Die Open-Source-Verbrecher

Jetzt wird endlich der Gehirnpflug gegen die Anwender quelloffener und freier Software angesetzt, da muss doch endlich einmal eine richtige Kriminalisierung her, damit ein etwas weniger heterogenes Netzwerk von Computern die Allbespitzelung erleichtert. Bei der EU wird schon gut vorgeprescht (Hervorhebungen von mir):

[…] im Zeichen der Globalisierung“ wird vor „bislang nicht gekannten Bedrohungen“ durch „Open-Source-gestützte Internetportale und –dienstleistungen“ gewarnt. Die damit einhergehende Verletzung „geistiger Eigentumsrechte“, „Produktpiraterie“ und „unerlaubte Digitalisierung“ müsse aufmerksam beobachtet werden. […] angesichts dieser Bedrohung sei die Kommission gefordert, „geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um den Schutz der Rechte am geistigen Eigentum […] zu stärken, um Fälschungen und Produktpiraterie auszumerzen“

Klar doch, die ganzen Linuxer, BSD-Anwender und Blogger mit Open-Source-Software sind alle potenziell kriminell. Die verursachen Bedrohungen. Es ist zwar eine interessante Tatsache, dass es vor allem Windows-Installationen sind, auf denen ich permanent leechende Filesharing-Clients sehe, aber Windows ist gut für den allmächtigen wirtschafts-faschistischen Staat, der ganz genau weiß, was wir wirklich wollen. Und diese Open-Source-Terroristen (das kommt noch, glaubt es mir), die sind echt gefährlich, vor allem, wenn sie auch noch bloggen. Da erklärt man das ganze, gegen die Enteignung des Computers gerichtete Zeug am besten mit flotten Formulierungen und falschen Informationen für Teufelszeug, um die nächste Welle der Unterdrückungsgesetze im Großeuropäischen Reich durchzusetzen.

Wartet noch ein paar Jahre, schaut euch die tägliche massenmediale Konditionierung an und wartet auf die Gesetze, die diese Freunde der Content-Mafia und der Geheimdienste jetzt schon in der Schublabe haben, und schon ist der Rechner, mit dem ich gerade arbeite, etwas Illegales geworden. Und das ich blogge, ist auch schon grenzwertig. Und das tollste daran: Ein großer Anteil der Bevölkerung hält das auch noch für richtig und für eine „eigene Meinung“. Wartet es nur ab!

Dank an Fefe

4 Kommentare

  1. […] Die Open-Source-Verbrecher Jetzt wird endlich der Gehirnpflug gegen die Anwender quelloffener und freier Software angesetzt, […]

  2. „Haltet den Dieb! Er entkommt mit meinem Messer im Rücken!“
    Ein Schelm der Böses dabei denkt …

  3. […] Hier auch noch ein danke an den Wutblog, der das auch nett kommentiert hat. „> […]

  4. […] einer Website hinweisen; Menschen, die Vogeldarstellungen auf einer Satireseite benutzen; YouTube; alle Programmierer und Anwender von Freier Software; Anwender von Yahoo; Menschen, die die von der GEZ eingezogene Gebühr eine GEZ-Gebühr nennen; […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s