutschen ist. Die haben dort schon Angst als Schweizer auszustreben, weil so viele Deutsche einwandern.

    Die Reproduktionsverweigerung habe ich schon des öfteren eine Abstimmung im Bett genannt. Dort findet schliesslich der Entscheidungsprozess statt.

    Demokratie lässt sich eben nie ganz unterdrücken. Wenn die Staatsmafia zivilisierten Formen wie echte (direkte) Demokratie torpediert, dann machen sich eben primitiv-demokratischere Formen wie die Abstimmung mit den Füssen (meine Definition und Erklärung), Steuerhinterziehung (Volkssport Nr.1 der Deutschen), Konsumverweigerung, Reproduktionsverweigerung etc. breit.

  3. Man muss wissen, wann es Zeit ist zu gehen…

  4. Kinder zu bekommen ist schon lange keine Entscheidung mehr ob man welche will, sondern ob man sich Kinder leisten kann/will.

    Beispiel eines Paares meiner Umgebung:

    Sie: Studiert –> mit 30 fängt die Karriere an –> hat Angst dass sie nach der Zeit (Schwangerschaft, Geburt, Karenz) den Job verliert, oder keinen mehr bekommt.

    Er: Vor 3 Jahren berufliche Umschulung–> Stand: Berufsanfänger–> ergo wenig Lohn

    Beide wollen eine grössere Wohnung (im Moment auf 40m2 zusammen) –> also brauchen sie beide Einkommen usw.

    Thema Deutsche im „Ausland“
    Die Deutschen haben in Ö andere Einwanderer in kürzester Zeit zahlenmässig überholt. Und meiner Mainung nach hat HARZ 4 eine riesen Schuld an den Auswanderern.
    Deutschland darf die Know How- Abwnderung nicht unterschätzen, sonst passiert wirklich eine rückläufige Metamorphose in ein Entwicklungsland.

    Zum Aufruf des Aufstandes:

    Die Deutschen als auch die Österreicher sind viel zu bequem und Talk Show fixiert um ihren fetten Arsch zu heben.

    Ich bin absolut der Meinung, dass ein engagierter Untergrund mehr bewegen kann. Früher oder später kommen dann sicher immer mehr Menschen denen die Augen aufgehen.
    Mein Vertrauen in den Durchschnitt ist schon längst gebrochen.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s