Parteien!

Oder genauer: Ihr wahlkämpfenden Arschlöcher für die p’litischen Parteien in der Bundesrepublik Deutschland und ihr Arschlöcher von Werbern, die ihr euch für den Entwurf der hirnbeizenden p’litischen Kampagnen bezahlen lasst!

(Ja, Arschlöcher. Alle miteinader. Ohne eine einzige Ausnahme. Die Farben wechseln, die Parolen sind hohl und die Wahlwerbelügner Arschlöcher, die sich nach der Wahl nicht mehr um ihr Geschwätz von gestern kümmern.)

Ihr macht jetzt also — wenn ich Heise Online glauben darf — so richtig Wahlkampf im Internet:

Sie twittern, bloggen und sammeln Freunde im Netz: Noch nie haben rheinland-pfälzische Politiker nach eigenen Angaben so viel Wahlkampf im Internet gemacht […] CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner zwitschert zuweilen Twitter-Nachrichten im Minutentakt […] Kurt Beck (SPD) dreht YouTube-Videos von seiner “Beck”-Tour […] Das Vorbild vieler Politiker ist Barack Obama.

Steckt euch diese mit Gruß aus Alzheim daherkommende Heuchelei in den Arsch! Was euch das Internet bedeutet, habt ihr immer wieder — mit jeder Farbe eurer alternativlosen p’litischen Ödnis — unter Beweis gestellt. PLONK. GASMOP!

About these ads

4 Kommentare

  1. Hallo!

    Bite mal hier reinschauen: http://www.buerger-stehen-auf.de

    MfG

    Ernst Lieffertz

    • Auch schon/nur die gleiche dicke Lippe/heiße Luft/großkotzigen Lügensprüche wie die übrigen Politmafiosi. Wieder einmal die Betsätigung, dass es nur zwei Sorten von Parteien gibt: die einen sind korrupt und die anderen unbedeutend. Und manche sind sogar beides.
      Eine Partei die irgend etwas verspricht, hat schon gelogen, denn Parteien treten an um gewählt zu werden. Nur aufgrund des “freien” Mandates muss sich niemand nicht einmal mehr moralisch an das halten was er versprochen hat. Denn er ist ja nur seinem “Gewissen” verpflichtet und wer glaubt., dass die Leute dieser Partei eines haben, der glaubt auch an Weihnachtsmann, Osterhase und dass das Merkel&Co. ernsthaft aus der Atomenergie aussteigen wollen.

    • Lustig lustig, in so einem Text eine geeignete Grundlage für Parteiwerbung zu sehen. Aber Satire können andere besser.

  2. Unsere lieben Politmafiosi brauchen sich aber auch gar nicht an das halten was sie vor der Wahl versprechen. Schließlich gilt ja das sogen. “freie” Mandat wonach die Abgeordneten nur einem gewissen Gewissen verpflichtet sind. Und da 99,99% aller Politmafiosi keines haben …


    “Nie wird soviel gelogen wie nach einer Jagd, im Krieg und vor Wahlen”
    — Otto Graf v. Bismarck


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 724 Followern an