Und noch mehr Apartheid in der BRD

Dass gewisse Einsätze der Polizei in der BRD mehr als nur einen Hauch von Apartheid verbreiten, ist mir ja schon einmal Anlass für einen Bericht aus eigenem Erleben geworden. Inzwischen halten sich Polizeibeamte bei ihren offenbar rassistisch motivierten Übergriffen nicht mehr damit auf, außerhalb eines Gebäudes mit auffälligen und rüde ausgeführten Personenkontrollen dafür zu sorgen, dass ein ganz bestimmter Eindruck bei allen Beteiligten entsteht. Das ist scheinbar noch nicht genügend Terror.

Deshalb geht es jetzt noch ein bisschen weiter, und man stürmt Häuser unter anderem mit der Begründung, dass die Menschen, die dort ankamen, ein „orientalisches Aussehen“ hätten. Oder hätte es wirklich für sich allein gereicht, dass Menschen des Nachts ohne Auto ankommen, um ihnen ohne weitere Begründung die Bude zu stürmen? Nein, da muss schon ein „orientalisch aussehender“ Mann dabei sein, der von einer Kopftuch tragenden Frau begleitet wird.

Ich schäme mich zwar immer noch nicht dafür, ein Deutscher zu sein. Aber ich schäme mich langsam dafür, dass solche Zustände hingenommen werden, ohne dass es nennenswert zur Kenntnis genommen wird, ohne dass dem entstehenden staatlichen Rassismus irgend ein Widerstand entgegen gesetzt wird. Zu Risiken und Nebenwirkungen dieses Gleichgültigkeit empfehle ich jedem Lesekundigen ein paar Blicke in ein beliebiges Geschichtsbuch, vor allem in diese „tausend Jahre“ zwischen 1933 und 1945.

Ab dem heutigen Tag werde ich jeden Polizeibeamten des Bundeslandes Niedersachsen als meinen persönlichen Feind betrachten. Und behandeln. Es sei denn, er distanziere sich offen, deutlich und sichtbar von solcher Barbarei unter der Maske polizeilicher Tätigkeit.

6 Kommentare

  1. […] (Aufmerksam gemacht durch den Wutblog) „> […]

  2. […] (via und via) […]

  3. […] MaloXp, Watchblog Islamophobie, Wwwut, Paul, si tacuisses, Steffen, Kurokasai, Schieflage, Sven Scholz, Ringfahndung, OnlyMeAndI, […]

  4. Im unten angegebenen Link passt der erste Fall (Fühle mich wie Bin Laden-2004), wegen der Hautfarbe gut hierzu.
    Die, im zweiten Fall (2001) angegebenen kasseler Spanier kenne ich alle persönlich sehr gut. Etwa eine Woche nach diesen Geschehnissen, die ich wegen dauernder Abwesendheit damals nicht mitbekommen habe, reiste ich zufällig mit Ballester nach Valencia im selben Flieger. Er sah sehr geknickt aus und sagte mir, er sei seit 10 Jahren nicht mehr bei seiner Familie gewesen (wegen des Restaurantbetriebes). Die Vorfälle erwähnte er mit keinem Wort. Kurze Zeit später war der erfolgreiche und stadtbekannte „El Mesón“ geschlossen. Ich selbst habe es durch den angegebenen Link vor kurzem erfahren, als ich im Internet was ganz anderes suchte. Das liegt daran, dass ich keinen Kontakt mehr zu irgendeinem kasseler Spanier habe, weil ich immer noch dauernd weg bin und wenn ich da bin, vor der Kiste sitze -nicht nur wegen (un)-angenehmen Dingen, wie dieses Blog hier. Werde aber bald gezielt in Erfahrung bringen was mit dem Mann los ist.
    Ich bin hier aufgewachsen und habe mit der Polizei keine besseren Erfahrungen gemacht (bzw. meine Eltern). Will sagen: Nicht die schwarze Hautfarbe ist ausschlaggebend sondern das nicht-hellhäutig-sein ist´s.
    Also schlussfolgere ich: Nicht nur in Niedersachsen. Nicht nur Farbige. Nicht nur seit neuestem. Waren schon immer Rassisten, die Bullen hier.

    Bitte um Entschuldigung für mein schlampiges Gehäcksel, wollte das aber hier unbedingt schnell ´reinbringen. Bin gerade vom Krankenhaus zurück, wo ich operiert wurde. Wo man früher wegen meines Leidens ca. 14 Tage dort verbrachte, wird man heutzutage nach höchstens 3! Tagen entlassen. Die Krankenkassen wollen es so. Liege hier zuhause mit Trombosestrümpfen (echt sexy) und habe scheiß Schmerzen und blute wie Sau (nicht sexy) und hier habe ich keinen roten Krankenschwesterknopf. Aber das ist ein anderes Thema.

    http://www.trend.infopartisan.net/trd0804/300804.html

  5. habe ich vergessen zu schreiben: Es geht nicht nur um Rassismus, sondern einfach um Minderheiten außerhalb der Norm, selbst wenn diese einen deutschen Ausweis haben. Aber das brauche ich Dir ja nicht zu sagen.

  6. habe ich auch vergessen sch….: Die Bullen waren sehr nett zu der schwarzen Lady, ne? Möchte wissen welche Info die hatten. Negerin bezahlt mit 500 Euro oder was? Daraufhin gucken was mit der los ist? HNA und Bullen sind übrigens dicke Kumpels hier in Kassel. Was sollen die auch anderes schreiben.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s