Peternoster

Viele Blogger (zum Beispiel der Batzlog, Side Effects und der Dwarslöper) aus dem deutschen Sprachraum haben heute darüber geschrieben. Über den aktuellen populistischen Hirnfurz einiger BRD-P’litiker, über den das ehemalige Nachrichtenmagazin geschrieben hat. Diese P’litaffen vertreten doch glatt die Meinung, dass der Name „Peter Hartz“ jetzt nicht mehr so angemessen sei. Da könnten die Betrogenen ja merken, was ihnen widerfährt, wenn es mit den Namen eines rechtskräftig verurteilten Verbrechers verbunden ist. Und das schafft denn doch zu viel Bewusstsein und schadet damit den p’litischen Gewaltfantasien. Also her mit einem neuen Namen…

Als wenn ein paar Werber bunt verpackte Scheiße verkauften und dabei über einen neuen Markennamen disputierten.

Aber die beste Reaktion habe ich immer noch bei den Nachtgedanken gelesen. Dort wird diese p’litische Beglückungsidee in einer angemessenen, sehr frommen Weise abgewiesen, die Verdienste des Herrn Hartz werden rückgratlos gewürdigt und das steigert sich zur heiligen Formel an das leuchtende Vorbild Peter Hartz.

Auch ich will in diesen Sang einstimmen:

Peter unser auf bewährung
Deine bereicherung komme
Deine reform geschehe
wie auf dem papier so auf dem arbeitsmarkt
mein täglich almosen gib mir heute
und vergib mir meine untauglichkeit zur arbeit
wie auch ich vergebe den bürokraten
Und führe uns in den ein-euro-job
und erlöse uns von dem zwangsurlaub
Denn dein ist das recht und die macht
und die hartzigkeit in ewigkeit.
Amen.

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s