Zensur der Geldherren

Media-Blöd mit einstweiliger Verfügung zensiert!

Als ein kleiner Beleg dafür, wie es unter den trüben Bedingungen der Geldherrschaft in der BRD wirklich aussieht, nur die Erfahrungen eines Bloggers mit seinem Blog und der kreativen Rechtsausnutzung finanzstarker Zeitgenossen:

Ich kann nur sagen, es ist erschreckend! Ich habe die Sache mit 5 verschiedenen Rechtsanwälten ausführlichst besprochen, […] alle haben sich die beanstandeten Grafiken und die Webseite angesehen und übereinstimmend erklärt daß diese […] als Parodien zu sehen seien […]

Jeder von ihnen meint daß ich den Prozess mit fast 100% Sicherheit über alle Instanzen führen kann und gewinnen werde. […]

Es bleibt das Risiko, auf den gesamten oder einem Teil der Prozesskosten sitzen zu bleiben, und die liegen schon in der ersten Instanz bei ca. 5000,- Euro und können sich über mehrere Instanzen auf 30.000,- Euro und mehr summieren.

Und genau darin liegt die große Gemeinheit, während der Mediamarkt, der Jahr für Jahr hunderte Millionen Euro für Werbung ausgibt, diese Summe aus der Portokasse bezahlt, wäre ich bankrott und hätte für den Rest meines Lebens einen riesigen Schuldenberg abzutragen.

Man ist im Recht und es nützt nichts, weil der Gegner ein skrupelloser Konzern mit unbegrenzten finanziellen Mitteln ist, dessen eiskaltes Kalkül es ist diese Situation für seinen Vorteil auszunutzen.

Eine Schande! Und obwohl es legal nicht zu beanstanden ist, ist das in meinen Augen Rechtsmißbrauch.

Diese legale Schande ist der ganz normale Zustand in der BRD. Und der gesamte P’litbetrieb sorgt durch gezielte Untätigkeit dafür, dass das so bleibt. Unterdessen macht man sich lieber Gedanken darüber, wie die Bevölkerung der BRD besser ausspioniert werden kann — scheiß auf das Grundgesetz.

Aber vielleicht denkt ja der eine oder andere an diese Geschichte, bevor er etwas im Media-Markt kauft. Und nicht etwa stattdessen zu Saturn Hansa gehen, das ist nämlich der gleiche Laden – da muss schon die gesamte Metro Group gemieden werden. Es gibt eine viel zu geringe Kultur des angemessenen zivilen Widerstandes gegen solche Schweine in Deutschland (das ist nicht als Beleidigung, sondern als Anspielung auf eine aktuelle Werbekampagne gemeint). Ist ja auch kein Wunder, wenn man nicht einmal laut darüber nachdenken darf, wie in einem Kommentar des betroffenen Bloggers nachzulesen ist:

Bitte veröffentlicht hier keine Aufrufe zum Boykott oder Sabotage, Beleidigungen oder ähnliches! Wenn ich das stehenlasse setze ich mich der Gefahr aus, erneut eine kostenpflichtige Abmahnung zu bekommen!

Willkommen im Reich der Angst der Besitzlosen unter der Fuchtel einer alles erstickenden Geldmacht! Es hat schon lange keinen wirksamen Widerstand mehr gegeben, ao dass sich die neuen Feudalherren in der BRD ihrer Macht so schrecklich sicher sein können.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Meines Erachtens ein ungeschickt gewähltes Beispiel!
    Da kauft doch schon lange keiner mehr, der halbwegs des Lesens mächtig ist und etwas Gespür für Gerechtigkeit hat.

    Umso weniger verstehe ich, daß man dessen Logo fast 1zu1 kopiert und sich mit den Leuten anlegt. Was dabei herauskommt hätte man sich doch vorher schon denken können.

    Vielleicht bin ich einfach nur zu naiv oder zu dämlich. Aber es gibt weitaus wichtigere Sachen auf der Welt und in diesem unserem Lande, als diesen Konzern zum xten mal durch Bloggerdorf zu treiben.

  2. 2 lahnix

    Ich bin auch der Meinung, dass man sich viel Ärger (und damit viel Geld) sparen kann, wenn man sich von diesen Konzernen und deren Reklame nicht auch noch die politische Agenda diktieren lässt. Demokratie besteht zum großen Teil eben auch darin, die politische Agenda selbst zu bestimmen.
    Also ich hab jedenfalls auch wesentlich besseres zu tun, als mich mit sowas, das meine Aufmerksamkeit und die anderer gar nicht verdient hat, mehr als über deine Erkenntnis hinaus zu befassen.

  3. „Meines Erachtens ein ungeschickt gewähltes Beispiel!
    Da kauft doch schon lange keiner mehr, der halbwegs des Lesens mächtig ist und etwas Gespür für Gerechtigkeit hat.“

    Das wenn den so wäre, dann könnte ich etwas ruhiger schlafen – aber selbst leute von denen ich immer der meinung war das die etwas hirn haben erwische ich immer wieder dabei bei mm einzukaufen – wie ging der spruch ?

    „Ich kann nicht soviel essen, wie ich kotzen könnte“

    oder so ähnlich

  4. […] kreativ mit der Boulevardpresse und ihrer Agitationsform auseinandersetzen; Computerspielespieler; Satiriker, die der Media-Markt-Reklame eine gebührende Antwort geben; politische Blogger; immer wieder Blogger; Dokumente, die die tödliche Verzweiflung eines […]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s