Deutscher Wutfunk

Wie, du willst auch Geld für deine Arbeit? Du sollst gefälligst froh sein, wenn du Arbeit hast! — ein „schönes“ Beispiel, wie Menschen durch gut gestellte oder geschickt ausgewählte Beiträge in der Propaganda- und Verblödungsmaschine der Massenmedien in eine künstliche, allein auf Grund medialer „Inhalte“ vermittelte Wut versetzt werden können, mit deren affektiver Kraft auch noch der letzte Funke Verstand aus den Köpfen vertrieben wird, auf dass die irrationale p’litik ohne Widerstand fortgesetzt werde. Man könnte fast meinen, das interne Motto der großen Koalition der wenigen Besitzenden gegen den Rest der Menschen in Deutschland laute »von Joseph Goebbels lernen heißt siegen lernen.«

Bin ich froh, dass ich den Darbietungen der Glotze schon lange keine beschränkte Lebenszeit mehr opfere! Und schon gar nicht den zweifelwürdigen Bildergüssen von RTL, deren Stil und Botschaft in der Stimmungsmache gegen die Verlierer des Prozesses, der zurzeit über der Gesellschaft abläuft, einem bekannten und viel gelesenen reaktionären Kampfblatt so verblüffend ähnlich sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s