Unverschämtheit des Tages!

Könnte irgend jemand klarer machen, dass er Arbeiter und Angestellte als sklavenhaftes Verfügungsmaterial sieht…

NOKIA will den Bochumern den Vorschlag machen, nach Rumänien zu ziehen und dort zu arbeiten.

…oder war das nicht schon längst vorher klar. Zu Beispiel, in dem die Personalabteilung schon seit langer Zeit für „human resources“ zuständig sein soll, also zu deutlich Deutsch für Menschenmaterial.

2 Kommentare

  1. Bitte, mir ist es wichtig, was ich auf meiner Seite geschrieben habe: das war vermutlich eine kalkulierte Provokation von Nokia. Nokia müsste wissen, dass die Schwachstelle der Verlagerung die Qualifikation des Personals ist.

    Damit Nokia ein Optimum aus den durch auch SPD/CDU gestalteten Regeln der EU und Globalisierung schöpfen kann, müssen sie doch nur das Kernpersonal mitnehmen!

    Dann haben sie

    – Standortvorteile im Rahmen der Standortkannibalisierung
    – direkte und indirekte finanzielle Hilfestellungen
    – Vorteile im laufenden Geschäft und (!)
    – Arbeitssicherheit durch gut qualifizierte Bochum- Leute.

    Es fehlt nur noch, im Falle, dass zu wenige des Kernpersonals zusagen, dass – was normal wäre – die Leute, die morgen entlassen werden, heute noch die neuen aus Rumänien in Bochum anlernen!

  2. Der Ansatz mag heute noch als Provokation begriffen werden, aber er ist ebenso visionär: Mit der Entwicklung der Transportsysteme und der Möglichkeit zur Überwindung auch großer Entfernungen in kurzer Zeit zu niedrigen Kosten eröffnen sich völlig neue Perspektiven: Dem mobilen Lohnempfänger sollte es doch bald zuzumuten sein, auch eine Arbeitsstelle im EU-Ausland (etwa Rumänien) anzunehmen, anstatt den ehrlichen Einkommensbeziehern auf der Tasche zu liegen. Wenn der Hartzer in Rumänien Urlaub machen kann, kann er dort auch arbeiten. Und schmeckt das selbst verdiente Brot nicht auch viel besser?!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s