Die Mordchaoten

Auch das deutsche Hass- und Entmenschungsblatt Nummer Eins, die Bild-„Zeitung“, lässt es sich nicht nehmen, den Protest gegen das G8-Verbrechertreffen von Heiligendamm in ihrem oft kopierten aber doch unverkennbaren Stil zu vermelden:

Wollt ihr Tote, ihr Chaoten?

Offen bleibt bei dieser Schlachtzeile nur die Frage, wer hier wohl mit den mordbrennenden Chaoten gemeint ist, die gar nicht genug Tote kriegen können. Handelt es sich etwa um einen US-Präsidenten, der mit einem völkerrechtswidrigen Krieg noch gar nicht genug bedient ist und sich weiterhin mit großer Freude als Weltenbrandstifter aufführt? Oder handelt es sich um seine p’litischen Komplizen in den verbündeten Staaten, die entweder mitmachen oder doch einfach nur zu diesem Verbrechen schweigen? Oder handelt es sich um P’litiker, die ganze Gemeinwesen nach ausschließlich wirtschaftlichen Maßstäben umgestalten wollen, scheißegal, wieviele Menschen dabei ins Elend gestürzt werden oder draufgehen? Oder handelt es sich um Innenpolitiker, die mit gezielter Propaganda und staatlichen Willkürakten den legitimen Widerstand gegen diese p’litische Show-Veranstaltung kriminalisiert und so auch radikalisiert haben, damit es auch ja zu blutigen Entgleisungen komme, die dann den nächsten Rechtsabbau begründen sollen?

In jedem dieser Fälle kann die nur rhetorisch gemeinte und in ihrem Klang volksverhetzende Frage dieses barbarischen Auswurfes der Journaille beantworten: Ja, die wollen Tote. Oder. Sie stören sich nicht daran, wenn ein paar Leute verrecken, so jeden Tag, so lange sie ihren Stiefel weiter durchziehen können.

Unter den derzeitigen Bedingungen handelt es sich auch in der Bundesrepublik für immer mehr Menschen um einen Kampf auf Leben und Tod. Dieses Phänomen ist keineswegs nur auf die so genannte „dritte Welt“ beschränkt. Das ist eine Nebenwirkung dieser Globalisierung, die ja sonst in jeder nur erdenklichen Weise gefördert und gefordert wird. Da passt es nur zu gut, dass auch in der BRD immer mehr der gleiche, antidemokratische und autoritäre p’litische Stil gepflegt wird, der in den Ländern der so genannten „dritten Welt“ schon seit langer Zeit verhindert, dass die langsam vor sich hin verreckenden Menschen aufmüpfig werden — klar, dass man erwartet, bald schon die Bundeswehr im Inneren zu brauchen. Warten wir mal, wie viel Widerstand des Parlamentes und der medial aufgeputschten Massen dem Entrechtungsminister Wolfgang Schäuble nach Heiligendamm noch entgegenschlägt.

5 Kommentare

  1. http://pressposts.com/Religion/Die-Mordchaoten/

    Submited post on PressPosts.com – „Die Mordchaoten“

  2. wie ich Sensationsjournalismus hasse…

  3. […] wird klar, dass keineswegs die Gesellschaft als solche für das Heranwachsen staatsfeindlicher Zombies verantwortlich ist, sondern kleine Gruppen von Kriminellen, die mit suggestiven […]

  4. Ich finde es zwar ok, dass ihr demonstriert, aber wenn ihr euch verhaltet wie diese „chaoten“ und steine nach familienvätern werft die nur ihren job machen .. dann finde ich seit ihr nicht viel niveauvoller als ein Herr Bush oder sonstige .. wollt ich nur mal gesagt haben … ahja btw: commies aren’t cool ! 😛

  5. hallo normalo.
    Du kannst keine Linken (um die es hier wohl gehen sollte, obwohl die fast nichts Chaoten zu tun haben), mit Hernn Busch gleichsetzen. Das ist ein völlig absuerder Vergleich. Da siehst du das du keine Ahnung hast.


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s