Kurz verlinkt (23)

Auch die Nachdenkseiten widmen sich erfreulich ausführlich dem aktuellen Jubel über den „Erfolg der Hartz-IV-Reformen“ und über die „Belebung auf dem Arbeitsmarkt“. Allerdings ist das Fazit „etwas“ anders als in der praktisch gleich geschalteten Clipboard-Journaille der BRD:

Ein ganz erheblicher Teil des Beschäftigungszuwachses resultiert aus der Zunahme von prekären Beschäftigungsverhältnissen, nämlich der Zunahme von Leiharbeit, geringfügig entlohnter Beschäftigung, Teilzeitbeschäftigung. Bei einer rückläufigen Konjunktur dürften diese prekären Arbeitsverhältnisse am stärksten gefährdet sein.
Die Statistik wird auch durch ein rückläufiges Arbeitskräfteangebot auf dem Arbeitsmarkt (vor allem durch altersbedingte Abgänge) und durch statistische Bereinigungen geschönt.

Datenquelle für die recht gut begründete Bewertung ist übrigens der Monatsbericht Oktober 2007 der Bundesagentur für Arbeit — also das gleiche traurige Papier, was im Auswurf der Journaille zu überwiegend positiv klingenden Meldungen und speichelleckerischer Hofberichterstattung führte. Die so genannten „Journalisten“ in der BRD wären gut beraten, nicht einfach die NITF-Ticker der großen Agenturen zu übernehmen, sondern einen besonnenen Blick in die Quellen zu werfen.

Ach, dafür werden sie nicht bezahlt? Na, das habe ich mir doch gleich so gedacht…

Advertisements

2 Kommentare

  1. OK, aber in einem Punkt muss ich widersprechen. Die „Konjunktur“ ist, je nach Auslegung des Begriffs, rezessiv, und genau daraus resultieren diese Maßnahmen für „geringfügig bezahlte Arbeit“. Rezessive Konjunktur führt, in der real existierenden Staatswirtschaft der BRD, eben zu solchen Maßnahmen.

  2. […] müssen. Daher muss die Zahl der Bezieher von Sozialleistungen betrachtet werden, wenn man die wahren Verdienste der Unternehmen erkennen will: Lohndumping ohne Limit und Propaganda für noch mehr Sozialraub und Zwang gegen […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s